Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • marko18
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    103
    1
    Single
    31 Juli 2007
    #1

    was tun bei Beleidigung

    ich wollte nur mal so aus interesse fragen was ihr tun würdet, wenn euch ein Arbeitskolege mit den ihr euch sonst auch nicht so gut vertragt ohne großen Grund euch so richtig übel beleidigt?
     
  • AustrianGirl
    0
    31 Juli 2007
    #2
    Wenn es mir total unbegründet vorkommt und auf polemischster
    Basis geschieht, würde ich vermutlich die Augenbrauen
    hochziehen und es einfach weiter nicht beachten oder wenn
    es nicht aufhört eine Aussprache erbitten und fragen, wieso er
    denkt, mich beleidigen zu müssen. :what:

    So würde ich glaub ich reagieren, ich würd mich aber schon
    wohl dann auch aufregen und könnt ebenfalls etwas lauter
    werden, denk ich. :what:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    31 Juli 2007
    #3
    ja ich auch

    und dann würde ich mir immer datum und uhrzeit aufschreiben und mögliche zeugen.
    und dann gehts ab zum betriebsrat
    auf keinen fall zurückbeleidigen, wenn du ihm richtig einen verpruhlen willst (eben mit betriebsrat und abmahnung usw)
     
  • SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    870
    103
    2
    nicht angegeben
    31 Juli 2007
    #4
    nunja, eine beleidigung ist eine rechtsgut verletzzung und damit notwehr fähig. allerdings musst du das mildesteeffektive mittel nutzen um diese abzustellen.... ich würde ihm also vermutlich mit ner anzeige drohen. wenn das ncith klappt..hm..maul stopfen? :grin: ne keine ahnung im dienst entweder ignorieren oder nen zeugen dazu holen und ihn bitten das vor dem zu wiederholen. und ihm wirklich mti ner anzeige drohen. im privaten komtm es auf die person an. bei den meisten überhör ichs einfach, ansonsten halt zurück beleidigen . in extremen fällen könnte es allerdings wohl auch zu enr körperlichen auseinandersetzung kommen, zumindest wenn cih was getrunken hab :grin:
    ach wenns nen arbeitskollege ist dann würde ich ihn darauf hinweisen dass es ne rehctsgut verletzung ist (was er aus deiner ausbildugn wissen muss) und ich diese abstellen wersde wenn er es nicht selbst tut. und zwar indem ich die sachemit meinem ausbilder bespreche. dann gibt das ganz gehörigen krach weil er sich solche sachen in seinen job nicht erlauben sollte.
     
  • Hundsgemein
    0
    31 Juli 2007
    #5
    mit solchen leuten würde ich nicht arbeiten, fertig :ratlos:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    31 Juli 2007
    #6
    nunja.. das kann man sich aber vll nich immer aussuchen
     
  • Hundsgemein
    0
    31 Juli 2007
    #7
    naja nich jeder :zwinker:

    vorteil wenn man selbständig is :zwinker:

    aber auch sonst würde ich wohl wenig mit den zu tun haben.. gibt ja wenig jobs wo man immer direkt mit dem kollegen "sprechen" und absolutes teamplay braucht oder? selbst wenn dann kann man ihn ersetzen :zwinker:
     
  • Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    121
    0
    nicht angegeben
    31 Juli 2007
    #8
    wenns ein arbeitskollege wäre,würde ich zum chef gehen und den vorfall melden.ists eine mir voll fremde person, das ganze mit nem spruch kommentiern undd ann ignoriern, wäres ne person die mir eignetlich nahe steht..würd ich im zweifelsfall der person den rücke kehren.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    31 Juli 2007
    #9
    ich kann mir nicht vorstellen, dass kollegen mich beleidigen. solche kollegen hatte ich zum glück noch nicht.

    ich wär wohl verblüfft und würde fragen, was das soll. ganz sicher würd ich nicht zurückblaffen oder gar zuschlagen, das ist doch hirnrissig. ggf. würde ich das auch weiterleiten, aber erstmal versuchen, das ganze so zu klären.

    im übrigen: dativ und akkusativ sind nicht das gleiche - wenn schon, dann IHM eine reinhaun und nicht "ihn". :engel:
     
  • dubAUT
    dubAUT (34)
    kurz vor Sperre
    520
    0
    2
    Single
    31 Juli 2007
    #10
    Ich habe sowas noch nie erlebt. Wenn, dann würde ich es einfach ignorieren und mir meinen Teil über diesen Menschen denken.

    #Hannes#
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    1 August 2007
    #11
    bitch-blick zuwerfen und stehen lassen.

    kommt es oefters vor: gekonnt kontern
     
  • darkages
    Benutzer gesperrt
    431
    0
    0
    Single
    1 August 2007
    #12
    ich hatte eine neue brille. mein traumprinz hatte mir damals mal gesagt das sie scheiße aussieht. ich hatte sie ganz neu, nur kurz aufgesetzt, da meinte er ich solle das scheiß ding runter nehmen und was ich damit wolle, dann hab ich sie ihm in die Fresse geschlagen die brille dann lag sie auf dem boden und ein depp kam grad um die ecke und ist volle wucht drüber getreten:cry:

    ich war so tierisch sauer und bin gegangen und hab ihn blöd da stehen lassen, sowas kannte er nicht von mir
     
  • User 76941
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    113
    26
    Verheiratet
    1 August 2007
    #13
    Ich hab ne große Klappe und kann argumentieren.
    Würde ihn also einfach ganz klein reden :tongue:
    Bis er kriecht und er sich entschuldigt.
     
  • Chrissy^^86
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    113
    29
    nicht angegeben
    1 August 2007
    #14
    Wenn die Beleidigung als verarsche gedacht war, dann grinse ich und die Person bekommt es ziemlich schnell zurück.
    Aber wenn es vollkommen unbegründet ist, dann wehre ich mich logischerweise dagegen.
    Es gibt nätürlich auch irgendwelche Spinner die meinen was blödes Sagen zu müssen, aber die Leute nehm ich eh nicht für voll:kopfschue
     
  • -JD-
    Gast
    0
    1 August 2007
    #15
    Je nach Situation; entweder nur laber lassen oder ihn ganz klar sagen, dass er damit aufhören soll. Wenn er das trotzdem länger (über mehrere Tage) macht, würde ich zum Betriebsrat gehen, sobald ich einen Zeugen habe. (Weil reinhauen, zurückbeleidigen usw. ist unnötiges Eigenrisiko. Am Ende ist man selbst noch der Arsch und fliegt :zwinker: )
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    1 August 2007
    #16
    Ignorieren! Das tut ihm am meisten weh. Versuche ich grade auch bei meinem Kollegen der ein irrsinniger Idiot ist.
     
  • perfekt.blöd
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    nicht angegeben
    1 August 2007
    #17
    so wie Ich Mich kenn würde Ich Ihn wohl einige Zeit noch labern lassen und irgendwann wäre aber der Punkt erreicht wo Ich Ihm wohl eine reinhauen würde.
     
  • pnk_lady
    pnk_lady (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    328
    101
    0
    vergeben und glücklich
    15 August 2007
    #18
    ich würde ihn anschnauzen, er soll mcih in Ruhe lassen. ich habe ihm ncihts getan und dass ich nciht so über mcih herziehen lasse. Er soll doch mal nahdenken. Ein bisschen Respekt gehört jedem....

    aber: ich würde trotzdm vorschlagen, dass man sich wieder einkriegt. denn: schlechtes betriebsklima: sieht der chef nciht gerne.

    ich weiß, dass ich ausflippe und ich weiß auch, es wäre besser, schlagfertig zu antworten oder nur zu lächeln oder ignorieren. aber das kann ich nciht. das trifft meinen gerechtigkeitssinn einfach zu sehr...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste