Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    28 August 2006
    #1

    Wann verbraucht das Ding mehr Strom?

    Verbraucht eine Mikrowelle mehr Strom, wenn man sie 6 Minuten bei 600 Watt laufen lässt, oder wenn man die Zeit entsprechend kürzt und sie dafür bei 750 Watt läuft?
     
  • Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    783
    113
    17
    Verheiratet
    28 August 2006
    #2
    Es verbraucht mehr Strom wenn man sie längere Zeit mit geringerer Leistung laufen lässt, als wenn man sie mit hoher Leistung eine kürzere Zeit betreibt.

    Begründung: Wenn die Mikrowelle läuft, laufen auch ein Lüfter, der Drehteller und das Licht ist an... diese Verbracher brauchen aber, egal mit welcher Leistung die Mikrowelle läuft, immer gleich viel Energie.
    Meistens läuft der Mikrowellengenerator auch mit seiner Nennleistung am wirtschaftlichsten.

    Das ist allerdings nur so eine Vermutung... eben eine elektrotechnische Erklärung, ein Chemiker (oder ähnliches) müsste jetzt zustimmen dass etwas auch doppelt so schnell heiss wird, wenn es mit der doppelten Mikrowellenenergie beschossen wird.
    Ansonsten kann das Ergebnis natürlich wieder anders aussehen.

    Insgesamt dürfte der Effekt des unterschiedlichen Verbrauchs, bzw der möglichen Einsparpotentiale allerdings vernachlässigbar klein sein.

    Gruß aus S-H
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    28 August 2006
    #3
    Die Frage halte ich für sehr kompliziert. Das hängt auch von den zu erwärmenden Speisen ab. Unterschiedlicher Wasser und Fettgehalt etc. bedeuten eine unterschiedliche Wärmeentwicklung. Bei solchen inhomogenen Speisen dürfte eine längere Erwärmung nützlich sein.

    Eine Mikrowelle läuft meines Wissens nach übrigens immer mit voller Leistung und wird zur Regulierung nur zwischendurch ausgeschaltet. Wenn also bei einer 600W Mikrowelle 300W eingestellt wird, läuft sie eben nur die Hälfte der eingestellten Zeit mit 600W und das Magnetron pausiert in regelmäßigen Abständen.
     
  • Steirerboy
    Steirerboy (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    521
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 August 2006
    #4
    Das ist richtig, mit halber Energie kann das bauartbedingt nicht laufen. Ich denke, Wikipedia könnte das bestätigen. Man hört das auch, bei meiner zumindest, nicht das Magneton, aber seine Kühlung.

    Um zu verstehen, warum lang mit wenig Watt andere Ergebnisse bringt muß man wissen, wie sich Mikrowellenstrahlung verhält. Die Strahlung regt nur Wasser-Moleküle an, die dadurch wärmer werden. Die umgebende Nahrung wird dann durch Wärmeleitung erwärmt. Diese Wärmeleitung ist sehr viel langsamer als die Strahlung, deshalb geht es mit der Mikrowelle auch, daß etwas aussen gar und innen noch gefroren ist. Das hängt auch mit der geringen Eindringtiefe der Mikrowellen und der Abschirmung des Kerns durch das Wasser im Aussenbereich zusammen.
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    28 August 2006
    #5
    Mir gehts gar nicht ums Stromsparen. *g* Ich war nur neugierig...

    So ganz bin ich aber immer noch nicht schlauer. Heißt das nun, dass das Dingen im Grunde immer gleich viel Strom braucht?
     
  • Steirerboy
    Steirerboy (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    521
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 August 2006
    #6
    Im Prinzip ja, der Verbrauch der Mikrowelle besteht zu 90% oder mehr sicher aus der Strahlenquelle.
    Spitzfindige sagen nein, weil Licht und Drehteller ja auch laufen wenn keine Strahlung erzeugt wird, aber ich denke, der Unterschied ist nicht so wahnsinnig groß. Sollte das Thema wirklich brennend interessiern: Ich hab so ein Leistungsmessgerät aus dem Baumarkt, das wird Klarheit bringen.
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    29 August 2006
    #7
    Wenn Du die gleiche Leistung*Zeit einstellst ja. Aber wie Steirerboy geschrieben hat, kann das Erwaermen bei weniger Leistung unter Umstaeden sinnvoller sein, weil sich die Waerme da besser verteilen kann.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste