Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    6 Oktober 2008
    #1

    Welche Strafe findet ihr gerecht, wenn euer Partner fremdgehen sollte?

    Wenn euer Partner entgegen eurer Erwartung fremdgehen sollte, welche Strafe fändet ihr rein persönlich gerechtfertigt? Unabhängig von der gängigen Praxis.
     
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    6 Oktober 2008
    #2
    ....
     
  • ~Miako~
    ~Miako~ (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    101
    0
    in einer Beziehung
    6 Oktober 2008
    #3
    Ohrfeige, Trennung.
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    6 Oktober 2008
    #4
    Dito.
     
  • americangirl
    0
    6 Oktober 2008
    #5

    Bin gegen Gewalt. Ich würd ihn nicht ohrfeigen, sondern "nur" verlaßen.
     
  • User 49007
    User 49007 (31)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    6 Oktober 2008
    #6
    Gar keine find ich menschlich
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.324
    398
    4.571
    Verliebt
    6 Oktober 2008
    #7
    Ich auch.:smile:
    Ich kann auch gönnen und er hätte es sich wirklich verdient mal was anderes zu spüren und aktuelle Vergleiche zu ziehen.
     
  • Sonora
    Sonora (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    103
    1
    Single
    6 Oktober 2008
    #8
    Das klingt ja so als würdest du dich über einen Seitensprung deines Mannes erfreuen? :eek:


    Also für mich wäre die Trennung/Scheidung, die einzige und richtige Strafe.
     
  • User 49007
    User 49007 (31)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    6 Oktober 2008
    #9
    Stell dir vor du bist schon Jahre mit deinem Partner zusammen....findest du es nicht "fair" das er auch mal jemanden anderes spüren darf?
     
  • BABY_TARZAN_90
    Benutzer gesperrt
    1.623
    198
    528
    Verliebt
    6 Oktober 2008
    #10
    Aber doch nicht ohne dass ich es weiss! Da müsste man doch drüber reden - vielleicht möchte ich das ja auch...
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.324
    398
    4.571
    Verliebt
    6 Oktober 2008
    #11
    Also ich wollte es weder vorher angekündigt bekommen noch später Details wissen und reden möchte ich darüber auch nicht unbedingt, man könnte es erwähnen oder evt. spontan seine neue Erfahrungen einbringen, mehr muss nicht sein.
    Klar würde ich dann auch wollen...:engel: :grin:

    Klar, würde ich mich ein ein bisschen freuen.
    Er bräuchte dringend mal eine andere Frau, damit er aus seinem eigenen Trott rauskommt, offener für seine Bedürfnisse wird und auch mal wieder was anderes erlebt und spürt und dann auch seine Frau (mich) wieder neu zu schätzen weiß. Ich bin zu geil und willig für ihn, er muss sich nicht groß bemühen, er ist schrecklich verwöhnt auf sexueller Ebene, vielleicht würde es ihm gut tun sich mal wieder richtig reinzuhängen und zu erobern.

    Also ich hätte da schon ein gewisses Eigeninteresse, wie du siehst.:engel: :grin:
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.826
    298
    1.143
    Verheiratet
    7 Oktober 2008
    #12
    Kommt drauf an wie das ganze Bescheissen von Statten gegangen ist.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    7 Oktober 2008
    #13
    sofortige trennung mit kontaktabbruch.
     
  • the_only_ones
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    7 Oktober 2008
    #14
    strafe?

    halt ich nicks voll...
    Aber natürlcih ergeben sich Konsequenzen..
    für mich wäre das einfach der Vertrauens Verlust...es herrscht nicht mehr so viel Nähe und Offenheit in der Beziehung...
    unsere ganze Beziehung stützt sich auf schonungslose Ehrlichkeit...dadurch entsteht dieses starke Sicherheitsgefühl und kein Misstrauen oder Angst..
    das wäre dann nicht mehr so...natürlich weis ich nicht genau wie das wäre...ob es da noch ne Chance geben würde...

    aber auch das mir der Gedanke er mit ihr... nicht aus de kopf gehen würde wäre nichts mehr wie vorher...

    mal von den komplexen die ich deswegen kriegen würde weil er mit einer anderen Frau...

    Resultieren würde daraus wahrscheinliche eine Trennung...aber nicht aus Strafe ..sondern eben als natürliche Konsequenz (Pädagogisch auch sinnvoller :grin: )
     
  • Sarah-Joe
    Sarah-Joe (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    103
    2
    nicht angegeben
    7 Oktober 2008
    #15
    Strafe?:kopfschue

    Kommt immer darauf an,warum er fremdgeganen ist.
    Ist er ein notorischer Fremdgänger-->Trennung
    Wenn er es einmal ungeplant getan hat,weil gerade die Gelegenheit da war und er sie genutzt hat,weil er willenlos und schwach war,dann könnte ich ihm das verzeihen.
    Sucht er Abenteuer,weil ihm der Sex mit mir nicht reicht,dann würde ich wohl ein Gespräch mit ihm suchen.
    Entweder man wird sich einig oder nicht.
    Von Bestrafung würde ich allerdings nicht sprechen.Das ist mir eigentlich zu albern.
    So nach dem Motto:"War der kleine Thomas wieder böse?Hat er einfach fremdgepoppt?Du..du..du*Finger heb*.Nun gibt's 2 Wochen keinen Nachtisch.":eek:
     
  • Quelle
    Quelle (32)
    Benutzer gesperrt
    54
    0
    0
    nicht angegeben
    7 Oktober 2008
    #16
    die erste antwortmöglichkeit hat mich so sehr zum schmunzeln gebracht das ich sie aus protest genommen habe *g* ^^ (vor allem das smilie dahinter.. *g* stell ich mir gerade bildlich vor wie man sich dann in den arm nimmt.. och du armeee(r) XD

    find ich gut :grin:

    naja aber ansonsten ist es sinnlos sich über STRAFEN gedanken zu machen.. wenn sowas passiert sollte man eher an die Probleme der Beziehung denken oder an die Probleme die der Mensch selbst hat.. und nicht an eine Strafe...
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    7 Oktober 2008
    #17
    bestrafen, ohrfeige, sofortige trennung sind IMO NUR daraus nicht der weg meiner wahl.

    wir würden wohl ordentlich streiten deswegen, ich wäre ehrlich verletzt und würde mich nicht verstellen. ich mein, was soll das..

    das argument, dass man auch mal was anderes erleben wollte, etc, seh ich auch so, aber dann bitte ohne geheimniskrämerei. der vertrauensverlust dabei würde mich tierisch stören und ganz unabhängig vom "tatbestand" eine schlimme sache sein.
     
  • User 75021
    User 75021 (38)
    Beiträge füllen Bücher
    8.335
    298
    1.019
    Verheiratet
    7 Oktober 2008
    #18
    Knast mit Folter! :-D

    Ne mal im ernst, ich weiß es nicht. Kommt ja auf die Umstände an. Erst mal wäre icht total enttäuscht und würde mit ihm reden...warum und wie es passiert ist.
    Einen einmaligen Ausrutscher, der ihm dann leid tut würd ich evtl noch verzeihen.
    Kann natürlich auch sein das ich damit nicht klar käme und mich trennen würde, ich weiß es nicht.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    7 Oktober 2008
    #19
    Off-Topic:
    :grin: :grin: :grin:
    Ich wollte gerade "Todesstrafe" schreiben :zwinker:

    Der Einstellung bin ich auch. Auch wenn es in einer langjährigen Beziehung mehr als einmal passiert. Das ist aber KEIN Freifahrtsschein. Es ist nur eine objektive Betrachtung der Umstände. *meine meinung*
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.386
    348
    2.245
    Single
    7 Oktober 2008
    #20
    Trennung, bzw. Scheidung.

    Aber nicht als Strafe, sondern als einzige für mich logische Konsequenz.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.