Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Wenn ihr ein ärztliches Sexverbot hättet, wie würdet ihr euren Partner trösten?

  1. bin w: Er soll genauso leiden wie ich und keinen Sex haben .

    1 Stimme(n)
    2,0%
  2. bin w: Ich erlaube ihm ins Bordell zu gehen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. bin w: Ich erlaube ihm mit einer anderen Frau zu schlafen.

    1 Stimme(n)
    2,0%
  4. bin w: Ich verwöhne ihn mit Handjob oder Blowjob.

    30 Stimme(n)
    58,8%
  5. bin m: Sie soll genauso leiden wie ich und keinen Sex haben.

    1 Stimme(n)
    2,0%
  6. bin m: Ich erlaube ihr zu einem Callboy zu gehen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. bin m: Ich erlaube ihr mit einem anderen Mann zu schlafen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. bin m: Ich verwöhne sie mit Handjob.

    18 Stimme(n)
    35,3%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #1

    Wenn ihr ein ärztliches Sexverbot hättet, wie würdet ihr euren Partner trösten?

    Wenn euer Arzt für ein paar Monate aus medizinischen Gründen Sex verbieten sollte, wie würdet ihr euren geilen Partner vertrösten? Oder zieht ihr ihn in Mitleidenschaft? Oder würdet ihr ihm erlauben, zum Bordell zu gehne?
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    8 Oktober 2008
    #2
    da ich grade sowieso keinen sex haben kann, hab ich natürlich schon rausgefunden, dass es auch sowas wie blasen und runterholen gibt.
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.370
    398
    4.635
    Verliebt
    8 Oktober 2008
    #3
    TRÖSTEN? :eek: Den müsste ich wahrlich nicht trösten, der würde es vielleicht sogar nicht mal bemerken, dass er keinen Sex hätte.:grin:

    Naja vielleicht (im Moment) schon:engel: , aber wir kennen die Situation auch schon (hatten immer gegen Ende der Schwangerschaften Sexverbot) und er weiß auch das ich liebend gerne und oft Blase oder ihm einen Handjob verpasse und dass ich da genauso viel Lust empfinde, wie beim Sex, wäre für ihn vermutlich weniger problematisch, wie für mich.:ratlos:

    Aber ich habe ihn auch schonmal in einer meiner libidoärmeren Zeiten angeboten, sich eine andere Frau für Sex zu suchen, muss ja kein Bordell sein, dass geht auch einfacher, persönlicher und netter.:zwinker:
    Wollte er aber partout nicht.:kopfschue :grin:
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.834
    298
    1.144
    Verheiratet
    8 Oktober 2008
    #4
    Mein Freund ist da gott sei Dank so veranlagt dass deßwegen die Welt nicht untergeht. *g*
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    8 Oktober 2008
    #5
    naja :hmm:

    auch wenn ich sex haben DARF kann ich ihn ja auch mit HJ und noch viel lieber blow job's verwöhnen. :drool:


    natürlich würde ich dies auch tun bei "sexverbot". :ratlos: :kopfschue
     
  • Quelle
    Quelle (32)
    Benutzer gesperrt
    54
    0
    0
    nicht angegeben
    8 Oktober 2008
    #6
    wenn der mann nicht sex haben darf bentuzt er eben oralverkehr oder nen dildo um die frau zu befriedigen...

    wenn die frau nicht sex haben darf... sie hat 3 löcher... ;D glaub nich das alle 3 verboten wären ^^
     
  • User 84654
    User 84654 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    355
    103
    22
    Verheiratet
    8 Oktober 2008
    #7
    Off-Topic:
    Wieso steht bei den Frauen als Antwortmöglichkeit eigentlich Handjob und Blowjob und bei Männern nur der Handjob?
    Die können die Frauen doch ebenso oral befriedigen? :ratlos:
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.234
    248
    685
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2008
    #8
    dann bekommt er von mir eben BJs/HJs,mache ich sowieso gerne:drool:
     
  • 8 Oktober 2008
    #9
    In so einer Situation würde ich sie mit lecken, streicheln, lecken und lecken und was mir sonst noch so einfällt vertrösten :smile:
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (36)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    8 Oktober 2008
    #10
    Hihi, so etwa wärs bei uns auch. *ggg*

    Gibts aber... Am Ende einer Schangerschaft kann da so ziemlich alles verboten sein. Und bei meiner Herzmuskelentzündung sollte ich ja nicht mal einkaufen gehen, weil ich mich kein bisschen anstrengen durfte. Da ging auch gar nix!
     
  • annika-2002
    Benutzer gesperrt
    3
    0
    0
    nicht angegeben
    30 November 2008
    #11
    Thema

    Ich denke mal, wenn ich selber keinen Sex haben dürfte und einen Partner hätte, dann würde ich ihn regelrecht abmelken. Bis zum letzten Tropfen. Ich würde ihm die Sahne herausmelken. :smile:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.849
    698
    2.619
    Verheiratet
    30 November 2008
    #12
    Er darf ins Bordell, mit anderen Frauen schlafen, Hand- und Blow-Job, Tittenfick ... und SM-Sessions. :zwinker:
     
  • User 17565
    Benutzer gesperrt
    604
    113
    69
    nicht angegeben
    13 Januar 2009
    #13
    Sex besteht ja aus mehr als "nur" GV. :drool: Ich würde ihn z.b. per Handjob, Blowjob, Footjob, fesseln, usw. verwöhnen er müsste vor meinen Augen SB machen oder ich würde mich von ihm verwöhnen lassen. (Das machen wir aber auch alles ohne "Sexverbot" :smile: )

    Liebe Grüße.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.698
    398
    2.224
    vergeben und glücklich
    13 Januar 2009
    #14
    Ich denke, zuerst mal tröstete er mich. Und dann ich ihn. :engel:

    Komischer Satz, passt nicht.
    Durch ein Sexverbot werden wir beide benachteiligt, weil wir beide gern Sex miteinander haben. Wenn es aus medizinischen Gründen nicht erlaubt ist, dann vergnügen wir uns eben anders.
    Als er nach einer OP erst einmal abstinent sein musste, haben wir das auch ausgehalten, da war auch einfach anderes wichtig. Trotz sehr starker Libido wär ich nie darauf gekommen, ihm einen Vorwurf zu machen oder herumzujammern, weil wir keinen Sex haben können.

    Wir fänden es sicherlich beide nicht schön, wenn einem von uns Sex verboten wäre, aber da wir es bevorzugen, miteinander Sex zu haben, sind wir dann halt beide auf andere Aktivitäten angewiesen. Dann knutschen wir halt noch mehr und vergnügen uns kreativ. Das ging im ersten Halbjahr der Beziehung ja auch, da haben wir zum Teil aus medizinischen Gründen auch nicht gefickt und hatten dennoch viiiiel Spaß.
    Was heißt erlauben? Ich hab ihm noch nie "verboten", ins Bordell zu gehen. Bislang hatte er in seinen 45 Lebensjahren kein Interesse daran, eine Prostituierte aufzusuchen.
    Wenn er Sex mit einer anderen wollte, gäbs sicherlich Möglichkeiten mit "Nichtprofis".

    Im Übrigen hatte mein Freund auch schon mal acht Jahre lang keinen Sex, weil er in der Zeit nicht liiert war.
     
  • Lily87
    Gast
    0
    13 Januar 2009
    #15
    Wenn es geht: HJ und BJ

    wenn nicht: müssen halt Pornos herhalten für ihn :tongue: bei meinem potenziellen Kanditaten geht dadurch auf jeden Fall die Welt nicht unter :zwinker:

    ich denke mal, dass Sex nebensächlich ist, wenn der Partner sehr krank ist.
     
  • User 67627
    User 67627 (48)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    467
    vergeben und glücklich
    13 Januar 2009
    #16
    Off-Topic:
    weil unser Theresamäusschen sicher nicht wusste, wie sie es umschreiben soll. Cunnilingus wäre ja ne Möglichkeit gewesen :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.