?

Wie gross muss der Penis eines Mannes für eine Beziehung mindestens sein?

  1. egal

    32,8%
  2. mindestens 5 cm

    1,1%
  3. mindestens 6 cm

    1,1%
  4. mindestens 7 cm

    1,6%
  5. mindestens 8 cm

    2,1%
  6. mindestens 10 cm

    14,8%
  7. mindestens 12 cm

    21,2%
  8. mindestens 14 cm

    13,8%
  9. mindestens 16 cm

    8,5%
  10. mehr als 18 cm

    3,2%
  • FreeMind
    Gast
    0
    11 Juli 2006
    #121
    Hoi,

    wie vielfach schon durchgeklungen ist, es kommt bei Größen auf das passende Gegenstück an. Oder darauf das jemand nicht so viel Wert drauf legt.

    Ich hatte das umgekehrte Problem auch schon mit einer Frau, da ist einfach nichts zu machen, wenn es nicht passt, passt es halt nicht. Da finde ich es schon sehr fair das einer sagt das er damit nicht zurechtkommt. Dann kann man ggf. noch gucken ob akzeptable Veränderungen möglich sind, aber abschneiden oder etwas drankleben ist halt nicht so einfach möglich.
    Verkleinern ist übrigens ein deutlich schwieriger Eingriff als Vergrößern. Jedoch hilft das Vergrößern vorallem psychisch, denn 1-3cm ändern meist nicht sehr viel am mechanischen. Es wird ja vorallem die Länge gestreckt, die Dicke bleibt im Ursprungszustand.

    Gruss
    AleX
     
  • Chocolate
    Chocolate (36)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    11 Juli 2006
    #122
    Genau.

    Auf den ersten Blick mag der Trennungsgrund deiner Freundin unreif erscheinen, aber die Art wie sie es rübergebracht hat finde ich okay und lässt den Grund nicht mehr unreif erscheinen.
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    11 Juli 2006
    #123
    Mit einem Vibrator/Dildo!
    Sollen doch mal alle Mädels die sowas daheim haben 7cm abmessen und sich reinstecken, mal schauen was rauskommt :smile:

    ich blieb 2 Jahre mit einem Kerl zusammen der mich nicht befriedigen konnte, ich war eben verliebt. Die Dame war insofern um einiges cleverer :grin:
     
  • Black XistenZ ™
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    101
    0
    Single
    11 Juli 2006
    #124
    um das posting von schätzchen aufzugreifen, das ja auf viel anerkennung stieß:
    sie hat aber nicht zu beginn der beziehung schluss gemacht sondern erst nach 2 monaten. ich meine: wenn frau der schwanz zu klein ist und sie weiss, dass daran nichts zu ändern sein wird, dann wäre doch das einzig wahre, die ganze sache zu beenden. klar, probieren kann mans ja und den kerl von der bettkante stoßen sobald er die hosen runter hat wäre etwas übertrieben, aber nach 1-3 mal sex sollte doch feststehen, ob der schwanz ihr reicht oder nicht.

    und nochmal meine frage an die frauen hier: was für gründe gibt es überhaupt, aus denen eine frau noch so lange eine beziehung aufrecht erhält, deren scheitern schon längst feststeht?

    @honey: nö, die war nicht cleverer, nur du warst leidensfähiger :zwinker:

    btw wäre es echt mal interessant, also dieses ´experiment´mit nem dildo. ob da aber genug frauen mitmachen werden wage ich zu bezweifeln :zwinker:
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    11 Juli 2006
    #125
    sie hatte die klassische rosa Brille auf "das wird schon, versuchs wenigstens, er ist doch so niedlich, Sex ist mir nicht so wichtig sofern ich mit ihm zusammen sein kann :herz:"...usw...

    Sobald die Brille verblasst ist ihr aber klar geworden dass das auf Dauer nichts wird....
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    11 Juli 2006
    #126
    Genauso wird es gewesen sein...verstehe überhaupt nicht, warum wir uns verteidigen müssen, wenn ein 7cm erigierter Schwanz (und das ist wirklich klein, hab extra noch mal auf nem Lineal nachgeguckt) nicht reichen würde (schreibe extra würde, da ich es nicht ganz genau weiß...meine Männer waren alle "normal" bestückt) und/oder gefällt.
    Schließlich hat der Threadersteller extra danach gefragt und deshalb bin ich auch schonungslos ehrlich gewesen.
     
  • Black XistenZ ™
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    101
    0
    Single
    11 Juli 2006
    #127
    hmm, also von mir kommt sicher nichts anklagendes nur wegen der bevorzugten größe. und auch wenn ich selbst gott sei dank nicht betroffen bin kann ich mir schon in etwa ausmalen, wie sich ein mann so einem miniding fühlt. abweisungen deshalb zu erfahren dürfte für so einen mann alltag sein und die hoffnung, doch noch ne frau zu finden, der die nicht vorhandene größe nicht entscheidend zu wenig ist, dürfte ziemlich gering sein.
    genau deshalb wird aber jede frau, die sich auf so einen kerl doch noch einlässt, für ihn ein riesengroßer grund zur freude/hoffnung sein, ein strohhalm an dem er sich festklammern kann. soetwas dürfte helfen, von der ´mit absolut jeder wirds DARAN scheitern´-einstellung ein kleinwenig abzurücken.
    wenn dann nach 2 monaten oder wann auch immer plötzlich doch die trennung wegen der größe kommt müsste das so einen mann noch viel mehr treffen als wenn sie gleich nach den ersten paar malen sex gesagt hätte was sache ist.... weil einfach viel größere hoffnungen zerschmettert werden und es so seine weltuntergangsszenarien nur noch verstärkt.

    deshalb mein ich ja: lieber frühzeitig sagen was sache ist oder das thema wenigstens mal zur sprache bringen.... wenn er denn in der lage ist darüber zu sprechen ohne auszurasten *zumthreadstarterschiel*
     
  • concept
    Benutzer gesperrt
    721
    0
    0
    nicht angegeben
    11 Juli 2006
    #128
    @munich-lion

    Dagegen habe ich auch nix :smile: Mich nerven nur 16-jährige Mädchen, die hier einen auf Sexexpertin machen und sagen "Unter 20 cm können mich nicht befriedigen" und dann nicht mal wissen wie viel das ist und schon Probleme mit nem 16 cm haben, weil es ab der Länge weh tut. :ratlos:
     
  • Starla
    Gast
    0
    11 Juli 2006
    #129
    Wenn man sich mal das Umfrageergebnis anschaut, dann sieht man doch, dass es der Mehrheit egal ist, wie groß der Schwanz ist. Es wird sich schon eine Frau finden, die als Partnerin in Frage kommt.

    Die meisten Männer stehen ja angeblich (?) auch auf schlanke Frauen, soll ich jetzt eine Runde heulen gehen? :ratlos:
     
  • Ceraphine
    Ceraphine (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.544
    121
    0
    Verheiratet
    11 Juli 2006
    #130
    Also cih war mit einem zusammen, der einen 8cm oder waren es doch 9??? egal jedenfalls wusste der überhaupt nicht damit umzugehen, mich hat es nicht glücklich gemacht. denn egal was und wie er es anstellte der rutschte immer raus.

    nu ja vielleicht lags auch daran dass er dick war/ist.

    ich weiß es nicht, mir reichen diese cm jedenfalls nicht und ich steh auch nicht auf 20 cm oder mehr:kopfschue
     
  • concept
    Benutzer gesperrt
    721
    0
    0
    nicht angegeben
    11 Juli 2006
    #131
    Hast du doch nicht nötig :schuechte (sorry für die plumpe Anmache :grin: )
     
  • blade_m
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    1
    vergeben und glücklich
    11 Juli 2006
    #132
    da hast du recht wobei man da schon unterscheiden muss zu dünn ist nix aber zu dick eben auch nicht nur lässt sich dieses "problem" realtiv leicht verändern im vergleich zur fehlenden penislänge

    und noch was es ist immer die rede davon das ob frauen einen mann verlassen würden wenn er zu klein ist wie ist es denn wenn er einfach zu lang oder zu dick ist?
     
  • Black XistenZ ™
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    101
    0
    Single
    11 Juli 2006
    #133
    nö. aber die umfrage und auch die äusserungen hier im thread selbst lassen vermuten, dass ungefähr bei der hälfte aller frauen ein kerl mit so nem penis keine chance hätte. stell dir mal vor, von der hälte aller kerle mit denen du was hattest wegen irgendeinem körperlichen makel, an dem du rein gar nichts ändern kannst, abgewiesen worden zu sein.
    fakt ist: männer mit so kurzen schwänzen haben praktisch immer komplexe und scheuklappen, sehen ihre situation noch schlimmer als sie ist. ausserdem gibt es sehr wohl auch männer, die auf etwas rundere frauen stehen. aber mal ehrlich: die wunschgröße sind 7cm wohl nie, bei keiner frau.
     
  • Starla
    Gast
    0
    11 Juli 2006
    #134
    Okay, vllt kann man es nicht hundertprozentig vergleichen, aber Männer definieren sich anscheinend über ihre Schwanzgröße und Frauen über ihr Gewicht. Und es gibt viele körperliche Makel (schiefe Zähne, krumme Nase etc.), die man nicht (oder nicht so einfach) ändern kann. _Trotzdem_ ist doch nicht jeder Mensch gleich zur Einsamkeit verdammt, nur weil er diese "Makel" aufweist.

    @concept

    Das ist lieb von Dir :smile: Gibt aber bestimmt einige, die das anders sehen :zwinker: Aber genau das ist ja der Punkt. Ich bin mit der Person zusammen, die mich so mag, wie ich bin. Und ich weigere mich einfach zu glauben, dass ein kurzer Schwanz für _alle_ Frauen so unattraktiv/unbefriedigend ist, dass sie auf eine Beziehung lieber verzichten!
     
  • FreeMind
    Gast
    0
    11 Juli 2006
    #135
    :grin: :grin: :grin: :grin: :schuechte ... schuldigung ...

    AleX
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    11 Juli 2006
    #136
    Ich verstehe schon, was du damit meinst. Aber vielleicht hatten sie in den 2 Monaten auch gar nicht so oft Sex...(könnte ja auch sein)...finde den Zeitraum jetzt noch nicht extrem lange. Es soll ja Leute geben, die nach 20 Jahren plötzlich sagen, dass sie eigentlich schon von Beginn an unzufrieden sind. Ist das nicht noch krasser?

    Es tut mir auch wirklich für den Herrn Leid, denn ändern wird er nix können. Auch war es seine erste Sexpartnerin und ich verstehe, dass da schon einiges an Hoffnung und Zuneigung da war. Aber vielleicht findet er bald eine Frau, die ihn so nimmt, wie er ist und dennoch Spaß mit seinem kleinen Freund hat. Ich bestreite nicht, dass dies unmöglich ist...hab' nur gesagt, dass ich es mir (für mich) nicht vorstellen kann. Aber sexuelle Unzufriedenheit bringt auf Dauer nix und das ist für mich der springende Punkt. Egal ob kleiner oder großer Schwanz...wenn sich nix ändern kann oder wird, dann akzeptiere ich das einfach nicht. Es mag egoistisch klingen, aber es ist mein Leben, das ich so gestalte, wie ich es für richtig halte.
     
  • motorhispania
    kurz vor Sperre
    27
    0
    0
    Single
    11 Juli 2006
    #137
    Bei deinen Aussagen ist dein Status "Single" wohl kein Wunder...
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    11 Juli 2006
    #138
    Da ich sehr hin und wieder gerne richtig heftig durchgevögelt werde, wäre mit Sicherheit ein wirklich großer Penis nicht mehr auszuhalten. :zwinker:
    Wie gesagt, die Männer, mit denen ich intim war, hatten alle Normalmaß oder wie immer frau das nennen mag. Ich habe weder nachgemessen, noch die Zentimeter wissen mögen. Aber bleiben wir mal beim Optischen...jeder hat da seine gewissenen Vorstellungen und akzeptiert auch kleine Mängel, wenn sie im Rahmen bleiben. Ein 7cm-Schwanz ist m. E. -ich drücke es jetzt mal vorsichtig aus- eine Seltenheit. Klärt mich bitte auf, wenn es anders ist...der Penis hat halt einen Nachteil: Er versteckt sich in der Hose und somit bleibt er uns erstmal verborgen. Alles andere kann ich fast vorher sehen und dann bereits entscheiden, ob die Person mir vom Aussehen her gefällt oder nicht. Wobei eine zu große Nase oder ein Minibusen mit Sicherheit keinen so großen Einfluss auf guten und befriedigenden Sex hätte. :zwinker:
     
  • jasmin_bimaus
    Verbringt hier viel Zeit
    233
    101
    3
    Single
    11 Juli 2006
    #139
    Also das Du ihr keine hättest schmieren dürfen ist Dir wohl hoffentlich klar. Egal wie betroffen Du in der Situation warst. Es bestimmt nicht schön zu hören "Dein Penis ist zu klein".

    Ich habe seit 5 Monaten auch wieder einen Freund. Er ist nicht wirklich prächtig bestückt, geschätzt würde ich sagen 9cm. Er kann damit umgehen, er bemüht sich, und der Sex macht sehr sehr viel Spaß und es geht auch mit 9cm einen Orgasmus zu bekommen.

    Wie das mit 7cm ist weiß ich nicht. Warst Du mal bei einem Urologen und hast Dich untersuchen lassen? Ich würde Dir das dringend empfehlen, vl. hast Du ja nen Hormonmangel den man behandeln kann.

    Liebe Grüße
    JASMIN
     
  • WhizzKid
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    11 Juli 2006
    #140
    Ich kann ehrlich nicht verstehen warum einige hier so mächtig abgehen.

    Liebe umfasst doch immer das GESAMTPAKET!
    Gerade wenn eine Beziehung noch am Anfang steht können einem nach und nach Dinge auffallen, die aus dem augenscheinlichen Mr. Right eben jemand ganz anderen werden lassen. Das ist doch nunmal so, und gehört einfach zu dem Prozess, der aus Vertrautheit oder Verliebtheit dann letztendlich Liebe werden läßt (bzw. im Umkehrschluss einem die Augen öffnet, daß es sich bei der Person doch nicht um denjenigen handelt, mit dem man ewig viel Zeit verbringen will)

    Ob es sich dabei nun um zu kurze Penisse, zu kleine Brüste, nen Pickel im Gesicht, bescheuerte Verhaltensweisen oder was auch immer handelt ist doch völlig wuppe. Gegen Gefühlsblockaden kann man eben nichts machen. Und daher finde ich es eher fair, das ganze dann schnellstmöglich zu beenden wenn es einen nicht glücklich macht. Hier wird immer von Liebe auf einer anderen Ebene gesprochen... is aber doch total naiv gedacht. Wenn auf einer Ebene ein Problem besteht, hat das auch Einfluß auf andere Ebenen. Unser Kopf arbeitet eben so. Wenn es Frauen gibt, für die der kleine Penis kein Problem dargestellt hätte, wär doch alles paletti. Aber in diesem konkreten Fall war nunmal ein Problem vorhanden... das ist Fakt und läßt sich nich ändern. Wenn dann jemand für sich die Konsequenzen draus zieht, wo bitte ist dann der Ansatzpunkt für Anfeindungen? Es ist ja nicht so, daß er ur-plötzlich einen kleinen Penis bekommen hat und daraus Liebe zerbrochen ist, sondern die Beiden befanden sich noch am Anfang und aufgrund dieses "Problems" konnte nunmal keine wirkliche Liebe entstehen.

    Wenn es sich, wie hier, um ein eher sensibles Thema handelt, muß man damit vielleicht nicht mit der Tür ins Haus fallen, weil es natürlich arg verletzend sein kann. Aber in diesem Fall hat der Threaderöffner ja wohl drauf bestanden und nachgehakt, und dann ist es letztendlich nur ehrlich von ihr gewesen.

    Hart für den Threaderöffner... Klar. Aber das Leben ist nunmal so. Ich versteh die Aufregung nicht. Mitleid haben kann ich sicher (wobei man das angesichts der Ohrfeige fast schon wieder verwerfen müßte)... aber hier geht es doch nicht um moralische Idealvorstellungen, nach denen alle von uns bitte schön zu leben haben. Jeder Kopf tickt anders. Und wer nicht glücklich ist, muß Wege finden, wie er das ändern kann. Ein natürlicher Prozess, nichts ungewöhnliches... nochmal: ich versteh die Aufregung nich! :tongue:

    So, und jetzt hab ich hier mehr Tinte verschossen, als ich eigentlich wollte! lol

    Grüße vom Whizz
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten