Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Schnuckl20
    Schnuckl20 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    4 Juli 2002
    #1

    Wehrdienst

    Ich denke es wird hier einigen Mädels auch so gehen, dass ihr Freund zur Bundeswehr muss. Meiner hat sich gleich 4 Jahre verpflichten lassen. Ich hab aber jetzt schon angst dass so eine Wochenendbeziehung nicht funktionieren könnte. Ich hab sowas noch nicht mitgemacht. Ich befürchte dass wir uns auseinanderleben könnten. Oder übertreib ich da etwa? Er hat widerum eher angst dass ich mich vernachlässigt fühlen könnte und das ganze nicht mitmache. Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tips geben wie wir das ganze am besten meistern?:cry:
     
  • TommyH
    Gast
    0
    4 Juli 2002
    #2
    das wird echt n problem....ich war OA und dein freund is ja wohl UA ....und ich hab auf wideruf gemacht weil einfach in bezug auf spass und frauen insgesamt kaum mehr was gegangen wär....

    das prob is ja das das nich nur we beziehung is sondern auch ca 3 moante auf übung im jahr....
    naja....trotzdem kanns natürlcih gut gehn...auch wenns bei mir nich gehn würde....
     
  • Schnuckl20
    Schnuckl20 (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    4 Juli 2002
    #3
    oh gott... ich seh schon, das wird net leicht :-(
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    4 Juli 2002
    #4
    schwachsinn.. mein freund hat sich für weitere acht jahre verpflichtet. er kommt nur am we und es klappt wunderbar.
    es is halt ne einstellungssache und die frage, wie man an sowas rangeht. wenn man von vornherein denkt, dass es nich klappt, dann klappt es auch nich...

    so richtige tipps kann ich dir leider nich geben... vertrauen is wichtig... wenn du ihm nich vertraust gehts nach hinten los.
    freiheit is wichtig.. wenn er am we kommt, dann verlang nich, dass er von freitag mittag um drei bis sonntag abend nur mit dir zusammen hängt, unternehmt trotzdem ab und zu was getrennt.

    sieh doch mal die vorteile..
    du kannst die ganze woche tun, was dir spass macht und worauf du bock hast, ohne auf jemanden rücksicht zunehmen.
    keine streits mehr, die zeit is zu kostbar, als dass man streiten will.
    die vorfreude auf den anderen.. sie is größer, wenn man sich nich imma dann sehen kann, wenn man will...
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.750
    121
    1
    vergeben und glücklich
    4 Juli 2002
    #5
    Ach, Wochenendbeziehungen können schon funktionieren - hier im Forum gibts ja genug lebende Beispiele dafür (mich eingeschlossen). Anfangs isses ungewohnt und auch schwer, vor allem, wenn man noch nie eine hatte. Is halt ne Umstellung, aber nix, was man net schaffen könnt.
    Man gewöhnt sich schneller dran als man denkt und irgendwann isses das normalste auf der Welt - und man freut sich dann auch wie ein Schneekönig, wenn man sich mal ein paar Tage am Stück mehr sieht :zwinker:

    Was mir eher Unwohlsein bereiten würd, is der Wehrdienst an sich. Ich weiß nicht wie das bei euch so ist (ich komm ja aus Österreich), aber ich hab bei uns in 3 von 3 Fällen von Wehrpflicht eine totale Veränderung an den Männern festgestellt. Sie sind richtig ungemütliche, aufsässige und ausländerfeindliche Zeitgenossen geworden (scheinbar durch den schlechten Einfluss... vielleicht warens einfach nur leicht manipulativ)
    Bei denen die Zivildienst gemacht haben, hab ich eher ne Verbesserung erlebt, oder sie waren gleichbleibend zivilisiert (heißts vielleicht deswegen "Zivildienst"? *lol*).
    Ich mächt dir jetzt keine Angst machen, is halt das, was ich erlebt hab. Wenn dein Freund einen gut ausgeprägten Willen besitzt, wird er schon net zur Bestie mutieren.
     
  • Polly
    Polly (32)
    Benutzer gesperrt
    470
    101
    0
    Single
    4 Juli 2002
    #6
    hi schnuckl!!!! komm kopf hoch, das ist doch allles halb so wild, weißt du so eine wochenendbeziehung hat auch ihre vorteile..... dann ist es eben immer was besonderes wenn ihr euch seht.
    ich kenne auch ein paar das so eine bezihung führt und sie sehen sich eben jedes wochenende und verbringen es gemeinsam, sie sind das glücklichste paar dass ich je gesehen habe*seufz*
    wenn unsereins doch nur auch mal so viel glück hätte

    schönen gruß
    polly
     
  • The Saint
    Gast
    0
    5 Juli 2002
    #7
    @beastie

    was sind den das für worte und dann aus deinem munde?
    ich dachte du wolltest dich mal so gerne mit mir streiten schatz ?
    naja aber ich weiß was du meinst *lach*

    @thread

    sicher wie die meisten hier schon gesagt haben.
    am anfang ist es eine umstellung für die einen mehr für die anderen weniger.

    die vorteile wurden schon genannt das man sich nicht ständig sieht und man sich somit nicht so schnell auf die nerven geht.

    und was dann auch ganz wichtig ist, ist selbst wenn man sich nur am wochenende sieht, das man auch mal was getrennt voneinander was unternimmt, ja das wurde auch schon gesagt.
    und das was auch schon gesagt wurde ist dass das vertrauen ser wichtig ist.

    ansonsten lasst es einfach auf euch zukommen.
     
  • Schnuckl20
    Schnuckl20 (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    5 Juli 2002
    #8
    Also ich denke am Vertrauen wirds nicht scheitern, obwohl wir erst seit 3 Monaten zusammen sind.
    Wie ihr schon gesagt habt: es ist schon schön wenn man sich auf den anderen freuen kann. Das andere ist eben, wenn er dann Wochenende nur noch vom Bund erzählt. Is ja auch irgendwo verständlich: er sieht ja nix anderes. Aber dann muss ich ihn etwas herbremsen :grin: Gestern war er ganz traurig weil er am Wochenende nicht heim darf....noch eine lange Woche des Wartens :cry:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    6 Juli 2002
    #9
    ich glaube er darf die ersten sechs wochen nich nach hause, oder?
     
  • The Saint
    Gast
    0
    6 Juli 2002
    #10
    @ beastie woher hast du das denn das er die ersten 6 wochen nicht nach hause darf ?
    das war früher mal, das hieß grüne wochen!

    @ thread

    mach dir mal nicht zuviele gedanken darum!
    sicher wird er am we ersmal viel vom bund erzählen aber das gibt sich auch wieder !
    ansonsten kann ich euch nur glück wünschen für den weiteren verlauf eurer beziehung!
     
  • Mieze
    Mieze (32)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    6 Juli 2002
    #11
    Natürlich ist es schwierig, wenn man es gewohnt ist, den Partner jeden Tag zu sehen und dann plötzlich nur noch am Wochenende.
    Für mich war das auch eine große Umstellung, als mein Ex damals für etwa 10 Monate zum Bund ging.
    Joah wie hab ich das gemeistert...
    War eigentlich nicht anders, als vorher auch, da wir sowieso die meiste Zeit mit Freunden unterwegs waren und erst abends für ein paar Stunden allein waren.
    Und die Stunden, die wir allein waren, war ich die Anfangszeit echt zu nichts zu gebrauchen, da ich ihn so vermisst hab, aber später hing ich die Zeit dann auch entweder mit der Clique rum oder hab auch mehr für die Schule getan, was mir damals echt nicht geschadet hat.
    Am Wochenende dann war mein (Ex) Freund dann immer bei mir oder ich bei ihm.
    Es hat alles wunderbar geklappt bei uns...
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    6 Juli 2002
    #12
    hmm.. bin halt zu alt, als dass ich noch irgendwelche bundis kenne *gg* außerdem hab ich ja dich, dassu mich aufklärst
     
  • Schnuckl20
    Schnuckl20 (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    6 Juli 2002
    #13
    Also normalerweise kommt er schon jedes Wochenende heim, nur dieses nicht :frown: Er hat schon gesagt er würd am liebsten alles hinschmeissen nur damit er wieder bei mir ist :drool: Aber er hält das schon durch, wir müssen uns eben noch dran gewöhnen. Die nächsten 4 Jahre wirds nix anderes geben :cry:
     
  • The Saint
    Gast
    0
    6 Juli 2002
    #14
    @schnuckel20

    aber sie das mal so ein soldat hat im durchschnitt wesentlichmehr freie tage als ein normalangestellter.
    wenn dein freund wache oder uvd macht dann bekommt er einen tag frei oder wenn er mal auf kommandos geht dann kommt er mit einem sack voll fvd ( freistellung vom dienst ) zurück.

    es kommt aber auch vor das er, wenn er zum beispiel auf lehrgängen ist eher weniger nach hause kommt, zum beispiel wenn er einen lehrgang in bayern hat oder in hamburg.
    aber das sind sachen die müst ihr klären wenn es soweit ist.

    da ich mittlerweile schon seit über 4 jahren zeitsoldat bin kann ich da aus erfahrung sprechen.
    wenn du dazu fragen haben solltest kannst du dich gerne an mich wenden genauso wie denn freund.
     
  • Schnuckl20
    Schnuckl20 (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    7 Juli 2002
    #15
    Danke, dann werd ich deine Hilfe gleich mal in Anspruch nehmen :smile:
     
  • Pfirsichbussi
    0
    7 Juli 2002
    #16
    Also ich hatte auch mal nen freund der beim Bund war, die Beziehung war recht schön, der iz acht jahre verpflichtet gewesen, war aber schon zwei jahre da, na gut als er meinte das er in den kosovo muss war ich nicht begeistert, haben uns dann immer täglich geschreiben, dann abends wenn er schicht hatte meisten noch telefoniert.

    Das prob war ja auch das er in süd deutschland stationier war und ich hier im pott immer schön mich aufs wochenende gefreut habe ihn zu sehn wenn er nicht gerade im ausland war.

    Ich denke das eine beziehung da schon möglich ist wenn man treu ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten