• Sandsturm
    Gast
    0
    13 Juni 2006
    #41
    @Bolero
    @snakebiteDD
    Ihr habt beide völlig recht. Ich bin gerade in Kanada und hier ist Smallltalk absolut "In" und da hier auch sehr viele Südamerikanerinnen sind ist es auch vollkommen normal diese "Chiquita" (kleine), "Bonita" (Hübsche), Sweety oder Honey zu nennen. Ich nenne selbst die Kassiererinnen so und im allgemeinen macht das hier fast jeder.... Eine Straßenbahnfahrt macht hier mehr Spaß als manche Party in Deutschland weil du ständig am quatschen bist....
     
  • bolero
    bolero (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    311
    101
    0
    vergeben und glücklich
    13 Juni 2006
    #42
    Wodurch man lernt: Zwar ist nicht jeder Smalltalk ein Flirt, aber: Flirten besteht in erster Linie (also das rein verbalse nur) aus Smalltalk.

    Himmel, diese weltbewegende Entdeckung sollte man mal Flirttipps-Forum posten, dick eingeramt und mit Blinkschrift... :zwinker:
     
  • KarlaKolumna81
    kurz vor Sperre
    72
    91
    0
    vergeben und glücklich
    13 Juni 2006
    #43

    Also, im Urlaub in der Türkei ist die Hölle los, da darfst du es als schöne Frau nicht wagen, auch noch was Knappes anzuziehen, sonst bist du "Frischfleisch" *grööööhl*
     
  • keks007
    keks007 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    256
    103
    2
    nicht angegeben
    13 Juni 2006
    #44
    also ich hab damit auch schon viele erfahrungen gemacht, aber nicht so große probleme damit wie scheinbar viele andere hier.
    ich kan damit eigentlich ganz gut umgehen. nen netten spruch zurück und dann seines weges gehen. manchmal wenn ich jemanden nett finde dann untehalte ich mich auch kurz mit jemandem.

    bei mir in der nähe wohnt zum beispiel ein jamaikaner, der auch sehr herzlich, manchmal fast aufdringlich ist. wenn er mich sieht, werde ich erstmal überschwenglichst in den arm genommen, lange gedrückt und mit küsschen (er hat mich auch schon kurz auf den mund geküsst) begrüßt. kurzer smalltalk, jedes mal erwähnt er das wir mal was machen müssen und wir verabschieden uns wieder (wieder laaaaange umarmung und mind. 3 küsschen).
    lange wusste ich nicht mal wie er heißt. seit er meine handynummer hat hat er sich aber eigentlich auch nicht gemeldet.

    und wenn man gerade keine lust auf sowas hat klappt ignorieren eigentlich bei mir auch ganz gut....

    allerdings ist mir auch noch keiner auf diese weise bis zur haustür gefolgt.... das ist dann schon noch mal was anderes, da wär ich dann nicht mehr ganz so locker.
     
  • snakebiteDD
    0
    14 Juni 2006
    #45
    @bolero
    @sandstorm

    ok das ist ja schonmal richtig lustig das sich gleich zwei melden die im ausland sind oder waren und die die selben eindruecke haben
    *grins*
    ich wusste danach auch was die in den ganzen broschueren mit kulturschock meinten.

    ich geb euch aber recht was das naehre ranlassen bzw die distance angeht.
    du wirst zwar von jedem mit darling und gorgeous usw betitelt und die smalltalks sind auch alle ganz nett aber s ist nen hoellenaufwand betreffende frauen nur irgendwie naeher kennen lernen zu wollen. weil da bestehen sie dann doch wieder auf etwas distance. und bevor man es mal zu ner freundschaft (von ins bett kriegen oder aehnliches ganz zu schweigen) ist es eine heidenarbeit. ich wurde schon ein paar mal von irgendwelchen frauen angequatscht ... dann gabs nen bisschen smalltalk was natuerlich sehr interressant war da sie noch nicht so oft nen deutschen zum "anfassen" hatten. allerdings ausser nen netten abend und n paar drinks ist da auch nichts.

    das lustige aber ist das selbst die australier sich eher auf backpacker spezialisieren :smile: ich arbeite ja in nem hostel und bin damit auch mit allen anderen hostelstaffs befreundet. und die die davon australier sind meinen auch das es viel viel einfacher ist backbacker ins bett zu bekommen als wochenlanges ausgehen und und und bevor man nur mal zu nem gutenachtkuss kommt.
    und ich muss sagen deutsche backpacker stehen ziemlich hoch im kurs. obwohl geschlagen werden die eigentlich durch saemtliche skandinavierinnen und hollaenderinnen. wie du schon sagtest: gross, blond, gutaussehend - die MUESSEN auf sex stehen.
    und das schlime ist - sie TUN es. du wirst das ja bestimmt kennen - als backpacker besonders hat auch frau irgendwann mal ihre triebe.
    und da kommen natuerlich dann die hostelstaffs wie gerufen. die wissen was wie in den orten lang geht, haben alle wissenswerten stories parat, kriegen drinks billiger und und und.

    (allerdings hab ich den eindruck das gerade die deutschen frauen verdammt lockerer werden sobald sie hier ankommen ... man muss ja schliesslich nicht seinen ruf wegen 3tagen aufenthalt verteidigen)

    (cool da hab ich ja n schoenes debut geliefert) *grins*
    dann viel gruesse und bis zum naechsten mal
     
  • Sandsturm
    Gast
    0
    15 Juni 2006
    #46
    Ja, ist hier auch irre schwierig eine nur zum Küssen zu bewegen...abgesehen davon das 80% der Mädels die ich bisher kennengelernt habe verheiratet sind oder in einer festen Beziehung stehen....und ich bin nicht gerade zurückhaltend was das anquatschen betrifft :zwinker:
     
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    16 Juni 2006
    #47
    Mehr muss man wohl nicht sagen. WORD!

    mfg
     
  • Jake
    kurz vor Sperre
    18
    86
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juni 2006
    #48
    Noch mal zu Bolero und dem SchlangenbissDD:

    Ihr habt schon recht, Jungs. Besonders Bolero ist ein guter Soziologe. Aber was ihr schreibt ERKLÄRT die Sache nur, ENTSCHULDIGEN tut sie sie nicht! :kopfschue

    Lest doch mal, wie das hier genannte Verhalten auf die Mädels wirkt. Die Unversehrtheit der Person beginnt doch nicht erst beim Angrapschen. It's all about RESPECT! Und so wie die von den Mädels hier geschilderten Typen sich benehmen ist es einfach inakzeptabel. Egal, wo sie herkommen. Hier sind sie in Deutschland und bei uns bedrängt man eine Frau (und auch einen Mann) nicht derart. Auch wenn es angeblich gar nicht so gemeint ist...

    Übrigens sind Araber in ihrer Heimat wesentlich zurükhaltender fremden Frauen gegenüber. Nur einem billigen leichten Mädchen gegenüber würden sie sich dort so benehmen. Und deshalb ist es auch hier (und auch aus ihrem Kulturkreis/ihrer Lebenswelt her betrachtet) ein DISRESPECT! Und deshalb inakzeptabel. Ein Mädchen oder eine Frau die nur einkaufen oder zum Briefkasten geht ist kein Freiwild! Und um dies zu dokumentieren muss sie sich nicht verhüllen oder angebliche Freunde erfinden. Eine Frau ist prinzipiell eine Frau und nicht eine Nutte.

    Ich erkläre mich also - gerade in Kenntnis dessen, was Bolero beschreibt - mit den Mädels hier solidarisch. *SPD-Speech* :zwinker: Ich stimme deiner Diagnose zwar zu, Bolero, befürworte aber eine andere Behandlung: nämlich den Weg des gegenseitigen Respekts der Persönlichkeit und der Privat-/Intimsphäre.

    Gleichwohl muss es natürlich möglich sein ein Mädel (oder einen Kerl) anzusprechen, zu flirten etc. Ist es auch! Aber "nein" bedeutet eben "nein" und nichts anderes. Trotz allem Machismo.

    Gotta accept it, bloke, down under, y tu tambien, companero aqui. :cool1:
     
  • Sandsturm
    Gast
    0
    21 Juni 2006
    #49
    Falls es dir noch nicht aufgefallen ist erkläre ich es dir gerne....eine Nutte will Knete dafür das du sie vögeln darfst....eine Frau nicht....DAS ist der Unterschied.
    Im übrigen steigen unglaublich viele Mädchen auf diese Anbaggerei ein....warum sollte man ihnen als Respekt zollen wenn sie ihn vor sich selbst nicht haben. Ich zolle allen Menschen einen gewissen Grundrespekt ob Mann oder Frau (weil sie halt Menschen sind).....aber abgesehen von dieser Grundlage kriegen von mir Menschen richtigen Respekt erst wenn sie ihn sich verdient haben...
    Für mich bedeutet ein Nein, Nein, alles andere ist Belästigung! Aber sonst sind Frauen für mich, wenn sie mich interessieren, ebenfalls potentielle Beziehungs- bzw. Sexpartnerinnen....wer Nein sagen kann ist da klar im Vorteil....und wer nicht Nein sagt darf sich halt nicht beschweren.....und glaub mir, die wenigsten sagen wirklich NEIN....:grin: :grin: :grin:
     
  • Jake
    kurz vor Sperre
    18
    86
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2006
    #50
    Okay okay, Don Juan. Wünsche dir weiterhin viel Erfolg. :tongue:
     
  • Sandsturm
    Gast
    0
    22 Juni 2006
    #51
    Danke, den werd ich haben :zwinker:
     
  • EstirpeImperial
    kurz vor Sperre
    603
    0
    0
    Single
    22 Juni 2006
    #52
    Bitte um folgende Begriffserklärungen

    tough bleiben
    layed back
    no worries-mate
     
  • klärchen
    klärchen (39)
    Meistens hier zu finden
    2.767
    133
    66
    nicht angegeben
    22 Juni 2006
    #53
    na vielleicht sind die das einfach so gewöhnt aus dem land, woher sie kommen.

    ich find das ehrlich gesagt besser, als wenn ein mann mich keines blickes würdigt, so wie der deutsche durchschnittsmann. da kann man sich noch so bemühen, aufbrezeln, um aufmerksamkeit zu ergattern. entweder sie gucken ganz bemüht weg oder gucken erst hinterher, wenn man vorbei ist, so dass man es ja nicht mitbekommt. die sind ja durch gar nichts zu beeindrucken, wenn sie mit einer frau auge in auge konfrontiert sind. die trauen sich höchstens mal aus sicherer entfernung hinter der autoscheibe dumm zu pfeifen (und das auch nur, wenn sie jenseits der 40 sind). man will sich ja nicht die hände mit nem korb schmutzig machen.
    da lob ich mir diese aufdringlichkeit. dann sagt man halt nein und verschwindet. und man hat zumindest gemerkt, dass es zumindest einen mann auf der welt gibt, der einen hübsch findet, und sogar so, dass er sich zum absoluten idioten macht.

    ja, ehrlich, auch wenns komisch klingt. ich finde, es gehört dazu zum mann sein. dieses kämpfen und sich irgendwie zum hampelmann machen für eine frau. das zeigt, dass es einem wichtig ist. aber dies ist leider weder bei männern noch bei frauen heutzutage sehr beliebt, wie man sieht. für meinen geschmack hat damit eine beziehung total viel an ritual, an ausdruck verloren.
     
  • Bogo
    Bogo (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2006
    #54
    Meine neue Nachbarin gucke ich auch nicht mehr an, nachdem sie immer demonstrativ wegguckt, wenn ich grüße. ^^ Ihr Kerl grüßt wenigstens zurück.
     
  • DocLove
    Gast
    0
    22 Juni 2006
    #55
    Das Südländer "aufdringlicher" sind, liegt sehr wahrscheinlich auch an ihrer Mentalität. "Andere Völker, andere Gewohnheiten und Sitten!"

    Apropos Selbstvertrauen, nur weil ein Mann nicht so sofort (evtl. wie ein Südländer) eine Frau anbaggert und vielleicht zurückhaltender ist, heißt das nicht zwingend, dass er kein selbstsicheres Auftreten hat!
     
  • User 43846
    User 43846 (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    93
    0
    Verheiratet
    22 Juni 2006
    #56
    "Andere Völker, andere Gewohnheiten und Sitten!"

    Ich habe aber auch schon festgestellt, dass sich manche Ausländer offensichtlich im Ausland anders verhalten als zuhause. Erlebt habe ich das auf einer Rückreise aus Istanbul, ich will es auf keinen Fall verallgemeinern und ob man es auf das Verhalten gegenüber Frauen projezieren kann vermag ich auch nicht zu sagen. Ich habe auch nichts gegen Ausländer, es hat sich mir aber sehr eingeprägt und ich muss es an dieser Stelle mal loswerden.

    Auf dem Flugplatz in Istanbul stehen alle ganz brav an der Passkontrolle an, und die Schlangen waren wirklich alles andere als kurz. Keiner drängelt oder muckt gegenüber den Beamten.
    Bei der Ankunft in Deutschland jedoch, immer noch die gleichen Leute, ein ganz anderes, gegenteiliges Bild. Zwei Schalter stehen für eine Maschine zur Verfügung, man erwartet keine Wartezeit, jedoch bildete sich sofort anstelle der Schlange eine Menschenwolke vorm Schalter.Als der Grenzbeamte eindeutig darum bittet (Wort und Zeichen) eine Schlange zu bilden und einzeln an den Schalter heranzutreten erfolgt keine Reaktion. Als der Beamte wirklich laut wird verbessert sich die Lage etwas, aber immer noch kein Vergleich zum Verhalten beim Abflug.

    Warum?
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.326
    173
    8
    Single
    22 Juni 2006
    #57
    Ich hatte das eher auf die breite Masse der schüchternen Männer bezogen.

    @Klärchen
    Klar ist es irgendwo "männlich",wenn er eine Frau bezirzt und sich Mühe um sie gibt, aber irgendwo hat alles Grenzen.
    1)Labern diese Typen doch eigentlich jedes weibliche halbwegs akzeptable Wesen auf der Straße an, ergo kann das ja kein ernsthaftes Interesse sein
    2)Kann man echtes Interesse auch anders bekunden als mit sinnlosem Hinterpfeifen oder vor die Haustür verfolgen und kein Nein akzeptieren.
     
  • User 29290
    User 29290 (41)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    22 Juni 2006
    #58
    Ich habe in der Richtung auch nur schlechte Erfahrungen gemacht. Besonders schlimm war es als ich in der Nähe eines Asylantenheims gewohnt habe und die Asylanten mir morgens am Bus zur Schule aufgelauert haben und mir nach Hause gefolgt sind. Einer der Asylanten meinte auch es waere ok mir im Bus die Hand unter den Rock zu schieben, weil er mich angeblich geliebt hat :wuerg: Das normale Anlabern der Südländer auf der Straße ist noch harmlos dagegen, aber man fühlt sich einfach nur hilflos und erniedrigt, wenn keine Abwehrreaktion hilft. Ich schaue wenn ich zu Hause in Deutschland bin auch nur noch auf den Boden, sage nicht mehr hallo und lese ein Buch im Bus, damit ich bloss nicht angesprochen werde. :geknickt:
    In England sind die meisten Männer auch kontaktfreudiger als der Durchschnittsdeutsche aber sie kennen ihre Grenzen und man braucht nichts zu befürchten nur weil man "love' oder "darling" genannt wird.
     
  • snakebiteDD
    0
    23 Juni 2006
    #59
    ok dann will ich s mal kurz erklaeren.

    also ich bin grad in australien und das sind so die gelaeufigen ausdruecke. weiss ja nicht wie fliessend du in englisch bist.

    layed back heisst soviel wie: ganz gemuetlich, lehn dich halt zurueck, ja kein stress und alles ganz easy (halt typisch australien)

    no worrys-mate heisst uebersetzt "mach dir keine sorgen kumpel"
    also wieder ... easy junge mach dir keine platte.

    tough bleiben kam nicht von mir aber ich denke mal der autor hat damit einfach gemeint (ich hoffe ich erinenre mich noch an den zusammenhang) ... lass dich nicht einschuechtern und behalte einfach dein selbstvertrauen (hab ich s so ungefaehr getroffen)

    so hoffe ich konnte helfen :smile:

    cheers marc

    ach ja

    ich wuerde fast sagen das "no worries mate" der von backpackern meisst gehasste spruch ist.
    die betonen das dann noch so lustig so dass man es nach dem 5mal nicht mehr hoeren kann :smile:
     
  • EstirpeImperial
    kurz vor Sperre
    603
    0
    0
    Single
    23 Juni 2006
    #60
    Danke für die Erklärungen
    Ich weiß zwar nicht genau was ein Backpacker ist aber egal :engel:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten