Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    28 Februar 2009
    #1

    Wenn ein möglicher Partner sagt, er/sie sei unfruchtbar, geht ihr eine Beziehung ein?

    Wenn ihr jemanden kennenlernt, den ihr euch als Partner vorstellen könnt :verknallt: und diese Person euch eines Tages verrät, dass er bewiesenermaßen unfruchtbar sei, würdet ihr trotzdem eine Beziehung mit dieser Person eingehen? Oder entscheidet ihr euch für eine andere Person, die sowas nicht behauptet?
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    28 Februar 2009
    #2
    Das wäre toll, bei mir sind aus verschiedenen Gründen keine Kinder drin.
     
  • BABY_TARZAN_90
    Benutzer gesperrt
    1.623
    198
    528
    Verliebt
    28 Februar 2009
    #3
    Aus der Beziehung aussteigen würde ich deswegen nicht, obschon ich gern Kinder habe.

    Ob ich eine Beziehung einginge, kann ich theoretisch kaum beantworten. Vielleicht eher nein.
     
  • GreenEyedSoul
    0
    28 Februar 2009
    #4
    Ein Problem würde das für mich definitiv darstellen. Ob ich aber aus diesem Grund die Beziehung beenden würde, kann ich so nicht sagen.
    Ausschlaggebend wäre wohl, wie er generell gegenüber einem Kinderwunsch eingestellt wäre.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    28 Februar 2009
    #5
    Das waere nicht schlimm.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    28 Februar 2009
    #6
    Autsch, das würde wohl ziemlich wehtun.

    Unfruchtbarkeit hat allerdings viele Diagnosen mit ganz unterschiedlichen Aussichten.
    Nicht zeugungsfähig kann ein Mann eben auch nur für den natürlichen Weg sein.
    Mit der modernen Medizin lässt sich auch mit wenigen Spermien die für eine normale Befruchtung nie reichen würden noch so einiges anstellen.
    Wäre da (und das ist wirklich sehr selten) absolut gar nichts mehr möglich käme es wohl auf seine Einstellung was Samenspende etc. angeht an...
    Wenn er über seine Zeugungsunfähigkeit hinaus auch keine Kinder will dann ist das schade, aber wir würden nicht glücklich werden.

    Adoption ist zwar eine Möglichkeit, aber ein Kind selbst auszutragen ist für mich eine sehr elementare Erfahrung auf die ich nicht hätte verzichten wollen...
     
  • User 53463
    Meistens hier zu finden
    739
    128
    198
    vergeben und glücklich
    28 Februar 2009
    #7
    Ich sehe es sehr ähnlich wie Numina. Zum einen kann es sein, dass die Spermienqualität für eine "normale" Befruchtung zwar nicht ausreicht, jedoch eine IVF o.ä. durchaus erfolgreich sein könnte.
    Zum anderen gibt es selbst für den Fall das mit seinen Spermien gar nichts ginge noch die Möglichkeit der Samenspende oder der Adoption. Wenn er dem nicht abgeneigt wäre wäre das ok.

    Wenn er prinzipiell keine Kinder möchte oder aber die Möglichkeiten auch über "Umwege" ein Kind bekommen zu können ablehnt hätte ich schon arge Probleme.
     
  • anobach
    Gast
    0
    28 Februar 2009
    #8
    eindeutig ja
    es ist ein punkt von vielen, die in einer beziehung eine rolle spielen, es zählt der mensch, der partner in seiner persönlichkeit, in seinem ich
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.909
    398
    2.200
    Verheiratet
    28 Februar 2009
    #9
    Ich habe wirklich gern Kinder, aber es müssen nicht unbedingt von mir gezeugte Kinder sein. Nur wenn eine Partnerin auch gegen eine Adoption wäre, dann würden wir im wichtigsten Punkt nicht überein stimmen und es wäre aus....

    Ich stelle mir grad den Fall vor, dass ICH keine Spermien produzieren würde. Da wäre ich shcon sehr traurig, wenn mich alle kinderliebenden Frauen ablehnen würden.
     
  • Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    231
    0
    0
    nicht angegeben
    1 März 2009
    #10
    Ich möchte auf jeden Fall in der Zukunft Kinder haben. Natürlich lieber eigene als adoptierte. Aber wenn sich rausstellt, dass ein potentieller Partner zeugungsunfähig ist, würde ich eine Beziehung sicherlich nicht ausschließen, wenn ich diese Person wirklich liebe. Es gibt immer einen Weg, den man finden kann um seinen Kinderwunsch zu erfüllen.

    Ich selber würde zum Beispiel auch gerne eigene Kinder UND ein adoptiertes Kind (z.B. aus Afrika) haben.

    Klar ist es viel viel schöner eigene Kinder zu haben, aber wenn man seinen Partner liebt, dann liebt man ihn auch, wenn er einem das nicht schenken kann.
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.323
    398
    4.562
    Verliebt
    1 März 2009
    #11
    Wäre inzwischen für mich sogar ein Pluspunkt, da ich ja selber sterilisiert bin.
    Damit wäre das Thema wenigstens für beide Seiten erledigt und es gebe nix was jemand vermissen müsste.:zwinker:

    Es hätte früher aber auch Zeiten gegeben, wo ich es nicht tragisch gefunden hätte, aber auch Zeiten, wo es bestimmt ein Aussschlußkriterium gewesen wäre.:zwinker:
     
  • virtualman
    virtualman (34)
    Ist noch neu hier
    1.004
    0
    5
    Single
    1 März 2009
    #12
    Die Frage ist ja wohl eher wenn er z.B. sagen würde, das es garnicht geht!
    Welche Frau würde das dann machen??

    Das machen die meisten nicht mit!
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    1 März 2009
    #13
    nein, so einen mann will ich NICHT.
     
  • User 75021
    User 75021 (38)
    Beiträge füllen Bücher
    8.335
    298
    1.019
    Verheiratet
    1 März 2009
    #14
    Kein Problem, ich hab ja schon zwei :grin:
    Dann bekommen wir halt noch ein Hundebaby :herz: :drool:
     
  • objekt.f
    objekt.f (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    103
    4
    Single
    1 März 2009
    #15
    klasse, so sparen wir uns das geld für verhütung :smile:
     
  • virtualman
    virtualman (34)
    Ist noch neu hier
    1.004
    0
    5
    Single
    1 März 2009
    #16

    Was für einen? Impotent, oder unfruchtbar? :grin:
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    2 März 2009
    #17
    einen unfruchtbaren will ich NICHT! :zwinker:
    einen impotenten zwar auch nicht wirklich ^^

    aber unfruchtbar = neimals.
     
  • Teresa
    Teresa (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    705
    103
    1
    vergeben und glücklich
    2 März 2009
    #18
    Wenn ich jemanden liebe, kann er auch unfruchtbar sein. Ich möchte zwar schon irgendwann gern Kinder, aber gegen Adoption hätte ich auch nichts. (mein Partner, mit dem ich gern mein Leben verbringen würde, hat seine Fruchtbarkeit allerdings schon mehrfach bewiesen)
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.132
    248
    1.739
    Verheiratet
    3 März 2009
    #19
    Dito!
     
  • ~Miako~
    ~Miako~ (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    101
    0
    in einer Beziehung
    3 März 2009
    #20
    Wäre wohl eher nichts für mich, ich möchte schon gern später eigene Kinder.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste