Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    2 Oktober 2010
    #1

    Wenn ihr euch in jemanden verliebt, den ihr nicht mögt, was dann?

    Habt ihr euch schon mal in jemanden verliebt :herz:, den ihr eigentlich nicht mögt wegen seines Verhaltens, seiner Meinung oder aus anderen Gründen? :ratlos: Was macht ihr in so einem Fall? Lasst ihr eurer Liebe freien Lauf oder siegt eure Vernunft?
     
  • User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.927
    198
    651
    vergeben und glücklich
    2 Oktober 2010
    #2
    Wie soll das gehen? Die Person zu mögen ist doch die Voraussetzung dafür.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.369
    898
    9.204
    Verliebt
    2 Oktober 2010
    #3
    Ich denke auch, dass das nicht geht.
    Nichtmögen und Verliebtsein, das passt doch nicht zusammen. :ratlos:
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    2 Oktober 2010
    #4
    Jaaa.... das ist mal die Theorie :grin:.

    Ich war mit 13 oder so mal in jemanden "verknallt", der eigentlich ein echtes Arschloch war (und mir Kreide und Radiergummis an den Kopf geworfen hat). er war halt manchmal auch nett, deswegen fand ich seine Arschlochseite manchmal nicht sooo schlimm.
    Also kann man nicht wirklich sagen, dass ich ihn nicht mochte... ich war halt ein bisschen deppert :zwinker:.
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.361
    348
    2.233
    Single
    2 Oktober 2010
    #5
    1. ist Sympathie eine absolute Grundvoraussetzung, um mich überhaupt in eine Frau verlieben zu können
    2. bin ich dermaßen kopfgesteuert, dass ich mich erst dann verlieben kann, wenn mein Kopf das nach rationalen Überlegungen zulässt - und das würde mein Kopf bei derart bescheuerten Gefühlen für eine Person, die ich nicht mag, niemals zulassen.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    2 Oktober 2010
    #6
    Ich kann Leute, die mir unsympathisch sind, faszinierend finden. Und ggf. auch äußerlich attraktiv. Aber ich verliebe mich nicht in sie.
     
  • User 36171
    User 36171 (29)
    Beiträge füllen Bücher
    1.993
    248
    1.083
    Verheiratet
    2 Oktober 2010
    #7
    Jemanden, den ich unsympathisch finde, finde ich ganz automatisch schon deutlich hässlicher und unattraktiver, als jemanden, den ich mag.
    Also, bei mir ist so etwas nicht möglich. Und selbst wenn es möglich wäre, würde ich die Gefühle einfach ignorieren bis sie weg sind.
     
  • Sarah1308
    Gast
    0
    2 Oktober 2010
    #8
    Klingt wie in nem Hollywood Film mit sandra bullock :zwinker: böse chefin - armer angestellter, der seine chefin hasst und am ende verliebt er sich in sie :grin:
    aber sowas wie da im film gibts auch echt nur in diesen liebeskomödien :zwinker:
    wenn ich einen nicht mag, verlieb ich mich auch nicht durch irgendwas in ihn, und wenn er mich aus nem brennenden haus retten würde, würde ich ihn danach erst einmal mögen! DANN kann ich mich in ihn verlieben :zwinker:
    ansonsten könnte der typ brad pitts sohn sein oder so, ich würd ihn trotzdem ignorieren :zwinker:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    2 Oktober 2010
    #9
    Ja, ist mir schon passiert! Allerdings war es nicht so, dass ich ihn absolut nicht mochte, aber er war absolut gar nicht hübsch und hatte auch ne total seltsame Art in sich, die ich furchtbar fand.
    Ich weiß auch bis heute nicht, weshalb ich mich verliebt hatte, er wollte auch was von mir aber ich bin dann keine Beziehung eingegangen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste