• Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.825
    218
    272
    vergeben und glücklich
    26 August 2004
    #21
    also ich finde, ich BIN reich..

    wir haben zwar keine hohen summen aufm konto aber ich bin durchweg zufrieden mit meinem leben.. ichhab einen tollen mann, krieg ein kind, wohne in einer tollen wohnung am meer...
    wir haben genug geld um uns alles zu leisten.. luxus im sinne vonna yacht oder einer ferienwohnung auf ibiza haben wir nich.. brauch ich auch nich...

    ich bin rundum zufrieden und das is meiner meinung nach der größte reichtum, den man besitzen kann!!

    so und zu den 150.000 euronen... das is doch nix, wenn man nich arbeitet... innerhalb eines jahres is die kohle wech...

    geldlich reich is man dann, wenn man nich mehr arbeiten braucht und sich auch keinesorgen darum machen muss, ob ds geld bis ans lebensende reicht...
     
  • cat85
    Gast
    0
    26 August 2004
    #22
    schön gesagt! so sehe ich das auch...
     
  • Celina83
    Celina83 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.336
    121
    0
    Verheiratet
    26 August 2004
    #23
    Hi Janina,

    Reichtum ist realitiv. Ich kann mir auch alles leisten, bin aber nicht reich. Ich kann halt nur gut mit Geld umgehen.

    Hast du mal überlegt, ob die Veränderung deiner Freundin vielleicht eine Masche ist um ihre Trauer zu überspielen? Wenn mein Vater sterben würde, könnte mich auch jeder mal kreuzweise. Manchen Menschen ist das Erbe egal und hassen das Geld des geliebten Menschen der verstorben ist...

    lg
    cel
     
  • Beyce
    Gast
    0
    26 August 2004
    #24
    also 150 000 ist schon ne nette summe, aber reich ?!?!??!

    Reich sind z.B. die Eltern von einem guten kumpel, die leben nur von den zinsen, haus am bodensee und schweiz, lange yacht usw.

    Also meine Eltern verdienen gut, wir haben auch genug geld, aber reich im sinne von richtig viel geld haben ist man wirklich nur, wenn man auf 150 000 scheissen kann, und das können mehr als du denkst.

    hab gerade was gelesen:

    Ghostdog: "10 % Zinsen"
    das ist doch total weltfremd...aber du hast sicher ne quelle, kannst du mir sagen welche Bank das macht, ich habe derzeit Geld übrig und bin mit meinen Eltern auf der Suche nach ner Anlage für ca. 5-8 Jahre.
     
  • summerfeeling
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    26 August 2004
    #25
    also die bank wo man 10% zinsen bekommt würd ich auch gern kennen. 3,5%-4% sind realistisch pro jahr im moment.
    150 000 sind schon ne ganz nette summe find ich. richtig angelegt wirft das gut geld ab.
     
  • whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    27 August 2004
    #26
    Die Frage nach "reich" ist vielleicht etwas ungluecklich gestellt, da dass sehr subjektiv ist.

    Eine andere Frage ist, ab wann man von seinem Geld leben kann. Das kann man beantworten, aber die Antwort ist sehr komplex und nicht einfach eine fixe Zahl.

    Wer sich dafuer wirklich interessiert (kein easy reading):

    http://www.retireearlyhomepage.com/

    Eine hervorragende private Homepage von einem, der sich mit 37 zur Ruhe gesetzt hat und sich dem Thema widmet.

    Lesen muss man:
    http://www.retireearlyhomepage.com/restud1.html
    http://www.retireearlyhomepage.com/re60.html

    Und wenn man es sich richtig besorgen will, kann man auf der letzten Seite den Withdrawal Calculator downloaden.....
     
  • Ghostdog
    Gast
    0
    27 August 2004
    #27
    ² Beyce + summerfeeling:

    es sollte doch klar sein, das ich die 10%-Marke nur der Einfachheit halber gewählt habe, weil sie sich zur leichten Berechnung als Beispiel einfach gut eignete...
    Weiterhin ist es wohl klar, das die Banken die Zinsen nach dem veranlagten Kapital in Aussicht stellen, also je höher die Anlagesumme, desto mehr Zinsen bekommt man. Sicher sind 10 % Zinsen für Summen unterhalb mehrerer hunderttausend € unrealistisch. Es sollte aber ausser Frage stehen, das man mit Anlagen ab ner halben Mio aufwärts zumindest in die Nähe von 10 % p.a. kommen kann. Und bei 5 Mio kriegt man garantiert 10%, denn um Millionensummen schlagen sich die Banken.
     
  • madison
    madison (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.855
    123
    5
    Verheiratet
    27 August 2004
    #28
    also mit 150'000 ist man wohl wirklich nicht reich. Damit wäre nicht mal meine Wohnung abbezahlt und aufhören mit arbeiten ist auch nicht.

    Ab 1 Mio wird's interessant, aber davon kann man dann auch nur leben, wenn man die Summe anlegt und einen normalen Lebensstandard beibehält. Wenn ich denke, dass ein ordentliches EFH bei uns schon mindestens 600'000 kostet, dann sind 150'000 gerade mal 'nen Tropfen auf den heissen Stein.
     
  • PerfectDiabolos
    Verbringt hier viel Zeit
    41
    91
    0
    nicht angegeben
    27 August 2004
    #29
    Ich denke man ist reich wenn man sich keine Sorgen um seine Zukunft machen muss,arbeiten gehen würde ich aber trotzdem,sonst würde ich das Leben auf Dauer langweilig finden,den ganzen Tag zu hause sein und sein Geld zählen oder was?Und wenn deine Freundin sagt ihr Chef kann sie mal undsowas und sich wegen dem Geld verändert dann denke ich das sie neureich ist,und mit dem Geld rumprollen muss weil andere vielleicht nicht soviel haben.
    Mfg PerfectDiabolos
     
  • bmw-power
    Gast
    0
    27 August 2004
    #30
    sparda bank auf 5 oder 7 jahre kann ich empfehlen .

    @madison

    1,2 millionen mark für ein efh? musst du nen lebensstandard haben....
     
  • madison
    madison (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.855
    123
    5
    Verheiratet
    27 August 2004
    #31
    sorry, aber das ist leider der Preis für ein EFH in unserer Gegend. Reihenhäuser gibt's dann schon für "nur" 450'000!!
     
  • kerl
    kerl (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.139
    121
    1
    nicht angegeben
    27 August 2004
    #32
    @perfectdiabolos
    langeweile kommt da nicht auf. ich kenne einige die nichts tun ausser ihr geld zu zählen.
    zwei familien davon haben so viel kohle das sie noch nicht mal krankenversichert sind.
    die zahlen ihre rechnungen privat.
    (war zwar ein bischen teuer als oma mal für drei wochen auf intesiv lag, aber pleite ist da keiner dran gegangen)
    wenn du die siehst und fragst sind sie eingentlich mit "ihrer arbeit" überlastet und stehen kurz vor dem zusammenbruch.
    die sind ständig unterwegs.


    mit 150.000€ mehr auf dem konto würde ich vielleicht öfters in den urlaub fahren aber das war es dann auch schon.
    reich ist man mit der "fummelsumme" beim besten willen nicht.
    reich wäre ich wenn soviel geld in der ecke liegt das ich mir nieeeeeeeeee nieeeeeeeeeee nieeeeeeeeeeee sorgen um irgendwas machen muss.
    das würde schon so in den bereich 15-20 mio gehen.
    bei richtig viel geld würde ich auch aufhören dort zu arbeiten wo ich jetzt bin. (das macht mir zwar spass aber ich würde was anderes tun)
    mit so viel geld ist man unabhängig und könnte sich schön sozial engagieren.

    lg kerl
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten