Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Asmara
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    30 Dezember 2006
    #1

    Wechsel von Belara zu Yasminelle

    Hallo,

    scheint, als sei ich hier auf ein interessantes Forum gestoßen! Aber erstmal habe ich eine dringende Frage, bevor ich hier mehr stöbern kann :ratlos:

    Ich möchte von der Belara auf die Yasminelle wechseln und weiß leider nicht mehr, wann ich die erste Yasminelle nehmen darf - am ersten Zyklustag oder nach der 7-Tage-Pause??

    Die Belara hat die Wirkstoffe Ethinylestradiol (0,03 mg) und Chlormadinonacetat (0,2 mg). Damit ist es eine Pille mit zwei hormonellen Wirkstoffen, oder?
    Dann kann ich sie laut Hersteller nach der 7-Tage-Pause nehmen und bin durchgehend geschützt, oder?

    Danke!!

    Asmara
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    30 Dezember 2006
    #2
    Die Yasminelle ist (soweit ich weiß) niedriger dosiert, als die Belara.
    Du musst also entweder ohne Pause wechseln, oder mit der Einnahme der Yasminelle am ersten Blutungstag beginnen. Auf keinen Fall erst nach der 7 Tägigen Pause wechseln.
     
  • Asmara
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    30 Dezember 2006
    #3
    Danke, Nubecula.

    Ich hab Mittwoch die letzte Belara genommen und hab das Gefühl, ich bekomm heute meine Tage. Wenn ich die Pille am ersten Zyklustag nehme, bin ich ja auf jeden Fall auf der sicheren Seite, gell?! :herz:


    Ich hab nämlich gerade im Forum bisschen gestöbert und einige interessante Sachen gelesen. Ich meine nämlich auch, dass mein FA gesagt hat, Pause machen. Aber andererseits lese ich hier, dass die Dosis wichtig ist. Also so, wie Du sagst. Und meine Urlaubswoche möchte ich mir ungern versauen lassen durch Enthaltsamkeit oder Gummi. Und Sicherheit ist halt das Wichtigste... :zwinker:
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    30 Dezember 2006
    #4
    Ja, wenn du am ersten Blutungstag beginnst bist du "save" :zwinker:

    Viele FAs sagen, dass man auch nach der Pause beginnen kann, aber wie du schon sagst, sicher ist sicher :smile:
     
  • Asmara
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    30 Dezember 2006
    #5
    *Knutsch* Du bist ein Schatz!

    Guten Rutsch!

    Asmara
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    30 Dezember 2006
    #6
    Off-Topic:
    :schuechte
    Dir auch nen guten Rutsch :zwinker:
     
  • ~sue~
    ~sue~ (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    Single
    2 Januar 2007
    #7
    ist vielleicht nicht mehr hochaktuell, aber ich habe von valette auf aida gewechselt vor gut 2 wochen (was ja quasi einem ähnlichen wechsel entspricht da aida und yasminelle die gleichen sachen enthalten) und mir wurde gesagt ich soll einfach nach den 7 tagen pause mit dem ersten blister der neuen pille anfangen, so als hätte ich nicht gewechselt. hab ich auch so gemacht (bisher bei allen wechseln, das waren schon ein paar) und hab noch keinen nachwuchs bekommen, hoffentlich bleibts so, mal nächste woche abwarten :zwinker:

    aber nochwas @ Asmara: wenn du mittwoch die letzte pille genommen hast, dann ist die blutung die kommt ja nur die pillen-abbruch-blutung und nicht die normalen zyklus-tage, da ist das mit dem ersten tag der blutung doch eigentlich quatsch, oder? sonst klärt mich bitte auf :smile:

    schönen gruß und frohes neues!
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.369
    898
    9.204
    Verliebt
    2 Januar 2007
    #8
    Mir wurde auch gesagt, ich soll am ersten Blutungstag anfangen (Wechsel von Petibelle auf Aida) und in knapp 2 Monaten mach ich das auch so. Oder ganz ohne Pause wechseln ginge auch, aber 7 Tage Pause machen ist in dem Fall verkehrt, wenn die neue Pille niedriger dosiert ist. So wurde es mir erklärt und steht hier auch noch mal so:

    http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/82342/


    Die 7 Tage Pause normal einhalten kannst du nur bei gleicher oder höherer Dosierung der neuen Pille.
     
  • ~sue~
    ~sue~ (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    Single
    2 Januar 2007
    #9
    na dann kann ich wohl nur hoffen, dass nix passiert ist...
    denn jetzt sind weitere handlungsmöglichkeiten eh zu spät. nen tollen frauenarzt hab ich!
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    2 Januar 2007
    #10
    Hab ich aber genauso gemacht...
    Von Yasmin auf Aida...
    Und ich hab 2 Gynäkologen gefragt und einmal im Krankenhaus und die sagten mir alle das gleiche: dass es bei diesen neuen Pillen nichts ausmacht, 7 Tage Pause zu machen, da sie nicht so viel geringer dosiert sind wie die alte Pille. Bei mir ist nur das Drospirenon (?) niedriger dosiert, also nur 1 von 2 Hormonen
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2007
    #11
    Bei der Dosierung ist - wenn es um den korrekten Wechsel geht - nur das Östrogen relevant.
    In den allermeisten Fällen ist das Ethinylestradiol. Ist das gleich dosiert, gibt es keine Probleme.
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    2 Januar 2007
    #12
    Jepp, genau das meinte ich:grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste