Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Marlyn
    Gast
    0
    31 Januar 2006
    #1

    Von Valette zu Yasmin

    Ich war heute beim Frauenarzt. Ich nehme seit über einem halben Jahr die Valette und habe dadurch das Problem bekommen, dass ich auf meine Ernährung achten muss. (nen bissel Cellulite kam auch noch hinzu) Jedenfalls lasse ich die heutige Pille weg, mache 5 Tage Pause und fange am 6. Tag mit der Yasmin an. Meine FA sagte, dass ich dann wieder geschützt bin und nicht auf Verhütung achten brauche. Kann ich mir da wirklich sicher sein?
     
  • 31 Januar 2006
    #2
    wieso machst du nur 5 und nich 7 tage pause ?? kenn mich da nich so aus...aber wenn die valette genau wie yasmin dosiert ist ist das schon ok
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    31 Januar 2006
    #3
    du kannst ohne probleme nach der pause mit der yasmin anfangen.
    aber warum nur 5 tage? soweit ich weiß, sind 5 tage pause okay, kürzer solltest du die pause aber nicht machen.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    31 Januar 2006
    #4
    Valette: 0,03 mg Ethinylestradiol + 2 mg Dienogest
    Yasmin: 3 mg Drospirenon + 0,03 mg Ethinylestradiol

    Ich nehme die Petibelle, die ist identisch mit der Yasmin.
    Mein FA hat mir beim Wechsel gesagt, dass ich am 1. Blutungstag in der letzten Pillenpause der alten Pille mit der neuen beginnen soll.
    Da das der 5. Pausentag war, ists eigentlich genau wie bei dir.
    In der Packung meiner Petibelle steht zwar, dass man die Petibelle nach 7-tägiger Pause ersteinnehmen soll, aber mit dem 1. Blutungstag ist man immer auf der sicheren Seite.
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    31 Januar 2006
    #5
    ich dachte immer, wenn die pillen gleich bzw. die neue höher dosiert sind, kann man die neue pille ganz normal weiter nehmen, sprich nach der 7tägigen pause?!
     
  • Marlyn
    Gast
    0
    31 Januar 2006
    #6
    ja eigentlich ist das auch richtig so... valette zu ende nehmen, 7 tage pause und dann mit yasmin anfangen... aber da ich immer recht vorsichtig bin und es nicht schnell genug gehen kann lasse ich die letzte pille meiner valette weg (die heutige ist die letzte):grin: und fange am 6. pausentag mit der yasmin an
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    31 Januar 2006
    #7
    Kann man meist genauso machen.
    Bei meinem Wechsel wurde mir das so erklärt:
    Obwohl die Menge an Ethinylestradiol bei beiden Pillen gleich ist war die Wirkung des 2. Hormons bei der alten Pille höher, darum sollte ich am 1. Blutungstag anfangen.
    Es kann ja auch überhaupt nicht schaden am 1. Blutungstag zu beginnen, kann man bei jedem Wechsel machen und gilt für jeden Pillenwechsel gleich richtig, egal ob höher dosiert oder niedriger.
    5-6 Tage Pause sind ja auch nicht schädlicher als 7.
     
  • Marlyn
    Gast
    0
    31 Januar 2006
    #8
    was meint ihr? wird sich bei mir nach etwa 3-4 monaten etwas ändern? habe gelesen dass die yasmin gegen wasserablagerungen ist und des heißt ja dass die haut eigentlich wieder relativ glatt werden kann...
     
  • 31 Januar 2006
    #9
    ach herrje...habe nach der 7 tage pause gewechselt von Monostep auf die Valette...muss ich jetzt zusätzlich verhüten, da die valette ja höher im gestanegnteil ist ??
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.622
    168
    421
    nicht angegeben
    31 Januar 2006
    #10
    wassereinlagerungen verschwinden meistens sehr schnell wieder, innerhalb von ein paar tagen bis wenigen wochen. aber ob und wann sich durch die yasmin die cellulite bessert... keine ahnung.

    nein, nein, nein. wie kommst du denn jetzt darauf? entscheidend ist der östrogenanteil und außerdem lässt sich die gestagendosis unterschiedlicher pillen nicht einfach so vergleichen.
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    31 Januar 2006
    #11
    nein, die Valette hat auch 0,03mg Ethinylestradiol wie die Monostep, also kannst du bei einem Wechsel folgendermaßen vorgehen:
    1. normal 7 Tage Pause machen, dann mit der neuen beginnen

    2. Pause machen, am 1. Blutungstag mit der neuen Pille beginnen

    3. keine Pause machen und die neue an die alte Pille ranhängen.

    hast also alles richtig gemacht :smile:
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    31 Januar 2006
    #12
    Die Valette ist höher dosiert als die andere, da gibts keine Probleme.
    Wenn die Valette viel niedriger dosiert wär gäbs Probleme.
     
  • Marlyn
    Gast
    0
    31 Januar 2006
    #13
    ähm also wassereinlagerungen haben aber mit cellulite zu tun oder? und stehen die chancen gut dass die kleinen reiterhosen und die dellige haut sich bessern?
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    31 Januar 2006
    #14
    3-4 Monate ist realistisch.
    Ich nehme ja die selben Wirkstoffe und hab nach dem ersten Streifen was bemerkt. :smile:
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.622
    168
    421
    nicht angegeben
    31 Januar 2006
    #15
    bei cellulite ist einfach auch die struktur des bindegewebes mit entscheidend, nicht nur eventuelle wassereinlagerungen.
    reiterhosen sind in erster linie mal bissle speck an ungünstiger stelle.
    nur mit einer anderen pille wird sich da vermutlich nicht viel ändern.
    sport kann helfen, aber meistens sind die gene leider stärker :kopfschue
     
  • Marlyn
    Gast
    0
    31 Januar 2006
    #16
    Was hat sich denn bei dir verändert, wenn ich fragen darf und was war vorher anders?
     
  • 31 Januar 2006
    #17
    ich dachte weil das gestagen also das dienogest höher is als bei der monostep....wollte nämöich heute sex haben hihihi
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    31 Januar 2006
    #18
    war dein entschluss nicht neulich, mehr sport zu machen und fettiges essen wegzulassen? ist dir das jetzt zu mühsam?
    GANZ WICHTIG! Pillenwechsel!

    bei einer größe von fast 1,80 - wie neulich von dir geschrieben - war dein früheres gewicht von 50 kilo definitiv untergewicht!

    du hast elf-zwölf kilo zugenommen, schriebst du, und auch 60-62 kilo sind bei fast 180 cm eher zu wenig. du bist in der pubertät, da ist es normal, dass man etwas zunimmt und nicht mehr ganz so bohnenstangenformat hat. auch wenns einem nicht passt.

    du wechselst also jetzt die pille, ist ja okay, aber was machste, wenn die "überflüssigen" kilos nicht mal eben verschwinden? ist dann die neue pille schuld?
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    31 Januar 2006
    #19
    Denk logisch:
    Du hast nach einer niedrigen eine höher dosierte Pille.
    Also eine höhere Hormonkonzentration direkt nach der Pause.
    Da gibts keine Probleme.
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    31 Januar 2006
    #20
    ne, bei Pillenwechsel musst du auf das Östrogen (meist Ethinlyestradiol) schauen. :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste