Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • BlueAngel
    Verbringt hier viel Zeit
    152
    101
    0
    nicht angegeben
    18 September 2001
    #1

    Warum glauben Männer ...

    ... dass wenn Frau mit Mann Sex hat, und keinen Orgi. hat ... das es kein schöner/guter Sex für sie war?

    *eine nachdenkliche*
    Blue
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Snoogie
    Gast
    0
    18 September 2001
    #2
    Ich denke mal wir (Männer) fühlen uns "schuldig" weil wir unseren Spass hatten und die Frau eben halt nicht!
    Das hat aber mit guten/schlechten Sex nichts zu tun.

    MFG
    Snoogie
     
  • BlueAngel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    152
    101
    0
    nicht angegeben
    18 September 2001
    #3
    Und jetzt meine Gegenfrage: WARUM fühlt sich Mann schuldig?

    Ich verstehs einfach nicht *blödschau*

    Ich mein beide haben trotzdem Spass am Sex bzw. haben Spass gehabt am Sex

    Ich versteh einfach nicht die Logik (wenn da eine dahinter steckt) ... *zugeb*
     
  • Norialis
    Norialis (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    101
    0
    Verheiratet
    18 September 2001
    #4
    Erlebnis aus dem Alltag:

    FRAU wurde von der Lust verlassen, MANN findet das okay, beide gehen zum kuscheln über. FRAU fühlt sich schuldig und mies, dass er nicht um Orgi kam - WIESO ???

    Ich glaub, das gibt es in zich Variationen. Keine Ahnung, wieso das so ist, vielleicht, weil man seinem Partner nur alles mögliche Glück schenken möchte...
     
  • BlueAngel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    152
    101
    0
    nicht angegeben
    18 September 2001
    #5
    hmmm ... ich glaub das is eine Antwort die ich als gültig empfinde *liebschau*

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Norialis:
    <STRONG>Erlebnis aus dem Alltag:

    Ich glaub, das gibt es in zich Variationen. Keine Ahnung, wieso das so ist, vielleicht, weil man seinem Partner nur alles mögliche Glück schenken möchte...</STRONG>[/quote]
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.750
    121
    1
    vergeben und glücklich
    18 September 2001
    #6
    Jaja, das is für mich auch so eine unverständliche Angelegenheit *ggg*.

    Aber ich denke mal, Norialis hat recht. Beim Sex gehts ja unter anderem darum, dem Partner all die tollen Empfindungen zukommen zu lassen, die man selbst empfindet... und nachdem wir vom anderen net wissen, inwiefern uns das immer gelingt (und man eben meistens von sich auf andere schließt - wenn wir mal das Mann-Frau-Orgasmus-Problem ansehen), setzen wir es an irgendwelchen Maßstäben fest, zb eben dem Orgasmus. Das is dann ja auch quasi ein sichtbares Ergebnis und eine Bestätigung obendrein (gut fürs Ego sollt auch net außer Acht gelassen werden :zwinker: ).

    Ich persönlich find auch Sex ohne Orgasmus suppa-schön... für mich is ein Orgasmus quasi das Sahnehäubchen auf meinem sexuellen Schokokuchen :drool:
     
  • snot
    Gast
    0
    18 September 2001
    #7
    eine technische erklärung hätt ich noch auf lager:

    für einen mann endet der sex mit einem samenerguß, was in den meisten fällen in verbindung mit einem mehr oder weniger starken orgasmus steht. kommt der mann NICHT zu diesem punkt, ist er im allgemeinen unbefriedigt (jaja, manchmal reicht auch einfach nur kuscheln. aber es gibt trotzdem meiner meinung nach sowas wie einen point-of-no-return).
    wenn also die frau keinen orgasmus hat, siehts aus der männlichen sichtweise so aus, als müsse sie jetzt unbefriedigt sein.

    naja, seit ich weiß, daß das erreichen eines weiblichen orgasmuses (schreibt ma das so???) kein spaziergang ist (mal sharkys braut ausgenommen, die offensichtlich die dinger in serienfertigung herstellt), is das nichts mehr, wobmit ich mich belaste.
     
  • squadron
    Gast
    0
    18 September 2001
    #8
    Gott sei Dank ist mein Kerl nicht so einer.
    Es kommt wohl überall vor, das die Frau mal keinen Orgi kriegt. Aber es war dann trotzdem schön, dass sag ich ihm dann auch und dann is alles ok.
     
  • Ela
    Ela
    Gast
    0
    19 September 2001
    #9
    Hab mal noch ne kleine Zwischenfrage:

    Ist Sex für einen Mann immer unbefriedigend wenn er keinen Orgasmus bekommt?? :confused:
     
  • Norialis
    Norialis (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    101
    0
    Verheiratet
    19 September 2001
    #10
    Nein, Sex kann wunderschön und auch befriedigend sein ohne Orgi (ich mag den Ausdruck *ggg*). Das ist kein zwigendes MUSS, aber es ist tatsächlich so, dass sich im Verlauf des Geschlechtsaktes ein gewisser Druck aufbaut. Wenn dieser nicht abgebaut wird, muss man(n) halt schon wissen, wie er damit umzugehen hat. Aber es geht... sogar ziemlich gut, wenn man(n) nur will
     
  • djtrespasser
    0
    20 September 2001
    #11
    ich bevorzuge immer langen Xtrem zärtlichen aber auch manchmal harten und schnellen XXX ..darum isses oft bei meiner Freundin und mir so das sie mich erst anders befriedigt (sei es Mund, Hand, etc.) und dann wird gef**** ..dann dauerts meißt länger bis ich wieder "kommen" kann und manchmal (sehr selten) wirds nichts mehr... passiert aber nur wenn ich mit meinen Gedanken wo anders bin *gg* .. entweder die Zimmertemp is mir zu kalt oder zu heiß..mich stört halt dann immer was.. dann isses auch so das ich auf mich keinesfalls stolz bin ..denn immerhin kann es sein das man mit so einer AKtion den ganzen Spaß nimmt..is aber meißt net so zum Glück.
     
  • Sharky18
    Gast
    0
    20 September 2001
    #12
    Also erstmal an snot:ja meine "braut" is wirklich etwas ungewöhnlich was höhepunkt(e) betrifft...also ich glaube wir hatten noch nie sex ohne das sie mind. 3 orgasmen hatte...
    fragt mich nicht wiso...früher war ich froh wenn meine ex überhaupt kam, also ich denke (und würde nie behaupten) das ich der ultimative lover bin (ich mit meinen zarten 18 *gg*) aber anscheinend passen unsere genitalien anatomisch besonders gut zusammen oder sowas das ich sie so leicht befriedigen kann... :rolleyes:

    Also ich wollte damit nur klarstellen das du nicht neidig sein brauchtst, ich mache bestimmt nicht viel anders als du!
    (naja wer weis :zwinker: )


    jetzt zum eigentlichen thema:

    ich denke das es auch eine gewisse bestätigung für den mann ist wenn er seine frau "befriedigen" kann und sich schwach und als versager fühlt wenn er sie nicht zum orgasmus bringt.
    ICHdenke aber nicht das man nicht auch ohne höhepunkt spaß an der sache haben kann denn bei mir ist es so ähnlich wie bei meinem vorgänger das ich zumeist in der 1.runde komme und wir nachher noch ne ganze weile vögeln wo sie dann ihr "serien" genießt und ich mehr werkzaug bin und oft garnichtmehr komme.
    Find es aber trotzdem sehr schön!

    Sharky
     
  • DocDebil
    DocDebil (44)
    im Ruhestand
    1.049
    248
    446
    nicht angegeben
    20 September 2001
    #13
    Boh, wisst Ihr, wieviel Mails wir wegen diesem Thema bekommen...
    Jungs wollen dass Ihre Freundin einen Orgasmus haben!
    Das ist echt übel, denn jeder Mensch ist unterschiedlich!
    Aber man sollte drüber nachdenken:
    Im Sex gibt es keine Bestmarke! Es ist nicht so wie im Sport, dass es messbare Werte gibt. Das haben aber viele im Kopf! Alles muss irgendwie messbar sein - also auch der Sex, die Gefühle,... und für diese Gruppe ist der weibliche Orgasmus so etwas wie die Ziellinie als Erster beim 2.000m-Lauf zu überschreiten! Denn dann war er gut - er war der Beste...
    Dass dies beim Sex nicht zutrifft, das vergessen viele in der heutigen Leistungsgesellschaft! Darum die herrschende Meinung ein Versager zu sein und es nicht bringen zu können - was leider total daneben liegt! Meistens zum Leid der Frauen, denn die werden nun auch unter Druck gesetzt, dem Thema: "Mein Körper funktioniert nicht, mein Freund ist total deprie, weil ich nicht komme..."
    Tja, und dann haben wir einen Teufelskreis, der sogar manch gute Beziehung zum Knacksen bricht!

    Fazit von DocDebil :zwinker::
    Geniese es einfach - denn, ist es wirklich
    Liebe, wenn man sich verstellen muss um den anderen glücklich zu machen (Vorspielen eines Orgasmus)?
    man(n)/frau sollte glücklich sein, sich fallen lassen und nicht zum Hochleistungssport auflaufen... Sex ist ein Gefühl, eine Lust, ein Vergnügen... keine Demonstration von Stärke, Macht oder Ausdauer....
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • BlueAngel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    152
    101
    0
    nicht angegeben
    20 September 2001
    #14
    hmmm ... Da haben wirs ja schon ... warum soll Frau nicht befriedigt sein wenn sie keinen Orgi hatte?

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Sharky18:
    <STRONG>ich denke das es auch eine gewisse bestätigung für den mann ist wenn er seine frau "befriedigen" kann und sich schwach und als versager fühlt wenn er sie nicht zum orgasmus bringt.
    ICHdenke aber nicht das man nicht auch ohne höhepunkt spaß an der sache haben kann denn bei mir ist es so ähnlich wie bei meinem vorgänger das ich zumeist in der 1.runde komme und wir nachher noch ne ganze weile vögeln wo sie dann ihr "serien" genießt und ich mehr werkzaug bin und oft garnichtmehr komme.
    Find es aber trotzdem sehr schön!

    Sharky</STRONG>[/quote]
     
  • BlueAngel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    152
    101
    0
    nicht angegeben
    20 September 2001
    #15
    Tja von mir bekommste keine Mails *frechgrins* ich poste lieba *lach*

    Tja genau deshalb versteh ich es nicht wenn Männer dann glauben Frauen haben es nicht toll/schön oder was weiss ich welchen Ausdruck ich nehmen soll ... empfunden ... u. genau deshalb hab ich meine Frage hier geäussert *g*

    Sex ist doch auch ohne Orgi schön (zumindestens find ich es so) *liebschau*

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von DocDebil:
    <STRONG>Boh, wisst Ihr, wieviel Mails wir wegen diesem Thema bekommen...
    Jungs wollen dass Ihre Freundin einen Orgasmus haben!
    Das ist echt übel, denn jeder Mensch ist unterschiedlich!
    Aber man sollte drüber nachdenken:
    Im Sex gibt es keine Bestmarke! Es ist nicht so wie im Sport, dass es messbare Werte gibt. Das haben aber viele im Kopf! Alles muss irgendwie messbar sein - also auch der Sex, die Gefühle,... und für diese Gruppe ist der weibliche Orgasmus so etwas wie die Ziellinie als Erster beim 2.000m-Lauf zu überschreiten! Denn dann war er gut - er war der Beste...
    Dass dies beim Sex nicht zutrifft, das vergessen viele in der heutigen Leistungsgesellschaft! Darum die herrschende Meinung ein Versager zu sein und es nicht bringen zu können - was leider total daneben liegt! Meistens zum Leid der Frauen, denn die werden nun auch unter Druck gesetzt, dem Thema: "Mein Körper funktioniert nicht, mein Freund ist total deprie, weil ich nicht komme..."
    Tja, und dann haben wir einen Teufelskreis, der sogar manch gute Beziehung zum Knacksen bricht!

    Fazit von DocDebil :zwinker::
    Geniese es einfach - denn, ist es wirklich
    Liebe, wenn man sich verstellen muss um den anderen glücklich zu machen (Vorspielen eines Orgasmus)?
    man(n)/frau sollte glücklich sein, sich fallen lassen und nicht zum Hochleistungssport auflaufen... Sex ist ein Gefühl, eine Lust, ein Vergnügen... keine Demonstration von Stärke, Macht oder Ausdauer....</STRONG>[/quote]
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten