• Tobi33
    Tobi33 (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Verheiratet
    21 Juni 2004
    #41
    Also meine Kinder (9, 7 und 2 Jahre alt) haben auch noch keine Prügel bekommen. Das werden Sie auch niemals solange ich ihr Vater bin!!
     
  • Tobi33
    Tobi33 (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Verheiratet
    21 Juni 2004
    #42
    ach ja... Buu schüttel schüttel
     
  • JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    21 Juni 2004
    #43
    da brauchste aber nen hintern aus stahl :zwinker:
     
  • Cora
    Cora (61)
    Verbringt hier viel Zeit
    991
    103
    2
    Verheiratet
    21 Juni 2004
    #44
    Mein Vater hat meine Schwester und mich nie geschlagen. Der war bauarbeiter und hatte Sorge durch seine kraft uns ernsthaft zu verletzten. Meine Mutter hat uns öfter mal nen Klapps auf den Hintern gegeben. Einmal hat sie sogar den Teppichklopfer benutzt. Die Schläge kamen immer dann, wenn sie verbal nicht weiterwusste oder sich nicht die Mühe machen wollte zu diskutieren.
     
  • spacko
    spacko (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Juni 2004
    #45
    *örks*

    Also was ich hier höre (Vor allem von Marla) hat m.E. rein gar nichts mehr mit erziehung zu tun, sondern ist eine eindeutige Kindesmisshandlung.
    Und übelste Körperveletzung.

    :angryfire


    Es gibt auch (oder erst recht) vorher keine berechtigten Schläge.
    Man sollte sich immer Fragen, kann das Kind mit der Strafe was anfangen, oder nicht? Ziel einer Strafe soll doch sein, das das Kind einen Fehler erkennt und ihn anschliessend nicht mehr macht. Gerade Kinder unter 5 oder 6 Können NICHT erkennen was Schläge mit ihrem verhalten zu tun haben. Dementsprechend macht man gerade dort mit Schlägen mehr kaputt als ganz. Hier wird das wichtigste aller Vertrauensverhältnisse gestört: Die Mutter/der Vater, der das Kind beschützt und ihm Sicherheit gibt.
    Das halte ich für unverantwortlich!!


    Stimmt da seh ich auch keinen Unterschied.
    Aber Gesicht ist körperlich deutlich gefährlicher. Gerade bei kleinen Kindern ist die Nackenmuskulatur noch nicht so ausgebildet, dass sie diese plötzliche Querbeschleunigung ausgleichen kann. Nicht umsonst werden im Jahr ein ganzer Haufen Säuglinge zu Tode geschüttelt! Das geht echt verdammt schnell.

    Oder wenn ich es mir so recht überlege ist Po versohlen erniedrigender.
    Durch das Schlagen auf den Hintern werden 3 Grundlegende Emotionen missbraucht:
    1. Man dreht das Gesicht des Kindes fort. --> das Kind fühlt sich entmenschlicht und nicht mehr als Person wahrgenommen.
    2. Man erniedrigt das Kind im wahrsten Sinne des Wortes --> Durch das Beugen des Kindes wird eine Massive Machtstruktur deutlich gemacht. Diese sagt aus, du bist es nicht Wert auf einer Stufe mit mir zu stehen.
    3. Da das Kind die Hand nicht sehen kann wird es jedes Mal aufs neue unvorbereitet getroffen. --> Damit ist es völlig hilflos und wird endgültig seelisch misshandelt.

    Schläge sind das schlimmste was man der Seele eines Kindes antun kann.

    Ausserdem: wer sein Kind schlägt, riskiert, dass es irgendwann stärker ist als man selbst und dann ...

    Spacko

    PS: ich wurde nie geschlagen, war nicht nötig, da gabs anderes *Immer noch vor mamis traurigem Blick schaudert*
     
  • Joe76
    Gast
    0
    21 Juni 2004
    #46
    Ne, Schläge kenne ich gar nicht, obwohl ich bestimmt nicht einfach war und viel Unsinn gemacht habe. Es fanden immer endlose Gespräche statt, ein Appell an mein schlechtes Gewissen. Ein Schlag auf den Hintern wär mir manchmal lieber gewesen.
     
  • Angel4eva
    Angel4eva (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    318
    101
    0
    nicht angegeben
    21 Juni 2004
    #47
    Ja, aber nur, wenn ich wirklich bös war. Glaub ich zumindest *g.
     
  • JuliaB
    JuliaB (36)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    5
    nicht angegeben
    21 Juni 2004
    #48
    1. hab ich ja schon mehrmals vorher geschrieben, dass ich von schlägen in keinem alter etwas halte.
    aber ab dem alter, wo ein kind versteht was die eltern sagen und die argumente versteht, warum es etwas nicht tun darf, ist es vollkommen unangebracht.

    2. können kinder das sehr wohl mit der handlung in verbidung bringen.
    ich kenne familien, in denen es mal einen klaps gibt (auf die hand, wenn das kind irgendwo ran will, wo es nicht ran darf) , und das kind macht es dann erstmal nicht mehr, also scheint es ja verstanden zu haben, was es falsch gemacht hat.

    wie gesagt: ich würde mein kind in keinem alter schlagen.


    eben, mich hat es immer am meisten fertig gemacht, wenn meine eltern mir zu verstehen gaben, dass sie enttäuscht von dem sind, was ich getan hab.
    das selbe würde ich dann nie wieder tun, welches kind enttäuscht seine eltern schon gern?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten