Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.132
    248
    1.733
    Verheiratet
    6 Juni 2007
    #1

    Weiterbildung/Aufbaustudiengang/Doppelstudium Theaterpädagogik o.ä.?

    Hallo zusammen!

    Ich studiere im 4. Semester Theaterwissenschaft und lege dieses Jahr meine Zwischenprüfung ab -die Hälfte des Studiums ist also bereits geschafft :smile: .

    Bisher wusste ich noch nicht genau, was ich später beruflich machen möchte. Meistens gingen meine Ambitionen eher in Richtung Journalismus, Redaktionsarbeit, Lektoriat, etc. Um aber nun die Berufswahl flexibler zu gestalten bzw. auch, weil ich jetzt für mich herausgefunden habe, dass ich später gerne mit Kindern arbeiten möchte, würde ich gerne etwas "dazu" studieren, was mich für diese Tätigkeit qualifiziert.

    Mir schwebt so etwas wie Theaterpädagogik vor, d.h., dass ich später vielleicht mal eine Theater-AG an einer Schule leiten kann. Waldorf-Lehrerin bzw. generell Erzieherin würde mich aber auch interessieren. Ich würde aber nicht gerne "unterrichten", sondern eher die komplett überforderten Grundschul-Lehrerinnen "coachen" und ihnen beibringen, wie sie ihre Kinder besser "in den Griff kriegen" :grin:. Oder eben Kurse für überforderte Eltern anbieten.

    Welcher Studiengang / welche Ausbildung wäre dafür denn geeignet? Es sollte (wenn möglich) nur 2 Jahre dauern und parallel zu meinem jetzigen Studium zu absolvieren sein. Am liebsten in der Region Mainz bzw. München. Oder ein Fernstudium?

    Hat jemand einen Tipp?

    Danke und liebe Grüße,
    Daylight
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    7 Juni 2007
    #2
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    7 Juni 2007
    #3
    Moin,

    ich kenne Theaterpädagogik als Zusatzstudium, wenn man schon einen Pädagogischen/Sozialpädagogischen Hochschulabschluss hat, oder vorher Lehramt studiert hat.

    Wenn mich nicht alles täuscht, dann kann man in Berlin einen Master in Theaterpädagogik machen, bei denen neben den Pädagogischen Abschlüssen auch Theaterwissenschaften und Schauspiel als Vorraussetzung genannt werden.


    Von dem was du schriebst scheint so etwas schon das richtige zu sein, aber dir Fehlen die ganzen pädagogischen Grundlagen.

    Ansonsten frag doch mal bei euch in der Uni in deinem Fachbereich nach ob die dir Helfen können, eventuell haben die eine Ahnung wo man etwas in deine Richtung studieren kann.
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    7 Juni 2007
    #4
    Die FH, die ich verlinkt habe, hat keine abgeschlossene Berufsausbildung zur Voraussetzung. Ist natürlich immer gut, Vorkenntnisse zu haben, aber ansonsten ist das ein Studium wie jedes andere: es wird quasi von 0 angefangen.
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    4.132
    248
    1.733
    Verheiratet
    7 Juni 2007
    #5
    Danke erstmal für eure Antworten :smile:!

    @Bambi: Danke für den Link, aber diese FH liegt ziemlich im Norden Deutschlands, das fällt also leider schon mal flach, da ich noch in Mainz studiere und bald nach München wechsle (ist die einzige Uni, die noch Magister anbietet, also muss ich notgedrungen dorthin :ratlos: ).

    Hm, das mit dem Fehlen pädagogischer Grundlagen ist natürlich blöd. Aber ich dachte, dass man die in einem Aufbaustudium eben erlernen kann? Von Theater habe ich ja schon genug Ahnung, allein mir fehlt die Pädagogik :zwinker: ...
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    7 Juni 2007
    #6
    Kurz vorm Diplom kann ich dir sagen: Grundlagen der Pädagogik kannst du dir locker mit der Lektüre von ca. 3 Büchern an ein paar Wochenende aneignen. Außerdem: Ich glaub nicht, dass alle Theaterpädagogikschulen da irgendwelche Bedingungen stellen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste