Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • AncientMelody
    0
    14 April 2006
    #21
    Genau...außerdem ist es bestimmt fraglich, ob man mit einem Messgerät für Menschen auch den Blutzucker bei Pferden bestimmen kann. Sicherlich mag das irgendwie funktionieren, aber das stelle ich mir auch recht kompliziert vor.
    Allerdings habe ich auch mal von einem Kater gehört, der Diabetes hat. Das Frauchen hat bei dem auch immer den Blutzucker mit einem Testgerät gemessen.
    Ich denke allerdings, dass du dir nicht so große Sorgen machen musst, dass das Pferd ins Koma fällt. So lange der Blutzucker nicht völlig außer Kontrolle gerät, ist das recht unwahrscheinlich.

    Nochmal zu deinen Fragen:
    Ja, ich teste meinen Blutzucker ca. 4-7x täglich. Meine Blutzuckermessgeräte habe ich entweder vom Arzt aufgeschrieben gekriegt, vom Arzt bekommen oder ich konnte ein Messgerät testen (von der Produktionsfirma her) und konnte es danach als Dankeschön behalten.
    Wie schon gesagt wurde, sind die Testgeräte nicht teuer. Theoretisch könnte man sie sogar kostenlos kommen, wenn man entsprechend viele Teststreifen bestellt. Die Teststreifen kosten allerdings sehr viel Geld. 50 Teststreifen kosten z.B. ca. 35 €.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste