• Cora
    Cora (61)
    Verbringt hier viel Zeit
    991
    103
    2
    Verheiratet
    25 Oktober 2004
    #21
    ans Sterben würde ich erst denken, wenn ich so schwer krank bin, das ich vor lauter Schmerzen nicht mehr ein noch aus weiß, niemand mir mehr helfen kann und ich auch nicht mehr meinen Körper unter Kontrolle habe. Wenn das alles zusammenkommt, dann denke ich ans sterben.
     
  • Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.192
    121
    0
    vergeben und glücklich
    25 Oktober 2004
    #22
    jetzt nicht mehr.

    aber ich hatte mal ne phase, da wollte ich oft am libsten sterben, weil mein leben einfach nicht mehr lebenswert war für mich..

    das hat sich zum glück geändert :gluecklic
     
  • Angel4eva
    Angel4eva (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    318
    101
    0
    nicht angegeben
    25 Oktober 2004
    #23
    Ja, oft. Gibt 1000 Gründe.
     
  • simon1986
    simon1986 (34)
    Benutzer gesperrt
    6.893
    398
    2.201
    Verheiratet
    25 Oktober 2004
    #24
    Also erhrlich gesagt jetzt noch nicht.
    Ich finde es ganz schrecklich, jung zu sterben. Ich ertrage es auch fast nicht wenn junge Menschen sterben.

    Ich möchte auch nicht im Frühling sterben müssen.
     
  • *Anrina*
    *Anrina* (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.366
    123
    3
    vergeben und glücklich
    25 Oktober 2004
    #25
    Nein auf keinen Fall.
    Klar habe ich auch manchmal Depriphasen, aber die gehen auch wieder vorbei.
    Das Leben ist viel zu kurz um auch nur einen Gedanken an den Tod zu verschwenden.
    Ich würde erst dann ernsthaft daran denken wenn ich eine schwere Krankheit hätte und das Leben nicht mehr lebenswert wäre.
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    25 Oktober 2004
    #26
    :bandit:
     
  • cat85
    Gast
    0
    25 Oktober 2004
    #27
    nö, und ich schließ mich Honeybee an!!!
     
  • emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    25 Oktober 2004
    #28
    Die positiv Denker sind ja zu verstehen, aber ...
    Wenn ein Kind in einer sehr zerrütteten Umgebung (Familie ? ) aufwächst, nie Vertrauen erfährt und in seiner Menschlichkeit verletzt und unterdrückt wird, kann es schwierig sein, positive Dinge zu erkennen/sehen/leben.
    Es ist sicher möglich, aber erst muß dieser Mensch sein Kindsein (altersmäßig) überwinden, sich dem schlechtem Einfluß entziehen können, und auf vertrauenswürdige Menschen treffen.

    Das psychische/psychosomatische Erkrankungen auch mit dem Willen zur Vernunft des Einzelnen nicht überspielt werden können, sollte klar sein, und das Hilfe nicht immer funktioniert (schlechte/doofe/unfähige/lustlose Therapeuten).

    Überschreitet man ein bestimmtes Alter, merkt man, wie schnell die Zeit doch vergeht (im Gegensatz zum Erfahren eines Kindes/Jugendlichen, denen 1 Jahr wie eine Ewigkeit vorkommt).

    Es sollte jeder die Möglichkeit haben, das Leben schätzen zu lernen, trotz seiner (angenommenen) Widrigkeiten.
    Mir kommt es schon oftmals so vor (bei sich immer widerholenden Widrigkeiten), dass es Absicht ist, uns absichtlich (zum daran wachsen/lernen/erfahren) in den Weg gelegt wird.

    Kann denn ein gradliniger Weg ohne Erfahrungen, und ohne damit verbundene möglichkeiten sich zu entscheiden erfüllend sein ?
    Sollte einfach nur unser Wille angespornt werden, unser Wille, unser Leben eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen ?

    Wir sind unseres Glückes Schmied, und das kommt aus uns, aus unserem Inneren, unser Einstellung (auch bezüglich: Beziehung um jeden Preis).

    Lerne dich selber schätzen, und du wirst von anderen geschätzt.
    Ändern durch ändern seiner eigenen Einstellung.
     
  • solero
    solero (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    vergeben und glücklich
    25 Oktober 2004
    #29
    nein!!
    im gegenteil, ich hab angst zu sterben. will überhaupt nicht daran denken was das für meine familie und für meinen freund bedeuten würde. dafür bedeuten mir diese menschen zuviel als dass ich ihnen sowas extra antun würde. außerdem bedeutet leben die möglichkeit zu haben dinge zu ändern und sein leben zu bestimmen. und dazu will ich solange wie möglich in der lage sein.
    solero
     
  • ]NoveMberrain[
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    103
    0
    in einer Beziehung
    25 Oktober 2004
    #30
    Neeeeeeeein!!! Never!!!
    Ich lieb' mein Leben viel zu sehr, um das einfach wegzuwerfen.
    Klar, es gibt Schicksalsschläge, dann is' man eben mal down etc., da denk ich mir dann immer nur, dass es SO nicht weiter gehen kann & änder daran halt etwas, ohne jegliche Selbstmordgedanken oder so... nee nee :eek:
     
  • QuendaX
    QuendaX (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    101
    0
    nicht angegeben
    25 Oktober 2004
    #31
    Wieso?
    Die Hälfte des Forums machen doch Männer aus, die mit 20+ noch nie eine Frau nackt gesehen haben :grin:

    Ja, sie ist traurig, aber in diesem Forum überrascht es mich nicht.
     
  • Lithops
    Gast
    0
    25 Oktober 2004
    #32
    Huhuu :smile:

    Ich habe mir das schon des öfteren "gewünscht". Vor allem seit meine zwei besten Freunde gestorben sind ...

    Und zur Zeit auch, da ich das Leben nicht mehr verstehe. Auch nach 4 Long Island Ice Tea nicht :frown:

    kein zurück
    heiter weiter
    eins zwei drei
    stillgestanden

    Der Lithops
     
  • User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.390
    133
    63
    vergeben und glücklich
    25 Oktober 2004
    #33
    Ja, oft. Grund: siehe Beziehungstatus. Aber leider wurde mir dieser Wunsch bis jetzt nicht erfüllt.
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    25 Oktober 2004
    #34
    Also da gehör ich ned zu.

    Es sei denn du meinst real und nicht Teil der Familie - dann gehör ich doch dazu
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    26 Oktober 2004
    #35
    :bandit:
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    26 Oktober 2004
    #36
    Naja, aber wenn man tot ist ist es doch eigentlich scheissegal ob man das erlebt hat oder nicht :ratlos:
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    26 Oktober 2004
    #37
    :bandit:
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    26 Oktober 2004
    #38
    Doch! Denn wie schon erwähnt isses dann scheissegal und man muss sich keine Gedanken mehr drüber machen.
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    26 Oktober 2004
    #39
    :bandit:
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    26 Oktober 2004
    #40
    Bin leider kein Inder :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten