Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Unisex
    Öfters im Forum
    462
    53
    50
    vergeben und glücklich
    14 September 2017
    #1

    Vorspiel

    Heute kam ein etwas anderes Thema mal auf. Mich würde eure Meinung bzw Ansicht dazu mal interessieren.
    Aber beim Vorspiel wie gestaltet ihr den wenn es nicht gerade die 69 ist ? 69 kommt für mich halt nicht in Frage weil ich nicht in der Lage bin gleichzeitig zu geben und zu genießen. Entweder würden meine Zähne ihn dann verletzten oder sobald ich geistig mich auf seine Stimmulation konzentriere kann man das rum spielen bei mir auch gleich ganz lassen weil es null nix bei mir bringt.
    Erst am Mann Spielen und dann die Frau und dann Sex oder erst die Frau und dann der Mann und dann Sex ?
    Es ist ja nun mal so das wir Frauen wesentlich länger brauchen um "geil" zu werden und ich bin der Meinung wenn man erst an der Frau rum spielt und dann am Mann ist bis zum Sex ja ein Teil der Errektion der Frau wieder weg. Was für den Sex ja wieder ungünstig ist wenn man im Hinterkopf hat das die Frau ja auch feucht sein muss etc was ja dann wieder flöten geht wenn man danach an dem Mann rum spielt.
    Wie seht ihr das ? Erst Frau dann Mann dann Sex oder doch erst Mann dann Frau und dann Sex ? Ich meine im Normalfall ist der mann eh in wenigen Sekunden startklar im Gegensatz zur Frau.
    Und was denkt ihr über die Dauer des Vorspiels ? ich bin der Meinung dass das Vorspiel der Frau im durchscnitt schon 15-25 Min dauert wir sind doch keine Bunsenbrenner die sofort geil sind und sofort feucht.
    Ich persönlich hab z.B. immer fix ein Trockenproblem sobald ich nur einen kurzen Augenblick zwischen Vorspiel und Sex habe wo bei mir nix gemacht wird.
    Aber wie seht ihr das ganze ? Bin ich vielleicht zu sehr auf dem Holzweg ?
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.322
    398
    4.562
    Verliebt
    14 September 2017
    #2
    Wenn das so ein notwendiges Pflichtprogramm bei mir oder meinen Sexpartnern wäre, würde ich es lassen.

    Entweder ich bin geil oder eben nicht.
    Als Zusatz und zur Abwechslung ist das nett, aber keinesfalls nötig. Brauchen tue ich es überhaupt nicht. :zwinker:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 September 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Speed
    Öfters im Forum
    306
    53
    48
    nicht angegeben
    14 September 2017
    #3
    Wir nehmen uns üblicherweise für das Vorspiel sehr viel Zeit, aber ein fest definiertes Vorgehen haben wir da nicht. Mal verwöhne ich meine Frau zuerst, mal verwöhnt sie mich zuerst. Oder wir machen es gleichzeitig und das muss nicht zwangsläufig die 69er sein (obwohl wir die auch sehr oft praktizieren). Man kann sich auch gegenseitig mit Händen oder Spielzeugen bespaßen.
     
  • Aqua65
    Aqua65 (52)
    Ist noch neu hier
    5
    1
    0
    Verheiratet
    14 September 2017
    #4
    Wenn ich sie oral verwöhne, ist das für mich schon Stimulation und Vorspiel genug. Ich bin bisher immer gut damit gefahren sie auf diese Weise so geil zu machen, dass ich sie anschließend vögeln kann. Wenn sie nach einem Orgasmus eine kleine Pause braucht, kann man den Spieß ja umdrehen und wenn es bei ihr wieder geht, kommt die zweite Verwöhnrunde, bis sie wieder richtig geil ist. Wenn eine Frau keinen Oral-Sex möchte, ist sie eh nix für mich.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 105213
    Beiträge füllen Bücher
    2.014
    248
    1.559
    vergeben und glücklich
    14 September 2017
    #5
    Ich muss meine Freundin selten geil machen. Entweder ist sie´s schon oder ich muss nur in ihren Nacken beißen....oder in andere Stellen :ninja: Dann befummeln ich sie, dann bläst sie oder umgekehrt und irgendwann haben wir Sex. Ich schätze mal 15 Minuten Vorspiel maximal :zwinker:
     
    • Heiß Heiß x 1
  • User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.204
    348
    4.477
    nicht angegeben
    14 September 2017
    #6
    Wäre mir IMMER zu nervig ehrlich gesagt. Kommt ja auch auf die Situation und Stimmung an, manchmal ist ein langes Vorspiel schön, manchmal will ich auch nicht erst ewig lang genießen sondern einfach gevögelt werden.
    In der Regel hab ich Lust auf Sex und nicht Lust auf Vorspiel. Hab ich keine Lust auf Sex, bringt Vorspiel auch wenig.
    Gleitgel?
    Wenn ich immer nur Sex hätte, wenn ich super feucht wäre, hätte ich wenig Sex. :grin: Das ist ja auch abhängig davon wie viel Flüssigkeit man zu sich genommen hat, in welcher Zyklusphase man sich gerade befindet usw.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
  • User 71015
    User 71015 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.885
    348
    4.753
    vergeben und glücklich
    14 September 2017
    #7
    Über den Durchschnitt weiß ich nichts, aber ich bin kein ewiger Vorspieler... eher ein Nachkuschler.^^
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.991
    288
    2.854
    Verliebt
    15 September 2017
    #8
    also ich brauch gar kein vorspiel,ich bin in der tat sofort geil,da reicht seine bloße anwesenheit,wenn ich generell in stimmung bin - und nach spätestens einem kuss will ich dringend sex.
    ich kenne übrigens keinen mann,dessen erektion verschwindet,wenn er sich mal nur um mich kümmert und ich ihn nicht stimuliere.ebenso geht meine erregung nicht weg,wenn er mich nicht stimuliert und ich mich mal nur um ihn kümmere.
    15 oder 20 min vorspiel fänd ich entsetzlich lange,da bin ich längst am vögeln..
    daher würde ich solche verallgemeinerungen wie hier
    künftig vermeiden,denn wie viel vorspiel man wünscht oder braucht und wie schnell man erregt ist,lässt sich nicht verallgemeinern,das ist bei jedem und jeder anders und völlig individuell.
    ich hab mir über das thema zuvor noch nie gedanken gemacht,wozu auch?wichtig ist doch im grunde nur,dass man mit seinen sexpartnern harmoniert,dann ist der sex auch super - egal ob man ein langes,kurzes oder gar kein vorspiel hat.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Du und Ich???
    Ist noch neu hier
    7
    3
    3
    Es ist kompliziert
    15 September 2017
    #9
    Sex is doch keine Pflichtveranstallung,oder????
    Es gibt doch sicher Dinge die euch beiden gefallen.
    Erst FRAU dann MANN???
    Stellt sich diese Frage wirklich??
    Locker sehen... ALLLES KANN NIX MUSS...
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Anila23123
    Anila23123 (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    346
    28
    62
    nicht angegeben
    15 September 2017
    #10
    Das ist ganz unterschiedlich.
    Ich verstehe deine Einstellug zu 69. Mein Favorit ist das auch nicht. Bevorzuge es nacheinander. Manchmal Blase ich auch nur oder werfe nur geleckt. Lust hat man fich so oder so und dann bin ich such feucht genug ohne cunnilingus. Oft möchte auch gar kein Vorspiel und direkt Sex.
    Wichtig ist nur das beide ihren Spaß haben und feste Regeln wer zuerst wie etc. sind doch eher Lustkiller. Einfach machen und genießen.
     
    • Heiß Heiß x 1
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.547
    598
    10.814
    in einer Beziehung
    15 September 2017
    #11
    Vorspiel gibt's bei mir irgendwie nicht.
    Blasen, Lecken, Wichsen, Fingern, Rimming, Ficken usw ist für mich alles Teil vom Sex.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
    • Heiß Heiß x 1
  • Du und Ich???
    Ist noch neu hier
    7
    3
    3
    Es ist kompliziert
    15 September 2017
    #12
    Wie recht du hast
     
  • Unisex
    Öfters im Forum Themenstarter
    462
    53
    50
    vergeben und glücklich
    15 September 2017
    #13
    Mein Problem ist derzeit das mein Freund (27) war bis er mich traf noch jungfrau. Hatte noch nie eine Frau geküsst also absolut unerfahren. Generell hab ich schon seit der geburt meiner Tochter vor 10 Jahren das Problem das ich trotz geilheit schlecht feucht werde. Und wenn ich feucht werde und nur ein falscher Luftzug weht oder da unten für wenige Minuten nicht dran rum gespielt wird ich sofort wieder trocken bin. Auch wenn ich durch etwas schnelleres Atmen einen trockenen mund bekomme bin ich unten auch sofort trocken. Ich trinke ausreichend daran liegt es nicht. Hab das Thema auch mal bei meiner FA angesprochen und die meinte nur ja dann lassen sie sich mehr Zeit beim Vorspiel bzw nutzen sie Gleitgel. Ich find Gleitgel bei Anal z.B. gar nicht verkehrt aber im Vagina bereich mag ich das überhaupt nicht. das ist mir dann wieder zu rutschig und irgendwie geht dann das gefühl dabei flöten.
    Das nächste problem ist dazu noch das mein Freund durch seine unerfahrenheit innerhalb weniger Minuten eh schon am explodieren ist und dann immer Schmerzen in den Eiern oder so bekommt. Und er mich dann schon immer bittet ihn von den Schmerzen mit blasen zu erlösen. Mache ich auch häufig nur gehe ich dabei völlig unter. Ich brauche nun mal meine Zeit bis da unten bei mir alles Sex bereit ist und bis ich bereit bin ist er schon an dem punkt wo ich ihn schnell erlösen soll. Ihn zuerst mit blasen zum kommen bringen und dann vögeln bringt auch nix weil er danach erstmal nicht mehr kann dazu fehlt ihn noch die Ausdauer. Er macht es mir generell nicht einfach da er immer nur schön unten liegen will und Frau mach mal (hart gesagt) er sagt das natürlich liebevoller. Im ganzen macht er mir alles ziemlich schwer, er leckt mich ja aber wenn ich dabei liege kommt nach 2 min "mein Nacken wird steif" und wenn ich über ihn hocke kommt nach 5-10 min "meine Zunge bekommt Muskelkater" :grin: abgesehen davon bringt mir das über ihn gar nix weil ich mich gerne dabei entspanne und wenn ich da so über ihn hocke find ich das eher verkrampft, mir tun die beine weh und ich muss aufpassen das ich mir nicht ständig den kopf stoße an der dacheschräge. Ich hoffe das ich ihn bald dazu bringen kann das er sich mal mit den Fingern versucht aber irgendwie fehlt mir noch der Ansatz wie ich ihn das am besten zeige das er auch versteht wie ich es gerne hätte. Mein Problem ist das ich als Frau z.B. beim Fingern erstmal schauen muss gefällt mir das heute. das weiß ich nicht innerhalb von 5 sek und beim lecken macht er das auch schon immer so das er alle paar sek wechselt mit dem was er macht aber wir wissen ja alle dass das nicht immer erfolgsversprechend ist.
    Vielleicht habt ihr ja tipps wie ich weiter vorgehen kann.
    Und bitte glaubt jetzt nicht das er nicht bemüht ist um meine Lust das ist er defintiv er stellt sich nur etwas unbeholfen an was man ihn glaub ich auch verzeihen kann nur ewig möchte ich halt nicht immer zurück stecken. In 6 Wochen Beziehung hab ich ihn bestimmt schon 30 Mal zum Orgasmus gebracht und ich bin in 6 Wochen nur ein einziges mal gekommen als ich auf ihn saß und ihn geritten habe. Und das Verhältnis ist halt derzeit wirklich absolut unausgegleichen das würde ich halt gerne ändern.
     
  • HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.547
    598
    10.814
    in einer Beziehung
    15 September 2017
    #14
    Reden. Mir scheint das bei euch einfach ein grosses kommunikationsproblem sein.
    Er wechselt beim Lecken obwohl es dir gerade gefällt? Sag es! Sprich mit ihm was sich gut anfühlt.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Unisex
    Öfters im Forum Themenstarter
    462
    53
    50
    vergeben und glücklich
    15 September 2017
    #15
    es kommt ja nicht mal wirklich zum gefallen weil er zu schnell die technik immer wechselt. ich hab ihn das schon mal gesagt aber so ganz hat er das noch nicht verstanden
     
  • Du und Ich???
    Ist noch neu hier
    7
    3
    3
    Es ist kompliziert
    15 September 2017
    #16
    U
    Zeig ihm wo es dir gefällt drück sein Kopf dahin wo du es haben magst...
     
  • Aqua65
    Aqua65 (52)
    Ist noch neu hier
    5
    1
    0
    Verheiratet
    16 September 2017
    #17
    Ich vermute, er will zu schnell zum Erfolg kommen. Er sollte einfach davon ausgehen, dass er dich mal eine halbe Stunde lang verwöhnt, ohne das Ziel dich zum Orgasmus zu bringen. Außerdem sollte er versuchen es selbst zu genießen. Wenn er etwas macht, was dir nicht so gefällt, dann gibt ihm zu verstehen, wie er es besser machen kann. Er sollte es nicht als Kritik auffassen sondern Vertrauensbeweiß, dass du ihm an deinen Vorlieben teilhaben lässt. Sag ihm, wenn es dir gefällt, was er gerade macht. Irgendwann wird er sich merken, wie es dir gefällt.
     
  • User 135804
    Beiträge füllen Bücher
    4.991
    288
    2.854
    Verliebt
    16 September 2017
    #18
    ich vermute,dass du nicht deutlich genug bist.wer sich klipp und klar ausdrückt und dinge beim namen nennt,wird auch verstanden - es sei denn,das gegenüber will nicht verstehen.
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.673
    598
    8.642
    in einer Beziehung
    16 September 2017
    #19
    junge... da würd mir aber alles vergehen :what: mein vorschlag wäre in dem fall "du weißt wo das bad ist, und vergiss deine hand nicht" :kopfwand:

    um aber konstruktiv zu bleiben: ich verstehe schon, dass man nach 10 minuten lecken langsam ernsthaft schmerzen bekommt - wie wäre es also alternativ mit spielzeug? das könnte auch eine überleitung zum fingern sein, so ein vibrator.

    zu deinem thema von wegen gleitgel bei gv: kann ich nachvollziehen, mir wäre das auch zu glitischig. ich bevorzuge da spucke, das ist der natürlichen feuchtigkeit doch etwas näher.

    interessant wäre aber trotzdem, woher dein problem kommt, wenn das vor der ersten geburt nicht so war. bist du seitdem psychisch angespannter? es kommt mir nämlich arg bekannt vor zu meinem "seit ich selbstständig bin hat sichs mit der stabilen erregung ziemlich erledigt" - mal von selber feucht werden ist bei mir die absolute ausnahme. insofern hab ich vorspiel an und bei mir eh gestrichten, luppt nicht, hilft nicht, nervt mich nur - obwohl mein kerl doch um einiges motivierter wäre, als deiner zu sein scheint.

    das einzige was bei mir noch luppt: nach nem gläschen wein oder ähnlichem eine ausgiebige massage von rücken und hintern, ohne dabei explizit sexuelle berührungen zu verspüren. ja, kostet auch zeit, und der arme kerl sitzt dann womöglich ne halbe stunde mit ner latte da.. drama! nicht :zwinker:
     
  • Speed
    Öfters im Forum
    306
    53
    48
    nicht angegeben
    16 September 2017
    #20
    Sehe ich genauso! Finde es immer sehr irritierend wenn hier jemand z. B. schreibt "zuerst hat sie mir einen geblasen, dann habe ich sie gefingert und dann hatten wir Sex!". Also, für mein Verständnis handelt es sich bei Blasen, Lecken, Fingern, Spielereien mit Spielzeug usw. eindeutig um sexuelle Handlungen, also um SEX!!!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste