Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    9 November 2008
    #1

    Wenn eure Eltern(teile) sich als schwul/lesbisch outen sollte

    Es gibt Leute, die eigentlich schwul/lesbisch sind, aber pro forma heiraten und auch Kinder zeugen, um in der Gesellschaft nicht weiter aufzufallen. Insbesondere in Ländern und Kulturen, in denen Homosexualität nicht geduldet wird.
    Wenn nun eure Eltern(teile), die euch gezeugt haben, sich eines Tages als schwul oder lesbisch outen sollte, würde euch das schockieren oder könntet ihr locker damit umgehen und auch euren Freunden davon erzählen "Hey, neulich hat mein Daddy erzählt, dass er eigentlich auf Männer steht :-D" ?
     
  • User 49007
    User 49007 (31)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    9 November 2008
    #2
    Das wäre der absolute Obergröhler :ROFLMAO:
     
  • Lenny84
    Gast
    0
    9 November 2008
    #3
    Für mich wäre das definitiv ein Schock. Und ich würde nicht 100% verstehen, warum sich der Elternteil vor den Meinungen anderer versteckt und sich selbst und andere belügt.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    9 November 2008
    #4
    Das würde auch zeigen, dass Homosexualität vererbt werden könnte.
     
  • User 49007
    User 49007 (31)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    9 November 2008
    #5
    Nein nicht unbedingt das wäre nur vorallem witzig weil zb: ich Jahre lang anhören musste das nur ICH schwul sein und sons niemand. Von da her..ich müsste wahrscheinlich lachen.

    Und ich denke nicht das Homosexualität vererbbar ist..auch wenn man sagt das, wenn man viele Jungs hat, die Wahrscheinlichkeit das der letzte schwul ist.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    9 November 2008
    #6
    Bist du Nesthäkchen und hast du mehrere Brüder?
     
  • User 49007
    User 49007 (31)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    9 November 2008
    #7
    Einzelkind
     
  • Ceraphine
    Ceraphine (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.544
    121
    0
    Verheiratet
    9 November 2008
    #8
    Also ich finds natürlich nicht schlimm, wieso auch? ist doch sache meiner eltern. Lieb hab ich sie dann immernoch:zwinker:


    Off-Topic:
    Hehe dabei fällt mir ein, wenn meine mama und ich shoppen gehen, gelten wir oft als pärchen. sie sieht eben noch nicht wirklich alt aus.und unser lockeres verhältnis zu einander lässt auch gern drauf schliessen. wir machen uns gern n spass draus, weil die blicke herrlich sind.
    ausserdem gehen wir auch immer zusammen zum CSD:cool1:
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.911
    398
    2.200
    Verheiratet
    9 November 2008
    #9
    Das fände ich "ulkig":tongue:

    Beim Pa kann ich es mir übrigens auch gar nicht vorstellen...
     
  • MsThreepwood
    2.424
    9 November 2008
    #10
    Ich würde meinen Dad angucken und ihn beglückwünschen. Ich würde ihn wohl nur fragen, warum er sich so lang "versteckt" hat.
     
  • Luno
    Benutzer gesperrt
    238
    0
    1
    nicht angegeben
    9 November 2008
    #11
    Das kann ich nicht bestätigen. Ein Freund von mir hat vier jüngere Brüder, und ausgerechnet der Jüngste hat jetzt mit 12 schon seine erste Freundin (und das auch schon seit über einem halben Jahr). :grin:
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    9 November 2008
    #12
    Das würde bedeuten, dass die wunderbare Ehe meiner Eltern vermutlich zerbrechen würde und DESHALB wäre das für mich schlimm.

    Hätten sie nie geheiratet (ich war 7, als meine Mutter ihren heutigen Mann kennen lernte), hätte es mir nichts ausgemacht, wenn sie mir irgendwann gesagt hätte, sie wäre lesbisch.

    An sich ist mir die sexuelle Orientierung egal. Aber ich hätte ein Problem damit, wenn sie sich trennen würden.

    Zum Glück steht das aber nicht zur Debatte. ;-) Sie sind sehr, sehr glücklich miteinander.
     
  • !Cocoon!
    !Cocoon! (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    101
    0
    Single
    9 November 2008
    #13
    Damit hätte ich keinerlei Probleme... Hatte ja selbst schon eine 2jährige Beziehung mit ner Frau und 2 meiner Onkels sind schwul...

    Also schockieren kann mich nichts in dieser Hinsicht. Ich würds locker nehmen, wenn meine Mum oder mein Dad sich als homo outen würden.
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    9 November 2008
    #14

    jup, so ist es :smile:


    aber das wird zu 99% eh nicht der fall sein ("leider?") :grin:
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    9 November 2008
    #15
    beweisen würde das gar nichts. wenn irgendwo homosexuelle menschen kinder kriegen, und die dann selbst homosexuell orientiert sind, kann das viel heißen. vererbung, zufall, erziehung? von einem beweis ist es jedenfalls meilenweit entfernt.

    ich würde es wohl schön finden, wenn er oder sie sich outen würde. ich hätte eventuell probleme damit, wenn die beziehung, in der ich groß geworden bin, nur eine lüge war. aber das eine muss das andere ja nicht zwingend bedeuten.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    9 November 2008
    #16
    Ich wäre überrascht. Es wäre insofern schade, als vermutlich die Ehe meiner Eltern dann beendet wäre - eigentlich sind sie ein ganz gutes Team. Ich wäre sicherlich auch erst einmal irritiert, dass sie erst im Alter von über 60 bzw. fast 70 Jahren merken, dass sie aufs gleiche Geschlecht abfahren, aber lieber späte Erkenntnis als gar keine :zwinker:.

    Meine Eltern haben sich (und mich) mal gefragt, ob ihre ältere Tochter wohl lesbisch sein könnte, weil sie bis dato nie eine Beziehung hatte (das kam erst mit 28). Ja, logisch find ich die Argumentation "ewig solo = vielleicht lesbisch" auch nicht direkt... Nun, ein Drama wär es für sie nicht gewesen, meine Eltern wollen hauptsächlich, dass wir glücklich sind - auf welche Art, ist dabei für sie nicht entscheidend.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    9 November 2008
    #17
    Jörg Haider war ja schwul oder bi. Nach außen präsentierte er eine traditionelle Familie mit Frau und zwei Töchtern, insgeheim ... Und er hat sich nie geoutet.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    9 November 2008
    #18
    An Herrn Haider scheinste einen Narren gefressen zu haben.
    Dass bi- oder homosexuelle Menschen eine Familie gründen und ihre bi- bzw. homosexuelle Orientierung entweder nicht ausleben oder nicht "öffentlich leben", ist wohl nicht so selten. Ist doch Privatsache.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    9 November 2008
    #19
    Aber jemand hat doch hier im Thread geschrieben, dass es verlogen sei, als Homosexueller eine traditionelle Ehe zu führen.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    9 November 2008
    #20
    Fänds schon krass! Also bei meinen Eltern kann ich mir das gar nicht vorstellen und wüsste auch nicht, weshalb ihnen das nach 28 Jahren Ehe plötzlich einfallen sollte. Wäre natürlich sehr schade um die Ehe..

    Übrigens ist das einer Freundin von mir passiert. Als wir beide 16 waren, hat sich ihr Vater von ihrer Mutter getrennt und anschließend geoutet :zwinker: War ein ganz schöner Schock, mittlerweile ist er übrigens mit einem Mann verheiratet.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste