Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.028
    248
    672
    Single
    1 März 2010
    #1

    Was reizt Frauen an Verbrechern?

    Im TV (RBB) kam heute ein Beitrag über die Schwerverbrecher Schmökel und Zurwehme, nach denen man vor Jahren wochenlang gefahndet hat und die jetzt in Brandenburger Gefängnissen sitzen. Beide haben Frauen und Kinder (!) brutal vergewaltigt und Morde begangen.

    Und jetzt kommts: Beide haben dutzende Heiratsanträge von Frauen per Post erhalten! Und sie kommunizieren per Telefon regelmäßig mit diesen Frauen.

    Wie kann es sein, dass solch widerwärtige Gestalten bei einem Teil der Frauen so beliebt sind, während viele redliche, ehrliche Männer von Frauen unbeachtet bleiben?
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    1 März 2010
    #2
    Tja keine Ahnung. Das müsste man wohl die Frauen fragen, die die Briefe geschrieben haben.
    Gibt ja immer genügend Naivchen, die die schlimmsten Männer als toll und lieb bezeichnen und für sie sogar vor die Hunde gehen. :ratlos:
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    1 März 2010
    #3
    genau wie Schwerverbrecher eher die gesellschaftliche Ausnahme sind so sind Frauen die auf diese Verbrecher "abfahren" die gesellschaftliche Ausnahme...
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    853
    113
    71
    nicht angegeben
    1 März 2010
    #4
    laut einem tv psychologen, den ich mal in einer doku gesehen habe:

    manche frauen wollen den "bösen" mann bekehren. es reizt sie also der gedanke, aus einem bösen menschen, einen guten zu machen.

    ich jedenfalls habe keinen blassen schimmer. verbrecher ziehen mich nicht gerade an :X
     
  • Loucy
    Loucy (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    40
    33
    1
    Es ist kompliziert
    1 März 2010
    #5
    Nichts, "normale" Frauen, die psychisch gesund und noch alle Tassen im Scharank haben, halten von solchen Menschen rein gar nichts!
     
  • User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    1 März 2010
    #6
    Ich glaube, dass einige Frauen diesen Helferinstinkt ganz stark ausgeprägt haben und vielleicht glauben, sie konnten solche Verbrecher wieder "zum Guten bekehren". Oder aber sie sehen in dem Mann "die verletzte Seele" die sie wieder hochpeppeln könnten. :ratlos: Ne, ich habe keine Ahnung, ehrlich gesagt.
     
  • Augen|Blick
    0
    1 März 2010
    #7
    Warum gehen Männer zu Huren? Auch wenn ich jetzt Huren nicht mit Schwerverbrechern gleichsetzen will, aber es geht um die Verletzung von Konventionen und Tabus. Typen, die eben machen was sie wollen. Ein "Badboy"/- oder "böse Mädchen kommen überall hin" Image ist für viele anziehend - ob aus Helfersyndrom oder erträumter Rücksichtslosigkeit, ich weiß es nicht. Warum fressen viele jahrelang Dreck, um irgendwann einmal Member einer halbkriminellen Rockerbande zu sein? Einmal zu den "Bösen" gehören, vor denen alle Angst und Respekt haben.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.168
    nicht angegeben
    1 März 2010
    #8
    Keine Ahnung. Für mich wäre so jemand sicher nix. Ich würde schon bei kleinsten Vorstrafen misstrauisch werden, weil ich viel davon halte, dass man bitte niemanden überfällt, ausraubt, beklaut oder schlimmeres.
     
  • User 92501
    User 92501 (37)
    Meistens hier zu finden
    266
    148
    296
    Single
    1 März 2010
    #9
    Hi!

    Der gleiche Beitrag lief heute auf RTL bei RTL aktuell. Die eine Ex-Freundin von dem Schmökel meinte, dass sie wohl ein stark ausgeprägtes Helfersyndrom hat.

    Ich glaub auch, dass bei denen ne Form von Bindungsangst dabei ist. Immerhin ist bei den Verbrechern ja klar, dass sie nie wieder aus dem Knast, auf regulärem Weg, rauskommen. Die sind hinter Gitter, können nicht am alltäglichen Leben teilnehmen und man kann sich diese Person stricken, wie man will. Im Endeffekt kann man diese Menschen ja gar nicht richtig kennenlernen, wie es in einer normalen Beziehung ist.

    Noch schlimmer fand ich in dem Beitrag, dass sich eine Psychologin in einen anderen Schwerverbrecher verliebt hat und diesem zur Flucht verholfen hat....bäääh....da kann ja auch irgendwas im Oberstübchen nicht stimmen, oder? Immerhin hat sie einen Beruf mit viel Verantwortung gewählt und macht dann sowas.

    Ich würde jetzt sogar soweit gehen, dass ich solchen Verbrechern den Kontakt nach Aussen verbieten würde und nur gleichgeschlechtliches Betreuungspersonal zulassen würde.

    LG
    Mercur
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    1 März 2010
    #10
    "Wieso lieben Frauen den "Killer"?

    Evolutionstheoretisch gesehen ist die Frau dazu verdammt, den Verbrecher zu lieben und zu begehren. Zur Zeit der Jäger und Sammler galt noch das wichtigste evolutionäre Prinzip: Nur der Stärkste überlebt!
    Dies waren damals die stärksten, mutigsten und intelligentesten Männer und deren Sippschaft. Diese lebenswichtige Botschaft ist im Hirn, genauer gesagt im Hypothalamus der Frau fest eingebrannt und führt zu jenem merkwürdigen Verhalten, sich prinzipiell in den "BadBoy" zu verlieben. Im Gegensatz zur elementar wichtigen Entscheidung, den stärksten Mann als Lebenspartner zu wählen, ist die heutige Frau dazu nicht mehr gezwungen, um das eigene Überleben und das der Kinder zu sichern. In der heutigen, modernen Gesellschaft eröffnen sich neue, angenehme Vorteile des Zusammenlebens mit einem erfolgreichen Verbrecher :

    * gesellschaftliches Ansehen
    * finanzielle Unabhängigkeit
    * Ruhm und Macht
    * sexuelle Befriedigung
    * ständig neue Bekanntschaften"

    Verbrechen ? Stupidedia
     
  • diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.202
    198
    838
    in einer Beziehung
    2 März 2010
    #11
    Ich denke frauen die solche extrem verbrecher(killer, vergewaltiger, kidnapper) anziehend finden haben schon nen kleinen schaden. das klingt doch schon nach selbstzerstörung.

    Aber das sie sich zu bad boys geringerem ausmaßes(also nicht unbedingt der gesetzesbrecher, sondern eher bad boy innerhalb oder zumindest am rande der legalität) hingezogen fühlen ist denke ich normal. So ein kkerl ist halt spannend und eine herrausforderung. man weiß nicht so recht was passiert, den so ein typ ist in gewisser weise wild und ungezähmt und sorgt für abwechslung, überraschung und stärkere(nicht nur gute) emotionen.

    Das gilt sicher auch für "normale" frauen, wobei solche kaliber wie die oben genannten wohl eher extreme low self esteem fälle anziehen(die dann dafür nat. auch bezahlen, da sich ein richtiger gangster halt nur ne zeit lang bändigen lässt).
     
  • Bla-Bla-Bla
    Benutzer gesperrt
    502
    0
    9
    Verlobt
    2 März 2010
    #12
    Seh ich auch so!
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    2 März 2010
    #13
    Gute Frage, vielleicht stehen manche Frauen drauf schlecht behandelt zu werden. :ratlos: Oder sie schreiben nur mit denen weil diese Männer eh ewig im Knast sitzen werden und die Frauen somit keine "Angst" haben brauchen dass er irgendwann raus kommt?
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    2 März 2010
    #14
    Keine Ahnung, was den Reiz ausmacht - schätze mal, da müsste man tiefer in die Psychologie einsteigen, aber ich glaube nicht, dass diese Frauen unbedingt Bock auf Gewalt haben.

    Vielleicht sind diese Frauen auch irgendwie sozial isoliert und meinen, sich mit einem Verbrecher, der von der Gesellschaft ausgeschlossen ist, quasi verbünden zu müssen.
    Sie denken, dass nur sie befähigt sind, das wahre Ich eines Menschen zu erkennen, der in ihren Augen sicherlich auch seine liebenswerten Seiten hat - selbst wenn er abscheuliche Taten beging.
    Die sind da irgendwie total entrückt und der festen Überzeugung, dass dieser Mann, der andere Kinder/Frauen geschändet, vergewaltigt oder getötet hat, ihr niemals etwas antun könnte, weil Liebe und sich "unersetzbar" machen bekanntlich fast alles heilt und rettet.
    Wahrscheinlich geben die sich der Illusion hin, dass sie etwas Besonderes sind oder suchen Ersatz, um ihre eigene Defizite verschwinden zu lassen.

    Vielleicht schätzen einige Frauen die distanzierte Liebe und können irgendwelche Gefühle ausleben. Sie beweisen sich so, dass sie liebesfähig sind, weil sie im Alltag und im wahren Leben nicht zurecht kommen oder keinen abbekommen.
    Mag sein, dass auch viele enttäuschte Frauen sich Schwerverbrechern zuwenden, weil sie der Meinung sind, dieser werde ewig zu Dank verpflichtet sein, wenn sie sich mit ihnen befassen.
    So wird sie auch niemals verlassen, denn ein für Jahre, Jahrzehnte oder für immer Einsitzender kann ja nur sehr schwer weglaufen.

    Aber was sollen die Spekulationen? Wenn von über 30 Millionen erwachsener Frauen in Deutschland ein verschwindend geringer Anteil dabei ist, denen es gefällt, es cool finden oder einen gewissen Kick gibt, sich einen Schwerverbrecher "angeln" zu wollen, (vielleicht auch deshalb, weil ihr eigenes Leben trist, öde und verdammt einsam ist) weil dieser durch die Taten und Medienhype fast Popstar-Kult erlangte, dann muss sich die "ehrbare Rest-Männerwelt" von ebenfalls 30 Millionen bestimmt nicht grämen oder Gedanken machen.
    Außerdem: Welcher Kerle will denn so eine leicht "ver(w)irrte" Frau überhaupt sein eigen nennen?
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • hellgrau
    Gast
    0
    2 März 2010
    #15
    War die "Doku" denn echt?
     
  • Lily87
    Gast
    0
    2 März 2010
    #16
    Keine Ahnung, vl bin ich zu "normal" um das nachvollziehen zu können... :ratlos: gerade Männer die sich an Kindern vergreifen, nein danke...
     
  • User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.816
    88
    204
    vergeben und glücklich
    2 März 2010
    #17
    Man hört davon zwar immer wieder, trotzdem denke ich, dass es wirklich Ausnahmen sind und jene Frauen auch nicht ganz "normal" sind. Wahrscheinlich ist es u.a. eine ungeheure "Befriedigung", wenn man das Gefühl hat, einen Mann, den viele als gefühlskaltes Monster sehen zu "bekehren", ein besonderer Kick für die Frauen.
    Dann gibts ja auch noch Leute, nicht nur Frauen, die solche Verbrecher gar nicht unbedingt real kennen lernen wollen, aber aus Neugierde Briefkontakt halten. Bin auch mal auf ein Forum gestoßen, in enen sich Männr ganz fasziniert über Charles Manson äußerten und sich gegenseitig damit brüsteten, mit welchen Mörden sie alles in Briefkontakt stehen. Eine Art Thrill, mit einem Mörder etwa szu tun zu haben und direkt seine Gedanken zu erfahren, ohne dass man dabei in Gefahr gerät.
     
  • sreuter85
    sreuter85 (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    56
    31
    0
    vergeben und glücklich
    2 März 2010
    #18
    Ich glaube, dass ist so eine Art Helfersyndrom ... die Hoffnung, ihn zu einem besseren Menschen verändern zu können.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    5.028
    248
    672
    Single
    2 März 2010
    #19
    Glaub schon, der RBB ist ein seriöser Sender. Und da RTL ähnliches auch gesendet hat, gehe ich davon aus.
     
  • Bloody x doll
    Sorgt für Gesprächsstoff
    41
    33
    2
    Es ist kompliziert
    2 März 2010
    #20
    Genau das habe ich auch so gesehen. Die Frauen haben teilweise schon kurz nach der Veurteilung angefangen, Briefe zu schreiben.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste