Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • SilentBob81
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    113
    42
    Verheiratet
    11 August 2015
    #1

    Welcher Urlaubstyp seid ihr?

    Auch wenn die Urlaubszeit bald vorbei ist, ist es doch interessant, welcher Urlaubstyp Ihr seit. Stadt, Berge, oder Strand? Gruppenreise, oder Individualreisen? Party, oder Kultur?

    Wir wollen andere Länder und Kulturen kennenlernen, Landschaften erkunden und auch mal ein Museum besuchen. Schwimmen am Strand gehört auch dabei, aber nicht den ganzen Tag. Typische Touristengruppen (z. B. die klassischen "Ballermanntouristen", oder Rentner-Bus-Gruppen) sind uns ein Grauen, wo wir auch schnell flüchten. Fremd schämen inklusive. Schließlich ist man Gast und man sollte sich benehmen.

    In Deutschland sind wir eher im Norden, als im Süden unterwegs.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.503
    348
    4.847
    Single
    11 August 2015
    #2
    Ehrlich gesagt möchte ich mich da gar nicht festlegen. Gibt eigentlich keine Kategorie, die ich da für mich ausschließen würde.

    Das einzige, was ich relativ doof finde, sind wohl geführte Gruppenreisen :cautious:
     
  • User 150857
    Verbringt hier viel Zeit
    419
    118
    641
    Verheiratet
    11 August 2015
    #3
    Off-Topic:
    Was sind denn "typische Touristengruppen"? Und was ist an einer Rentner-Bus-Tour grausig? Versteh ich nicht. Nur weil dreißig Omis und Opis aufgeregt mit dem Fotoapparat rumlaufen, ist das doch nicht peinlich. Eine Ballermann-Sauf-Tour vielleicht schon, zumindest ein bisschen, aber wo es hinpasst und wem es Spaß macht...? :hmm:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 9
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 154004
    Sehr bekannt hier
    3.534
    188
    1.000
    Single
    11 August 2015
    #4
    Kommt ganz drauf an.

    Ich kann im Robinson Club ganz gut einfach nur rumliegen, bisschen Party machen am Abend und es mir gut gehen lassen.

    Ich kann auber auch mit dem Rucksack durch Thailand.

    Je nachdem wo die Reise hingeht, will ich auch Land und Leute kennenlernen und nicht einfach in der Hotelanlage schmoren.

    Reiner Party-Urlaub, Camping oder touristische Massenabfertigung ist hingehen nicht mein Ding. Ich brauche nicht viel Luxus, es können auch einfache Gästehäuser sein, aber zelten ist absolut nicht mein Ding. Wobei...im letzten Urlaub habe ich eine Nacht im Dschungel Borneos verbracht. Aber das reicht auch :smile:
     
  • User 39498
    User 39498 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.847
    348
    4.232
    Verheiratet
    11 August 2015
    #5
    Ich bin der Alles-Mögliche-Macht-Mir-Spaß-Typ. :whoot:

    Eigentlich finde ich wirklich Alles interessant. Berge, Meer, Städte, Landschaften, Menschen, Essen, Museen, andere Kulturen, die Umgebung zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und mit dem Auto erkunden, lange Reisen, kurze Reisen, Wochenendtrips, "Microadventures", Abenteuerurlaub, Entspannungsurlaub, spontanen Urlaub, lange ausgetüftelte Reisen,...
    Ich liebe es, im Zelt oder Biwak zu schlafen, auch gerne Wochen- oder Monatelang. Genauso gerne schlafe ich in Luxushotels, Gästehäusern, Strandhütten oder Berghütten.

    Letztlich verbinde ich mit meinen Reisen in den Erinnerungen immer bestimmte Aktivitäten und/oder Essen und Trinken. Schnorcheln und frische Smoothies am Strand auf den Cook Islands. Bergwandern und Picknick in Neuseeland. Essen von Straßenständen in Bolivien. Die besten Rum&Coke auf den Straßen in Trinidad. Pässe kurbeln in Colorado. Frisches Meeresgetier in Seattle.

    Zuletzt waren wir eine gute Woche in Florida in einer Strandvilla - die gehört allerdings Freunden - und siehe da, auch eine Woche am Pool und Meer, mit vielen Büchern, fantastischem Essen und ganz viel Chillen im Pool hat mir Spaß gemacht. Ich wäre wohl auch noch eine Woche geblieben. :whistle:
    Und trotzdem planen wir als Nächstes eine Fahrradtour im Iran, Bergwandern mit den Hunden in den Pyrenäen und eine Mountainbiketour in Idaho mit Freunden.
    Eine Woche Florida kann man ja jedes Jahr machen, so große, planungsintensive Sachen brauchen einfach mehr Zeit, Geld und Herzblut.
     
  • SilentBob81
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    520
    113
    42
    Verheiratet
    11 August 2015
    #6
    Ich ich finde es schon Grausam, wenn die Busweise an gekarrt werden, durch die Sehenswürdigkeit durch gejagt werden, sich oftmals sehr Lautstark bemerkbar machen, oder die "Drängler" sich vorschieben, um mehr zu sehen. Ich verstehe ja, das die Zeitdruck bei Ihren geführten Busreisen haben (nicht bei allen sicherlich), aber grade deswegen Nerve sie mich, auch weil die schiere "Masse" an Touristen Sehenswürdigkeiten, Geschäfte, etc. verstopfen.

    Die andere Kategorie sind sie Vereinsfahrten, wo ein Teil der Gäste schon alkoholisiert mit unpassendem Outfit aus den Bussen fallen. Selbst wenn die in den Gruppen in dem Moment den geringsten Teil ausmachen sollten, fallen sie am extremsten auf.

    Selber machen wir allein schon keine Busreisen, da sie für uns zu unflexible sind und wir auf die Gruppe angewiesen. So können wir entsprechend Reagieren, wenn wir etwas interessantes sehen und die Pläne auch spontan ändern.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.826
    298
    1.143
    Verheiratet
    11 August 2015
    #7
    Wir machen gerne Urlaub am

    • Strand
    • Bauernhof
    • Berge
    • Wellness
    • Städtereisen
    Angereist wird immer mit Auto. (Ist uns am liebsten, man ist flexibler, kann Pausen machen, kann eine Zwischen Übernachtung machen etc.
    Wir liegen gerne herum und machen mal nix. :grin: Aber da mir da meistens schnell langweilig wird gehe ich auch gerne mal in die Stadt shoppen.

    Das war alles bevor das Kind kam. Jetzt ist es wichtig dass für Kinder was geboten wird (Spielplatz, Tiere,) und mit Kind fahren wir gerne in eine Therme oder in eine Stadt wo man viel mit den kleinen machen kann. :zwinker: Am Strand waren wir mit ihm noch nicht.
     
  • User 150857
    Verbringt hier viel Zeit
    419
    118
    641
    Verheiratet
    11 August 2015
    #8
    Off-Topic:
    Naja, das ist halt als Oma nicht immer so praktikabel und da finde ich geführte Touren schon sehr schön. Ich werde mich jedenfalls später sehr gern mit meinem Liebsten und hundert anderen Senioren durch eine Attraktion jagen lassen, Hauptsache ich sehe noch was von der Welt. :smile:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Lieb Lieb x 1
  • User 154004
    Sehr bekannt hier
    3.534
    188
    1.000
    Single
    11 August 2015
    #9
    Das sind ja oft asiatische Gruppen.
    Diese haben oft einen sehr straffen Zeitplan und die asiaten insb. die Japaner reisen ungern alleine, bzw. sind total aufgeschmissen alleine - keine Orientierung, sprechen niemand an um zu fragen etc.. Deswegen schließen sie sich Gruppen an.
    Oft sparen sie Jahre um einmal nach Europa zu kommen und wollen dann in kurzer Zeit so viel wie möglich sehen.
     
  • realist out of real life
    Benutzer gesperrt
    316
    68
    133
    nicht angegeben
    11 August 2015
    #10
    Naja, jeder ist von irgendwas genervt. Ich zum Beispiel von den vielen Fehlern in Rechtschreibung und Grammatik. Dein Problem lässt sich relativ einfach lösen: suche dir Sorte die nicht die typischen Touristen-Magnete sind. Denn letztlich bist du dort ja einer derjenigen, über die du (oder ein anderer) sich dann aufregt. Auf Island oder in den Rocky Mountains (abgesehen vom Glacier NP) sind die Touribomber eher selten.


    Meinem Leid kann man übrigens durch Kontrolle-Lesen und Nachdenken verringern :zwinker:
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.906
    398
    2.200
    Verheiratet
    11 August 2015
    #11
    Off-Topic:
    Schwarm-Intelligenz :tongue:

    Ich liebe vor allem 2 Arten von Ferien

    1. Bergwanderungen, die mich fordern, auf die ich nachher stolz sein kann.
    Bis T 5 oder T 6 (SAC-Skala). Finde ich anspruchsvoller als manche Kletterei mit allen technischen Hilfsmitteln, und eigentlich gefährlicher. Drum geh ich nie allein.
    "Ferien" ist dann vielleicht der falsche Begriff, meistens sind das nur 2-3 Tage im eigenen Land.

    2. Fremde Länder und Leute kennen lernen. Dazu reise mch mit den öffentlichen Verkehrsdmitteln (Bahn, Bus, dann auch Autostopp). Ich lerne dabei ofet Kollegen kennen, oder Leute vor Ort. JH als Stützpunkte, oder billige Hotels, manchmal auch privat.
    Schwimmbadbesuche sind obligatorisch, auch wenn der Chlorgehalt manchmal bedenklich ist. Lieber habe ich natürlich schöne Strände und Naturbäder. Auf meiner ersten Reise nach München surfte ich schon am 2.Abend auf dem Eisbach, ich wusste vorher gar nicht dass es den gibt :grin:

    Den berühmten Museen weiche ich gerne aus, ich spare sie mir für das Alter. und Kirchen geniesse ich wenn sie "im Betrieb" sind. Auf einer Reise hab ich mal eine Geige gekauft, und dann zum selben Preis wieder verkauft
     
  • User 114808
    Beiträge füllen Bücher
    782
    228
    1.021
    Verheiratet
    11 August 2015
    #12
    Zum Glück muss ich mich nicht entscheiden.

    Strand mit leckeren Cocktails, mit dem Tauchboot raus fahren und Schnorcheln, Luxus genießen und entweder ein paar Tagesausflüge oder davor 1-2 Wochen Rundreise können mir genauso viel Spaß machen wie eine Rucksacktour mit Übernachtung in Hostels, mit dem Leihwagen durch die Gegend düsen und Übernachtung im B&B, Hüttenwanderung, Wochenend-Tripp, Campingurlaub etc. Oder eine bunte Mischung, je nachdem was Land, Reisebegleitung und Geldbeutel so her geben.

    Partyurlaub habe ich noch nie gemacht und auch in Zukunft nicht vor.
     
  • User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.166
    248
    1.021
    Verheiratet
    11 August 2015
    #13
    Das ist aber keine Sache, die irgendwie an "Touri-Bussen" hängt. Benehmen können sich viele auch außerhalb dieser Busse nicht, und andererseits habe ich letztes Jahr einen Tagesausfluf auf diese Art gemacht, bei der ich der Meinung bin, dass sich durchaus alle benommen haben. Weißt du... mit solchen pauschalen Vorverurteilungen wäre ich an deiner Stelle etwas vorsichtig. Das kann sehr schnell sehr intolerant wirken, und wenn du solche Vorurteile hast, dann solltest du solche "typischen Touri-Orte" mit diesen ganzen Bussen einfach meiden, schließlich bist du dann auch einer von "denen" :smile:


    Ich gebe es zu - ich bin ein sehr fauler Urlauber. Im Urlaub brauche ich vor allem eines: Ruhe. Und das kriege ich am Besten, wenn ich mich irgendwo hinlege und ein Buch lese und mich um nichts kümmern muss. Ich bin also der typische Strandurlauber - wobei Strand gar nicht unbedingt sein muss, ein Pool tuts auch, und selbst das brauch ich nicht zwingend. Im letzten Urlaub lagen wir sogar sehr viel Zeit auf dem Zimmer, weil die Temperaturen unerwarteterweise um die 10-15 Grad waren - das war, nach ein paar Stunden, auch sehr schön, denn daheim würde ich mich niemals einfach aufs Bett legen und fünf Stunden lesen. Ich kann daheim nicht abschalten und denke andauernd an die Arbeit, also muss ich wegfahren. (Natürlich haben wir uns auch die Umgebung angesehen, ist jetzt nicht so, dass ich mich gar nicht für mein Urlaubsziel interessiere :zwinker: )
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 151786
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    88
    422
    vergeben und glücklich
    11 August 2015
    #14
    Ich bin relativ flexibel, muss aber zugeben, bei Sommerurlauben bisher eher die All-Inclusive-Cluburlaub-Variante gewählt zu haben, weil ich es einfach angenehm finde, mich um nichts kümmern zu müssen und mich in netter Umgebung aufzuhalten. :zwinker:

    Trotzdem fände ich es theoretisch sehr reizvoll, mal Rucksackurlaub durch Südostasien oder Südamerika zu machen (wüsste aber gar nicht, wo man da mit der Planung bitte anfangen soll...) oder vier Wochen mit dem Wohnmobil durch Skandinavien zu fahren, obwohl ich sonst gar nicht gerne campe und tief im Innern doch so ein kleines Luxusweibchen bin, das gerne in mindestens 4*-Hotels nächtigt. :upsidedown:

    Busreisen finde ich für Singles und Senioren gar nicht schlecht, man bekommt alles organisiert und lernt zudem Leute kennen. Dass die Touristenattraktionen verstopft sind, liegt zur Hauptferienzeit nun mal in der Natur der Sache - verstehe nicht, wie man sich darüber aufregen kann.

    Reinem Strandurlaub kann ich mittlerweile nichts mehr abgewinnen, da wird mir nach zwei Tagen einfach sterbenslangweilig. Abwechselnd (halbtags oder tageweise) am Strand zu liegen und Ausflüge zu machen und die Gegend zu erkunden, finde ich am besten.

    Roadtrips ohne konkretes Ziel finde ich auch toll, ebenso Städtereisen. In die Berge geht es bei mir sowieso regelmäßig zum Skifahren oder zum Wandern. Wellness könnte ich mir auch vorstellen, hab ich aber noch nie gemacht. Hach, und irgendwann will ich auch noch ganz viele Kreuzfahrten machen, darauf freue ich mich schon richtig. :herz: Long story short: (fast) jeder Urlaub ist toll. :grin:
     
  • User 15156
    User 15156 (32)
    Meistens hier zu finden
    3.421
    148
    179
    vergeben und glücklich
    11 August 2015
    #15
    Oh ja, zum Glück muss man sich nicht entscheiden.
    Ich mache sehr gerne Urlaub jedes Jahr Urlaub in den Bergen, wobei wir da auch so mind. 2mal im Monat zum Wandern sind, wenn das Wetter mitspielt. Wandern im Sommer und Skifahren im Winter, herrlich.

    Außerdem machen wir auch jedes Jahr gerne eine Städtereise, wobei wir davon immer viel schneller gesättigt sind als von der Natur.

    Für längere richtige Urlaube haben wir auch schon den typischen Sommerurlaub am Meer oder in der Toskana gemacht mit viel Ruhe, lesen und gutem Essen. Am besten gefällt uns aber eigentlich das Modell Rundreise. Dorthin zu fahren wo es einem gefällt, keine fixe Route zu haben und möglichst viel zu sehen. Natürlich braucht man für solch einen Trip immer eine aufwändigere Planung, aber das macht mir zum großen Teil echt Spaß und ist von daher kein Problem.

    Was jetzt zum Beispiel momentan gar nichts für mich wäre, wäre Partyurlaub. Und Busreisen ziehe ich auch erst in Betracht wenn ich alt bin :zwinker:.
     
  • User 107106
    Planet-Liebe ist Startseite
    3.899
    548
    5.018
    Verheiratet
    11 August 2015
    #16
    Ich brauche eine gewisse Selbstständig im Urlaub. Daher sind Hotelurlaube nicht meins.
    Wir mieten uns gerne Ferienwohnungen, Bungerlows oder wir campen. Der Urlaub selbst ist dann eine schöne Mischung aus "rumchillen" und Kultur + Landschaft. Meistens sind wir in den Niederlanden, Irland, Schottland, Dänemark, Frankreich, etc. Ohne Kind waren wir auch viel in Großstädten, jetzt mit Kind hat sich das etwas verändert. Wir genießen die Abende am Kamin, die Strandspaziergänge, das ruhige Kochen ohne Termindruck. Und wenn dann der Bungerlowpark noch ein bisschen Animation für Kleinkinder hat (Bastelangebote, Raubvögelshow, etc) dann ist es perfekt.
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.463
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    11 August 2015
    #17
    Ich bin im Urlaub am Liebsten zu Hause, wenn mal doch weg, dann in den Strandabschnitt Nr. 7 auf Gran Canaria - dort treiben sich die einzigen Kulturen rum, die mich interessieren.
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.392
    348
    2.256
    Single
    11 August 2015
    #18
    Ich mache sehr gerne Campingurlaub, verbringe den Urlaub mit sportlichen Aktivitäten, gehe in die Berge und mache eine Hüttenwanderung oder mache einen Segeltörn.
    Auch interessante Städte schaue ich mir gerne mal an.
    Im Winter geht es in die Berge zum Skifahren.

    Nur leider fehlt mir dazu fast immer die passende Begleitung und alleine möchte ich einfach nicht verreisen.

    Urlaub im All-Inclusive-Hotel (am Strand gammeln, typisch deutsches Essen am Buffet essen und mich betrinken) wäre für mich dagegen die Höchststrafe. Da bleibe ich lieber zu Hause.
    Ein einzelner Gammel-Tag am Strand als Erholungspause in einem längeren Aktivurlaub kann dagegen durchaus angenehm sein.

    Großen Komfort brauche ich auf Reisen nicht. Mir reicht mein Campingbus, ein Platz im Matratzenlager einer Berghütte, ein Hostel oder eine einfache, gemütliche Pension.
    Nur beim Skifahren genieße ich gerne mal den Luxus einer Unterkunft mit Sauna, wobei ich auch darauf gut verzichten kann.
     
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.821
    348
    3.504
    Single
    11 August 2015
    #19
    Meine Vorlieben ändern sich immer mal wieder ...
    Reise und Urlaub sind für mich nun auch verschiedene Dinge :zwinker:

    Ich glaube am liebsten bin ich "einfach unterwegs" Roadtrips von A nach B mit Zwischenstation über C, grob gesagt. Das sind diese typischen "Land mit Mietwagen und Reiseführer kennen lernen" Trips. Ich reise gerne um unterwegs zu sein, um abends nicht so genau zu wissen, wie es morgens weitergeht - das kann gerne auch mal Trekking sein (aber zwingend in der richtigen Gesellschaft dann)

    Wobei ich gestehen muss, obwohl ich echt gern allein unterwegs bin, DAS macht mit zu zweit doch mehr Spaß. Genau wie fauler Strand - Cluburlaub - was ich durchaus auch mal einige Tage schätzen kann.
    Skifahren um 5 Sterne Resort ist super, auf der Hütte an der Piste im Matratzenlager genauso.

    Rucksackreisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Zelt/Hostels eignet sich besser allein unterwegs zu sein, den minimalen Komfort muss ich nicht ewig haben.
    Aktivität und Ruhe sollte sich abwechseln, ich will gerne Geschichte und Kultur kennen lernen, ich will Stadt bummeln in glühender Hitze und tausende Bilder knipsen. Ich will gut essen und viel schlafen, ich will baden und staubig verschwitzt sein beim wandern. Ich will zu unmöglichen Zeiten picknicken im Alternativcamp und herumzigeunern von Straßen Café zu Straßencafé.
    Ich will Natur erleben und Festivals mitmachen, und ich will einfach sorglos im Moment leben, im Vertrauen darauf, dass ein Tag toller wird als der andere.
    So sollen meine Reisen sein, und es bleiben mir Erinnerungen, die mich noch so lange erfreuen, wie ich denken kann.

    Ich will eigentlich gar keinen "Urlaub" im Sinne von 14 Tage wegfahren aus dem Arbeitsalltag machen.
    Ich will reisen :smile:
     
  • User 109783
    Beiträge füllen Bücher
    1.581
    248
    1.285
    vergeben und glücklich
    12 August 2015
    #20
    Was für uns beide absolut nicht geht, sind irgendwelche Partyurlaube und Urlaube an völlig überlaufenden Stränden, wo sich ein Hotel nach dem anderen befindet.

    Wir haben es da gerne privater. Daher sind Hotels auch nicht unsere bevorzugte Unterkunftsart, oder nur bei Städtereisen. Was auch absolut niemals infrage käme, sind Hostels, Schlafsäle, geteilte Badezimmer.

    Wir suchen uns lieber eine Villa im Grünen mit eigenen Pools und vor allem mit einer tollen Küche, da wir vorwiegend selber kochen wollen, da Kochen eine unserer Lieblingsbeschäftigungen ist.
    Außerdem mieten wir uns ein Auto, sodass wir mobil sind.

    Bevorzugt machen wir Dinge, bei denen man sich bewegt und in der Natur ist: wandern, surfen, klettern, ausreiten, schwimmen, tauchen, Kajakfahren, cave-tubing, Fahrradfahren, raften.

    Berge, Meer, Kultur, Stadtausflug - bei unseren Urlauben ist immer alles dabei. Nur eben nicht Party und auch uns zu sonnen mögen wir nicht.

    Rundreisen machen wir auch sehr gerne und vor allem auch Rundreisen mit einem Boot.

    Organisierte Gruppenreisen wären so gar nix für mich, da ich meinen Tagesablauf selber bestimmen möchte und auch mal einen Tag nix machen möchte, wenn mir danach ist.

    Hinzu kommen einige Städtetrips im Jahr, dort haben meine Frau und ich auch exakt die selben Vorstellungen vom Hotel und den Unternehmungen/Restaurants, was mir sehr wichtig ist. Aber ich bevorzuge auf jeden Fall die Natur und wenig Menschen.
    Auch gehen wir gerne mal zelten, natürlich nicht am Campingplatz, sondern wirklich wild. Wir sind einfach sehr gerne in der Natur und sind auch öfter mal in Ferienhütten in Schweden oder Norwegen, in denen es keinen Strom o.Ä. gibt. Das tut mal ganz gut.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten