• Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    101
    0
    Single
    18 Februar 2004
    #21
    Hi,

    glaub gar nicht so sehr, dass es ihm dabei um irgendwelche ausgefallenen Praktiken geht, sondern lediglich darum, vollständig in seinem Interesse angenommen zu werden. Dass kann auch einfach seelisch stattfinden. Und gerade hier liegt die grosse Gefahr: Er sucht sexuell offensichtlich etwas anderes, als das er in ihr gefunden hat. Das hat dann nichts mehr mit verzichten oder überwinden zu tun, sondern mit zueinander passen.

    Wenn er sich ausschweigt macht das die Sache ausserdem nicht besser.

    Schade,
    Uwe
     
  • Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    18 Februar 2004
    #22
    Das könnte natürlich sein. Aber irgendwie muss man in einer längeren Beziehung wissen was man möchte. ICh könnte mir aber auch noch vorstellen, dass es ihm einfach zu langweilig geworden ist nur mit ihr Sex zu haben.
     
  • Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    101
    0
    Single
    18 Februar 2004
    #23
    Tja,

    vielleicht weiss er ja, was er möchte und lässt es jetzt darauf ankommen, so bitter das für die Beziehung deiner Freunde ist. :cry:
     
  • Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    18 Februar 2004
    #24
    Wenn er es weiss, müsste er doch sagen können, was er ändern will.

    Ich könnte das meinem Partner nie verzeihen.
     
  • Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    101
    0
    Single
    18 Februar 2004
    #25
    Ja, genau das ist der Punkt, der auch mir Sorgen macht: Warum kann er mit ihr darüber nicht reden?

    Zu ner Nutte gehen klingt da schon fast wie Resignation vor der eigenen Unfähigkeit entweder eine Beziehung weiterzuentwickeln oder sie konsequent zu beenden, falls er sie für nicht entwickelbar hält.

    Gruss Uwe
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    717
    Single
    18 Februar 2004
    #26
    Ich gehe da hin, weil ich Single bin und Sex haben möchte. Und weil das bequemer und preiswerter ist als OneNightStand mit dem nervenden Anbaggern.
     
  • garfias
    Gast
    0
    18 Februar 2004
    #27
    Reiz....

    Ich werde jetzt nicht den Fehler begehen und mit der großen Moralkeule alles tot schlagen.

    Das bringt einem meines Erachtens nicht weiter, wer hier nach dem Motto verfährt, alles eindeutig er geht zu einer „schäbigen Nutte,“, wie widerlich würde ich ja nie tun „folglich ist er an allem „schuld“ verschafft sich zwar sehr schnell Genugtuung und ein „reines“ Gewissen
    steht aber auch was die eigentliche Problematik auf der Stelle.

    Zum Thema Prostitution: Hier ist auch ein Nachfassen nötig. Meines Erachtens ist es weit verwerflicher und heruntergekommener wenn, sich ein Mitte vierziger, beruflich erfolgreich, solvent, gegen kleinere Gefälligkeiten, -ein hübsches Apartment, ein kleiner schicker Stadtflitzer, eine junge Studentin aushält, und einmal in der Woche Freitag nachmittags auf einen Sprung vorbeikommt, oder sich eine junge Geliebte hält der er jahrelang vorgaukelt er würde wegen Ihr seine Frau verlassen und somit gewissermaßen unbar durch emotionale Bindung „bezahlt“, solche Konstellationen findet man in diesem Land tausendfach und Sie werden toleriert und akzeptiert. Geht er jedoch zu einer Hure oder in einen Club schreit alles auf! Dabei ist diese Entscheidung weit aus ehrlicher und direkter. Hier wird niemand betrogen oder belogen zumindest von den zwei agierenden nicht. Kunde und Mädchen.

    Da ich persönlich seit einigen Jahren eine Dame dieses Gewerbes persönlich kenne, (nicht als Kunde wir lernten uns in der Bibliothek über gemeinsame Interessen kennen) möchte ich kurz noch kurz etwas zum Reiz eines Hurenbesuches sagen.

    Ein Mann ist normalerweise was seinen Entschluss Sex zu haben und sein Verlangen zu stillen betrifft immer abhängig von seiner Partnerin, oft steht das im starken Gegensatz zu dem was ihn sonst z.b beruflich aber auch privat ausmacht, und für seine Partnerin mitunter gerade auch attraktiv macht, hier ist er dominant, gibt die Richtung vor, ist gewohnt Verantwortung zu tragen, strotzt vor Entscheidungsfreudigkeit und Selbstbewusstsein,
    kommt er jedoch zum Punkt X ist alles anderes, klar er kann seine ganzen Verführungskünste aufbieten, alles in die Waagschale werfen, entscheiden ob er bekommt was er wünscht tut jedoch ganz alleine die Frau.

    Er ist vollkommen abhängig, und gerade das ist er mitunter überhaupt nicht gewohnt, wenn es jetzt um den Reiz eines Hurenbesuches geht sollte Frau sich auch vor Augen führen, das ein Grossteil des Reizes darin liegen mag, endlich einmal selbst zu entscheiden, ich will Sex mit dieser Frau und zwar jetzt, ich lege das Geld auf den Tisch und ich bekomme was ich will, ich entscheide niemand anders sonst.

    Natürlich spielen auch noch andere Aspekte eine Rolle, im Idealfall denke ich ist die geliebte Partnerin (Partner) immer Engelchen und Teufelchen in einer Person, oft geht jedoch der zweite Teil in einer Beziehung mit der Zeit verloren, dann sucht eine von beiden Seiten wieder das wilde verruchte , schmutzige, direkte, kompromisslose, freie, unbelastete ,das eben einst Teil der Anziehungskraft des anderen war.

    Das Teufelchen hat mindestens eine ebenso starke Daseinsberechtigung wie das Engelchen
    oft wird jedoch nur noch das eine gehegt und gepflegt, und so geht das Teufelchen eben
    irgendwann alleine los.
     
  • klarna
    Gast
    0
    18 Februar 2004
    #28
    Hi,
    als Mann kann ich mir im Moment eigentlich nur vorstellen, dass er zu einer Prostituierten geht, weil er von seiner Frau nicht das ( alles ) bekommt, was er möchte/braucht. Aber wenn sie doch sagt, dass sie keine Probleme haben ?
    Evtl. sucht er auch nur Abwechslung - andere würden vielleicht mit sonstigen Bekanntschaften und/oder ONS Fremd gehen und er geht halt zur Nutte !?!
    Sie kann diese Angelegenheit wohl nur mit einem klärenden Gespräch erörtern und muss dabei wohl gegebenenfalls auch entsprechend Nachfragen und -bohren.
    Jedenfalls ziemlich ungewöhnlich finde ich und für mich kann ich's mir nicht vorstellen.

    Klarna
     
  • Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    18 Februar 2004
    #29
    Ich kann mir die vorher genannten Gründe schon vorstellen, obwohl ich sie nicht verstehen könnte.

    Im Gegenzug möchte ich die Männer, die das machen, mal fragen, was sie dazu sagen würden, wenn die Frau zu einem Callboy gehen würde?!
     
  • Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.304
    121
    0
    Verheiratet
    18 Februar 2004
    #30
    FRag mal "Der Bayer". Soweit ich mich an einen Thread erinnern kann, ist er auch verheiratet, geht aber in den Puff, ohne, dass seine Frau das weiß. :angryfire Oh, finde den Bayer gar nicht mehr. Wurde der jetzt nach sexysabrina auch gelöscht???
     
  • Tusse
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    nicht angegeben
    18 Februar 2004
    #31
    @ gruenes_gift und Hexe25

    Als ich meine Meinung zum Thema aufgeschrieben war mir klar, dass diese eher negativ aufgefasst wird.
    Jeder hat eine bestimmte Einstellung zu dem Thema und ich sehe das nun mal so.
    Wenn ich wüsste mein Partner geht aus den bereits erwähnten Gründen zu einer Nutte fänd ich es zwar nicht so toll, könnte aber damit leben.
     
  • Hexe25
    Hexe25 (42)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.115
    121
    1
    in einer Beziehung
    18 Februar 2004
    #32
    klar hat jeder eine andere Meinung dazu und ich finde es gut, dass du deine vertrittst. Ansonsten wäre es doch langweilig, wenn jeder die gleiche Meinung hat.
    Für mich wäre sowas unvorstellbar. Ich könnte mit dem Gedanken nicht leben.....
     
  • Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    101
    0
    Single
    19 Februar 2004
    #33
    hi garfias,

    danke für deinen Beitrag. Die Argumentation klingt mir sehr einleuchtend.

    Eine ergänzende Frage hätte ich: Glaubst du oder deine Freudin, dass etwas weniger "wenn du mich liebst, dann verzichtest du" und etwas mehr "wenn du mich liebst, dann gibst du mir" eine funtionierende Beziehnung ausmachen kann?

    Gruss Uwe
     
  • 19 Februar 2004
    #34
    Also bequemer ja, aber preiswerter? vielleicht auf dem Straßenstrich oder in nem Laufhaus, aber nicht bei nem richtig guten & attraktiven Callgirl, da ist man(n) schnell ein paar Hunderter los.

    zum eigentlichen Topic:
    Warum (Ehe)Männer zu einer Nutte gehen?
    Da gibt es dutzende Möglichkeiten, schliesslich reden wir ja vom "ältesten Gewerbe der Welt". Der häufigste Grund ist sicherlich, daß sie sich etwas holen wollen, was sie daheim nicht kriegen, sei es, weil sie sich nicht getrauen ihre Partnerin drauf anzusprechen (einfach nur Dummheit!), oder sei es, weil ihre Partnerin dieses gewisse etwas eben nicht machen möchte (Pech).
    Abgesehen davon gilt sicherlich auch der Spruch:
    "Der Ehehafen ist wie alle anderen Häfen. Je länger die Schiffe in ihnen liegen, um so größer ist die Gefahr, daß sie rosten."
    Will heißen:
    Je länger man monogam lebt, desto größer wird die Gefahr, daß es langweilig wird.
    Deshalb bin ich auch ganz klar für eine mehr oder weniger offene Zweierbeziehung. Dazu muß man natürlich Sex und Liebe trennen können. Monogamie halte ich jedenfalls für illusiorisch und sie hat in der Vergangenheit auch nur funktioniert, weil die gesellschaftlichen Verhältnisse andere waren (Kirche, Pseudomoral, fehlende Aufklärung, mangelnde Mobilität, Abhängigkeiten, etc.)
    Zu nem Callgirl gehen finde ich allerdings mau. Viel geiler ist es doch, wenn man mit Einverständnis der Partnerin sich ein Callgirl nach Hause einlädt und dann gemeinsam zu dritt Spaß hat. Oder ein anderes Pärchen einlädt. Oder, oder, oder...
     
  • garfias
    Gast
    0
    19 Februar 2004
    #35
    Hi Uwe,

    die Beziehung die ich zu ihr führe ist eine rein freundschaftliche, wir stehen uns zwar mittlerweile sehr nahe, doch hatte diese Beziehung niemals eine sexuelle Dimension. Sie ist eine aus meiner Sicht über alle Massen attraktive und vor allem intelligente Frau aus diesem Grund konnte ich zuerst nicht wahrhaben als Sie mir erzählte womit Sie ihr Geld verdient.

    -Nur um klar zu stellen was für eine Art von Beziehung ich zu ihr habe-.

    Zu deiner Frage: Hier sind wir beide uns niemals einig ein ewiger Streitpunkt,
    ich bin der Meinung das der Satz ich liebe dich garnichts bedingt, er kennt keine Kausalität, außer eben der das man liebt, sobald ich beginne, wenn du mich liebst dann! Wird es aus meiner Sicht gefährlich, es beginnt der Reigen der Vorwürfe und Entäuschungen, der Schuldgefühle und der Verletzungen was letztlich jede Art von Liebe tötet. Die Menschen tendieren dazu abzusicheren was man nicht absichern kann, sie suchen Sicherheiten und Garantien, wo es keine Sicherheiten und Garantien gibt, kannst du garantieren das du so verliebt wie Du neben ihr einschläfst am Morgen wieder aufwachen wirst? Das kannst du von Dir nicht verlangen und sie kann es eigentlich nicht einfordern. Lange Rede kurzer Sinn.- Für mich ist die Basis jeder Beziehung absolute Offenheit, sobald ich bemerke mich verstellen zu müssen, um weiterhin geliebt zu werden, oder feststelle das ich durch mein Verhalten Erwartungen wecke dich ich nicht erfüllen kann, und somit Verletzungen zufüge wo ich eigentlich nur gut tun will, ziehe ich mich zurück. Im Idealfall denke ich liebt man den anderen gerade wegen seiner Fehler..

    Sie denkt da völlig anderst, Sie sagt Liebe bedingt schon aus dem Grund immer und sofort, da man die Erfüllung der vom Geliebten geweckten Träume sofort personalisiert, sie will diesen Beruf auch nur solange ausüben wie Sie sich nicht verliebt, würde das geschehen würde Sie sofort damit aufhören, Sie ist als Südländerin auch extrem eifersüchtigt wie Sie mir glaubhaft darstellt, und würde sich auch niemals teilen wollen, und niemals eine andere Frau neben sich akzeptieren, im Falle eines Falles.

    Wobei ich mir auch nicht vorstellen kann das ein Mann mehr Frau benötigen würde als Sie. :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten