Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Momphy
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    vergeben und glücklich
    27 September 2001
    #1

    Vorhautverengung

    Hallo,
    mein Freund hat vermutlich ne Vorhautverengung. Leider hab ich da net so wirklich ne Ahnung davon. Kennt sich da jemand aus und kann mir sagen, was der Arzt da macht um das zu diagnostizieren?
    Mein Freund hat voll schiss zum Arzt zu gehen weil er keine Ahnung hat was ihn da erwartet.

    Danke im voraus für eure Antworten

    Momphy

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 16. Oktober 2001 17:06: Beitrag 5 mal editiert, zuletzt von Momphy ]</font>
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Vorhautverengung
    2. Vorhautverengung?
    3. Vorhautverengung?
    4. Vorhautverengung???
    5. "Vorhautverengung"?!
  • Norialis
    Norialis (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    101
    0
    Verheiratet
    27 September 2001
    #2
    Mein Freund hat...

    na gut, ich wills mal so glauben. Dazu was sagen kann ernsthaft nur n Urodoc. Da brauch man auch keine Angst vor haben. Mädels gehen ja auch regelmäßig zu ihrem Gyn also sollte es uns Männern nix ausmachen.

    Ne Beratung sollte er sich dort auf jeden Fall holen...

    Es gibt zwei Möglichkeiten
    • weiten (uarghh)
    • entfernen

    aber ob das eine oder andere wirklich notwendig ist, kann nurn Urodoc entscheiden.
     
  • Momphy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    vergeben und glücklich
    27 September 2001
    #3
    Hey des kannsch ruhig glauben, des geht wirklich um meinen Freund. Ich bin nämlich w!!!

    Aber nach dem's mein Freund isch, isch mir des ganze halt au net egal,kannsch vielleicht verstehen, und deshalb dacht ich kann mir da vielleicht jemand was drüber sagen.
    Danke brigens für deinen Beitrag.

    Momphy
     
  • Norialis
    Norialis (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    101
    0
    Verheiratet
    27 September 2001
    #4
    ok ok, jetzt seh ichs auch, bist ja rot, vorhin wurdest du neutral dargestellt - sorry fürs misstrauen, hoffe ich hatte trotzdem n tip für ihn (euch *g*)
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.750
    121
    1
    vergeben und glücklich
    27 September 2001
    #5
    *ggg* ich weiß gar net, wieso manche Männer so Angst vorm Urologen haben - ich hab sogar mal mit einem Ex mitgehen müssen, Händchen halten, weil er sich allein net getraut hat *lol*. Wenns nun mal nötig is, isses eben nötig - und ich denke, es gibt ebenso wenig Gründe für Männer Angst vorm Urologen zu haben, für Frauen Angst vorm Gyn zu haben.
    Und vor allem mit einer Vorhautverengung sollt man net so zimperlich sein - sowas ghört nun mal angschaut.
     
  • -Bond-
    Gast
    0
    27 September 2001
    #6
    männer zeigen nunma nich so gern was sie da haben, auch nich dem doc :zwinker:
     
  • DRAUPNIR
    DRAUPNIR (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    101
    0
    Verlobt
    27 September 2001
    #7
    Ich bin jetzt seit 1 Monat Beschnitten (komplette Haut weg)! Ich bin froh, dass ich es gemacht habe und die "Pelle" wünsche ich mir nie wieder zurück! Sie hat einfach keine Vorteile!
    Es wäre vielleicht nicht nötig gewesen alles zu entfernen, aber auf so halbe Sachen lasse ich mich nicht ein. Außerdem sieht es schöner aus und der Oragasmus ist viel intensiver!
     
  • Mojego
    Gast
    0
    27 September 2001
    #8
    also das mit dem besseren orgasmus glaube ich dir nicht, denn es ist nicht viel anders an deinem "ding"! es kann nicht anders sein! ausserdem würde ich gerne von euch wissen was das überhaupt ist vorhautverengung... wie soll denn das passieren? wodurch? thx, cu
     
  • DRAUPNIR
    DRAUPNIR (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    101
    0
    Verlobt
    27 September 2001
    #9
    Das ist sehr wohl war! Bei dem Anderen mehr oder weniger. Man entdeckt mehr erogene Zonen! Dazu kommt die direkte Reizung der Eichel durch die Hand/Muschi. Durch die "dicker" werdende Eichelhaut wird der Orgasmus schön verzögert und in die Länge getreckt!
    Eine Vorhautverengung ist meistens angeboren oder kommt in der Pupertät. Viele haben Angst etwas dagegen zu unternehmen und leben halt damit.
     
  • -Bond-
    Gast
    0
    27 September 2001
    #10
    ich hatte schon mit .. 5 oder so, so eine vorhautverengung, und wurde beschnitten .. ich weiss also gar nicht wie es mit mütze ist (mütze? kennt ihr net mütze, glatze, mütze, glatze.. :grin:)
     
  • Norvasc
    Gast
    0
    1 Oktober 2001
    #11
    Eine Vorhautverengung==??
    Hmm Wenn sich die Vorhaut nicht oder nur sehr schwer zurückschieben lässt,so ist dies ein ernstes Problem..
    Weil:
    Die dadrunter liegende Haut des Penis's nicht mehr Atmen kann,sie Fault ab..

    Ausserdem wenn die Vorhaut am Penis klebt wie ein Sekundenkleber kann dies auch Krankheiten hervorrufen - diese Können Böse Enden. Unteranderem mit Eiterbildung.

    Dein Freund muss zum Urlogen - nur er kann sein liebstes Ding retten.

    Ich war bis vor 1Jahr Rettungssani und hatte schon viele Dinge erlebt... Er kann froh sein das er keinen Penisbruch hat, denn das ist echt Scheiße und tut sua weh..

    Im schlimmsten Fall wir die Vorhaut oparativ entfernt, weil (wie schon oben gesagt wurde)
    sie keinen echten Nutzen hat.. Fast so Ähnlich wie der Blinddarm..

    Unternimmt er nicht's und ignoriert dies - kann es schlimme folgen nachziehen (Eiterbildung etc) Solange er keine Schmerzen verspürt ist es halb so wild....

    Einfach zum Arzt gehen und Checken lassen. :eckig:
     
  • LonelyBoy
    Gast
    0
    5 Oktober 2001
    #12
    Ich wurde mit 12 beschnitten. Hatte auch tierisch Panik vor der OP, aber ging alles glatt. Ob ich nun froh darüber bin oder nicht, dass stell ich mal so in den Raum. Jedenfalls reagierte mein Penis einige Monate sehr sensibel auf die Unterhose. Jedes Mal rieb meine Eichel an der Unterhose und ich war froh, dass ich nie einen Orgasmus hatte :loch:
    Die OP ist wirklich nicht schlimm. Mein OP-Erlebnis:
    Ich ging zur Tür und öffnete die mit zitternden Händen, um die Höhle des Löwen zu betreten. Als ich schließlich die "unendlich" langen Treppen passiert hatte und die Arzthelferin auf mich zukommen sah, wußte ich, dass es soweit ist. Der Herr Doktor kam dann auch geschwind und das Ärzteteam samt meiner Wenigkeit verschwand im OP für etwa 20 Minuten. Ich legte mich auf diesen Stuhl und beobachtet gespannt, was denn nun geschieht. Es wurde mir 5 mal mit einer Spritze in den Hoden eine Flüssigkeit injiziert, um meinen Genitalbereich örtlich zu betäuben (es tat wirklich nicht weh, wirklich!!!). Danach wurde nochmals eine Nadel in meinen Handrücken gepickst und blieb drin stecken, damit die Infusion (Narkosemittel) stattfinden konnte...ich schlief...ca. 20 Minuten...und wachte schließlich in einem Nebenzimmer völlig benommen auf. Nach ein paar Tagen wurde schließlich der Schlauch aus meinen Körper entfernt (er wurde in die Harnröhre bis hoch zu den Nieren geschoben. Er diente mir zum Wasserlassen. Da ich nicht aufs Klo konnte, schlossen sie den Schlauch an einen Beutel, der jeden Tag mit Urin gefüllt war...lecker :zwinker:). Es war wirklich eine kitzlige Angelegenheit. Als würde etwas in deinem Körper direkt von der Niere zu deiner Eichel "schwimmen". Ich spürte jede Bewegung des Schlauchs in meinem Körper...oh man, ich schweif total ab. Also, sag deinem Freund, dass er ohne Besorgnis zum Urologen fahren kann!!! Es wird nicht schlimm werden. Überzeuge ihn, du schaffst es schon!!!
     
  • DRAUPNIR
    DRAUPNIR (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    101
    0
    Verlobt
    5 Oktober 2001
    #13
    Das war aber schon die harte Version! Wurdest du nur teilbeschnitten? Wozu sonst ein Nierenkatheter? Also ich habe diesen ganzen Kram nicht gebraucht. Bin echt froh, dass die gesamte Haut weg ist!
     
  • Bunny
    Gast
    0
    5 Oktober 2001
    #14
    @LovelyBoy

    AAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHH!

    musstest du das erzählen? *uuuaaah* Mir is ganz anders bei dem Gedanke..... :eek:
     
  • DRAUPNIR
    DRAUPNIR (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    101
    0
    Verlobt
    5 Oktober 2001
    #15
    Keine Sorge Bunny! So wie es Lonely Boy erzählt hat, wird das nur sehr selten gemacht!
    Im Regelfall kriegst Du eine Vollnarkose, in ein paar Min. bis du weg und wachst beschnitten wieder auf! Ich habe immer gedacht, dass es danach weh tut. Vor allem bei Erektionen, aber das war überhaupt nicht der Fall! Ich hatte nie Schmerzen, obwohl es eine "große" Wunde war (18 Fäden)!
     
  • Bunny
    Gast
    0
    6 Oktober 2001
    #16
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Im Regelfall kriegst Du eine Vollnarkose, in ein paar Min. bis du weg und wachst beschnitten wieder auf! [/quote]

    Nene, bei mir kommt da keiner ran, is ja auch nicht nötig :cool:
     
  • Matti
    Gast
    0
    6 Oktober 2001
    #17
    Hallo Momphy,

    ich habe mir vor gut drei Wochen die Vorhautverengung (Phimose) operativ entfernen lassen. Die OP ist wirklich überhaupt nicht schlimm. Allerdings sind solche Therapien wie das Weiten der Vorhaut wohl heute nicht mehr der Stand der Medizin.... Dein Freund sollte sich einfach mal bei einem Urologen untersuchen lassen. Das tut nicht weh und ich fand es auch nicht so unangenehm, wie ich zunächst befürchtet hatte. Dieser wird Deinen Freund dann ja auch beraten. Bei der OP gibt es mehrere Möglichkeiten: Die komplette Entfernung oder die vorhauterhaltende Operation. Ich hatte mich für letzteres entschieden. Allerdings dauert die Wundheilung bei der vorhauterhaltenden OP länger. Aber bei mir sind nun nach drei Wochen fast alle Fäden raus und es tut nix mehr weh. Was die OP selbst angeht, kann ich Deinen Freund auch beruhigen. Er sollte sich vorher erkundigen, wo die OP durchgeführt werden kann. Das ganze geht wunderbar ambulant und unter lokaler Betäubung. Das tut absulut nicht weh. Er bekommt einige Betäubungsspritzen, die den Genitalbereich betäuben. Danach merkt man zwar noch, dass da an einem "rumoperiert" wird, aber es tut nicht weh. Etwa, wie beim Zahnarzt. Aber nix mit Schläuchen oder Kathetern oder was hier alles gelesen habe. Die OP dauert nur etwa eine halbe Stunde. Was da so lange dauert, ist halt das Nähen. Denn es sind ja zwei Vorhäute, die übereinander liegen. Und die müssen dann wieder vernäht werden. Ach übrigens, die Methode, die ich gewählt habe, hat den Nachteil, dass es zu einer erneuten Verengung kommen kann. Ist aber nicht schlimm, denn zur kompletten Entfernung der Vorhaut (Zirkumzision) kann man sich ja immer noch entscheiden. Also, Dein Freund braucht wirklich keine Angst zu haben. Klar ist das nicht angenehm, aber auch lange nicht so schlimm, wie man es sich vorstellt. Und schon vier Wochen nach der OP hat er viel mehr Spaß beim Sex und die möglichen gesundheitlichen Gefahren einer Phimose (erhötes Krebsrisiko, Hygiene, ...) reduziert.
     
  • DRAUPNIR
    DRAUPNIR (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    101
    0
    Verlobt
    6 Oktober 2001
    #18
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Und schon vier Wochen nach der OP hat er viel mehr Spaß beim Sex und die möglichen gesundheitlichen Gefahren einer Phimose (erhötes Krebsrisiko, Hygiene, ...) reduziert.
    [/quote]

    Die Vorteile der immerwärenden Hygiene, sowie das Vermeiden von Penis- und Gebärmutterhalskrebs ist aber _nur_ bei einer kompletten Entfernung der Vorhaut gegeben!
     
  • NicNac
    Gast
    0
    6 Oktober 2001
    #19
    also ich weiss ned genau was ich für ne op hatte aber ich hatte so mit fünf glaube ich auch irgendwas dass sie mir die vorhaut...hm lockerten..gibts das? komisch..also früher wars ne totale mütze (wie den begriff hier schonmal jemand verwendete :smile: und dann musste ich operieren..weh tats ned..vollnarkose, op, aufwachen..hatte irgendwie ned mal fäden da unten..die vorhaut war irgendwie immer noch da aber eben "variabel"..also man konnte sie vor und zurückziehen..das konnte ich vor der op ned....und irgendwie..als ich die ersten paar erektionen hatte (war ja mit 5 noch nicht der fall..erst später) löste sich diese vorhaut oder was das noch war immer mehr und mehr bis sie irgendwie nur noch hinten war...
    also zum punkt..weiss ned ob meine op hier zum thema passt..aber falls ja...weh tuts ned.. (ich bin einer der schmerzempfindlichsten menschen :smile: wenn ich das sage muss es stimmen :grin: )
     
  • DRAUPNIR
    DRAUPNIR (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    101
    0
    Verlobt
    6 Oktober 2001
    #20
    Hm! Kein Fäden? Vielleicht hast Du so eine Klemme verpasst bekommen ala Gomco Clamp oder Tara KLamp. Bei denen wird die Vorhaut abgeklemmt und die Vorhaut fällt einfach ab.
    Diese Klemmen kann man bei circlist.de sehen
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste