Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    553
    113
    61
    nicht angegeben
    4 Dezember 2018
    #1

    Was macht für euch liebe und beziehung aus? Warum all das?

    Hey zusammen,
    ich hoffe, ich habe den richtigen Bereich erwischt. Ansonsten gerne verschieben.
    Ich frage mich ab und an, warum haben du und ich eigentlich Beziehungen?
    Was vermissen wir, wenn wir keine haben? Was treibt uns wieder zu einer Beziehung an?
    Oder auch auf eure Partnerschaften übertragen: warum habt ihr sie? Ist es „nur“ der Sex? Ist es die Angst vorm Alleinsein? Sind es Gefühle wie Heimat oder Geborgenheit?
    Was treibt euch an, eine Beziehung einzugehen und dieses mitunter durchaus herausfordernde Unterfangen zu versuchen?

    Ich bin gespannt, was euer warum ist und was euch ohne Partnerschaft fehlen würde :smile:



    Gruß
     
  • Stonic
    Stonic (43)
    Grillkünstler
    7.836
    298
    1.859
    Verheiratet
    4 Dezember 2018
    #2
    Ganz einfach: ein zu Hause in das ich abends komme zu Menschen die ich lieben in deren Wärme ich entspannen kann. Sex ist wichtig für eine Beziehung aber nichts was ich nicht auch als Single unproblematisch bekomme.
    Wichtiger ist das angekommen sein beim richtigen Partner und ja es ist schwer den zu finden und man kann auf dem Weg dahin schwer wiegende Fehler machen
     
    • Lieb Lieb x 3
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    553
    113
    61
    nicht angegeben
    4 Dezember 2018
    #3
    Hey Stonic ,
    vielen Dank für deine Antwort.
    Also ist es für dich Vertrautheit und das Zuhause?
    Ist Sex wirklich gleich Sex? Ich kann nun nur für mich sprechen, aber ich finde, es gibt den animalischen Sex (einfach mal so und belanglos) und es gibt tieferen Sex mit der Partnerin. Weil da berührt (aus meiner Sicht) mehr als nur der Körper.

    Welche Fehler siehst du auf dem Weg dorthin? Und welchen Tipp hast du, damit jemand diesen Weg findet?


    Gruß
     
  • Stonic
    Stonic (43)
    Grillkünstler
    7.836
    298
    1.859
    Verheiratet
    4 Dezember 2018
    #4
    Einen top den Weg zu finden hab ich genau so wenig wie Fehler zu vermeiden! Ich hätte denke ich einfach am Ende sehr viel glück
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    553
    113
    61
    nicht angegeben
    8 Dezember 2018
    #5
    Hey zusammen.
    Danke für die Antworten.
    Aber keine Frauen, die mir ihre Gedanken mal teilen wollen?
    Ich bin neugierig auf beide Seiten :smile:


    Gruß
     
  • User 172046
    Ist noch neu hier
    12
    3
    1
    Single
    8 Dezember 2018
    #6
    Hier mal die relativ objektive Antwort von jemandem, der Beziehungen noch nicht selbst erlebt, sondern immer nur beobachtet hat:
    Intimität. Jemandem wirklich nah sein können.
    Die Selbstbestätigung, die wir alle irgendwie brauchen - wie könnte man die besser erhalten als von jemand ursprünglich Fremdes gezeigt zu bekommen,wie wichtig man ist und wie sehr man geliebt wird?
    Das Bedürfnis nach emotionaler Wärme, das bei den meisten ja schon relativ hoch ist.
    Aber auch die Verpflichtungen und die Sicherheit, die damit einhergeht. Grundsätzlich gibt es ja immer bestimmte Grundsätze, die in einer gesunden Beziehung gelten, die eingehalten werden und auf die man sich verlassen kann und die einem nicht einfach jeder x-beliebige Mensch bereit ist zu geben.
     
    • Lieb Lieb x 2
  • User 96053
    Beiträge füllen Bücher
    1.451
    248
    1.854
    Verheiratet
    9 Dezember 2018
    #7
    Wenn ich alleine bin, dann lebe ich nur für mich und habe nur eigene Ziele. Mit meinem Partner verändert sich auch mein Lebenssinn. Wir planen gemeinsam unsere Zukunft, arbeiten auf Ziele hin, die wir ohne einander nicht hätten und können uns austauschen. Wir haben jemanden, dem wir wichtig sind und der uns wichtig ist.
    Sex spielt, wie wir es gerade erleben, bei uns kaum eine Rolle. Meine Libido ist auf dem absoluten Nullpunkt, seit ich ständig gestresst bin und trotzdem herrscht eine absolute Verbundenheit und Tiefe. Wenn er mich in den Arm nimmt, dann kann die Welt um mich herum auch untergehen, es kümmert mich nicht. Aber klar - ein Teil von mir freut sich auch wieder auf den tollen Sex.
     
  • User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.166
    348
    2.579
    Verlobt
    9 Dezember 2018
    #8
    Ich sehe das wie Stonic: Wenn ich abends nach Hause komme, bin ich komplett, da komme ich an, da habe ich Wärme und Vertrautheit. Sex ist kein Motivator, den hätte ich als Single ebenso.

    Liebe lässt sich für mich rational nicht erklären.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    553
    113
    61
    nicht angegeben
    9 Dezember 2018
    #9
    Hey zusammen,
    vielen Dank für eure Antworten.

    Fantasy. :
    Selbstbestätigung ist sicher ein Aspekt. Ich habe mal gelesen / in einem Video gesehen, das Liebe höchstgradig egoistisch ist.
    Und uns eigentlich nicht am anderen gelegen ist. Fand ich einen interessanten Gedanken.
    Feste Abläufe sind sicher auch ein Aspekt.

    Zaniah :
    Ich glaube auch, dass diese Bereiche viel wichtiger sind als Sex.
    Sex ist zwar schön und auch wichtig, aber nicht der Baustein der Beziehung.
    Bei dem Sex und dem Stress drücke ich dir / euch in jedem Fall die Daumen.

    Spiralnudel :
    Liebe ist auch nicht rational. Das war eher ein Versuch um zu verstehen, was es für euch ist und was ihr fühlt.
    So ganz spontane Eindrücke und weniger die große finale Erklärung :smile:


    Gruß
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten