Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Matze1234
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    nicht angegeben
    26 Juli 2010
    #1

    Was heißt "Flirten"? Können Deutsche flirten?

    Hallo Leute,

    Anlass für dieses Thema ist ein Artikel in einer deutschen Zeitung, in dem Birgit Schrowange (mittlerweile seit geraumer Zeit single), behauptet, Deutsche Männer könnten nicht flirten. Franzosen und Italiener würden zum Beispiel viel öfter Komplimente machen.

    Eure Stellungnahme zum Thema!
    Nebenbei: Was heißt für euch "flirten" und was macht für euch einen guten "Flirt" aus?

    Viele Grüße ;-)
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. flirten
    2. Flirten
    3. Was ist "Flirten" ?
    4. Was ist "flirten"?
    5. Was ist Flirten?
  • Fluxo
    Ibiza
    834
    113
    73
    nicht angegeben
    26 Juli 2010
    #2
    Off-Topic:
    Komplimente haben in meinen Augen nichts mit Flirten zu tun - Flirten ist bei mir vor allem Augenkontakt, aber auch Körperkontakt. Alles danach (wie Komplimente, wenn ich die überhaupt verteil^^) ist auf einer anderen Ebene, sprich bezirzen, den Hof machen & Co. Natürlich gibt es auch bei uns ein paar Objekte, die mehr oder weniger mit dem Einfühlungsvermögen eines Holzscheites "flirten", genauso aber auch viele, die es können... Frau Schrowange scheint einfach an die falschen Männer geraten zu sein, genauso der Rest, der so verallgemeinert...


    Blickficken. Und ja, wir können das! :zwinker:
     
  • Celine89
    Celine89 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    509
    103
    21
    vergeben und glücklich
    26 Juli 2010
    #3
    Für mich ist Flirten ein neckisches Gespräch mit Andeutungen, Blicken, etc.
    Es muss nicht mal weitergehendes Interesse vorhanden sein, ich flirte auch gerne, obwohl ich glücklich vergeben bin. Männer scheinen aber iwie mit Ziel zu flirten, ich tue das, wenn ich vergeben bin, nur des Flirtens willen. Weil es mir Spaß macht. :smile:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    27 Juli 2010
    #4
    Besser hätte ich es nicht sagen können.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    27 Juli 2010
    #5
  • User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.872
    168
    264
    vergeben und glücklich
    27 Juli 2010
    #6
    Meine Freundin z.B. findet haufenweise Komplimente von Typen, die sie mit all ihren (auch negativen) Facetten gar nicht kennen, einfach nicht ernstnehmbar bzw. sinnlos.
    Mit diesem "Wissen" meinerseits über ihre Denkweise diesbezüglich störts mich auch null, wenn iwelche Dummspasten an ihr rumgraben, obwohl sie wissen, dass sie vergeben ist.
    Ich glaube das mag ich an ihr :smile:
    Ich finde dieses Gehabe von wegen "der Mann muss die Frau erobern" auch mittelalterlich und dem Emanzipationsprozess gegenläufig.
     
  • *keksi*
    *keksi* (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    738
    113
    73
    Verlobt
    27 Juli 2010
    #7
    (...)
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    27 Juli 2010
    #8
    Wenn sich dir niemand vorgestellt hat, bzw. du keine Erfahrung hast mit Deutschen Männern, kannst du auch nicht mit / und in anderen Nationalitäten / Ländern vergleichen. Womöglich noch im Urlaub ....Gemeint ist hier sicherlich der "Alltagsflirt".

    Und da sind es auch die Frauen, die sich "zieren" und sofort davon ausgehen, dass der Typ ein Ziel hat und die meisten Männer sofort in eine Schublade stecken - zack bumm und aus.
    Ich denke nämlich doch, dass Deutsche Männer weitaus Charmanter und zuvorkommender sind und auch ausgiebig mit Spass flirten......können

    :zwinker:
     
  • User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    8.101
    598
    8.691
    nicht angegeben
    27 Juli 2010
    #9
    Ich wohne ja nicht in Deutschland, aber treffe eigentlich oft auf Deutsche. Und ich muss sagen, die flirten ganz gehörig :smile: Aber sie flirten tatsächlich anders als Italiener (ist ja auch klar). Meistens nämlich mit einem sehr trockenen Humor und wahnsinnig doppeldeutig, sodass Frau Birgit Schrowange das vielleicht nicht so sehr mitbekommt :zwinker: Mir gefällt's.
     
  • User 36171
    User 36171 (29)
    Beiträge füllen Bücher
    1.997
    248
    1.086
    Verheiratet
    27 Juli 2010
    #10
    Ich finde, es gibt nichts Nerviges als einen flirtenden "Klischee-Italiener". Also jemand, derjenige kann genauso gut auch deutsch, russisch, chinesisch, etc. sein - der ständig Komplimente macht, einem dämliche Spitznamen gibt und so tut, als wäre man die Schönste und Tollste auf der Welt. Und natürlich ist man die allererste Frau, für die er solche Gefühle hat.
    Bla bla bla - wer's glaubt.
    Und selbst wenn: Nervig. Wenn das flirten heißt und alles darunter kein flirten ist, dann soll doch bitte der Mann mit mir reden, der anscheinend nicht flirten kann. Finde ich deutlich angenehmer.

    Ich mag's subtiler. :smile:
     
  • spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.338
    0
    95
    Single
    27 Juli 2010
    #11
    Also 'Komplimente' sind ein Teil des Flirtens, stellen aber nicht die Gesamtmenge davon dar. Flirten heißt für mich einfach 'Spielen mit den Möglichkeiten', also sich mit einer Person unterhalten und das Gespräch und die Person selbst zu genießen, dabei sich anzunähern, Risiken eingehen etc.. Und ja, für mich beginnt ein Flirt zumeist mit Augenkontakt. Interesse am Gegenüber zeigen und neckisch sein. Ein Flirt ist dabei immer unverbindlich und ziellos - es kommt auf den Moment selbst an.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    27 Juli 2010
    #12
    Frau Schrowange ist mittlerweile in einem Alter, da werden die Frauen vielleicht nicht mehr so häufig angeflirtet...kommt dann noch der Frust der Wechseljahre hinzu sowie die Tatsache, dass sie eventuell ihrem ehemaligen Partner Herr Markus L. - bekanntermaßen ein Südtiroler und somit Italiener - hinterher trauert, der seine Komplimente mittlerweile anderweitig verteilt, dann kann man schon mal so einen Stuss von sich geben.

    Aber sie könnte ja auswandern, wenn ihr die deutschen Männer nicht passen - mir taugen sie überzeugend allemal.
    Fürs Flirten und noch viel mehr!
     
  • beacher
    Verbringt hier viel Zeit
    987
    113
    65
    Single
    27 Juli 2010
    #13
    Hmm ich finde es interessant, dass einige wohl schon vor dem Flirt wissen/festlegen, wie dieser ausgehen wird (zB. nur Spaß) Für mich würde das total den Reiz und die Spannung aus dem Flirt nehmen. Ich finde einen offenen Ausgang viel interessanter. Ich flirte aktiv auch nur wenn ich single bin, weil es für mich so am leichtesten ist, treu zu bleiben. Es ist für mich einfacher auf's flirten zu verzichten, als dann nein zu sagen, wenn sie mir sprichwörtlich schon am Ohr knabbert :engel:
    Als Flirtstyle mag ich die subtile, nicht so aufdringliche deutsche Vorangehensweise. Eindeutig zweideutige Aussagen, Doppelbedeutungen, Anspielungen und dazu immer eine Portion Humor finde ich besonders reizvoll bei einem Flirt. :zwinker:
     
  • Dark84
    Meistens hier zu finden
    799
    128
    182
    Single
    27 Juli 2010
    #14
    Ich für meinen Teil kann es bestätigen, dass deutsche Männer .... ups, Verzeihung ... ich nicht flirten kann.

    Finds aber auch nicht so wichtig ^^
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.593
    298
    1.168
    nicht angegeben
    27 Juli 2010
    #15
    Ich finde, dass deutsche Männer im Vergleich zu denen anderer Nationen schon etwas "schlechter" flirten, ja. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. In Deutschland weiß ich manchmal nicht so richtig, ob ein Mann nun Interesse hat oder nicht. Woanders ist das meist offensichtlicher, was mir deutlich mehr zusagt.

    Und nein, ich meine keine Basare in der Türkei oder Tunesien. Das finde ich auch ätzend. :grin:
     
  • *keksi*
    *keksi* (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    738
    113
    73
    Verlobt
    27 Juli 2010
    #16
    (...)
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    27 Juli 2010
    #17
    :grin: ..in der Tat, dann habe ich es anders aufgefasst..... Entschuldigen Sie bitte, junge Dame.... :zwinker:
     
  • MsThreepwood
    2.424
    27 Juli 2010
    #18
    Ein Flirt kann so vieles sein. Eine kecke Bemerkung zu einem Fremden in der Bahn, eine flüchtige Berührung, ein Blick, der sagt "Ich würd dich vernaschen".

    Und was gute Flirts ausmacht? Die Ungezwungenheit und dass beide danach ein Lächeln auf den Lippen tragen.

    Meiner Erfahrung nach können die Deutschen das doch ziemlich gut. Sogar besser als der Klischee-Italiener.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    27 Juli 2010
    #19
    Blickficken finde ich ein nettes Wort. Allerdings finde ich schon das deutsche Männer oft etwas Anlauf brauchen....
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    28 Juli 2010
    #20
    Flirten - zu meiner schande muss ich gestehen, dass ich gar nicht Flirten kann und irgendwie das auch nie gelernt hatte. Von daher stehe ich mit der Definition Flirten etwas auf Kriegsfuss.

    Ich denke aber, dass Flirten von Deutschen und Flirten von anderen Nationen zwei Paar Schuhe sind. Ich würde mal sagen, dass wir Mittel- und Nordeuropäer "diskreter" flirten als Südländer.....Man hört ja oft, dass Frauen, wenn sie von Südländern umgarnt werden, schnell angenervt sind. Südländische Frauen empfinden das aber wohl anders und entsprechend funktioniert Flirten verschiedentlich je nach Nation.

    Sorry, falls ich Bullshit verzapft habe, korrigiert mich.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste