Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • donmartin
    Gast
    1.903
    22 Juni 2010
    #21
    :totlach:

    .....ich weiss, ist nicht zum LAchen.....aber wenn man mal einen Klaps oder 3 bekommt - kann sich das durchaus "lange anfühlen" ......."Ein paar Minuten lang"......scheint mir ein wenig übertrieben.....und welche Mutter zieht dem Kind die Buchse runter.....da gibts was auf die Hose, das ist Signal genug und tut auch weh..... :zwinker:
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    22 Juni 2010
    #22
    Ich habe nicht oft den Hintern versohlt bekommen, aber ich fand es jedes Mal peinlich - weniger für mich, sondern eher für meine Mama, die sich wohl nicht immer zu helfen wusste.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Duzz
    Gast
    0
    22 Juni 2010
    #23
    Meine Eltern lehnen sowas zum Glück absolut ab..Oo musste sowas nie über mich ergehen lassen
     
  • CCFly
    CCFly (39)
    live und direkt
    12.470
    218
    263
    Verheiratet
    22 Juni 2010
    #24
    lol, ihr beiden...

    zum thema: ja, da gabs mal ein besonders im hinterkopf haftendes erlebnis. mein bruder und ich waren draußen unterwegs, ich so um die 6, er dürfte 4 gewesen sein. unser haus war grad im bau und wir sind viel durch den matsch und lehm und pfützen geeiert auf der baustelle und sind dann an ein haus gekommen, wo frische erde im beet lag, aber keine pflanzen. da haben wir dann ne "erdschlacht" veranstaltet, also uns beworfen und drin rumgestiegen und naja, alles dreckig gemacht. was man als kind halt für unsinn anstellt. Bild wurde entfernt meine mum hat das dann rausbekommen und wir beide haben ordentlich dresche bekommen, auf den po halt. naja, heute lach ich drüber. aber lustig fand ichs damals weniger.
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.186
    248
    1.917
    Verheiratet
    22 Juni 2010
    #25
    Was sind das bitte für Eltern?!
    Schlimm genug, dass ihr geschlagen wurdet, aber dann auch noch nackt vor allen Leuten :eek:? Wenn ich sowas lese, kriege ich wirklich eine unglaubliche Wut auf solche missratenen Elternexemplare :schuettel:!

    Zum Thema: Ich wurde nie derart verhauen. Ich glaube, meine Mutter hat mir 3x in meinem Leben eine gescheuert - und allein das fand ich jedes Mal vollkommen ungerechtfertigt. Es hat mir nicht nur physisch, sondern vor allem auch seelisch weh getan.

    Daher möchte ich meine Kinder nie, nie, nie schlagen! Nicht mal "auf die Finger klopfen" o.ä. Ich finde, das ist das niedrigste Niveau, mit dem man Kindern begegnen kann. Und es strahlt auch keine Autorität aus, sondern nur Schwäche und Hilflosigkeit. Erbärmlich, wenn man so etwas als adäquate Erziehungsmethode ansieht...
     
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    22 Juni 2010
    #26
    Das stimmt...aber was sind das für Leute, die sich diese Demütigung und brutale Bestrafung des Kindes auch noch seelenruhig ansehen und nichts dagegen unternehmen? :ratlos:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.186
    248
    1.917
    Verheiratet
    22 Juni 2010
    #27
    Off-Topic:
    Das ist halt die typische Wegschau-Mentalität à la "geht mich ja nichts an, wie die ihre Kinder erziehen" - von Zivilcourage keine Spur!
     
  • Dunja
    Dunja (27)
    Öfters im Forum
    138
    53
    35
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2010
    #28
    Gewalt gegen Kinder is ja schon schlimm genug und auch verboten! Aber das auch noch öffentlich zu machen und ein Kind so zu demütigen is einfach unglaublich. Wie können Erwachsene nur so tief sinken, dass sie ihre Überlegenheit gegenüber Kindern so missbrauchen? :schuettel:
     
  • Tessi
    Verbringt hier viel Zeit
    591
    103
    8
    vergeben und glücklich
    22 Juni 2010
    #29
    Ich hab früher entweder eins auf den Hinterkopf bekommen, oder auf den Hintern. Zum Glück nicht wie mein Bruder mit dem Kochlöffel...

    Ansonsten hatten meine Eltern sowieso komische Methoden.
    Was mir besonders hängen geblieben ist war folgendes:

    Ich (ca 6 oder 7) mochte den Kartoffelbrei am Mittagstisch nicht essen und musste so lange alleine in der Küche bleiben, bis ich ihn aufgegessen hatte.
    Saß dann dort auch mind. 1 Stunde und hab mir den Kram reingezwängt. Dann durfte ich erst wieder raus.
    Jetzt bekomme ich Brechreiz, wenn ich Kartoffelbrei essen soll. :wuerg:
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.186
    248
    1.917
    Verheiratet
    22 Juni 2010
    #30
    Off-Topic:
    Das war bei uns im Hort auch Gang und Gäbe :rolleyes:. Teilweise musste ich fünf Stunden (also bis ich abgeholt wurde) vor dem kalten Teller hocken, während die anderen Kinder spielen durften.

    Von Zwang beim Essen halte ich daher auch null.
     
  • Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.381
    198
    636
    Single
    22 Juni 2010
    #31
    Ich finde auch, dass es an Demütigung kaum zu unterbieten ist, wenn die Eltern einem Kind in aller Öffentlichkeit den nackten Po versohlen. :schuettel:

    Auch wenn die Aktion überaus peinlich für die Kinder sein wird, so finde ich, dass es hauptsächlich peinlich und beschämend für die Eltern sein sollte, die sich mit diesem Verhalten die Blösse geben und ihre Einstellung zum Thema Schläge in der Kindererziehung in aller Öffentlichkeit zum Besten geben.

    Letztlich glaube ich aber doch, dass es eine weitgehend normale Reaktion ist, dass die meisten Leute dann eben hinschauen, vorbei gehen und nicht einschreiten, sofern das Kind nur Klapse auf den Po erhält und nicht ernsthaft zusammengeschlagen wird. Das bedeutet nicht, dass die Sache die meisten Leute unbeeindruckt lässt und sie sich nicht ihre Gedanken darüber machen, sondern dass eine gewisse Hemmschwelle nun mal vorhanden ist (als erste Person) einzugreifen und die Eltern zur Rede zur Stelle. Sicherlich weil zum einen das Gefühl vorherrscht, dass einen die Sache ja eigentlich gar nichts angeht und die Familie das unter sich ausmachen muss und zum anderen weil man genügend mit eigenen Problemen beschäftigt ist und es eben schon Mut, ein starkes Selbst und Zivilcourage erfordert, als einzelne Person einzugreifen und die Eltern zur Rede zu stellen.

    Zivilcourage ist nun mal ein zweischneidiges Schwert. In der Praxis verhalten sich die Leute oft anders als in der Theorie, wo sich viele Leute in Gedanken ausmalen, dass sie ganz heldenhaft einschreiten würden. Dennoch bleibt natürlich zu wünschen, dass solche Aktionen in der Öffentlichkeit nicht ungestraft an den Eltern vorbei gehen und irgend jemand eben doch beherzt genug ist und die Eltern zur Rede stellt oder mal das Jugendamt informiert.
     
  • BABY_TARZAN_90
    Benutzer gesperrt
    1.617
    198
    528
    Verliebt
    23 Juni 2010
    #32
    In der Öffentlichkeit in die Erziehung fremder Kinder einzugreifen ist eine heikle Sache, wie Maxx schon gesagt hat. Manchmal reicht aufmerksames Hinschauen; das hab ich selber schon gemacht. Für das Kind wird es nach dem Eingreifen vielleicht noch schlimmer. Gewalttätige Eltern sind meistens auf irgend eine Weise überfordert. Sie brauchen Hilfe, und die müsste über den "Schadenplatz" hinaus gehen.

    Wir kannten eine Familie, bei der wurden schreiende Kinder geschlagen, bis die Nachbarn die Polizei riefen. Die Familie kam dann weg und wurde "betreut". Ein Hauptgrund für die Gewalt an den Kindern: die Nachbarn (dieselben, die die Polizei riefen) reklamierten andauernd und ertrugen überhaupt keinen Lärm...

    Heisse Eisen anfassen ist gut. Aber manchmal sind sie eben nicht nur am einen Ende heiss.


    Noch zur Hauptfrage: Unsere Eltern schlugen uns nie. Der Pa schon gar nicht; der diskutierte lieber stundenlang. Die Mam ist zwar ein Temperamentsbündel, aber sie warf höchstens mal mit Esswaren nach uns :grin:

    Auf den Hintern gibt sie uns immer noch, aber nur so nebenher und aus purer Freude... :grin:
     
  • uglibugli
    Gast
    0
    23 Juni 2010
    #33
    Stimmt! Ich hätte Dich vorher fragen sollen ob ich das darf.......oder?:schuettel:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 12:11 -----------


    Dann kuck Dir mal den Beitrag von "132435" in diesem Theard an,der musste es 10 Minuten lang ertragen.

    Über den kannst Du Dich jetzt auch lustig machen !!!
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    23 Juni 2010
    #34
    Ich mache mich über niemanden lustig, erst recht nicht, wenn es darum geht, dass jemandem körperliche Gewalt angetan wird.

    Sehr viele beeindruckende Meinungen, und auch meinen Standpunkt zu dem Thema, kannst du in diesem Thread nachlesen.

    Ein Klaps auf den Po hat noch niemandem geschadet...blabla


    Zu dem Beitrag von besagtem 123.....schreibe ich nichts, es geht nicht um den "Tatbestand, dass jemand von seinen Eltern geschlagen wird, sondern alleine um die übertriebenen Zeitangaben und der Schilderungen, an welchen Orten und mit welcher Anzahl Zuschauer hier "geprotzt" wird.

    Schlimm genug, dass man eine auf den Hintern bekommt - kenne das aus eigener Erfahrung - da spielt es eigentlich keine Rolle, wie lange und vor wem und an welchem Ort man es bekommt.

    Es geht um "die Sache" und mehr nicht. Hier ist ein Forum, in dem es um Sex, Sexualität und auch Fetische geht. Da gibt es (leider) auch manche Zeitgenossen, (UND nun bekomme das bitte nicht in den falschen Hals!) die sich nichts sehnlicher Wünschen, als zuzusehen, wie ein Mädchen/Frau oder Junge vor versammelter Mannschaft den nackten Hintern versohlt bekommen. Ganz zu schweigen von irgendwelchen Berichten darüber.

    Das soll nicht heißen, dass man darüber nicht schreiben darf. Aber nimm dir mal eine Uhr und warte 10 Minuten, oder auch nur 3 Minuten ab.......EIn Mensch, der es schafft ein Kind oder heranwachsenen 3 Minuten über das Knie zu legen - und das in der Öffentlichkeit - den zeige mir mal......

    Dein Schmerz und dein Empfinden in "Ehren" - aber diese 3 Minuten waren "gefühlte Minuten" - mehr habe ich damit nicht ausdrücken wollen.....
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.