Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Wenn ihr im Ausland fälschlicherweise für Ösi, Piefke oder Schweizer gehalten werdet

  1. Bin deutsch: bin sogar froh darüber, dass sie mich nicht für eine/n Deutsche/n halten :D

    1 Stimme(n)
    6,7%
  2. Bin deutsch: :mad: Ich bin kein/e Österreicher/in oder Schweizer/in.

    3 Stimme(n)
    20,0%
  3. Bin deutsch: Das ist verständlich, wenn ich Deutsch spreche. Ist nicht weiter schlimm.

    5 Stimme(n)
    33,3%
  4. Bin schweizerisch: bin sogar froh darüber, dass sie mich nicht für eine/n Schweizer/in halten :D

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Bin schweizerisch: :mad: Ich bin kein/e Österreicher/in oder Deutsche/r.

    3 Stimme(n)
    20,0%
  6. Bin schweizerisch: Das ist verständlich, wenn ich Deutsch spreche. Ist nicht weiter schlimm.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Bin österreichisch: bin sogar froh darüber, dass sie mich nicht für eine/n Österreicher/in halten :D

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Bin österreichisch: :mad: Ich bin kein/e Deutsche/r oder Schweizer/in.

    2 Stimme(n)
    13,3%
  9. Bin österreichisch: Das ist verständlich, wenn ich Deutsch spreche. Ist nicht weiter schlimm.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. Habe Migrationshintergrund: Warum ich wohl für D/A/CH gehalten werde? :totlach:

    1 Stimme(n)
    6,7%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    3 Oktober 2009
    #1

    Wenn ihr im Ausland fälschlicherweise für Ösi, Piefke oder Schweizer gehalten werdet

    Wenn ihr im nicht-deutschsprachigen Ausland fälschlicherweise für Bürger eures deutschsprachigen Nachbarlandes gehalten werdet, also für Piefkes obwohl ihr Österreicher seid oder für Schluchtenscheißer obwohl ihr Schweizer seid usw., seid ihr sauer oder so?
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    3 Oktober 2009
    #2
    Off-Topic:
    es fasziniert mich immer wieder, wie man den deutschen "charakter" vom österreichischen schon alleine an den spitznamen unterschieden kann, die der eine für den jeweils anderen hat. "Piefke" ist so unendlich subtiler und lustiger als das brachiale, grobschnäuzige "Schluchtenscheisser", hinter dem keinerlei pointe steht und dessen "witz" eigentlich nur aus dem wort selber bzw. seiner kraftausdrucksnatur kommt.


    kommt auf die situation an. meine reaktion kann von "ignorieren" über "freundlich korrigieren" bis zu "kennst kan österreicher, wonnst an sichst oda wos?" reichen.
     
  • User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    8.033
    598
    8.631
    nicht angegeben
    3 Oktober 2009
    #3
    Egal wo ich bin, die Leute können nie einordnen, wo ich herkomme (nicht mal in meinem Wohnort) :grin: Meine Sprache ist einfach sehr undefinierbar und hat keinen eindeutigen Einschlag (nur schweizerisch ist es sicher nicht). Mir ist das egal. Bin's gewöhnt :smile:
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.467
    148
    269
    nicht angegeben
    3 Oktober 2009
    #4
    Ich bin Schweizerin und würde die Person korrigieren.
     
  • Wundertüte
    Sehr bekannt hier
    1.469
    198
    683
    nicht angegeben
    3 Oktober 2009
    #5
    Bin Austianer, und würds auch gleich mal wieder richtig stellen :zwinker:
     
  • Bernd.das.Brot
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    101
    0
    Single
    4 Oktober 2009
    #6
    Bin deutsch: bin sogar froh darüber, dass sie mich nicht für eine/n Deutsche/n halten
     
  • User 40300
    Benutzer gesperrt
    282
    103
    11
    Verheiratet
    4 Oktober 2009
    #7
    Ich habe als Bayerin natürlich die deutsche Staatsangehörigkeit. Ich bin schon mal in Berlin für eine Wienerin gehalten worden. Das war interessant und ich habe das dann eine Weile mitgespielt und meinen bayerischen Dialekt etwas verändert, was mir nicht allzu schwer fällt.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    4 Oktober 2009
    #8
    Als Bayerin werde ich sogar in Deutschland mit einer Österreicherin verwechselt, was mich aber überhaupt nicht stört, denn die Staatsgrenze ist ja nicht weit weg und ich betone ja immer wieder und unermüdlich, dass ich meine unmittelbaren Nachbarn wirklich gerne mag.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    4 Oktober 2009
    #9
    Bayrisch klingt schon anders als Österreichisch. Zumindest Wienerisch. Tiroler reden schon mehr wie Bayern :grin:
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    683
    vergeben und glücklich
    4 Oktober 2009
    #10
    Ich lebe seit der Grundschule in Deu, komme aus St. Petersburg.
    Ich spreche akzent- und problemfrei deutsch, man kann mich aufgrund meines Aussehens weder als Russin noch als Deutsche einordnen.
    Für Ösi oder Schweizer werde ich nie gehalten.
     
  • power69
    power69 (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    93
    5
    nicht angegeben
    10 Dezember 2009
    #11
    irgendwie passt keine Antwort des Fragebogens auf mich, bin Österreicher und sobald ich die Grenzen meines Landes woanders hin als nach Deutschland oder die Schweiz verlasse, rede ich nur mehr Englisch, oder versuche mir die dortige Landessprache etwas anzueignen. Ich bin stolz auf mein Land und meine Herkunft, sehe mich aber auch gerne als Europäer und glaube an eine mögliche Gemeinschaft aller Kulturen (leider oft nur ein Traum, ich weiß).

    In manchen Tourismusregionen ists manchmal sogar echt cool Österreicher zu sein ;-) . nachdems 10x mehr Deutsche als Ösis gibt, gibts auch 10x mehr "verrückte" Deutsche, und die fallen auch öfters 10x mehr negativ auf *ggg* Ist so wie mit den Briten. Egal wie gut ich Englisch rede, der geschulte Kellner irgendwo in Griechenland merkt sofort, dass ich Deutssprechen bin, manchmal sieht man dann ein erfreutes Lächeln, wenn man sich als Ösi outet *smile*. Und der wirklich super geschulte griechische Kellner erkennt dann sogar manchmal, dass man aus Wien und nicht aus Berlin ist.

    aber ich finde auch Deutsche voll okey, ist halt eine Art Hassliebe zwischen unseren beiden Ländern,
    Deutschland ist Österreichs wichtigster Handelspartner, Tourismus ist unsere wichtigste Wirtschaftsbranche, wo Deutsche wieder die wichtigsten Kunden sind.

    Superpositive Erfahrung machte ich bei der EM vor 1,5 Jahren in Wien, wo viele Deutsche hier waren, war beim Matsch Österreich vs. Germany in der Fanzone (über das Ergebnis will ich gar nimma reden :-(((( ) aber die Stimmung war einfach super .... hab mit irgendwelchen fremden Fähnchen getauscht, seitdem hab ich ne deutsche Fahne in meinem Abstellraum und irgendwo in nem Deutschen Abstellraum hängt vielleicht meine österr. Flagge ;-)
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.546
    248
    1.862
    Verheiratet
    11 Dezember 2009
    #12
    Ich lebe ja als Deutscher in Österreich und habe deswegen auch ein österreichisches Nummernschild am Auto. In manchen Situationen (z.B. auf Campinplätzen etc.) werden wir dann auch für Österreicher gehalten. Ich muss sagen, ich finde das eher positiv :smile:.

    Unsere Kinder sprechen einen (in der Regel sehr leichten) österreichischen Akzent (Tirolerisch), die werden auch in D von den Leuten für Ösis gehalten und auch das finde ich keineswegs problematisch.
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    11 Dezember 2009
    #13
    Bin schweizer und würde das klarstellen, aber als Deutscher oder Österreicher wurde ich noch nie gehalten aber als Niederländer schon sooo oft
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    11 Dezember 2009
    #14
    Ich spreche keinen Dialekt, daher kommt nie jemand auf die Idee, mich einem dialektreichen Land zuzuordnen.

    "Schluchtenscheißer" habe ich bisher nur Bayern oder Österreicher selbst sagen gehört und was an "Piefke" lustig oder subtil ist, sehe ich absolut nicht.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 12:27 -----------

    "Österreichisch" gibt es doch nicht.

    Kärntnerisch, tirolerisch, Wienerisch, Vorarlbergisch ... ist etwa so ähnlich wie sächsich und pfälzisch.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    11 Dezember 2009
    #15
    ich bemühe mich immer hochdeutsch zu reden, aber im ausland spricht man ja eh meist englisch, weil da kein schwein deutsch versteht. so ging es mir zb in schweden, und in holland soll das ja auch so sein...
     
  • aiks
    Gast
    0
    11 Dezember 2009
    #16
    Na ein Österreichisch gibt es schon - wenn ein Österreicher versucht hochdeutsch zu reden gibt es in allen bairischen Dialekten gewisse phonologische Gemeinsamkeiten - zum Beispiel, dass man p, t und k nicht behaucht. Also dass niemand von uns "Thüthe" sagt. Außerdem haben wir auch ein gemeinsames Vokabular wie Topfen, Palatschinken, Weckerl und so.

    Ich mag es nicht, wenn Leute glauben, dass ich Deutsche bin.
    Ich bin sehr oft in Ungarn und dort sind Österreicher einfach lieber gesehen als Deutsche (jedenfalls empfinde ich das so). Außerdem kommen viele dann mit Sauerkraut und irgendwelchen deutschen Promis, wo ich dann schnell korrigiere.
     
  • 11 Dezember 2009
    #17
    leider kann ich (noch) kein Österreichisch, allerdings hab ich ein Talent für die hinkende schweizer Sprache :grin:
    Mir egal, für wen ich gehalten werde, es kommt auf den Menschen an, nicht auf das was er spricht oder woher er kommt.
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.546
    248
    1.862
    Verheiratet
    11 Dezember 2009
    #18
    Im Kern würde ich dir Recht geben, es gibt - trotz der vielen Dialekte - schon so was wie ein "Kern-Österreichisch". Die Begriffe "Topfen", "Palatschinken" gehören dazu, ebenso wie m.E. z.B. "Stiege" anstelle von "Treppe".

    "Weckerl" gehört aber definitiv nicht dazu, wenn ich Dich da als Deutscher, der aber in Österreich lebt, korrigieren darf. Natürlich versteht man auch hier in Innsbruck "Weckerl" und manche Leute benutzen es auch, aber eigentlich heißen die Dinger hier "Semmelen", also näher am bayrischen "Semmel"
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    11 Dezember 2009
    #19
    Off-Topic:
    I´m from Bavaria, that´s near Germany...


    Ist mir noch nie passiert, bei mir hört man normalerweise den norddeutschen Unterton raus.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste