• din
    din
    Gast
    0
    11 September 2001
    #41
    also, ich muss gleich mal sagen dass ich diese tat verurteile.

    @Audinius3

    wie du dass so schreibst klingt das so als hättest du akzeptiert das krieg eben krieg ist und da menschen einfach sterben müssen...man kann sich natürlich an alles gewöhnen...

    meiner meinung gibt es keine berechtigung für niemanden, über das leben eines anderen zu entscheiden, egal ob es jetzt grade krieg ist oder eben ein terroranschlag oder auch ganz legitim vom staat durchgeführt.

    naja.

    einen 3. weltkrieg wird es wohl nicht geben, gegen wen denn?

    was haltet ihr den von folgender theorie (ist nicht von mir, klingt aber in meinen ohren vorstellbar):

    "denkt mal drüber nach wem das ganze nutzt....arafat?quatsch, damit sein staat zerstört wird? bin Laden? net wirklich...er würde auch verfolgt werden, was bei seinen anderen anschlägen nicht passieren konnte, aber das is zu gross und er bringt sich damit in zu grosse gefahr, wenn dann hat er es nicht selbst inszeniert

    wer wirklich davon profitiert sind die usa, die damit ihre vormachtstellung stärken können und ihr ganzen beschissenen waffen bauen können und dann nebenbei krieg machen können um schlussendlich vielleicht noch china platt zu machen
    die usa wusste davon und hat es hingenommen oder sogar selbst inszeniert
    die usa können jetzt schön die araber zerbomben, dann is der ganze osten gegen die usa, das is das einzige was bin Laden was nützen würde und dann machen die usa den rest des ostens platt und bauen noch ihre weltraum raketen oder so"

    dan wäre da noch diese "auge-um-auge-zahn-um-zahn"-geschichte
    Meiner meinung nach bringt es wie von euch zt schon erwähnt wohl wenig, die terroisten platt zu machen, da es eh nicht (ganz auf jeden fall) klappen wird.
    Sieht man ganz gut an dem Beispiel Isreal-Palästinenser
    Aber den Politikern hilfts.

    naja, soviel von mir erstmal.

    din
     
  • darkliner
    Gast
    0
    12 September 2001
    #42
    Oh Mann, da hat irgend jemand aber ganze "Arbeit" geleistet. Damit mich jetzt niemand falsch versteht, ich meine das im negativen Sinne.

    Die jenigen die das Angerichtet haben, egal wer es war, haben nicht nur die USA, sondern die ganze Welt getroffen.

    Meine Gedanken sind bei den Opfern und deren
    Angehörigen, aber ich finde das sich die USA diesen Mist selber eingebrockt hat, da gebe ich Patrick vollkommen recht. Es war ja nur eine Frage der Zeit, das jemand auf die Bevormundung durch die USA reagiert, das
    es auf diese hinterhältige Art und Weise geschieht, damit hat wohl niemand gerechnet,
    am wenigsten die USA.

    @ Jan-Hendrik

    Einer Terroristischen Organisation kann man

    nicht mit militärischen Aktionen begegegnen, weil diese viel beweglicher in ihren Entscheidungen und deren Ausführung sind, als ein militärischer Apparat es jemals sein könnte!!!

    @ Patrick

    Ich finde es Schade von Dir, das Du Dich aus dieser Disskusion zurückgezogen hast. Jeder sollte seine Meinung verteidigen und nicht klein beigeben, nur weil anderen diese gegen den Strich geht!!! Denk mal darüber nach!!!

    Mit :frown: traurigem :frown: Gruß Darkliner

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 12. September 2001 01:32: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von darkliner ]</font>
     
  • DocDebil
    DocDebil (45)
    im Ruhestand Themenstarter
    1.049
    248
    446
    nicht angegeben
    12 September 2001
    #43
    Zum nachdenken...:

    Es hat hier Zivilisten getroffen! Keiner von ihnen ist sich eines Konfliktes mit den Terroristen bewusst! Sie starben für etwas, wovon sie vielleicht irgendwann einmal auf dem Klo gelesen haben...
    Die Angriffe galten herausragenden Symbolen amerikanischer Macht und Einflusses in der Welt:
    Das Pentagon in Washington ist das militärische Nervenzentrum der USA mit 20.000 Beschäftigten;
    das World Trade Center war ein internationales Finanzzentrum, in dem 50.000 Menschen arbeiteten.
    Dem Terror gegenüber gelten Menschenleben nichts - hier geht es nur um Macht zu zerstören!
    Ob Amerika provoziert hat oder nicht - auf diese Art und Weise werden doch keine Konflikte gelöst, das ist doch wohl jedem klar, oder?!?
     
  • Romantiker
    Gast
    0
    12 September 2001
    #44
    genau @ DocDebil
    das waren unschuldige Menschen die da sterben mussten. Arbeiter die vieleicht gerade zur Arbeit gekommen sind und ihre Computer gerade eingeschaltet haben und das erste das sie sehen wenn sie aus dem Fenster schauen ist ein Flugzeug das auf den Tower zufliegt. Ich tobbe vor Wut denn ich habe Verwandte in NY aber es war keiner Betroffen. Wenn ich mir aber vorstelle das durch diese W***r 10'000ende UNSCHULDIGE sterben mussten wird mir schlecht. Ich hoffe sie finden den Terroristen und erschiessen ihn. So ein kranker gehört erschossen. :madgo: :angryfire: :grrr:
    Tod den Terroristen

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 12. September 2001 06:40: Beitrag 3 mal editiert, zuletzt von Romantiker ]</font>
     
  • Angelina
    Gast
    0
    12 September 2001
    #45
    @Patrik
    Ich find es auch schade das du deine Meinung nicht mehr dazu sagst! :frown: Immerhin hat jeder seine eigene Meinung, die er vertreten sollte und du hast eben eine etwas andere als die anderen, solltest aber dennoch nicht aufhören sie zu posten. Denn ich kann dich z.B. genauso gut verstehen wie die anderen...! :zwinker:

    Ich denke auch das es dieser "Bin Laden" ist!
    Und ich weiss, dass die USA das nicht auf sich sitzen lässt und auf jedenfall einen Rachezug plant. Egal wer es ist, sie finden ihn und dann werden sie denjenigen und seine Organisation (ja vielleicht auch wieder unschuldige Menschen) töten. Vielleicht zerstören sie auch das ganze Land.. wer weiss denn schon was nun kommt!

    Nur komisch ist irgendwie das kein Reporter, nichts irgendwie etwas vorher gebracht hat. Das absolut nichts raus gekommen ist. Alle haben geschwiegen! Außer ein paar angeblichen Warnungen vorher, die die USA aber nicht wirklich wahr genommen hat! Ja und nun ist es geschehen. Sie haben die USA im Herzen getroffen und das wird noch sehr viel Ärger mit sich bringen. Nicht nur das die Benzinpreise noch höher steigen sollen? Nein auch der Goldwert steigt an!

    Wie der eine Reporter sagte, es ist wie bei Pearl Harbour! " Maschinen kreuzen im 18 Minütigen Abstand auf und machen das, was die Skyline prägte, einfach kaputt. Das World Trade Center war ja auch ein Kapital für die USA! Aber die Opfer und deren Angehörige tun mir echt verdammt leid. Manche fingen ja auf der Strasse an zu weinen, als sie sahen, das das WTC eingestürzt ist. Viele mussten sich in Sicherheit bringen, um von den Trümmern nicht erschlagen zu werden.

    Man geht von 1000den Toten aus und irgendwie kann ichs noch immer nicht fassen.

    Es wurde genau geplant. Die Terroristem haben denen doch genau so viel Zeit gelassen, dass alle an Ihren Plätzen saßen und gearbeitet haben um genau dann zu zu schlagen, wenn sich die meisten Menschen im Gebäude aufhalten. "Bin Laden" kann nicht aufgefunden werden. Sie haben im TV gesagt das man für diesen Anschlag viel Geld bräuchte und viele Anhänger, die sich für ihr Land und ihren Glauben auch selbst töten würden und genau das hat "Bin Laden"!

    Vorhin war im Radio einer aus der USA und wenn Bush und die anderen Leute das alles auch so sehen, wie der im Radio, na dann Prost! Denn dann wird es den nächsten Krieg geben. :frown:

    Aber auch wenn Bush eine Scheiss Rede gehalten hat, aber hätte er das verhamlost und NICHT so geredet, dann hätten die Leute (vorallem die Angehörigen der Opfer) eine Demo gemacht oder Rache geschworen.. mit Sicherheit. Natürlich hängt irgendwie das meiste von Bush und den Leuten ab, die viel zu sagen haben. Aber Bush hat ja sozusagen schon eine Kriegserklärung gemacht...: "Wir werden die Schuldigen so lange jagen, bis sie tot sind!" Das ist natürlich irgendwie gerecht, aber wer weiss ob dann nicht auch wieder unschuldige Menschen ihr Leben verlieren! Es wird eh so kommen...!
    LEIDER! :frown:

    Bye Angie!

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 12. September 2001 09:50: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Angelina ]</font>
     
  • Eyeless
    Eyeless (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 September 2001
    #46
    Ich hab gestern um 15 Uhr die Bilder gesehen, dachte an einem verrückten Selbstmörder. Dann das 2. Flugzeug, ich dachte, hui - Anschlag? Dann war ich den gazen Tag weg, bis abends habe ich nichts gehört.

    Als ich nach Hause kam sah ich die Bilder, vom WTC das einstürzt, das brennende Pentagon und die abgestürzte Boeing in Pittsburg, dazu die tanzenden Palistinänser. Da krieg' ich echt son Hals!

    Ich bin bestimmt kein Mensch, der Krieg will, aber viele fordern jetzt Vergeltung, ich fordere Rache!!! Wenn tausende von unschuldigen Zivilisten sterben, weil irdendwelche Terroristen die USA als Feind sehen, dann muss man dem internationalen Terrorismus Einhalt gebieten. Es ist völlig egal welche Rolle die USA in der Welt spielen und spielten. So etwas ist einfach nur verachtenswert. Egal ob es hier, in Russland oder den USA passiert. Diese feigen Anschläge sind völlig sinnlos!

    Ein Amerikaner hat in einem anderen Forum gesagt: "Terroristen haben Wind gesät und werden Sturm ernten!" Das trifft doch die Sache am besten. Wie ein Sturm werden die US Streitkräfte die Drahtzieher finden und von der Bildfläche fegen! Solchen Menschen - nein, das sind keine Menschen mehr, die so etwas tun - den wünsche ich nur eins: TOD DEN DRAHTZIEHERN

    Und wenn tatsächlich Bin Laden dahinter steht, freue ich mich schon auf das Bild seiner Leiche im Fernsehen. Hoffentlich schlagen die USA mit voller Härte zurück. Ich hoffe, dass die USA ihre Entschlossenheit zeigen und selbst wenn es zu einem Krieg - möglicherweise mit Afghanistan - kommen würde, würde das meine volle Unterstützung bekommen!

    Die USA ist halt in der Geschichte zu dieser Supermacht aufgestiegen und hat heute die Verantwortung für Frieden in der Welt zu sorgen! Wenn ihr jetzt sagt: "Die hätten sich lieber um ihre eigenen Probleme kümmern sollen" dann frag ich euch: "Was wäre passiert wenn die USA in der Geschichte nicht eingegriffen hätte? Beispiel 2. Weltkrieg. Wer weiss welche verherenden Folgen das gehabt hätte. Stellt euch vor wir hätten immer noch das NS Regime und würden halb Europa besetzen?!"

    Ziemlich nachdenklich und vor allem hasserfüllt - Eyeless :angryfire:
     
  • ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.202
    123
    2
    Single
    12 September 2001
    #47
    ich bin geschockt, todtraurig und fassungslos...
    In meinem Kopf geistern die Bilder der letzten Stunden und ich kanns immer noch nicht glauben, wünsch mir nur mehr aufzuwachen aus diesem Traum.
    Was mich am allermeisten mitgenommen hat waren die Bilder aus Palästina- die tanzenden Menschen und vor allem die jubelnden Kinder auf den Straßen. Wie kann es sein, daß schon die Kleinsten zu solch einem Hass fähig sind? Zu solch hassenden Menschen erzogen werden? Das ist die Zukunft dieser Welt- unsere Kinder. Aber wie wird die Welt dann aussehen, wenn sich nichts an dem grenzenlosen Hass ändert?

    Amerika hat sicher vieles falsch gemacht in der Vergangenheit und macht auch heute noch viel falsch.Amerika hat viele Millionen Menschenleben auf dem Gewissen, aber man kann doch jetzt nicht sagen, das ist die verdiente Rache?!?
    Gestern früh haben wahrscheinlich hunderte wenn nicht tausende Kinder mindestens ein Elternteil verloren und ebensoviele Eltern ihre Kinder...
    Ich bin selbst Mutter und habe einfach nur noch Angst... Angst wie es weitergehen wird, welche Welt meine Tochter vorfinden wird, wenn sie erwachsen ist.

    Was wird Amerika jetzt tun? Bush wird mit absoluter Härte zurückschlagen, das scheint sicher, aber ist das eine lösung?
    Dann wird sich doch nie etwas ändern!!! Das wird niemals enden...

    Ich bin nur noch traurig über die Menschen und ich schäme mich
     
  • 12 September 2001
    #48
    Ohne Worte ein Zitat:

    &gt;In der Stadt von Gott wird es einen großen Donner, Zwei Brüder, die
    &gt;auseinander von Chaos gerissen werden, geben, während die Festung
    &gt;fortdauert, wird der große Leiter " erliegen, " Der dritte große Krieg
    wird
    &gt;anfangen, wenn die große Stadt " brennt ,
    &gt;Nostradamus 1654+
     
  • ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.202
    123
    2
    Single
    12 September 2001
    #49
    da bekomm ich Angst...
     
  • darkliner
    Gast
    0
    12 September 2001
    #50
    Ich höre ständig was von einem dritten Weltkrieg.

    Meiner Meinung nach, wird es den NICHT geben!!!!

    Den Punkt 1.) Fast die gesamte Welt, einschliesslich China und Palästina, auch wenn einige Irre dort auf den Strassen tanzen, die ja nicht sehr gut auf die USA zu sprechen sind, diesen Angriff verurteilt und der USA Unterstützung zugesagt.
    Also wäre der Krieg eine recht einseitige Angelegenheit.

    Punkt 2.) Afghanistan hat Bekanntgegeben, das sollte sich herausstellen, das Bin Laden doch hinter diesem Anschlag steckt, er auf jeden Fall an die USA ausgeliefert wird.

    und Punkt 3.) Es wird ja wohl kein Land auf der Welt jetzt noch so dumm sein, diesen Verbrechern, egal ob nun Bin Laden oder anderen, Unterschlupf zu gewähren und damit sein Land der Vergeltung der USA auszusetzen.
    Denn eins ist sicher, wenn die USA nicht bekommt was Sie will, setzt Sie harte Mittel ein.

    @DocDebil

    Zum Nachdenken: Atombombenangriff auf Hiroshima und Nakasaki. 250.000 (in Worten
    ZWEIHUNDERTFÜNFZIGTAUSEND) sofort TOT!!!!
    Mehr als 2.000.000 (in Worten Zwei Millionen), Menschen die an den Spätfolgen starben und immer noch sterben!!!

    Kinder kommen heute noch mit Missbildungen auf die Welt!!!!

    Und das obwohl der Krieg gegen Japan bereits als gewonnen galt,(wenn es da überhaupt Gewinner gibt) und man einfach wohl nur mal Ausprobieren wollte, was den so eine Atombombe den so alles anrichtet.

    Diese Liste, was die USA bis jetzt alles angerichtet hat, lässt sich noch viel weiter aufzählen.

    Nochmal, damit mich NIEMAND hier falsch versteht!!! Ich bedauere die Menschen die bei diesem Terrorakt ihr Leben lassen mussten, und ich bedauere auch die Angehörigen der Opfer!!!

    Aber am meisten bedauere ich die Kinder, der Menschen die im WTC gearbeitet haben. Die armen Kinder haben Abends vergeblich auf Ihre Eltern gewartet.

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 12. September 2001 14:24: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von darkliner ]</font>
     
  • Liza
    Liza (35)
    im Ruhestand
    2.208
    133
    47
    nicht angegeben
    12 September 2001
    #51
    Ich komme gerade aus der Schule. Alle Flaggen waren auf Halbmast, als ich da ankam, das fand ich schon mal gut, und wie haben heute keinen Unterricht gemacht. In der sechsten Stunde war Gedenkstunde. Mit meinem Französischlehrer haben wir ewig gesprochen. Fünf Minuten vor Stundenende ist er weinend rausgelaufen.
    Schon schockierend, wenn man plötzlich eine Autoritätsperson, die immer so locker, vernünftig und kontrolliert ist, plötzlich weinen sieht...

    Teilweise bin ich sauer geworden, als ic hdiese beiträge gelesen habe. Sauer ist vielleicht etwas übertrieben- sagen wir, ich stimme mit der Meinung mehrerer Leute absolut nicht überein.

    1. Überspitzte Meinung: Die großen Palästinenser sind miese Schweine und geisteskrank. Die kleinen Palästinenser wissen nicht, was sie tun, und werden von den großen zu Hassmaschinen erzogen.
    Also erstens finde ich es nicht fair, alle Palästinenser in einen Topf zu werfen, wenn vielleicht die Hälfte mit diesen Terrororganisationen sympathisiert. Zweitens waren die großen Palästinenser auch mal klein und haben ihre Meinung auch von ihren Eltern eingetrichtert bekommen- wer ist jetzt schuld? Niemand, weil sie alle beeinflusst wurden?
    Wenn du in Palästina ein neunjähriges Kind ansprichst, was es denn später mal machen will, wird es in der Hälfte aller Fälle ungefähr folgendes antworten: "Beruf weiß ich noch nicht, aber zuerst mal fahre ich in die USA und töte ein Amischwein." Das behaupte ich nicht einfach so, ein palästinensischer Bekannter meiner Klassenkameradin hat das erzählt!
    Da kann man doch nicht behaupten, die armen Kinder würden überhaupt nicht begreifen, was da gemacht wird. Entweder realisieren es Erwachsene und Kinder gleichermaßen, oder keiner von beiden! Denn den Kindern wird durchaus erzählt, das tausende Amerikaner eines qualvollen Todes sterben mussten...
    Ich tippe überigens auf das erstere- ich glaube, die meisten Menschen realisieren in irgendeiner Form, was dort wirklich passiert. Aber ihnen ist von Geburt an ein so unglaublich tiefer Hass auf Amerika eingepflanzt worden, dass der Tod von 100.000 Amerikanern dasselbe wie der Tod von 100.000 Ratten bedeutet.

    2. Schreie nach Rache, Vergeltung, Tod und Bomben!
    Natürlich. Stellt euch mit den Terroristen auf eine Stufe, Amerika. Macht sie alle platt. Wenn auch hier ein Haufen unschuldiger Menschen dran glauben muss, ist das Rache. Wisst ihr, was in dieser Welt allgemein das Allerletzte ist? Dass "Rache" immer diejenigen am schwersten trifft, die mit dem Konflikt an sich nichts zu tun haben, aber das nur nebenbei...
    Ist euch denn nie der Gedanken gekommen, dass es gerade die RACHE ist, die möglicherweise einen Krieg auslösen wird?

    3. Amerika hat sich zur "Polizei der Welt" ernannt, und muß die Konsequenzen tragen...
    Jetzt muss ich dir aber ganz massiv widersprechen, Patrik. Amerika hat sich nicht zur "Polizei der Welt" ernannt, denn Amerika besteht hauptsächlich aus seinem Volk, das mit dieser ganzen Sache nichts zu tun hat. Die amerikanische Regierung hat Amerika zur "Polizei der Welt" ernannt. Und wenn sie ihre widerlichen und verabscheuungswürdigen Anschläge führen, warum dann zum Teufel gegen GANZ Amerika???

    Ich weiß durchaus, dass Amerika einen Haufen Müll gebaut hat. Ich weiß, dass dieses Land zur Selbstherrlichkeit neigt und sich als der große Konfliktlöser überhaupt sieht. Ich weiß, dass sie Atombomben über Hiroshima abgeworfen haben. (Oder besser gesagt- die amerikanische Regierung). Ich denke, dass ich dementsprechend durchaus fähig bin, beide Seiten der Medaille zu sehen- die Welt ist nicht schwarzweiß und die USA kein Unschuldslamm.
    Aber nichts, wirklich NICHTS rechtfertigt den Tod tausender Unschuldiger!
    Wäre die Atombombe jetzt gefallen, ginge es mir genauso, wie es mir jetzt nach diesem Anschlag geht. Ich stelle mir nicht die Frage, wie die Amerikaner bloß Hiroshima ausbomben konnten- so grausam es ist. Ich stelle mir auch nicht die Frage, wie die arabischen Terroristen bloß in Kamikazeflügen das Leben Zehntausender auslöschen konnten- so grausam es ist.
    Die inzige Frage, die ich mir noch stellen kann ist, wie MENSCHEN bloß anderen MENSCHEN so etwas antun können, und dabei ist es mir egal, ob die Amerikaner zur ersten und die Palästinenser zur zweiten Gruppe gehören oder umgekehrt!
    Deshalb finde ich es auch nicht besonders fair, wenn meine Sicht von dir als 'scheinheilig' oder 'naiv' bezeichnet wird.

    4. Das war bestimmt schon seid Monaten von diesen Typen(egal wer sie sind) geplant gewesen...ach, diese Scheiß Arschlocher, die haben einfach nichts besseres zu tun!!!!!
    ich hoffe jetzt mal einfach, dass DAS nicht ernst gemeint war. Denn das ist das Absurdeste, was ich je gehört habe, dass die Palästinenser nichts bessres zu tun hätten als sich in einem Selbstmordflug ins World Trade Center zu stürzen.

    Ach übrigens, Patrik, das ist nicht fair. Das ist deine Meinung und ich finde es ebenfalls nicht okay, wenn manche User darauf mit Beschimpfungen reagieren, aber gerade du solltest doch in der Lage sein, sowas diplomatisch auszudiskutieren, anstatt wegzulaufen!

    Warum kann ich diese Welt nicht verstehen?
     
  • eheu
    eheu (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    1
    vergeben und glücklich
    12 September 2001
    #52
    so... bin jetzt gerade heimgekommen (es war schulanfang bei mir in Österreich und bin auch dementsprechend angetrunken) und hab diesen beitrag gelesen und jetzt möcht ich mich einmal darüber auslassen

    1.: ich bedaure auch, dass so viele unschuldige(!) Menschen ihr leben lassen mussten (auch wenn ich sie weder kannte noch sonst etwas)

    2.: es war klar, dass irgendwann ein terroristischer Akt gegen die USA durchgeführt wird... da könnt ihr euch vormachen was ihr euch wollt... es war nur eine frage der zeit, und wenn nicht gestern, dann eben in ein oder zwei Wochen/Monaten/Jahren

    3.: Ihr beschuldigt größtenteils (nicht alle) die arabischen Länder (oder ihre terroristen) bzw. Bin Laden für diese tat onwohl niemand genau weis, wer dieses Massaker auf seinem Gewissen hat... genauso wie Georg W. Bush von vergeltung spricht ohne zu wissen an wem er denn vergeltung üben soll (oder, was die andere möglichkeit ist, dass er es schon seit längeren gewusst hat und nichts dagegen unternommen hat um die USA als arme hilflose opfer darzustellen und, wie andere schon vor mir gesagt haben, um aufrüsten zu können)

    4.: Die arme USA... 40.000 tote auf einen schlag (ich will da jetzt nichts verherrlichen und sagen dass es schlimm ist)... habt ihr schon einmal darüber nachgedacht dass täglich(!!!) abertausende von toten durch terroristische Akte bzw. durch Krieg zu beklagen sind und wir nur nichts mitbekommen, weil es von den Medien ganz einfach nicht gepusht wird?!? ganz klar, was interessieren uns schon ein oder zweitausend tote in irgendeinem kleinem afrikanischen staat??? Ihr beklagt alle die armen Opfer, beklagt ihr auch die Opfer die tagtäglich sterben? wohl kaum

    5.: <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Eigentlich bin ich kein religiöser Mensch, nur in manschen Momenten glaube ich, dass Gott wirklich existiert (von Dark Lady
    )[/quote]
    glaubst du wirklich, dass wenn es einen Gott geben würde, dass er sowas zulassen würde??? wohl kaum!

    6.: jetzt etwas gegen die Terroristen zu unternehmen ist schon (sarkasmus an) etwas (sarkasmus aus) zu spät... Terrorismus und Rebellion muss man schon im Keim ersticken oder garnicht mehr, denn dann ist es zu spät... es breitet sich wie ein Pilz aus und egal wieviele wurzeln man vernichtet... irgendeine überlebt doch und bildet wieder neue Pilze

    so, mehr fällt mir dazu nichtmehr ein (später viellecith noch, wenn mir was einfällt), jetzt könnt ihr über mich herfallen, was für ein grausamer und herzloser mensch ich doch bin

    lG Uwe

    PS.: etwaige rechtschreibfehler mögen antschuldigt werden, ich bin alkoholisiert

    und das ist auch meine nüchterne meinung und nicht nur vom alk hervorgerufen
     
  • darkliner
    Gast
    0
    12 September 2001
    #53
    @ Liza

    Ich bin zwar nicht Patrik, aber dazu möcht ich doch was sagen.

    Zu 1. Muss ich Dir recht geben.

    Zu 2. Muss ich Dir auch recht geben. Jetzt nach Rache zu schreien, damit stellen diejenigen sich auf die gleiche Stufe wie die Terroristen.

    Zu 3 u. 4. Da hab ich doch ein paar Einwände.

    Amerika besteht aus einem Volk, aber dieses Volk unterstützt zumindestens zu grossen Teilen die Aktionen der Regierung. Und das deshalb, weil den heutigen Erwachsenen schon als Kind eingebleut wurde, das Amerika das ach doch so gelobte Land sei und das die anderen Länder hinter Amerika gefälligst zurück zu stehen haben.
    Aber natürlich rechtfertigt das nicht einen gemeinen Hinterhältigen Anschlag auf die zivile Bevölkerung.

    Ach noch was: Ist es nicht ein bisschen voreilig von Dir, die Arabern im allgemeinen und die Palästinenser im besonderen die Schuld zu geben??? Meines Wissens, gibt es bislang keine Beweise das Sie es gewesen sind.

    Man sollte in dieser Situation doch ein bisschen Vorsichtiger mit seinen Verdächtigungen umgehen!!! "Böses Blut" gegen die Arabischen Völker gibt es schon zu genügend!!!
     
  • 12 September 2001
    #54
    Ich bin auch bös betroffen, was gestern passiert ist. Das hat niemand verdient. Jedoch glaube ich, das der Urheber nicht (nur) eine Terroristische-Organisation ist. Meine Meinung ist, auch wenns bös klingt, dass dieses Attentat eine Meisterleistung war, was Planung, Organisation und Durchführung betrifft! Da muss eine gewaltige Infrastruktur vorhanden sein, damit sowas überhaup passieren kann. Natürlich basiert alles auf einer Vermutung was jetzt kommt: Da muss doch irgendwie ein Staat damit involviert sein. Nur der Staat verfügt über gewisse Geheimdienste, Mittel und Infrastrukturen für solch einen Coup! Und welche Person ist am meisten am Fall von Amerika interessiert? Na überlegt doch mal, wer gegen die Amerikaner den Golfkrieg verloren hat, und sich noch nicht dafür gerächt hat. Also wie schon gesagt, sind das wilde Spekulationen. Aber einleuchtend wäre das schon!
     
  • Fallen_One666
    0
    12 September 2001
    #55
    Wie schon gesagt, es wird keinen neuen Weltkrieg geben, weil es eben keine Gegner gibt...
    Dadurch, dass sich selbst Russland,China,Palestina und sogar Afghanistan zu Solidarität zu den Amis geäußert haben!
    Und die Schuldzusweisung zu Bin Laden geht mir auch zu schnell. Es gibt keinen Beweis.
    Aber auf einmal sagen alle "das kann nur bin Laden gewesen sein" ich glaube eher die sagen das, weil sie keinen Schimmer haben, wer es sonst sein könnte .
    ODER die andere Theorie stimmt:
    Jetzt nach dem Anschlag hat auf einmal keiner mehr was gegen dieses Raketenabwehrsystem, im Gegenteil... auch die anderen Nationen werden es haben wollen um sich vor "Terroristen" zu schützen.
    Der wirkliche Nutznießer dieser Sache ist und bleibt die US-Rüstungsindustrie.
    Nur mal so als Überlegung :confused:

    und diese ganzen "RACHE" rufe sind das schlimmste was jetzt passieren kann!
    Ihr Narren!!! Wenn es Terroristen waren, dann wollen die GENAU diese Reaktion.
    Die Politiker und die Kirche ruft nicht umsonst zur Besinnung auf.
    Klar muss was gemacht werden, aber wenn diese "Rache-Rufer" was zu sagen hätten, na dann prost Mahlzeit! DANN würde evtl die Welt im Krieg versinken.
    Auch wenn es schwer ist... die Vernunft muss hier über den Hass siegen, sonst haben die Terroristen gesiegt!
     
  • Fallen_One666
    0
    12 September 2001
    #56
    Das was ich eben geschrieben hat bedeutet aber nicht, dass ich ich nicht ebenso schockiert bin von dem, was da passiert ist.
    Es sind tausende unschuldige Menschen gestorben.
    DAS ist das schlimme. Das ist immer schlimm, egal wer das war und warum.
     
  • Bunny
    Gast
    0
    12 September 2001
    #57
    Hi!

    Jetzt sag ich auch mal was dazu, ist jetzt etwas mehr als einen Tag her, dass ich es erfahren hab. Ich fuhr gestern nach 4 oder 5 mit dem Bus von der Schule nach Hause, da hab ich das mitbekommen. Jemand hat gesagt, dass 2 Jumbos ins WTC gestürzt seinen. Ich habs nicht geglaubt, ist ja auch unmöglich. Solche Zufälle gibts nicht, 2 Abstürze auf einmal ins gleiche Gebäude.....bis ich dann die Nachrichten gesehen hab, erst dann hab ich in Erwägung gezogen, dass es beabsichtigt sein könnte...

    Zu der ein oder anderen Meinung hier, "die Ami-Regierung freue sich drüber (wg. Waffenindustrie)"
    So ein Schwachsinn! Ihr glaubt wohl auch, die Mondlandung ist ein Schwindel, die USA versteckt Aliens, blablabla....

    Zu der Möglichkeit eines Krieges, oder gar Weltkrieges:

    Diese Möglichkeit besteht. Bin Laden wird von dem Talibanischen Staat unterstützt und versteckt. Egal ob er dahinter steckt, oder nicht. Die USA will ihn tot sehen - zu Recht. Selbst wenn er es nicht war, er ist zu sowas fähig, sogar noch schlimmeres. Ich bin der Meinung, dass er es war, denn er ist der einzige, der ein solch riesieges Terror-Imperium in der halben Welt hat.

    Den Talibanern (oder nesen? - egal) geht jetzt aber der Arsch auf Grundeis, und wollen Bin Laden ausliefern. Wenn sie es nicht machen, werden sie plattgebombt, ohne "Wenn & Aber"

    Allgemeines zur Befürchtung eines 3. Weltkrieges:

    Es kann doch einen Weltkrieg geben, ohne dass die halbe Welt verwickelt ist. Amiland hat A-Bomben, werden die aus Trotz eingesetzt hat man den Salat. Aber ich glaub auch, zum A-Bomben-Einsatz wirds NICHT kommen.

    Zur "Weltploizei-Kritik":

    Es ist ungemein wichtig, dass ein Staat diese Funktion übernommen hat. Stellt euch vor, in Deutschland gibts keine Polizei. Der selbe Effekt. Chaos, Mord und Totschlag und Gesetzlosigkeit.
    Allerdings ist es auf internationaler Ebene so gefährlich, dass es zur Vollständigen Vernichtung der Menschen kommen kann - so blöd es klingt. Ich möchte euch nur mal an das 3. Reich erinnern, Balkan-Krieg (nicht nur Kosovo!), Sadams Bio- und Chemie-Waffen, ... ich könnte ewig so weitermachen.

    Und jeder Kritiker der "Weltpolizei" sollte sich mal gewaltig an die eigene Nase packen.

    Wer ist in der Nato? - Deutschland!!! Die Nato übernimmt eine ähnliche Funktion.

    Und das die USA versuchen zu Vermitteln, z.B. kürzlich im nahen Osten, ist ihnen NICHT vorzuwerfen. Ohne diese Veremittlungsversuche würden die sich gegenseitig abschlachten. Was man ihnen zum Vorwurf machen MUSS, ist, dass sie sich aus den Verhandlungen unter Bush asgeklingt haben! -&gt; Das ist unter anderem ein Grund für noch größeren Hass der Palestinänser!


    Was mich aber wirklich "gefreut" hat ist, dass selbst der einstige Erz-Feind, der inbegriff des Kommunismus, Russland, zu den USA hält, Hilfe anbietet, der Verkehr morgen für 1 Gedenkminute in GANZ RUSSLAND stoppt.

    Das wars erstmal von mir...

    Ciao,
    Bunny
     
  • schlumpfie20
    0
    12 September 2001
    #58
    Ich kann nicht verstehen, dass Menschen zu so etwas fähig sind. Wir haben heute in der Schule eigentlich nur über dieses thema gredet. In meinem Lk gibt es wirklich einige leute, die der EMeinung sind, dass Amerika so etwas einmal verdient hätte. Ich finde Niemand und kein Land hat so etwas verdient. Ein vertreter der Firma mneiner Eltern hatte um 9.00 Uhr einen termin im World trade center, wir (seine Familie&meine Eltern ) haben ihn bis jetzt noch nicht erreicht. Wir sind unendlich traurig und fassungslos.
    Die Verantwortlichen für das müssen gefasst werden und ausgeschaltet werden. Ich habe Angst vor einem neuen 3. Weltkrieg.
    Eure endlos traurige Claudia
     
  • Bunny
    Gast
    0
    12 September 2001
    #59
    Ich möcht euch nicht beunruhigen, aber es scheint neues von der Nato zu geben.

    Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, haben sich alle Nato-Staaten vertraglich versichert, einem anderen Mitgliedsstaat zu helfen, der angegriffen wird.

    Bush und Schröder haben beide die Ereignisse als "Krieg" betitelt, sollte die USA jemanden angreifen wollen und Unterstützung verlangen, ist es sehr wahrscheinlich, dass Deutschland und alle anderen Nato-Staaten mit von der Partie sind.

    Die Nato tagt gerade in Brüssel, und die Signale stehen bisher eindeutig auf europäische Unterstützung.

    Ciao,
    Bunny
     
  • Audinius3
    Gast
    0
    12 September 2001
    #60
    @ DocDebil

    Das wollte ich mit meinen Beiträgen sagen.
    Einige hier können nicht so recht zwischen den Zeilen lesen! Egal.

    @ din

    Du kapierst es auch nicht! Lese Dir alles mal richtig durch!
    Ich dulde keinen Krieg! Egal, welchen.
    Aber für diese Tat, wird es Vergeltung geben! Und das ist gut so.
    Zuviele Zivilisten.
    Das war Massenmord an der westlichen Welt!

    Bush mag in einigen Punkten seine Macken haben. Ok.
    Aber in diesem Fall wird er reagieren und bestimmt nicht so, wie es Einige glauben (3. WK od. so...!).
    Er wird ermitteln lassen (es läuft ja schon ganz gut), aufklären lassen und dann (wenn alles klar ist!) wird er zuschlagen lassen. So muß es für diese Tat sein.

    Sorry, für die harten Worte! Aber mich hat es sehr schockiert! Sorry.

    Allen anderen Beiträgen stimme ich in gewisser Weise zu.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten