Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.501
    123
    2
    nicht angegeben
    4 Januar 2008
    #21
    Das mit dem Anzeigen würde ich mir überlegen. Verdient hätte er es, keine Frage. Aber das kann dann erst recht zu Problemen führen. Belastendes und langwieriges Verfahren, Beweisprobleme, Racheaktionen und so weiter. Im Interesse einer möglichen neuen Freundin von ihm wäre es wirklich wünschenswert, aber man sollte dann wirklich bestens vorbereitet sein.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2008
    #22
    Off-Topic:
    In diesem Fall hier trifft es vermutlich zu, aber grundsätzlich gibts leider genug Suizide mit vorheriger Ankündigung (sogar hier im Forum wurden einige Fälle erwähnt). Gerade wenn jemand dann nicht ernst genommen wird, kann es ihn darin bestätigen, dass sein Leben scheiße ist. Das nur am Rande.
     
  • User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.551
    148
    172
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2008
    #23
    Das stimmt (leider). Und deswegen wird wohl unglücklicherweise so oft drauf verzichtet.
    Ich würde es mir aus dem Grund aber wohl auch erstmal überlegen. Bin mir aber recht sicher es trotzdem zu machen - aber ohne vor dieser Situation zu stehen kann ich das kaum sicher sagen.
     
  • lisamausi86
    Verbringt hier viel Zeit
    447
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2008
    #24
    Mach auf jedenfall Schluß. Wenn du bei ihm bleibst dann wird er denken das es sein gutes Recht ist das mit dir zu tun und das er dich dadurch eh nicht verlieren kann. Er sieht dich dann nur nach als naives Ding und denkt er kann mit dir machen was er will, ohne dich zu verlieren. Damit machst du dich nur selbst kaputt.

    Am besten ist du zeigst ihn dazu noch an, damit er genau weiß das du dir sowas nciht gefallen lässt.


    Das hat auch schon mal einer zu mir gesagt. Er meinte es in dem Moment auch todernst.
    Ich habs deshalb noch 4 Wochen mit ihm ausgehalten. Er hat mich zwar nicht grob angefasst, aber es war trotzdem der Horror. Ich hab dann doch irgendwann Schluß gemacht.
    Umgebracht hat er sich nicht. Männer die Frauen anfassen sind selbstverliebt und feige. Da hast du schonmal 2 Tatsachen dafür das er sich nicht umbringt.
    Sollte er es doch tun, willst du dir lieber dein Leben kaputt machen?
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    4 Januar 2008
    #25
    Bei mir hätte das niemand drei Mal gemacht! Schon beim ersten Mal wäre es das gewesen, und ich hätte außerdem Anzeige erstattet!

    Wie kann man da überhaupt noch verzeihen und zusammen bleiben? Grundlage einer Beziehung ist doch gegenseitiges Vertrauen, und wie kann man jemandem, der so etwas getan hat (noch dazu schon mehrmals!) noch vertrauen?
     
  • Kellia
    Kellia (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2008
    #26
    Ganz eindeutig Schluß machen,
    bevor er meinem Leben Schluß macht.
     
  • User 37179
    User 37179 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    113
    65
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2008
    #27
    Ganz genau. Bei Gewalt ist einfach Schluß mit lustig. :schuettel
     
  • desh2003
    Gast
    0
    4 Januar 2008
    #28
    Off-Topic:
    Mann, mann flobig. Ich les immer wieder Threads von dir und das hört sich immer so ...durchgeknallt an; man weiss dann im ersten Moment nicht, ob das zum Lachen oder Weinen ist.


    Welche Perspektive hat den das? In quasi allen Fällen wird sowas nicht besser werden...

    In einem Moment haut er dich blau und fügt dir Schmerzen zu. Wenn du im nächsten Moment sagst, dass du dich trennen willst, musst du dir Gedanken machen, dass er sich was antut. Eine Beziehung sollte ein sicherer Hafen sein, hast du da ein sicheres Gefühl?

    Das ist doch ziemlich einseitig und zu ihm hin verlagert: Er will über dich verfügen, notfalls mit Gewalt. Und in Zweifelsfalle droht er damit, sich etwas anzutun. Das ist ein ziemlich fieses Druckmittel, damit du bei ihm bleiben sollst. Aber wahrscheinlich das einzige, was wirkt; da er schon einen Großteil der Substanz eurer Beziehung kaputtgemacht hat.
     
  • Dunsti
    Dunsti (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2008
    #29
    Ich würde ihn rausschmeißen. Sofort.

    Und wenn er androht, sich etwas antun zu wollen, würde ich die Polizei rufen und die Beamten darüber informieren, dass hier jemand rumläuft, der ernsthaft angedroht hat, sich umzubringen. Entweder wird man ihn dann zwangsweise unterbringen oder er wird (spätestens) dort einräumen, dass das alles nur ein Druckmittel war - und die Veranstaltung bezahlen müssen.

    Egal wie - wer schlägt, geht.
     
  • 5 Januar 2008
    #30
    Das wäre der Schluss der Beziehung. :zwinker:
     
  • Feuer & Wasser
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2008
    #31
    Wenn jemand in der Lage ist, Macht über andere auszuüben und es gleichzeitig nicht schafft, diese Macht nicht zu missbrauchen, dann ist das armselig. :kopfschue

    Wenn er sich umbringen sollte, wäre das für mich einfach die einfachere von beiden Alternativen - die andere wäre eine Therapie gewesen -, denn so jemand, der Faruen Gewalt antut, weil er es kann und sich nicht unter Kontrolle hat, gehört sonst mindestens weggesperrt...

    Mach unbedingt Schluss, sonst kommst Du evtl. nie von ihm los und wenn doch, findest Du später nur ähnliche Typen...
     
  • laura19at
    laura19at (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.370
    123
    4
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2008
    #32
    mir stellt sich gar nicht die Frage, weil es dreimal nie passieren würde..
    beim ersten Mal würd ich ihm die Nase brechen (danach hätt er noch Besuch von meinem Pa) und die Beziehung beenden.
    Mädel, wieso bist du so schwach? (damit meinte ich nicht körperlich)
     
  • IamAllAloneHere
    Verbringt hier viel Zeit
    307
    101
    0
    Single
    5 Januar 2008
    #33
    Bei körperliche Gewalt (auch schon beim ersten Mal) muss Liebe enden.
     
  • User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.927
    198
    651
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2008
    #34
    Inakzeptabel.
     
  • func`
    func` (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    317
    101
    1
    nicht angegeben
    5 Januar 2008
    #35
    Anzeigen und sofort das Weite suchen...
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    5 Januar 2008
    #36
    Zu allererst muss ich mein Bedauern ausdrücken...und zwar für alle Frauen, denen auf irgendeine Weise physische Gewalt, sexueller Missbrauch, Demütigung, Drohung, Psychoterror etc. angetan wird/wurde, meistens durch den Partner und in häuslicher Umgebung.

    Von der Logik her war es doch nur verständlich, dass alle hier ihre Abscheu kundtun und meist nicht verstehen, wieso die TS überhaupt noch bei ihrem Partner ist und nicht schon längst die überfälligen Konsequenzen gezogen hat.
    Leider sieht die Realität aber anders aus und die Dunkelziffer dieser abscheulichen Taten ist um ein Vielfaches höher, weil meist auf eine Anzeige verzichtet oder aus Scham über "eigenes Versagen" durchaus über eine längere Zeit hinweg die Dinge verharmlost oder verschwiegen werden. Oftmals kommt noch hinzu, dass Abhängigkeiten bestehen...emotional, finanziell...wobei es durchaus nicht nur Frauen betrifft, denen man eh schon eine gewisse Naivität gepaart mit Bildungsdefizite nachsagt.

    Eine liebende Frau kann "stark" sein...auch im Nehmen, lässt vieles zu, will oft nicht wahrhaben, dass ihr Partner plötzlich zuschlägt und verzeiht den ersten "Ausrutscher", weil er sich entschuldigt und "Besserung" gelobt...dann kommt der zweite, dritte Vorfall...eine Art Teufelskreislauf beginnt, denn Frauen neigen gerne dazu, sich die "Schuld" zu geben, wenn es in der Partnerschaft und Liebe nicht läuft und versuchen mit aller Macht, den Mann, den sie anders kennengelernt haben, wieder "in die richtige Bahn zu lenken".

    Nein, ich will hier nichts Schönreden, ich möchte nur verstehen lernen und die Hintergründe durchleuchten, warum sich eine Frau oftmals so viel gefallen lässt, denn auch ich neige dazu, mit einem Kopfschütteln und Unverständnis zu reagieren...aber da es kein Einzelfall ist, ich einige Fälle in meinem Umfeld kenne, wo Frauen von ihren Männern körperlich wie seelisch misshandelt werden, habe ich mir darüber natürlich schon so meine eigenen Gedanken gemacht.

    Dir liebe TS kann ich nur raten, offensiv mit dem Thema umzugehen, jegliche Hilfe und Unterstützung zu holen, die du kriegen kannst...durch die Familie, Freunde, Bekannte, Hotlines und Beratungsstellen, die dich über rechtliche und polizeiliche Maßnahmen informieren und dir helfen, deinen "neuen" Alltag zu meistern. (vielleicht versucht er -trotz Trennung- dich weiterhin zu manipulieren, belästigen und unter Druck zu setzen)
    Sei stark, nehme dein Leben in die eigene Hand und lasse nicht zu, dass ein anderer über dich bestimmt. So viel solltest du dir schon wert sein...

    Ich wünsche dir viel Kraft, Mut und Entscheidungsfreude!
     
  • Feuer & Wasser
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    vergeben und glücklich
    5 Januar 2008
    #37
    Das ist das ganze aus Sicht der Frauen.
    Es ist verständlich, wenn man deren Sicht zuerst betrachtet. Ich denke, dass wir als solche, die sowas nicht selber erlebt haben, das ganze Ausmaß des Schmerzes und der Ernüchterung, den sie erlebt, nicht nachvollziehen, sondern höchstens erahnene können...

    Und sicher gibt es auch viele Theorien, warum v. a. derart oder sogar schlimmer missbrauchte Frauen schwer aus dem Teufelskreis ausbrechen können... aber jede Frau ist da auch anders, man müsste sie genau kennen, um ihr jetzt direkt helfen und den richtigen Beistand geben zu können...

    Aber was mich (als Mann) viel eher bewegt sind die Fragen:
    Wie kann ein Mann sowas tun?
    Warum hat er sich nicht - für die Frau, die er eigentlich liebt - unter Kontrolle?
    warum geht er so rücksichtslos und unverantwortungsbewusst mit der Liebe um?

    Ich kann das einfach nicht verstehen...:kopfschue

    Deshalb nochmal mein Appell an die TS:
    Es gibt da draußen andere Männer, die du - die dich - viel mehr verdient haben als dieses miese Schwein!
    Komm von ihm weg - so weit es geht!
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    5 Januar 2008
    #38
    @Feuer und Wasser

    Außenstehende tun sich immer schwer -noch dazu mit fehlendem Hintergrundwissen- bestimmte Dinge überhaupt zu verstehen...egal, welche Seite es jetzt betrifft.

    "Liebe" macht auch oftmals blind, lässt den Verstand vernebeln, irrational handeln und fügt Schmerzen zu...leider lässt sich das -was eigentlich anders gemeint ist- wortwörtlich auf eine gewaltbehaftete Partnerschaft übertragen.

    Für uns ist es leicht, ein schnell dahingeschriebenes "Verlass ihn" hinzutippen...ich denke, dass die TS das insgeheim schon selber weiß, auch wenn ihre Umfrage auf etwas anderes schließen lässt...aber aus mir unerfindlichen Gründen muss das dennoch oftmals schwieriger sein als wir uns das je vorstellen können.
     
  • dummdidumm
    dummdidumm (55)
    Verbringt hier viel Zeit
    730
    101
    0
    nicht angegeben
    5 Januar 2008
    #39
    Klar - eigentlich weiß die TS es ja, Verlassen ist eigentlich der einzig richtige Weg. Allerdings mit der Maßgabe, die Dunsti angesprochen hat - und mit der Ahtsamkeit, ansonsten keinen weiteren Kontakt mehr zuzulassen.

    Gerade das Letzte ist das schwierigste und dabei auch das wichtigste. Wenn Du, liebe Flobig, das schon mehrfach zugelassen hast, dann bist Du ja innerlich wahrscheinlich gar nicht zu einer Trennung bereit. Vielleicht wäre es sinnvoll, Dir klarzuwerden, warum Du dazu nicht bereit bist: Stellst Du Dir andauernd vor, wie schlimm es für ihn wäre, verlassen zu werden? Kommst Du von einem Verantwortungsgefühl für ihn nicht los? Hast Du Angst vor dem, was danach kommt? Angst vor dem Alleinsein?

    Versuch Dir vielleicht wirklich einmal über die Gründe klar zu werden und dann such Dir Hilfe - bei guten Freunden, bei der Familie oder vielleicht sogar, am besten psychologische Hilfe, denn Du mußt einen inneren Bannkreis überwinden!

    Du bist für Dein Gegenüber verantwortlich, soweit es DEIN Handeln betrifft. Wenn Dein Gegenüber aber gegen ein Zusammensein handelt, bist Du auf keinen Fall für sein Handeln und "Zurechtkommen" verantwortlich! Du bist aber stattdessen auch für Dein Leben verantwortlich!
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.391
    898
    9.210
    Verliebt
    5 Januar 2008
    #40
    Nur das.

    Ich dachte, du bist Single?? :ratlos_alt:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste