?

Was für einen Weihnachtsbaum hast du?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 2 Januar 2019
  1. Ein Natur-Bäumchen

    48 Stimme(n)
    57,8%
  2. Ein Plastikbäumchen

    14 Stimme(n)
    16,9%
  3. etwas anderes (bitte nennen)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. nichts von alledem

    21 Stimme(n)
    25,3%
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.071
    248
    695
    Single
    19 Dezember 2018
    #1

    Weihnachtsbaum: Natur oder Plastik?

    Habt ihr zu Hause einen Weihnachtsbaum? Wenn ja: einen echten oder einen aus Plastik, den ihr jedes Jahr wieder verwenden könnt?
    Was meint ihr, was ökologisch besser ist? Jedes Jahr ein Bäumchen für euch fällen - oder ein Plastik-Bäumchen, was nach Jahren nur schwer zu entsorgen ist?
     
  • User 105213
    Beiträge füllen Bücher
    2.061
    248
    1.588
    vergeben und glücklich
    19 Dezember 2018
    #2
    Keinen :confused:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 68557
    User 68557 (28)
    Sehr bekannt hier
    Redakteur
    2.321
    168
    498
    in einer Beziehung
    19 Dezember 2018
    #3
    Wir haben einen Naturbaum :smile: Der Geruch ist für mich unverzichtbar.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 6
  • User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.288
    248
    1.261
    Verheiratet
    19 Dezember 2018
    #4
    Dieses Jahr keinen, lohnt sich nicht, sind auch nach Weihnachten weg. Letztes Jahr einen aus Plastik, weil wir Weihnachten eh nicht hier sind, mein Mann wollte aber unbedingt einen für davor und danach... Irgendwann, wenn wir mal hier feiern, wirds aber ein echter werden. Ansonsten lohnt es sich nicht.
     
  • Orchidee90
    Orchidee90 (29)
    Öfters im Forum
    276
    53
    73
    nicht angegeben
    19 Dezember 2018
    #5
    Für mich kommt eigentlich nur ein Naturbaum in Frage, bevorzugt eine Nordmanntanne. :grin: Ich brauch den Tannengeruch, der sich im Raum ausbreitet. Wenn man zur Tür rein kommt und es schnubbert nach Tanne ....:whoot: Ein Plastikbaum verbereitet nun mal keinen Tannenduft. :upsidedown:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Chuggington
    Klickt sich gerne rein
    100
    18
    7
    Verheiratet
    19 Dezember 2018
    #6
    Sehe ich genauso, der Geruch gehört zwingend zu Weihnachten!
     
  • User 103483
    Meistens hier zu finden
    872
    148
    293
    nicht angegeben
    19 Dezember 2018
    #7
    Ich bin selten daheim, daher gibt es bei mir nur ein Plastikbaum.
    Im ersten Jahr hatte ich einen Adventskranz aus echten Zweigen und der ist in der Heizungsluft sehr schnell vertrocknet. Ich hatte überall die pieksigen Nadeln. Mit einem ganzen Baum wollte ich es gar nicht erst probieren, zumal ich noch nie besonderen Wert darauf gelegt habe. Meinen Baum habe ich jetzt auch nur, weil andere ihn für mich gekauft haben. Inzwischen freue ich mich immer, wenn ich ihn mal bewusst anschaue. :smile: Als Ersatz muss ein Tannenduftöl herhalten.
     
  • User 163532
    Verbringt hier viel Zeit
    337
    88
    493
    vergeben und glücklich
    19 Dezember 2018
    #8
    Wir haben einen Naturbaum, finde ich einfach sehr viel schöner. Er steht immer schon eine Weile vor Weihnachten bei uns im Wohnzimmer, dieses Jahr 9 Tage vor Weihnachten. Soll sich ja auch lohnen :smile:.
    Unsere nadeln meistens sehr wenig, nur in einem Jahr hatten wir ein bisschen Pech.

    Hab mal gelesen, dass man einen Plastikbaum 11 Jahre verwenden müsste, damit die Ökobilanz so gut oder schlecht ist wie bei einem Naturbaum.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 19 Dezember 2018 ---
    Off-Topic:
    Im schlimmsten Fall müffelt er nach Keller :grin:. So wie der, den wir in meiner Kindheit hatten. Irgendwie war für mich Kellermuff total lange mit Weihnachten verbunden - und ich mochte das sogar :grin:.
     
    • Witzig Witzig x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.288
    248
    1.261
    Verheiratet
    19 Dezember 2018
    #9
    Das kommt ja locker hin :smile: Ich hab meinen schon seit... puh... 5 Jahren? Wobei er eben dieses Jahr nicht steht. Bin mir sicher, wir werden ihn noch eine ganze Weile verwenden. Das Ding geht ja nicht kaputt :smile:
     
    • Lieb Lieb x 1
  • User 169839
    Öfters im Forum
    648
    53
    74
    nicht angegeben
    19 Dezember 2018
    #10
    Immer schon einen aus dem Wald geholt, dass kenne ich nicht anders:cool:
     
  • User 140528
    Meistens hier zu finden
    705
    148
    404
    Verheiratet
    19 Dezember 2018
    #11
    Eine Nordmann Tanne. Schon immer.
    Ich wäre aber sofort bereit einen Kunstbaum zu nehmen.
    Vorausgesetzt die Ökobilanz wär nicht so grottig, ich wüßte wo ich das dann auch noch lagern soll und wo ich einen schönen Baum für bezahlbares Geld bekomme.
     
  • Akiina
    Akiina (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    103
    15
    Verlobt
    19 Dezember 2018
    #12
    Ich hab mir dieses Jahr einen echten kleinen Baum geholt. Nach den Feiertagen wird er umgetopft und kommt in den Wintergarten, damit er nächstes Jahr wiederverwendet werden kann. :grin:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lieb Lieb x 1
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.752
    148
    190
    nicht angegeben
    19 Dezember 2018
    #13
    Ich habe weder einen Baum, noch Adventskranz, Adventskalender oder irgendwelche Deko.
    Für mich alleine lohnt sich das einfach nicht bzw. ich würde es eh kaum wahrnehmen.

    Bis zum Tod meiner Frau hatten wir immer eine große, schön geschmückte Nordmanntanne.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Dezember 2018
    • Lieb Lieb x 4
  • User 169839
    Öfters im Forum
    648
    53
    74
    nicht angegeben
    19 Dezember 2018
    #14

    Durchaus verständlich, beo solchen Ereignissen
     
  • User 164664
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    88
    293
    in einer Beziehung
    19 Dezember 2018
    #15

    Ich habe es mir, obwohl ich in den letzten Jahren alleine war, auch immer schön gemacht, mit Tannenbaum, Adventskranz und Lichterketten. So ist es für mich aber auch mit anderen Dingen, z.B. dem Kochen: Das mache ich auch nur für mich, obgleich manche sagen, für einen alleine würde es nicht lohnen.

    Das sehe ich z.B. ganz anders. :smile: Weil in meinem Inneren nichts Gutes herrschte, brauchte ich diesen Trost von außen. Auch wenn ich mich nicht daran erfreuen konnte, war es eben etwas zu tun. Und das ist in Krisen sehr wichtig.
     
    • Lieb Lieb x 7
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • alpaslan
    alpaslan (32)
    Öfters im Forum
    368
    68
    202
    vergeben und glücklich
    20 Dezember 2018
    #16
    Eine Nordmanntanne aus dem Sauerland, wie eigentlich jedes Jahr auch.
    Diese Bäume werden gezüchtet und dann abgeerntet, ein ökologisches Problem erkenne ich hier nicht.
    In der Region werden sie meist gesammelt und zum jeweiligen Osterfeuer verfeuert.
     
  • User 169839
    Öfters im Forum
    648
    53
    74
    nicht angegeben
    20 Dezember 2018
    #17

    Wenn wir vom Ökologischen Standpunkt ausgehen, dann würden viele viele Dinge wegfallen weil es dagegen spricht. Echter Baum ist einfach toll
     
  • alpaslan
    alpaslan (32)
    Öfters im Forum
    368
    68
    202
    vergeben und glücklich
    20 Dezember 2018
    #18
    Dann könnte jedwede Form der Land- und Forstwirtschaft zur Debatte gestellt werden.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 20 Dezember 2018 ---
    Das würde mich nicht wundern. Ich finde die Idee künstlicher Christbäume auch sonst eigentümlich, weil dann der Geruch doch auch künstlich erzeugt würde und ich dann austauschbare Plastikweihnachten hätte.
    Zumal es hier, ich weiß nicht wie es anderswo ist, eine Reihe lokaler Anbieter gibt. Entweder Gärtnereien, der lokale Einzelhandel, diverse Forstämter aber selbst Gastwirte verkauften Bäume.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.574
    248
    1.960
    Verheiratet
    20 Dezember 2018
    #19
    Also jedwede Art von Plastikpflanze inklusive Weihnachtsbaum ist für mich ein absolutes "No Go". Das macht mich depressiv. Kein Witz. Weihnachten ist für mich affektiv inzwischen sowieso eine kritische Zeit. Da brauche ich nicht noch "falsche" Plastikweihnachtsbäume. Schon elektrische "Kerzen" sind da für mich aber inzwischen sowas von grenzwertig. Glücklicherweise haben wir sowas nicht, sondeern immer einen echten Baum mit echten Kerzen.

    Off-Topic:
    Ich bin übrigens schon froh, wenn ich nicht mehr täglich am hiesigen Weihnachtsmarkt vorbei muss. Weihnachtsmärkte kommen bei mir gleich hinter elektrischen Kerzen und Plastikweihnachtsbäumen. Furchtbar.
     
  • Sun am See
    Sun am See (24)
    Meistens hier zu finden
    443
    128
    144
    offene Beziehung
    20 Dezember 2018
    #20
    Keinen. Wir fahren Weihnachten eh weg :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten