Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.526
    198
    877
    Single
    25 September 2009
    #1

    Wer ist noch froh, wenn die Wahl endlich vorbei ist?

    Immer das gleiche, auf fast jedem (öffentlich-rechtlichen Sender): Die gleichen Politiker, (selbsternannten) Experten, Politikwissenschaftler, C-Promis und PR-Leute, die über die Wahl, mögliche Koalitionen blabla reden.
    An sich interessiere ich mich sehr für Politik, aber nun reicht es. Hoffentlich ist alles bald vorbei, wir haben irgendein -mehr oder weniger- dankbares Ergebnis, und es geht weiter.

    Nur noch etwas über 2 Tage...und wer in Brandenburg oder Schleswig-Holstein wohnt, darf sich den ganzen Mist zur Landtagswahl auch noch geben...

    Hoffentlich ist es bald vorbei...ich kann den grinsenden Westerwelle nicht mehr sehen.
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    25 September 2009
    #2
    Ja endlich vorbei, ich finde man sollte Wahlwerbung prinzipiell verbieten, Ärzte dürfen auch nicht werben, wieso also Politiker?
    Zudem alle 10 Meter ein Wahlplakat, an jedem Baum, wenn McDonalds sowas machen würde wäre das Geschrei groß, aber bei Politikern traut sich anscheinend keiner.

    Zudem interessiert es mich dieses Jahr auch absolut null, weil ich schlichtweg keine Zeit habe mich damit zu beschäftigen.
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.235
    598
    5.760
    nicht angegeben
    25 September 2009
    #3
    Mir graut es eher, wie es nach der Wahl ist
     
  • Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    103
    8
    Single
    25 September 2009
    #4
    Ja, am besten gleich den lästigen Wahlmechanismus abschaffen, dann haben wir endlich alle wieder genug Zeit für Gute Zeiten, Schlechte Zeiten.
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    25 September 2009
    #5
    Vor der Wahl ist nach der Wahl.

    Diese blöden Wahlplakate hängen immer an LAternen und Masten, man muss sich als Radfahrer auch noch vorbeizwängen.....
    Und jetzt krieg ich von dem armen kleinen gu_igitduuu auch mails.....

    ich kann garnicht mehr kotzen
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.434
    Single
    25 September 2009
    #6
    Das geht alles an mir vorbei und stört mich daher nicht besonders.

    Ich gehe Sonntag wählen und gut ist. Ich hoffe nur, dass die hässlichen Gesichter bald verschwinden. Es nervt, diese die ganze Zeit rauszufiltern...
     
  • User 36171
    User 36171 (29)
    Beiträge füllen Bücher
    1.993
    248
    1.083
    Verheiratet
    25 September 2009
    #7
    Mich nerven vor allem die ganzen überflüssigen Wahlplakete.
    Fernseher kann ich ja ausschalten.
    Aber muss man wirklich so viel Geld für Plakete in den Wind schießen?
     
  • Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    25 September 2009
    #8
    Mein Opa freut sich, wenn das alles vorbei ist :zwinker:
     
  • Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.382
    133
    47
    vergeben und glücklich
    25 September 2009
    #9
    naja, ich hab eher Angst davor wegen der ganzen Anschlagsdrohungen von Bekkay Harrach!
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    25 September 2009
    #10
    Ich veranstalte mit meinen Mitbewohnern eine Wahlparty - erst gehen wir wählen, dann setzten wir uns Parteinmäßig in Grüppchen, machen belustigende Kommentare über Politiker wenn die Ergebnisse gezeigt werden, bestellen Pizza und trinken Bier. Damit der Horror ein Happy End hat. :grin:
     
  • User 44981
    User 44981 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.361
    348
    2.233
    Single
    26 September 2009
    #11
    Ich bin auch froh, wenn dieser bescheuerte Wahlkampf ändlich vorbei ist.

    Das Ganze fängt ja schon lange vor der Wahl an, wenn die regierenden Parteien nicht mehr das machen, was sinnvoll wäre, sondern nur noch Dinge tun, um sich für die bevorstehende Wahl ins rechte Licht zu rücken und möglichst von allen Anderen (auch vom Koalitionspartner) abzugrenzen.

    Weiter geht es mit Wahlwerbung, die die Bevölkerung geradezu dazu animiert, sich nicht nach reiflicher Überlegung und Betrachtung der wirklich politisch relevanten Fragen für eine Partei zu entscheiden, sondern ihre Entscheidung von irgendwelchen oberflächlichen, nichtssagenden, auf Grund von irgendwelcher Propaganda-Wahlwerbe-Maßnahmen gebildeten Eindrücken abhängig zu machen.

    In der Forderung von ArsAmandi, Wahlwerbung zu verbieten, sehe ich durchaus eine Chance, den Fokus bei der Wahlentscheidung wieder mehr auf die wirkliche Politik zu richten. (Die Frage ist nur, ob die etablierten Parteien das wirklich wollen... denn ich vermute, dass sie dann wegen ihrer Unfähigkeit ziemlich alt aussehen würden)
     
  • Lenny84
    Gast
    0
    26 September 2009
    #12
    Ich bin froh, wenn dieser ganze Zirkus vorbei ist, hoffentlich ist das Ergebnis eindeutig, sonst haben wir wieder ein halbes Jahr nur Koalitionsverhandlungs-Gelaber.

    Die Wahlplakate kann ich auch nicht mehr sehen. Ich weiß auch nicht, wieso ich eine Person wählen soll, nur, weil sie mich von jedem Baum angrinst.
     
  • *Mario*
    *Mario* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    459
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 September 2009
    #13
    Ich mache auch drei Kreuze, wenn die Wahlen dieses Jahr vorbei sind: nach der Europawahl im Juni und der Kommunalwahl in NRW ist zum Glück nach morgen Schluss damit.

    Aber ich mache mir keine Illusionen: nächstes Jahr geht es wieder los (mit Landtagswahlen in NRW).

    Kennt jemand die Wahlwerbung der kleinen Parteien der NDR-Satire-Sendung "Extra 3"? Wirklich genial :grin:
     
  • User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    890
    113
    65
    vergeben und glücklich
    26 September 2009
    #14
    Ich muss auch zugeben, dass ich froh bin, wenn das morgen ein Ende hat. Wir waren heute in der Stadt und man konnte kaum 10 Schritte gehen, ohne dass einen irgendwer von irgendeiner Partei angebabbelt hat :rolleyes: das war echt nervig, ganz davon abgesehen, dass manche auch noch recht unfreundlich wurden, wenn man ihnen halt eben nicht zuhören und weitergehen wollte.
    Selbst als wir draußen vor einem Cafe saßen und gemütlich unseren Milchkaffee trinken wollten, haben die einen nicht in Ruhe gelassen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste