• emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    27 August 2004
    #21
    Aber erfolglos ? :cool1:
     
  • glashaus
    Gast
    0
    27 August 2004
    #22
    Das ist ja im Prinzip relativ. Ich finde ja, andere vielleicht nicht.
     
  • emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    27 August 2004
    #23
    Na ja, ich bin ja auch (gesellschaftlich) ein Nichts.
    Aber persönlich bin ich Ich, was andere von mir und meinem (sogenannten) Erfolg halten, ist mir schnurz.

    Also da kommt es eben auf die eigene Einstellung, auf die individuelle Sicht an.
    Und sogenannte erfolgreiche Menschen sind oft nur so, weil sie besonders (bei den Richtigen) gut arschkriechen, belügen, betrügen (Bauernfängerei) und übersteigertem Egoismus angeboren zu sein scheint.

    Bisher war ich nicht neidisch auf sie.
    Sie stören nur mein Weltbild, hätte es gerne harmonischer :bier:
     
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.827
    168
    323
    Single
    27 August 2004
    #24
    was männer attraktiv macht?scheinbar alles was ich nich hab!glaub ich zumindest langsam!:mad:
     
  • glashaus
    Gast
    0
    27 August 2004
    #25
    Denke zwar nicht, dass das eine Anspielung darauf war, dass du mich für eine oberflächliche, einfältige kuh hälst, hier nchmal meine Definition von Erfolg:

    Sich selbst Ziele setzn, die konsequent verfolgen und natürlich wenn möglich erreichen.
     
  • emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    930
    101
    0
    Single
    27 August 2004
    #26
    Nee, ich kenn dich doch gar nicht :smile:

    Also ist Budhismus nicht der Weg eines potenziell interessanten Menschen ?
    Der Weg ist für den Erfolgreichen nicht das Ziel, sondern das Ziel selbst (Erfolg ? ).
    Was hat man (der Mensch) denn vom erreichen desjenigen ?
    Hat es Mehrwert, als der beschrittene Weg ?
    Ist Anhäufung von Erfolgen Garant für Glück ?
    Ist Glück durch Erfolge nicht immer sehr kurzfristig, muß immer wieder aufgefrischt werden ?

    Was ist gesellschaflicher Erfolg, Ansehen ?
    Muß ich diesen erstreben, um mich anderen gegenüber erhaben zu fühlen ?
    Muß ich immer streben, etwas besseres zu sein, als andere ?

    Ja ich weiß, es sind nicht alle so flach in ihren Denkstrukturen oder ihrem Sinnesempfinden.
    Aber sehr sehr viele.
    Die Jagd auf Erfolge, Ansehen, Status, Macht.
    Es anderen zeigen !
    Und die damit zusammenhängende Verkettung, die Nutznießer, die nicht mich lieben/mögen, sondern nur das, was ich zu sein scheine, oder besser, die materiellen Erfolge, oder ein Teil der Anerkennung (Welche Ehre, bei mir am Tisch sitzen zu dürfen).

    Für mich der reinste Horror. :zwinker:

    PS
    Soll nur meine Einstellung zeigen, und niemanden angreifen ...
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    27 August 2004
    #27
    hm, beschränk mich dann auch mal auf 3 merkmale, die ein mann haben sollte:

    - Intelligenz
    - Humor
    - Selbstbewusstsein

    würd ich jetzt mal so im Raum stehen lassen, obwohl es da schon noch n paar punkte gibt, auf die ich nicht wirklich verzichten möchte (z.b: gepflegtes Äußeres und Selbstbewusstsein sollten schon ein 'Muss' sein)...
     
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.827
    168
    323
    Single
    27 August 2004
    #28
    @anobach:

    meinste grauen schläfen helfen?naja is ja bald so weit!
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    27 August 2004
    #29
    Es gibt nichts, was DIE Männer attraktiv macht, genauso wenig wie es etwas gibt, das DIE Frauen attraktiv macht.
    Frage 1000 Frauen und du hast 1000 unterschiedliche Meinungen.
    Zu jedem Topf passt ein oder mehrere Deckelchen.
    Die Schwierigkeit ist nur, den Deckel zu finden ...
     
  • Baerchen82
    Baerchen82 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.328
    121
    0
    Verheiratet
    27 August 2004
    #30
    Na mit wieviel Gläschen hast Du denn schon Deine Leber gewaschen.. :bier: na also wenn es da nichts gäbe was Männer bzw. Frauen attraktiv macht, dann verstehe ich den Sinn des Wortes "attraktiv" nicht.. :link:

    Ich denke Du spielst jetzt ehr auf die Individualität an, womit Du ja auch wieder recht hast.. :zwinker:

    mehr sach ich mal net dazu und auch nicht zum Thema.. :schuechte
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    28 August 2004
    #31
    SELBSTBEWUSSTSEIN

    Egal ob Mann, Frau, Kind oder sons was...

    vana
     
  • Krokodil
    Gast
    0
    28 August 2004
    #32
    Selbstbewusstsein ist nix anderes als eigene Interessen vor Interessen anderer Leute zu stellen -> sich nix gefallen lassen, nicht nachgeben, immer eigene Meinung haben. Na gut, wenn sich das Frauen wünschen, dann müssen wir Männer das wohl akzeptieren...

    Ich persönlich bin leider oft nachgiebig und lasse mich oft überreden. Damit habe ich wohl die A-Karte gezogen... Bei mir ist es umgekehrt - Leute mit zu zu starken Selbstbewusstsein gefallen mir absolut nicht.

    Link wurde entfernt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    28 August 2004
    #33
    Krokodil... bei uns wird Selbstbewusstsein so definiert.. wie man eben auf andere Personen wirkt..

    Man MUSS doch eine eigene Meinung über sich und andere - Dinge - haben und die ohne weiteres vertreten können...

    und Kompromisse in ner Partnerschaft eingehen is ja wohl was ganz anderes...

    Jeder Mensch hat ein bestimmtes Maß an Selbstbewusstsein.. die einen mehr, die anderen weniger.. die einen mögen ein stark ausgeprägtes Selbstbewusstsein (das käme dann in die Richtung, wie du es beschreibst) oder eben ein eher weniger ausgeprägtes Selbstbewusstsein..


    Ich bin ehrlich, mit einem Mann/Jungen, der sich von Frau und anderen Männern alles gefallen lässt usw. kann ich nix anfangen..

    vana
     
  • slamXtiger
    Gast
    0
    28 August 2004
    #34
  • corihna
    Gast
    0
    29 August 2004
    #35
    nach außen ein wenig böse und daheim ein kuschelbär. haare und ein weing bauch finde ich süss
     
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.827
    168
    323
    Single
    29 August 2004
    #36
    @[sAtAnIc]vana:

    es is ja nich so das ich mir von jedem alles gefallen lassen würde!aber wenn die frau die mehr oder weniger treibende kraft in einer beziehung wäre hätt ich damit kein problem!

    und zum punk selbstbewusstsein:das resultiert ja durch den zuspruch der umwelt gegenüber einem selbst,insbesondere der frauen!und da sieht bei mir ja nich so toll aus!dementsprechend sinkt das selbstbewusstsein natürlich im laufe der zeit!is schon irgendwie n teufelskreis!:angryfire:cry:
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    29 August 2004
    #37
    "Die Umwelt ist daran schuld, wie ich mich verhalte" !?

    Ja das ist doch sicherlich richtig..

    aber jeder Mensch, egal ob männlich oder weiblich.. hat doch eine gewisse Vorstellung, von dem Selbstbewusstsein was er bevorzugt, wenn er seinen (TRaum)Partner/in das erste mal sieht oder sonst was.... und wenn man jetzt auf nen Menschen steht, der ein starkes Selbstbewusstsein hat, dann will man sicherlich keinen Mann, der dem Hund zuspricht "Könntest du mal bitte aufhören mir den Sack abzubeissen, ich brauch den evtl. noch" ....

    vana
     
  • HeLa
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    nicht angegeben
    29 August 2004
    #38
    Auf jeden Fall kann man nicht nach einem attraktiven Äußeren gehen. Da fällt man schnell rein, weil derjenige dann oft so von sich selbst überzeugt ist ...

    Insgesamt muß halt da eine mentale und körperliche Anziehungskraft da sein - aber das heißt nicht, daß andere Leute den Partner, den man selbst begehrenswert findet, auch scharf finden. Das ist halt eine ganz individuelle Sache. Und wenn's nicht so wäre und jeder jeden interessant fände, wäre es doch total langweilig ...
     
  • q:
    q: (40)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.762
    123
    1
    Verheiratet
    31 August 2004
    #39
    @HeLa: Was ist wichtiger, körperliche oder mentale Attraktivität? Welche der beiden fällt einem schneller auf? Kannst du dir vorstellen, dass du dich zu jemandem hingezogen fühlst (hauptsächlich mental), auf eine Beziehung einlässt (und das Gefühl hast oder zumindest sagst, dass sei jetzt eines dieser Liebes-Gefühle, das man selten spührt) und wenn du den Partner dann nackt siehst, plötzlich findest, nöhh, dass ist doch nix für mich? Ich rede hier nicht von ner ruck-zuck Geschichte sondern einer Beziehung die sich über mehrere Wochen aufbaut.

    Bin etwas verwirrt. Brauche darum möglichst viele Anhaltspunkte. Thanks!
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    31 August 2004
    #40
    Attraktiv ist ein schöner, fester Körper, wo was dran ist, aber nicht übermäßig trainiert.

    Attraktiv sind natürliche, männliche Gesichtszüge, schöne klare Augen...

    Und lieb ist, wenn er noch dazu aussieht wie ein Teddybär und im Gesicht was Verträumtes hat :tongue:

    Es ist beides wichtig.
    Wobei ich sage, dass mentale Attraktivität "perfekt" sein muss, körperliche Attraktivität muss nur "akzeptabel" sein.

    Schneller auffallen tut wohl die körperliche! Weil die andere sieht man nicht. Wobei ich eigentlich eher auf die Ausstrahlung achte! Darin liegt bei mir die echte Attraktivität.

    Ja, ich kann mir schon vorstellen, dass das erste mal nackt sehen seltsam ist. Aber nie ein Grund zu sagen "Der ist doch nix für mich!".
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten