• Caro1997
    Gast
    0
    10 Juli 2013
    #1

    Weiß nicht mehr weiter

    Hey Leute,
    Ich hatte ja schon mal geschrieben wegen meiner Schwester. Das sie abgehauen ist. Das gute ist sie ist wieder da. Aber jetzt kommt das schlimme. Mit ihrem Freund gibt es Probleme. Er hat sie geschlagen und sie hat dann zurückgeschlagen. Sie möchte sich von ihm trennen. Dazu möchte ich jetzt nichts sagen. Aber weil sie nicht so viel Geld hat möchte sie zum Jugendamt gehen und sagen das sie eine Wohnung haben möchte. Zu uns möchte sie nicht zurück. Als Grund möchte sie beim Jugendamt angeben das meine mom sie und mich früher geschlagen hat. Klar das ist die Wahrheit, aber ich möchte nicht aus der Familie gerissssen werden nur weil sie unbedingt One Wohnung haben möchte. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Einerseits finde ich gut was sie vor hat aber andererseits finde ich es total scheiße! Denn sie würde damit meine Familie ins schlechte Licht Rücken und das ist ziemlich Mies zumal meine Mutter uns alles gegeben hat außer liebe und Geborgenheit. Was würdet ihr machen? Bräuche Antworten die mir helfen alles besser zu verstehen. Ich bin nämlich überfordert mit der Situation und richtig fertig. Danke für eure Antworten.
    Lg Caro
     
  • User 123649
    Planet-Liebe ist Startseite
    2.000
    488
    4.586
    nicht angegeben
    10 Juli 2013
    #2
    Eine Mutter, die keine Liebe und Geborgenheit gibt, gibt gleichermaßen nichts, denn für alles andere kann auch eine fremde Person sorgen. Das zunächst nur als persönliche Meinung.

    Ich kann verstehen, dass du in die Fede deiner Schwester nicht mit hineingezogen werden willst. Allerdings habe ich ohnehin Zweifel, dass das Jugendamt dich deiner Mutter entzieht, denn "früher" ist nicht heute. Statten sie euch einen Besuch ab, wird die Situation ohnehin völlig neu bewertet, überdies bist du alt genug, um den Mund aufzumachen.
    Deine Schwester hat das Recht, so zu handeln, genauso sehr wie du ein Recht auf Ruhe und Frieden hast. Deshalb rate ich dir, dich emotional aus dieser Geschichte zurückzuziehen. Vielleicht kannst du auch mit deiner Schwester sprechen, schließlich seid ihr lange Zeit im selben Boot gesessen. Bitte sie, auf dich Rücksicht zu nehmen, bei allem, was sie tut.

    Es ist der Rachezug und Teenageranfall deiner Schwester. Lass sie machen und siehe zu, dass du dein Leben erfolgreich gestaltest, die Schule gut abschließt, Freunde und Spaß hast. Du lebst dein Leben, nicht ihres.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  • Caro1997
    Gast
    0
    11 Juli 2013
    #3
    Das habe ich ja schon gemacht aber sie kann keine Rücksicht auf mich nehmen. Sie hat sich mit mit verkracht. Ich wollte mich ja raushalten nur fragt mich jetzt jede zweite Person was los ist und ich muss dann halt irgendwas sagen bloß die Wahrheit nicht. Ich wollte schon oft zum Jugendamt gehen weil sie mich vor zwei Monaten wieder geschlagen hat nur weil ich mal einen Ausrutscher in der Schule hatte. Trotzdem liebe ich meine mom. Ich könnte mir ein leben ohne die nicht vorstellen. Und was noch so problematisch ist, ist das wenn ich meiner Schwester in den Rücken Falle sie den Kontakt zu mir ganz abbricht. Und das ist das schlimmste für mich. Es war ja schon schlimm genug als meine Sxhwester einfach so verschwunden ist ohne einen Ton zu sagen.
     
  • EndlessPain84
    Meistens hier zu finden
    470
    128
    105
    Single
    11 Juli 2013
    #4
    Off-Topic:
    Zunächst einmal wäre es toll wenn du ein wenig auf deine Rechtschreibung achten würdest/könntest, es macht sich nicht wirklich gut mitten beim Lesen 10 mal umdenken zu müssen :zwinker:


    Soviel dazu, wie Xhexenia schon sagte, stützt sich das Jugendamt wohl kaum auf Sachen die vor Jahren passiert sind oder sein könnten. Wenn dann schicken die zeitnah jemanden um das zu prüfen.

    Ich kann mir schon vorstellen das dich das alles belasten mag, doch du hast dein eigenes Leben. Kläre das mit deiner Schwester ab und sag ihr das sich dich da raushalten soll. Alles andere ist und bleibt nun mal ihre Entscheidung
     
  • DerausBerlin
    Sorgt für Gesprächsstoff
    144
    28
    59
    Single
    11 Juli 2013
    #5
    ..was bleibt also, wenn es an emotionaler Zuwendung mangelt? Lediglich die materielle Grundversorgung.., das sehe ich auch so..:cry:

    Wie alt ist denn deine Schwester überhaupt, habe ich da etwas überlesen? Weshalb fühlst du dich nun derart unter Druck gesetzt, dich zwischen deiner Mutter und deiner Schwester "entscheiden" ("wenn ich meiner Schwester in den Rücken Falle") zu müssen? Das verstehe ich irgendwie nicht.

    Eines ist mir außerdem auch noch nicht klar. Wird deine Schwester denn nicht mehr geschlagen? Du doch immerhin "(weil sie mich vor zwei Monaten wieder geschlagen hat") schon noch?! Die Situation bei euch Zuhause scheint doch deutlich angespannt zu sein, auch wenn deine Schwester, wie du schreibst, bei weitem nicht diesem schulischen Druck ausgesetzt war, wie du nun. Doch, um offen zu sein, kann ich den Auszug deiner Schwester sehr, sehr gut verstehen!:jaa: Der Leidensdruck scheint für sie enorm zu sein, denn kein Kind entfernt sich freiwillig und ohne Not frühzeitig von den Eltern!

    Was mir richtig weh tat, ist, dass du offenbar gerne Abitur machen würdest (ich habe auch deine früheren Beiträge gelesen:zwinker:) , mit dem extremen Druck deiner Mutter nach guten Leistungen jedoch nicht klar kommst, so dass deine Ziele nun entsprechend gefährdet sind. Oh Mann, das kann doch nicht wahr sein:mad: .. Gibt es keine Möglichkeit, in sachlichem Ton mit deiner Mutter zu sprechen, sie davon zu überzeugen, dass du so keine Leistungen erbringen kannst?

    Ja, um auf deine Schwester zurückzukommen: Ich sehe auch nicht, weshalb du dich nun auf den Plan gerufen fühlen solltest! Halte weiter zu deiner Schwester, denn an ihr scheint dir viel zu liegen, das ist gut so.:smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten