• Lampi
    Gast
    0
    9 April 2004
    #41
    hmm... sehr schwierige frage!

    also ich sag mal so... ich würd mich für kein mädel der welt umbringen! diese phase hab ich hinter mir und bin froh drüber, die überstanden zu haben!

    ansonsten würd ich so ziemlich alles machen! was aber zu weit, z.b. mit meinem besten freund den kontakt abbrechen, nein danke!

    aber sowas würde sie nie von mir verlangen!
     
  • Rabea
    Gast
    0
    9 April 2004
    #42
    Erst mal Hallo!
    Es heißt zwar jemand der soetwas von dir verlangt liebt dich nicht aber ich denke manche sachen muss man halt in einer Beziehung zurück stecken auch wenn es nicht ganz leicht ist!
    Es ist aber gut wenn man vorher darüber spricht ob es gut ist das aufzugeben oder nicht!
    Gruß :cool1:
     
  • TermUnitX
    Gast
    0
    9 April 2004
    #43
    REDEN ist erstes Gebot.

    Wenn Menschen ALLES aufgeben für den, den sie lieben, ERWARTEN sie oft ALLES als Gegenleistung - DAS sollte nie passieren.
    Wenn allerdings das "alles für jemanden aufgeben" in beide Richtungen ausgeglichen ist, erledigt es sich durch REDEN von selbst, wer was aufgeben sollte (wenn denn nötig) und man muss praktisch nie "alles" aufgeben, weil man diese Gegenleistung durch gegenseitiges Verständnis (dafür, dass der Partner eigentlich gar NICHT alles aufgeben MUSS) in der Liebe wiederfindet - so denn man will.
    BTW, ich find's lustig, wie viele hier ihre Freunde "opfern" würden. *g*

    Großgeschriebenen GRUß,
    J.
     
  • *nulpi*
    *nulpi* (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    719
    101
    0
    Single
    9 April 2004
    #44
    Hm, ich fürchte diesmal ist es endgültig :cry: Aber ist wahrscheinlich besser so... von mir kommt jedenfalls in nächster Zeit nichts mehr.
     
  • Bastel
    Gast
    0
    9 April 2004
    #45
    Auch wenn alle um dich herum sagen tu es nicht ... Wirst du wenn du wirklich verliebt bist .. einfach alles für einen Menschen tun .. wenn es deine wirklich richtig große Liebe ist ... und du ein Mensch bist der wirklich auch alles für einen anderen Menschen tun würde dann gibst du auch alles für einen Menschen auf ... Aber spätestens nachdem du in dieser hinsicht das erste mal so richtig fett auf die Schnautze geflogen bist weil dich deine Partnerin oder dein Partner voll ausgenutzt hat wirst du es dir 2mal überlegen ... Jedenfalls ist es bei mir so .. Es ist zwar für die Menschen die nach dieser Ex kommen gemein aber du lernst aus diesen Fehlern ...
     
  • Dr.evil
    Gast
    0
    9 April 2004
    #46
    Also das kommt ganz drauf an. Wenn ich 100% weiß das ich die Frau liebe und das sie mich liebt und ich mit ihr so viel Zeit verbracht habe. JA!!! Also ganz besonders Materielle Dinge wie ein Computer oder so ist mir fast gar nichts wert.
    Bloß ein Zeitvertreib den ich liebendgern gegen eine Frau "eintauschen" würde. Bei Freunden wer das schon schwerer zu sagen. Wenn die Frau sagt das sie nur mit mir zusammen sein will wenn ich die und die Person nicht mehr sehe dann nicht. Aber wenn sie sagt ihr würde es soviel bedeuten in Afrika zu leben dann ja! Auch mein Leben würde ich dene ich opfern. Für eine Person die ich wirklich Liebe würde ich alles tun und alles opfern!

    Liebe ist der Sinn des Lebens in der heutigen Gesellschaft, der einigste Faden der einem am Leben hält, wenn man das ganz andere Übel sieht.

    evil
     
  • emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    9 April 2004
    #47
    Mein Sperma kannse haben ! :tongue:

    Ansonsten ist es wohl immer Situationsabhängig.
    Selbstaufgabe tut beiden Seiten nicht gut, ist kein gutes Fundament für eine Partnerschaft.

    Alles würde beinhalten, dass ich auch für sie sterbe.
    Ja, wenn man so sehr liebt, kann man das wohl.
    Nur machten viele von uns ja im Nachhinein die Erfahrung, dass die Liebe im Endeffekt doch ne einseitige Sache war, also der geliebte Partner nicht alles für einen tat.

    Da muß man sich der Liebe schon sehr sicher sein ...

    Aber da ich mich von meinen Gefühlen leiten lasse (leider ein harte Brot), denke ich, ja, ich würde "alles" tun.
    Liebe ist für den Moment, wenn ich sie nunmal heute Liebe, würde ich wohl gar nicht drüber nachdenken, alles für sie zu tun.
    Aber in den Tod zu gehen für einen Partner, dass kan man nicht im Vorfeld sagen, ich kann es nicht.
    Ob mich da der Mut verlässt, meine Schwäche zu groß ist, oder der Selbsterhaltungstrieb größer als die Liebe ist ?!

    Weiß es nicht ...
     
  • Dr.evil
    Gast
    0
    9 April 2004
    #48
    Häppchenweise wa? :bier:
     
  • Silent Empire
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    113
    34
    vergeben und glücklich
    9 April 2004
    #49
    Meine Musik/Instrumente.... Nein
    Meine Freunde... Nein
    Mein Leben... Ja
     
  • Stina
    Stina (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    447
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 April 2004
    #50
    Vorneweg: JA, ich würde alles aufgeben!

    Allerdings muss man das relativiert sehen. Für meinen Ex hab ich schons erh viel gemacht, er war ständig weg, Sport Hobbies Arveit usw., hab von ihm nie verlangt irgendwas aufzugeben und er hat es voon sich aus nie gemacht. Wir hatten selten Zeit füreinander, aber das war ihm wohl egal. Als ich ihn dann mal gebraucht hätte kam nix von ihm.

    Bei meinem jetzigen Freund habe ich eigentlich schon fast alles aufgegeben, nämlich als wir zusammen gekommen sind. Ich musste meine Arbeit aufgeben, weil ich mit von meinem Ex getrennt hatte und sein Vater mein Chef war, finanziell ging und geht es mir seitdem ziemlich bescheiden (habe mit meinem Ex auch zusammen gweohnt, wie bei ner Scheidung, ist halt schweineteuer, alles durch zwei teilen usw.) und einige Leute sagen wirs mal so ignorieren uns seitdem und die erste Zeit war sehr schlimm. Mein Schatz und mein Ex kannten sich auch ganz gut, ziemlich beschissene Situation damals.

    Ich habe eigentlich meine ganzes sicheres leben aufgegeben, ohne zu wissen was kommt. Und ich wusste zu der zeit noch nicht, wie sich das alles entwickeln würde.

    Aber im Nachhinein kann ich sagen: Ich würde es immer wieder tun!! Ich würde für meinen Schatz materielle Dinge jederzeit aufgeben, auch umziehen oder so. Klar kann man sich nie sichersein, ob man das auch zurückbekommt. Aber ich liebe ihn über alles! Und ich hoffe, das er das auch tut. Wenn nicht habe ich Pech, aber machen würde ich es trotzdem. Liebe heisst für mich nicht, ich mach das und dafür will ich aber dies udn jenes! Liebe ist bedingungslos!!
     
  • lobo
    lobo (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    214
    101
    0
    Single
    10 April 2004
    #51
    kompromisse kann man immer eingehen, aber persönliche werte und eigenschaften an mir sind mir heilig. die würde ich niemals aufgeben, schon gar nicht für eine frau....
     
  • glashaus
    Gast
    0
    10 April 2004
    #52
    Ich würde auf keinen Fall alles aufgeben:
    ich würde mich nicht für jemanden verändern wollen, ich würde nie im Leben meine Freunde aufgeben, ich würde auch nicht mehr unbedingt für jemanden meinen 'Lebensbereich' wechseln.
    Kompromisse sind was anderes, allerdings nur, solang die von beiden Seiten statt finden, sonst sinds ja eh nur halbe Sachen..
     
  • User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.019
    121
    0
    Es ist kompliziert
    10 April 2004
    #53
    Mein Auto ist heilig, mein Rechner und meine ein bis zwei kleine Leidenschaften, die ziemlich frauen-inkompatibel sind.

    Und was ich weiterhin bestimmt nicht aufgeben werde, das bin ich selbst. Solange ich mich noch als mich erkenne, ist alles in Ordnung. Wenn aber Leute anfangen, mir zu erzählen, dass ich früher irgendwie anders war, dann sollte ich mit dem aufgeben aufhören...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten