?

Würdet ihr euren Kinderwunsch dem des Partners anpassen?

  1. Männer: JA

    14 Stimme(n)
    31,8%
  2. Männer: NEIN

    11 Stimme(n)
    25,0%
  3. Frauen: JA

    7 Stimme(n)
    15,9%
  4. Frauen: NEIN

    12 Stimme(n)
    27,3%
  • jOoh
    Benutzer gesperrt
    739
    0
    1
    Single
    16 August 2004
    #21

    Wenn du dich mit dem Thema beschäftigt haben solltest, wirst du feststellen, dass man das sehr ernst nehmen sollte. Im Übrigen rege ich mich aber nicht auf. Falls du diesen Eindruck hast, dann teile ich dir hiermit mit, dass dem nicht so ist :zwinker: .


    Ich schiebe keine Panik. Ohje. Das habe ich doch extra in dieser Panik-Stimmung geschrieben, damit man sich mal in diese Situation versetzen kann. Im Übrigen soll dies kein Argument für Kinder sein. Es soll eher darauf aufmerksam machen, dass man sich erstmal wirklich ernsthaft mit allen Gründen für und gegen Kinder auseinandersetzen soll, bevor man sich endgültig gegen Kinder entscheidet.
     
  • emailforme
    Verbringt hier viel Zeit
    1.223
    123
    10
    nicht angegeben
    16 August 2004
    #22


    Vielleicht ändert sich Deine Meinung, wenn Du 2 Jahre glücklich verheiratet bist!
    Die Hoffnung habe ich ;-) nur ohne Kinderwunsch einen Ring zu bekommen, könnte schwerig werden
    ;-))
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    16 August 2004
    #23
    Habe ich gesagt dass ich unbedingt heiraten möchte?
    Wenn sich das ergibt, schön - wenn nicht auch OK.

    Ich habe Verwandte die sind seit gut 20 Jahren verheiratet und haben keine Kinder, so what?
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    16 August 2004
    #24
    das alles kann dir aber auch TROTZ KINDER passieren...gibt genug "fälle"....
     
  • emailforme
    Verbringt hier viel Zeit
    1.223
    123
    10
    nicht angegeben
    16 August 2004
    #25

    Sowas wird man nie erfahren wenn man sich wegen eines nicht erfüllten kinderwunsches
    vorher trennt! es kann auch ohne kinder gut gehen, vielleicht sogar besser und for ever! kinder nerven und bringen probs mit sich, hab meinem freund schon gesagt, such dir eine die kinder will ( das kann dauern) und dann komm zu mir zurück, wenn die beziehung im eimer ist ;-))
     
  • *nulpi*
    *nulpi* (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    719
    101
    0
    Single
    16 August 2004
    #26
    Ich gehör zwar zu den Menschen, die ne Menge für ihren Partner aufgeben würde (in meiner letzten Beziehung sogar ungewollt mich selbst), aber wenn ich in einem gewissen Alter bin und mein Partner mir sagt, dass er von Sachen wie heiraten und Kinder kriegen nichts hält, würd ich mich wohl oder übel trennen müssen.
    Die Beziehung hätte denn ja auf längere Sicht hin keine Zukunft, denn auf meine Wünsche (jedenfalls auf diese!) will ich nicht verzichten müssen.
     
  • Drossel
    Drossel (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    nicht angegeben
    16 August 2004
    #27
    Das kommt auch auf den Kinderwunsch des Mannes an..
    Wenn er fünf Kinder habe wollte, dann würde ich auch nicht mitspielen. Bin doch keine Gebärmaschine, aber eins will ich auf jedenfall. Man sollte einfach mit seinem Partner reden und wer weiß, was die Zukunft bringt. :zwinker:
     
  • überKiNG
    Gast
    0
    16 August 2004
    #28
    ich will auf jeden fall mal kinder haben! :smile: wieviele is mir da egal.kinder sind halt was schönes und ich könnt mir nicht vorstellen eine freundin zu haben die dann keine kinder haben möchte :geknickt:
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    16 August 2004
    #29
    nein...
    selbst ein "unfall" würde mich nicht dazu bringen das kind behalten zu wollen...
    deshalb passe ich auch auf wie ein schießhund, daß kein "unfall" passiert...
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    16 August 2004
    #30
    Ja, die hat er da ich prinzipiell gegen Abtreibung bin. Falls dies irgend wann einmal tatsächlich geschehen sollte würde ich dieses Schicksal akzeptieren.
    Aber ob das für das Kind gut wäre sei mal dahingestellt, denn ich bin mir sicher dass es dann spürt unerwünscht zu sein.

    Um den mögen sich bitteschön andere kümmern die gern Kinder haben. Dafür bin ich auch bereit und dafür deutlich mehr zu zahlen als Paare mit Kindern.

    Mal ganz abgesehen davon dass Ich ohnehin keine Rente mehr kriegen werde :smile:
     
  • Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    16 August 2004
    #31
    Puh, das ist schwer ... Ich will im Grunde keine Kinder. Aber ich schließe es nicht hundertprozentig aus. Wenn ich einen Partner habe, der keine Kinder will, wäre mir das Recht. Wenn er welche will und die Verhältnisse in partnerschaftlicher und finanzieller Hinsicht gut sind, würde ich vielleicht mit der Zeit umschwenken.
    Momente, wo ich mir Kinder wünsche, habe ich ja schon, nur sind die immer nur kurz und ich kann mir derzeit überhaupt nicht vorstellen, tatsächlich eines in die Welt zu setzen und dann ein Leben lang Mutter zu sein.
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    16 August 2004
    #32
    ähm...welcher geburtstag??

    wenn, dann sollte mein kinderwunsch nicht darauf basieren, daß dieses mir den lebensabend sichert...
    ich mag kinder und habe ne zeitlang viel mit kindern zu tun gehabt...trotzdem möchte ich keine mami werden...
     
  • simon1986
    simon1986 (34)
    Benutzer gesperrt
    6.893
    398
    2.202
    Verheiratet
    16 August 2004
    #33
    Also ich möchte nichts lieber haben als Kinder.

    Das weiss meine ganze Umgebung. Darum kann ich mir eigentlich garnicht vorstellen eine Frau zu heiraten, die keine Kinder will. Die müsste mich ja echt reinlegen!

    Eine Frau verlassen wenn es dann trotz allen Versuchen keine Kinder gibt, das würde ich nicht tun. (Ist aber nicht Thema der umfrage) Es ist ja auch denkar, dass es an mir liegen würde (ich habe mein Sperma noch nie untersuchen lassen)
     
  • sabe
    Verbringt hier viel Zeit
    395
    101
    0
    vergeben und glücklich
    16 August 2004
    #34
    ich will schon kinder, 1 oder 2, und wenn mein partner mehr als 2 wollte würde ich es nicht machen !!! und wenn mein partner keins wollte, keine ahnung!!!! das kommt auch auf die situation an!
     
  • Joe76
    Gast
    0
    16 August 2004
    #35
    Meine Freundin und ich möchten keine Kinder. Ich weiß nicht, ob ich meine Meinung ändern würde, wenn plötzlich ein Kinderwunsch ihrerseits aufkommt. Ich würde aber auf keinen Fall wollen, dass sie mir zu liebe verzichtet. Das würde nicht gut gehen, einer bleibt dabei auf der Strecke. Das beschäftigt mich schon seit langem und ich hoffe, dass sich an unserer Situation nichts ändert.
     
  • jOoh
    Benutzer gesperrt
    739
    0
    1
    Single
    16 August 2004
    #36
    Liebe Speedy :link: , weißt du wie du argumentierst :grin: ???

    Warum gesund leben ? Es gibt auch Leute, die fressen jeden Tag Obst, treiben Sport und zählen Kalorien und sterben trotzdem mit 40 am Herzinfarkt!

    Diese Argumentationsweise ist zwar dahingehend richtig, dass es keine 100%-ige Absicherungen gibt, allerdings ist so nicht sehr produktiv.

    Denn die Wahrscheinlichkeit (ja die Wahrscheinlichkeit spielt für mich als Hobby-Mathematiker (lol) eine große Rolle), dass du im Alter alleine bist, wenn du gar keine Kinder hast, ist wohl ungleich höher.
     
  • Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.696
    121
    0
    nicht angegeben
    16 August 2004
    #37
    der tag stimmt, der monat nicht..nimm den goldenen ....????....

    so, topic ende *zu den mods schiel*...
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    16 August 2004
    #38
    Danke. An Propagandamaterial von dem hinterforzigen Verein habe ich keinerlei Interesse.
     
  • jOoh
    Benutzer gesperrt
    739
    0
    1
    Single
    16 August 2004
    #39
    @ Speedy :

    Ach so läuft das ab, wenn du keine Argumente mehr hast, musst du deine Hilfssheriffs rufen ! :tongue: (<- nicht ernst nehmen :schuechte :zwinker: )


    Aus dem Thema könnte man doch eine so interessante Diskussion ableiten. Ist es ein gesellschaftliches Tabu, darüber zu disktuieren, ob Kinderlose der Gesellschaft schaden ? (Anmerkung : Ich formuliere immer drastisch :tongue:). Ist es nicht aber auch ein Eingriff in die persönliche Freiheit, wenn man Kinderlose so verurteilt und als asozial abstempelt ? Doch wird durch die persönliche Freiheit, welche sich die Kinderlosen (ich rede nur von gewollt Kinderlosen, wer unfruchtbar ist kann natürlich nichts dafür) zugestehen, nicht auch die persönliche Freiheit der Allgemeinheit gemildert, wenn über längere Zeit eine große Menge an Bürgern einer Gesellschaft eben dieser Freiheit frönt, nämlich keine Kinder zu haben ? Denn ohne genügend Nachwuchs kann eine moderne Industrienation im internationalen Wettbewerb gegen vor allem nachkommenreiche Gesellschaften doch gar nicht bestehen, woraus sich letztendlich ein Absinken des Lebensstandards ergeben würde. Und damit eine Einschränkung der persönlichen Möglichkeiten, d.h. der persönlichen Freiheit.
    Warum klappt das aber in den USA ? Die haben keine Nachwuchsprobleme...
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    16 August 2004
    #40
    > Warum klappt das aber in den USA ? Die haben keine Nachwuchsprobleme...
    Dumm fickt gut ... sorry, hab nix gesagt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten