• seki
    Gast
    0
    6 April 2004
    #201
    Ohne jetzt den Thread gelesen zu haben, würde ich gerne folgendes loswerden :

    Ich denke, man sollte den Begriff Nettigkeit ein wenig differenzierter betrachten.
    So wie er in dem Text gebraucht wird, bin ich der Ansicht, dass es keine wirkliche aufrichtige Höflichkeit ist, sondern eher ein Verhalten, dass belohnt werden will . Die Belohnung soll dann Sex, eine Beziehung oder sonstwas sein.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass alle die hier gepostet haben, vom Wesen her gütige Menschen sind, die in allen Lebenslagen und zu wirklich jedem immer freundlich sind .
    Das soll keine Beleidigung sein, ich bin selber auch "ein ganz lieber", aber wenn es dann mal um andere Sachen, als um eine Frau geht, sieht die Sache schon ganz anders aus .
    Um das Problem zu lösen, denke ich, dass es wichtig ist so zu sein, wie man immer ist. Hat die Angebetete ein Problem damit, würde es früher oder später sowieso Krach geben und man muss sich auch nicht unnötig verstellen .
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    6 April 2004
    #202
    Ja, Seki, "schüchtern" wird oft mit "nett" gleichgesetzt und im Übrigen: Zu wem sind denn die Netten nett? Zu den Frauen, von denen sie etwas wollen und nicht einfach so zu jedem hilfsbereit etc.
    Ich denke, du hast da schon Recht.
     
  • Brandywein
    Brandywein (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    in einer Beziehung
    6 April 2004
    #203
    Ähh - Moment! Ich dachte, das wären die Traummänner?
    Langsam blick ich nicht mehr durch... :grrr:
     
  • Mic
    Mic
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    101
    0
    Single
    6 April 2004
    #204
    @Brandywein die Frauen vertstehen sich selber net, wie sollen wir das können???

    @seki Doch ich bin immer freunlich udn hilfsbereir . AUch zu ner Oma, wenns sonst keiner sieht. Auch zu fremden Frauen, die mich optisch nicht ansprechen oder viel zu alt sich. Entweder ist man immer Gentleman oder nur manchmal nen Schleimer
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    7 April 2004
    #205
    So ein Quatsch, sorry *kopfschüttel*

    Ich versuche zu jedem Menschen freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend zu sein, auch zu männlichen Wesen und ich bin garantiert nich schwul *grins*
    Ich behandle andere Meschen einfach so, wie ich selbst gerne behandelt werden möchte.
     
  • emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    7 April 2004
    #206
    Und das unterscheidet dich von den "bevorzugten" Machissimos :zwinker:
    Wie es so schön heißt: Nur die Harten kommen in den Garten

    Fazit:
    Immer draufhauen ohne nachzudenken !!!
    Und damit man authentisch ist, auch seiner Tussi ab und an mal "manuel" zeigen, wos lang geht.

    Wirklich kein Quatsch.
    Ich kenne nen Kerl, der iss nicht die Leuchte.
    Der setzt sich aber (hoher Testosteronspiegel und markant männlich) immer durch, egal ob er recht hat, oder es nicht nen besseren Weg gibt !
    Der Typ hat ne leitende Tätigkeit, und kein Problem bei Frauen.

    Obwohl ich ihn für bestußt und unfair (ist er wohl oft aus Dummheit) halte.

    Das zieht.
    Nicht nur bei Frauen, auch beruflich ...

    Leider ... :wuerg:
     
  • seki
    Gast
    0
    7 April 2004
    #207
    Ja, die "Netten" sind eben nicht wie Mutter Theresa, wie Jesus, Ghandi und wie sonstwer, sondern eben nur sowelche, die sich von besonderer Freundlichkeit etwas
    versprechen, was sie aber, wie ja im Text vom Anfang beschrieben wird, nicht bekommen .


    Siehe unten!

    Kant lässt Grüßen.

    Das kaufe ich dir so nicht ab. Würde jemand dir oder einer oder einer dir nahestehenden Person etwas zuleide tun, wärst du dann auch noch freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend? Wohl kaum.
    Man könnte auch soweit gehen und behaupten, dass du, wenn du anderen Menschen hilfst, es nicht für sie machst, sondern für dich selber, weil du ein Danke oder was weiss ich hören willst .

    Mal ein Beispiel für die "Netten": Heute bei der Arbeit, sollte ich was mit einem anderen Mädchen zusammen machen. Das war allerdings nicht wirklich möglich,
    weil sie die meiste Zeit einfach was anderes gemacht hat und im Grunde hab ich die ganze Arbeit alleine gemacht . Mich hat das natürlich gestört und ich hab sie gefragt, was sie denn macht. Sie meinte dann dies und das und mich hat das nicht weiter gestört. Was wäre aber gewesen, wenn diese Frau meine Angebetet gewesen wäre und wenn ich ein "Netter" gewesen wäre. Hätte ich sie dann auch gefragt und hätte mich das dann noch gestört, dass ich alles alleine machen muss ? Wahrscheinlich hätte ich eher noch schneller gearbeitet um sie zu imponieren oder sowas bescheuertes . Daher kommt wohl auch der Spruch :Liebe macht blind.

    Für solche Dinge gibts tausend andere Beispiele. Verhalten das bei anderen Bekannten stört, ist zumindest in der ersten Phase des Kennenlernens, nicht mehr
    störend, oder man sieht es einfach nicht.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    7 April 2004
    #208
    Ok, ihr habt mich überzeugt !
    Ab morgen werde ich zum Macho-Typen mutieren.
    Kann dann heute abend noch mein Weichei - Leben ausführen, aber ab Morgen ist rum mit lustig !
    Werde dann auch mal Schwein sein ^^
     
  • seki
    Gast
    0
    7 April 2004
    #209
    Nicht Schwein sein, sondern menschlich. Daran ist nicht schlimmes.
    Es geht nur darum sich nicht einzubilden man wäre der größte Altruist auf Erden.
    Wahrscheinlich denkst du auch, andere Menschen haben dir persönlich mehr Leid zugefügt als du ihnen, jeder denkt das .
     
  • LiLVirgin
    LiLVirgin (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    Single
    7 April 2004
    #210
    hihi!

    hab mir grad den text durchgelesen und ich muss sagen, er ist echt gut gelungen, und leider stimmts ja auch..
    natürlich ist es übertrieben, aber so im großen und ganzen ist es schon so.
    Erst neulich hab ich mit meinem Freund Schluss gemacht, weil er mir "zu nett" war.
    Ich weiss auch nicht, warum das so ist, aber ich kam mir neben ihm total dominant vor, obwohl ich das sonst ja auch nicht bin..
    und er war halt so nett, dass da mehr freundschaftliche gefühle waren.
    aber egal..

    ich mag eigentlich schon nette typen, aber so ein bisschen arschlochfaktor darf auch nicht fehlen... die mischung machts, eine reines arschloch kommt mir nicht ins haus!

    Also Jungs!! Wir lieben euch so wie ihr seid! also bleibt lieber ihr selbst!! Verstellen bringt sowieso nichts!


    LG
    LiLVirgin
     
  • emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    7 April 2004
    #211
    Siehste Waschbär :bier: :kiss: :zwinker: :link: :tongue: :bandit:
     
  • Morgoth
    Morgoth (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    101
    0
    Single
    8 April 2004
    #212
    Hm, sicher, verstellen bringt auf Dauer wohl nichts. Aber man kann sich ja ändern, zum Glück. Auch wenn es sehr, sehr lange dauert (zumindest bei mir), es lohnt sich glaube ich doch.
    Denn wenn ich sehe, was bei den Männern, die "meine" Traumfrauen bekommen, anders ist als bei mir, dann läuft das immer auf die selben drei, vier Punkte hinaus; vor allem eben der "Arschloch-Faktor".
    Die simple Schlußfolgerung: Sicher nicht genauso werden wie die, aber sich ein bißchen was abzukucken ist sichr nicht verkehrt.
    Ich weiß nicht, ob das irgendjemandem hilft, aber ich versuche das ganze inzwischen ein bißchen sportlich zu sehen. Immer ein bißchen verbessern ist besser und klappt eher, als panikartig zu versuchen, seine ganze Persönlichkeit umzukrempeln. Da endet man als Wrack und weiß nachher nicht mehr, wer man eigentlich ist, die Idee find ich nicht gut.
    Und wenn ich wieder ein bissl an meiner Einstellung gegenüber Frauen "verbessert" hab, dann probier ich das gleich an einer guten Freundin aus, die sich auch ständig solche Typen anlacht - ich kann's nicht gut beschreiben, aber sie reagiert da positiv drauf, ihr gefällt das. Und das macht doch Mut :zwinker:
     
  • russischefrau
    0
    9 April 2004
    #213
    antwort

    Wenn die Maedchen aelter werden, werden sie verstehen, dass liebe Softie als Macho. Guter Vater, guter Mann, aber solche Marlboro-Man mit 3 Tage -Bar ist total bescheuert.. Du hast einen Mann als Softie der dir zu Fuessen liegt, aber du kannst immer noch mit dem Macho fremdgehen..
    Also - Spass mit dem Macho
    Heiraten - einen NETTEN

    Gewinn des Lebens :blablabla
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    9 April 2004
    #214
    Da bekomme ich ja jetzt wirklich Angst ! *bibber*
    Ich weiss zwar nicht, wass in Russland so üblich ist, aber ich hätte doch gerne ne Frau, die mich nicht mit jedem Macho betrügt und für die ich nicht nur der liebevolle "Versorger" sein kann ....
    Wuaaaaaahhhhhh !
     
  • russischefrau
    0
    9 April 2004
    #215
    Hermes, wenn du jemanden liebst, dann liebst du einfach.. die wege kreuzen sich, die wege trennen sich, so ist das Leben, du wirst schon deine grosse Liebe treffen, hoffentlich passiert dir das wenn du 25 bist.. (nicht 50..).. Das Gefuehl Liebe hat nicht jeder.. Weisst du wie es bei vielen passiert? Viele sagen ich habe ihn (sie) gesehen und sofort verstanden - das ist ER (SIE).. Also.. geniess deine Jahre und mach dir den Kopf nicht kaputt, es kommt die Zeit .. du wirst heiraten.. Wir, frauen wissen manschmal selber nicht was wir wollen.. Ein Macho bringt uns zur Aufreggung aber nicht zur Sicherheit.. Und ein Netter wird immer da sein.. Ein Macho kann von heute auf morgen weg gehen.. Ich haette einen normallen Mann geheiratet, hauptsache - er liebst mich... Und Spass kann man auch woanders haben..
     
  • seki
    Gast
    0
    9 April 2004
    #216
    übrigens, der Text ist nicht von Hermes.
     
  • lobo
    lobo (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    214
    101
    0
    Single
    10 April 2004
    #217
    ich hab mir verständlicherweise nicht die 15 seiten postings hier durchgelesen sondern nur das topic.
    also.

    der text is geil geschrieben.
    meine erfahrungen was dieses ganze rumgespiele angeht sind, das viele frauen auf diesen typus mann stehen. wenn ich bock hab jemanden nur mal so kennenzulernen, dann erfülle ich halt dieses klischee und fertig is das. bisher hat sich noch niemand beschwert....
    doch warum ist es so das viele frauen in einem gewissen alter darauf stehen?
    nunja, um es mal biologisch auszudrücken. die weibliche genetik ist dazu ausgelegt sich den besten mann auszusuchen, also den, der in der gesellschaft am besten klarkommt. und das sind nunmal männer die wissen was sie wollen und wo sie ihre ellenbogen einsetzten müssen.
    ich persönlich habe es immer vermieden über leichen zu gehen, was aber nicht immer geklappt hat. irgendwann kommt mann darauf das es nicht das wahre ist, immer an die kiste zu denken. und frau mit sicherheit auch.
    aber es gibt männer die sind zu infantil und spielen das ganze spiel noch mit 30 und frauen die schnallen es nach 30 gescheiterten beziehungen zu arschlöchern nicht.

    um es kurz auszudrücken....
    mädchen wollen die sterne vom himmel, und frauen wollen ganz einfach nur ehrlichkeit, weil sie genau wissen das die sterne nach do oben gehören.
     
  • Mic
    Mic
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    101
    0
    Single
    10 April 2004
    #218
    ich versteh deinen Schlussgedanken nicht. Wenn Mädchen die Sterne vom Himmel wollen, warum wollen sie alte Typen? Sind die die Sterne? Jemand, der schon was weis ich wieviel durchgenommen hat, total in seiner Lebensplanung steckt und charkterlich und von Weltansichten eher ein guter Vater als ein Beziehungspartner wäre?
    Und die Frauen wollen deiner Meinung nach dann diese "coolen Hengste" nicht mehr??? ich versteh dich net.
    Ich glaube eher, dass die, die dich mit vollem Eifer in einer Beziehung hineinbegen den Mädchen die Sterne vom Himmel holen wollten, wenn sie es könnten...
     
  • lobo
    lobo (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    214
    101
    0
    Single
    13 April 2004
    #219
    meiner meinung nach ist es so das viele mädchen oder junge frauen auf 'den' mister perfect warten, der alles kann und in jeder hinsicht ein traumtyp ist.
    im laufe der zeit setzt sich oftmals jedoch ernüchterung durch, weil es diesen typus mann eben nicht oder nur sehr selten gibt.
    deswegen ist es mit der zeit eben wichtiger einen mann kennezulernen der ehrlich ist und nicht dinge verspricht, die eh nicht eingehalten werden können.

    so war das gemeint!
     
  • Brandywein
    Brandywein (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    in einer Beziehung
    13 April 2004
    #220
    Ein guter Gedanke, lobo! Gefällt mir!
    Und ich glaube, da ist ne Menge dran!!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten