• User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.019
    121
    0
    Es ist kompliziert
    23 März 2004
    #121

    Wenn ICH in ein Girl verschossen bin *g*, verkriech ich mich ne Woche und versuch sie mir so schnell wie möglich wieder aus dem Kopf zu schlagen. Ich bin einfach viel zu.... aargh, viel zu oft sagten sie mir, ich sei lieb und süß. Bäh.
    Hmjo, liegt vielleicht daran, dass ich nicht erobere, sondern erobert werden muß, und das erobert werden geht bei mir sensationell schnell... ich biete einfach keinen Anreiz, irgendwie interessant zu sein. :grin:

    Aber die "lieben und netten" Jungs haben ihre Rolle je eigentlich fest... wenn irgendeine Lady mal wieder von einem Arschloch-Typ verstoßen wurde, wird sich bei einem netten Herren ausgeheult... wenns dann wieder besser geht, ab den nächsten Arschloch-Typ angeln. So läufts nicht immer, aber meistens. Das Seelischer-Mülleimer-Prinzip. :smile:

    Najo, liegt vielleicht auch daran, daß viele Frauen in meinem Alter von der damaligen Alice Schwarzer-Generation aufgezogen wurden... aber ich schweife ab.

    @Lil.Romeo
    Eiene Meinung haben ist scheisse. *g* Meine Ex hat laufend DSDS geguckt, den Charts-Billigpop gehört und kennt jede GZSZ Folge der letzten neun Jahre. Genau meine Welt. :zwinker: Jedesmal, wenn das Thema Musik-, Film- oder sonstiger Geschmack aufkam, kam ich natürlich mit meiner eigenen und voll gegenteiligen Meinung auf... das gab nur Zoff. Ich glaube, es ist am besten, wenn man einfach die Fresse hält und mit den Wölfen heult.
     
  • Matzakane
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 März 2004
    #122
    Irgendwie isses doch immer das gleiche:
    Nette MÄnner werden wegen Arschlöchern von ihren Freundinnen verlassen und dürfen sich dann noch anhören, dass alle Mädels ja sooo sehr auf liebe, nette Typen stehen. Merkt ihr wie paradox das ist?
    Wieso verlässt sie ihn, wenn alle doch angebliche nette Kerle vor "Arschloch-Typen" bevorzugen???

    Das geht einfach nicht in meinen Kopf !!
    Ok man solln nicht verallgemeinern, nur leider geben die Erfahrung ständig wieder neuen Anlass dazu.

    Arschloch-Kerle sind DEFINITIV anziehender, weil sie kein "Saubermann"-Image verkörpern. Die muss man nichtmehr aufpolieren im Gegensatz zu den Arschloch-Typen. Da kann Frau so richtig ihre erzieherischen Fähigkeiten ausprobieren und kläglich scheitern!

    Ich bin auch son "bester Freund"... naja ich bleib nett bis ich mal irgendwan resignieren werde :rolleyes2
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    23 März 2004
    #123
    Sorry, aber einer, der mit so einer Einstellung in die Sache geht, wird von mir gleich abgeschossen.
    Ich zeig' ja auch, was ich fühle bzw. wie ich zu ihm stehe und einer, der so tut, als wärer er null interessiert interessiert mich nach spätestens 3. Date kein bisschen mehr.
    :rolleyes2

    @emotion: Nein, Frauen, die das tun, sind gerade sozial und WOLLEN den Mann verbessern. Ich glaube, du hast was nicht verstanden und bist einfach nur a bissel verbittert... :tongue:
     
  • Tyana
    Gast
    0
    23 März 2004
    #124
    Ich hab nun nicht alles gelesen, aber der erste Beitrag kam mir sehr bekannt vor und ich musste schmunzeln weil ich den Text schon mal irgendwo gelesen hab :zwinker:.

    Fazit dazu: Es stimmt, die meisten Frauen wollen keine netten Kerle... Leider Gottes trifft das oft voll ins Schwarze, echt traurig und mir TOTAL UNVERSTÄNDLICH!

    Mein Freund ist so ein netter Kerl: hilfsbereit, romantisch, zuhörens- und redensfähig, einfühlsam, kann um Hilfe fragen, denkt nach, ist witzig, und, und, und... zuletzt sieht er auch noch gut aus.
    Nice Guy und Selbstbewusstsein schliesst sich nicht aus, denn das hat er.

    Ich musste viel leiden unter meinen Exfreunden, von versuchter Vergewaltigung über Alkoholiker bis zum totalen Psychopathen war alles dabei :rolleyes2
    Ich geniesse es von meinem Freund geschätzt und respektiert zu werden, als Mensch, nicht als vermeintlich dumme bessere Putze, denn so wie er hat mich noch kein Mann behandelt.

    Ich bin glücklich dass ich ihn gefunden habe und wenn ich nicht muss, weil er mich irgendwann nicht mehr haben will, dann werde ich ihn für nichts und niemand auf der Welt hergeben!!!

    Und ihr "Nice Guys" da draussen, die ihr verzweifelt weil euch die Angebetene nicht haben will, tut es nicht, denn die, welche euch verschmäht, hat euch nicht verdient!

    cu
    Tyana
     
  • User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.019
    121
    0
    Es ist kompliziert
    23 März 2004
    #125
    Jaaa, Durchhalteparolen! Endlich mal wieder! :grin: :zwinker:
    Freut mich, dass du deinen Mr Right gefunden hast.
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    23 März 2004
    #126
    :bandit:
     
  • emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    23 März 2004
    #127
    Ja, du hast allerdings recht, ich bin sogar sehr verbittert.
    Aber gar nicht aufgrund der Arschloch - Netter Typ Sache, sondern wegen so vielem anderen ... *heul*

    Aber dennoch glaube ich nicht, dass die angesprochenen Frauen ihn für die Welt verbessern möchten.
    Sie nahmen ihn ja grade aufgrund seiner Agression, seiner Extrovertiertheit ?!

    Nun, hier noch etwas aus der Welt der Wissenschaft :

    University of New Mexico, USA

    Hormone machen machen Machos attraktiv

    Um die Zeit des Eisprungs wirken Männer mit Machogehabe anziehender. In dieser Phase finden die Frauen einen männlichen Geruch und typische männliche Gesichtszüge attraktiver. Auch charakteristisches Machogehabe wie fehlende Selbstkritik, ständiger Augenkontakt und ein starkes betonen der eigenen körperlichen Vorzüge wirkt verlockend. Die Wirkung beschränkt sich allerdings auf kurze Affären und ONS. Für die feste Partnerschaft wird, nach Angaben der Psychologen, unabhängig vom Zyklus eher der zuverlässige und verständnisvolle Typ bevorzugt.
    (eigene Anmerkung: In der heutigen Spassgesellschaft mit ihrer Schnell-Lebigkeit selten ? )
     
  • User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.019
    121
    0
    Es ist kompliziert
    23 März 2004
    #128
    feste partnerschaft... der verständnisvolle typ... nee, is klar jungs...

    kann den amis mal einer die statistik unter die nase halten, wieviele ehen durchschnittlich in den letzten füfn bis zehn jahren geschieden wurden? :rolleyes:
     
  • Mic
    Mic
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    101
    0
    Single
    23 März 2004
    #129
    wir haben vielleicht aneinander vorberi gerdet ich bin genau deiner Meinung...daher auch das Teufels-Zitat. ICh meinte nur, dass viele aus den udn den Gründen keinen netten woll. ICh glaub dir ja, dass es auch Frauen gibt die anderes sidn, nur mir sind sie leider noch nicht begegenet
     
  • Tyana
    Gast
    0
    23 März 2004
    #130
    Naja, Jungs (& Mädels), ich frage mich auch desöfteren was heute so mit der Welt los ist...
    Thema Spassgesellschaft: schnellebig, Party, was-heute-noch-"in"-ist-ist-morgen-Schrott, Oberflächlichkeit, wer-nicht-alles-mitmacht-ist-untendurch, wer-Probleme-jeglicher-Art-hat-sowieso-und-wird-noch-verlacht... etc pp... zum :wuerg: !
    Keine Gedanken, keine Werte, möglichst noch alles ironisch verzerren, Individualismus und Idealismus = null.
    Sicher passen nicht alle in diese Schublade die ich hier gerade kreiere, aber ich kenne leider viele :rolleyes2

    Wie soll sich auf so einer Einstellung eine feste und zuverlässige Beziehung aufbauen lassen?

    Thema "krisenhafte Beziehungen": Da gehts wirklich darum dass Frauen, die zb ein gestörtes Elternhaus hatten (und das ist bei der heutigen Scheidungsrate und den menschlichen Abgründen die sich auftun keine Seltenheit mehr) sich meistens einen Mann suchen, den sie "heilen" oder verbessern möchten, der "fehlerbehaftet" ist, ein paar Beispiele:

    - Eine Frau in deren Familie Alkoholismus liegt, gerät leicht in die Gefahr sich wiederum einen Alkoholiker zu suchen, weil das bekannt und gewohnt für sie ist.
    - Eine Frau die sich als Kind nach Anerkennung gesehnt hat und diese nicht bekam, wird sich womöglich einen Mann suchen, der sie mit Missachtung straft.

    Diese Liste kann man beliebig fortsetzen, es gibt ein Buch "Wenn Frauen zu sehr lieben. Die heimliche Sucht gebraucht zu werden.", interessant und schockierend zugleich und leider oftmals so wahr.
    Es geht darum dass für frau oftmals "Liebe = Schmerzen & Entbehrungen erleiden müssen" bedeutet, nur dann fühlt sich die Liebe richtig an.

    Ich vermute, dass diesem das "nette-Kerle-verstossen"-Verhalten oft zugrunde liegt. Denn an einem Mann der schon alles hat, kann frau ja nichts mehr "verbessern".

    cu
    Tyana
     
  • emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    23 März 2004
    #131
    Netter Beitrag, Tyana :zwinker:

    Da fällt mir "Die Prophezeiungen von Celestine" (James Redfield) ein, eine esoterische Buchreihe.
    Dort klassifiziert der Author die Menschen auch in bestimmte Verhaltensgruppen, die meist aus der Kindheit resultieren.
    Kontrolldramen.

    Es befinden sich die meisten Menschen in solcherlei Kontrolldramen, verdrängen es aber, oder sind sich der Sache einfach nicht bewußt.
    Hier wird gut dargestellt, wie ein Mensch hinsichtlich seiner Ausprägung den ihm passenden Partner sucht/bevorzugt.
    Was man so passend nennt, es löst nicht diese Fehlprägung, sondern läßt den Menschen diese eben grade ausleben !

    Da fällt mir noch ein Literaturtip ein : "Der Weg des geringsten Widerstandes" von Robert Fitz oder wie der hieß *g*
    Dort wird recht gut und sehr interessant vermittelt, in was für Zwängen wir uns befinden, und das sie durchaus durchbrechbar wären !
    Aber nicht ohne Schweiß, es ist nicht der leichte Weg, es ist der eigenbestimmte (sofern möglich) Weg, der durchaus langwierig und hart sein kann.

    Aber solche Ansätze fehlen den meisten Menschen, denen ich auf meinem Pfad begegne.
    Die meisten Menschen wollen sich nicht mal mit sowas beschäftigen, sehr oberflächlich, wie Tyana so schön sagt !
     
  • DasMartin
    DasMartin (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Single
    24 März 2004
    #132
    hatte 2 längere beziehungen in meinem leben, in beiden wurde ich letztendlich von meiner freundin verarscht und abserviert, weil ich auch so ein ganz lieber war.

    diese erfahrungen haben mich wohl mehr oder weniger zu einem arschloch gemacht, was solls.
    ob ich so mehr erfolg bei den frauen habe? keine ahnung, hab das interesse an ihnen während meine metamorphose verloren :bandit:

    zur ausgangsfrage des threads:

    lässt sich sehr, sehr einfach beantworten. liebe männer, die alles tun und ihren eigenen willen unterdrücken, sind auf dauer einfach langweilig. nicht mehr, nicht weniger.
     
  • Hermes Konrad
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    93
    0
    Single
    24 März 2004
    #133
    Tja, gerade am Sonntag wurde mir mal wieder gesagt, dass ich "echt nett" wäre...

    Also Todesurteil.
    :angryfire

    Halte ich nur für ein Gerücht, dass es Frauen geben soll, die einen netten Kerl suchen. Denn das tun sie meiner Erfahrung nach alle nicht!
    :cry:
     
  • 24 März 2004
    #134
    mhhh... lies dir mal meinen thread

    bescheuerte typen + heiße bräute

    (oder so ungehfähr) durch.
    da habenw ir auch länger drüber diskutiert....
    aber ne antwort?!

    nein
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    24 März 2004
    #135
    Sorry für die Wiederholung, aber:

    Doch, es gibt solche Frauen!!!!!!
     
  • Sleepless
    Sleepless (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    nicht angegeben
    24 März 2004
    #136
    @ogelique

    und woran erkennt man das heute noch das es noch solche
    frauen gibt die nette kerle suchen. Wie geben sich die zu
    erkennen oder was ist anders gegen über den Frauen
    die keine suchen?
     
  • unbreakable
    0
    24 März 2004
    #137
    Sehr wahrhaftig geschrieben.Werde mir mal bei Gelegenheit mal das Buch zu Gemüte führen.
    Eiegntlich ist es logisch warum die meisten den Weg des geringsten Widerstandes gehen: weil es der bequemste ist.
     
  • Miguel
    Gast
    0
    24 März 2004
    #138
    dieser thread ist super...habe seit gestern alles mitgelesen...und mich teilweise nur aufgrund deshalb regristriert. ..freut mich mit euch diskutieren zu dürfen! :smile:

    zum thema ist eigentlich alles gesagt..und auch ich habe meine erfahrungen gemacht..man darf nichtmals der liebsten frau trauen, sie können sich so schnell ändern.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    24 März 2004
    #139
    Ich denke, solche Frauen sind selbstbewußter als Andere und haben meistens doch eine bessere bzw. umfassendere Bildung. Manchmal sind sie auch nicht ganz so auffällig und weniger hübsch, manchmal strotzen sie nur so von Selbstbewußtsein.
    Geht evtl. schon in Richtung Emanze.
    Aber welcher Mann will schon eine Frau haben, dei intelligenter/selbstbewußter ist als er?
     
  • emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    25 März 2004
    #140
    Ich ! :zwinker:

    Ja, aber die wechseln oft ihre Vorliebe.
    Sind sie genug verarscht worden, probiern sie es erst mal wieder mit dem netten, ist ihnen dann wieder langweilig, verfallen sie wieder dem Macho ...

    Zumindest kenne ich einige, die wechseln ...

    Edit :
    Willkommen Miguel :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten