Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Würdet ihr freiwillig für euch einen Gentest machen?

  1. bin w: Ich habe schon mal einen Gentest gemacht.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. bin w: Später würde ich mal einen Gentest machen.

    4 Stimme(n)
    28,6%
  3. bin w: Nein, ich möchte davon nichts wissen.

    3 Stimme(n)
    21,4%
  4. bin m: Ich habe schon mal einen Gentest gemacht.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. bin m: Später würde ich mal einen Gentest machen.

    3 Stimme(n)
    21,4%
  6. bin m: Nein, ich möchte davon nichts wissen.

    4 Stimme(n)
    28,6%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    27 August 2008
    #1

    Würdet ihr freiwillig für euch einen Gentest machen?

    Heute hat das Bundeskabinett beschlossen, dass Lebensversicherungen keinen Gentest von Versicherten verlangen darf, genauso wenig wie Arbeitgeber. Aber es steht jedem Menschen frei, aus gesundheitlichem Interesse etwa einen Gentest für sich zu machen. Würdet ihr das mal machen?
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    28 August 2008
    #2
    wofür ist sowas gut? um gene auf gesundheit zu überprüfen? sorry, kenn mich da nicht aus.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.911
    398
    2.200
    Verheiratet
    28 August 2008
    #3
    Ein Gentest kann das Vorhandensein bestimmter Krankheitsgene zeigen, aber nicht, ob die Krankheit dann wirklich ausbricht.

    Ein Gentest kann das künftige Leben stark beeinflussen, das Ergebnis kann Ängste auslösen, es wird empfohlen, sich vor und nach einem Gentest beraten und evtl.psychologisch begleiten zu lassen. Es muss absolut freiwillig sein.

    Versicherer und Arbeitgeber haben natürlich ein Interesse, genau das zu wissen, was den einzelnen Menschen überfordert und sein zukünftiges Leben (unter Umständen grundlos) belastet!
    Aus diesen rein wirtschaftlichen Interessen sollte man einen Gentest NIE durchführen können!

    Ich selber würde mich einem Gentest nur unterziehen, wenn es um meinen Nachwuchs ginge.
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    28 August 2008
    #4
    nein, kein bedarf. :kopfschue
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    148
    272
    nicht angegeben
    28 August 2008
    #5
    Nein. Ist auch völlig sinnlos. Man kann auf Verdacht nach Krankheiten testen, also sehen ob man mutierte Gene der Krankheit trägt. Solange bei mir aber kein Verdacht besteht brauche ich das auch nicht zu wissen. Es ist sinnvoll, wenn man weiss dass in der Familie eine genetische Erkrankung vorkommt und man selber Kinder haben möchte, dann kann man das Risiko abschätzen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste