?

Wer/was ist Schuld an Deutschlands Misere?

  1. Geldgier d. Banken u. Großkonzerne

    20 Stimme(n)
    36,4%
  2. Globalisierung

    12 Stimme(n)
    21,8%
  3. Deutsche Wiedervereinigung

    14 Stimme(n)
    25,5%
  4. Unfähige Politiker

    29 Stimme(n)
    52,7%
  5. der Euro

    12 Stimme(n)
    21,8%
  6. Steuerhinterziehung, Steuerflucht

    17 Stimme(n)
    30,9%
  7. Schwarzarbeit, Korruption

    13 Stimme(n)
    23,6%
  8. faule Arbeitslose

    15 Stimme(n)
    27,3%
  9. sonstiges (bitte nennen)

    4 Stimme(n)
    7,3%
  10. keine Ahnung

    4 Stimme(n)
    7,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    6 März 2004
    #21
    @ProxySurfer: Ich kenne mich ziemlcih gut bei der Sozialhilfe für Einwanderer aus (auch aus der Familie/Bekanntenkreis) und damit kann man super auskommen, v. a. leben viele Einwanderer so viel besser, als in ihrer Heimat.
     
  • El Mariachi
    0
    22 März 2004
    #22
    :bandit:

    volksverblödung
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    22 März 2004
    #23
    Ich denke DEN Grund gibt es nicht, sondern eine ganze Reihe von Gründen - allen voran unfähige Politiker & Manager. Ich würde daher fast alle von dir genannten Punkte ankreuzen, mit Ausnahme von faulen Arbeitslosen, Globalisierung und dem Euro - die fallen IMHO kaum ins Gewicht.

    Insofern kann ich El Mariachi (auch wenn das etwas sehr überspitzt formuliert ist) im Grunde nur zustimmen.

    @ogelique
    Die Steuern sind gar nicht soo hoch - schau dir das mal genau im internationalen Vergleich an. Da liegt Deutschland eher im unteren Mittelfeld.
    Was ein Problem ist sind die hohen Sozialabgaben.

    @BodyLove
    Politiker kriegen viel Geld? Nicht wirklich.
    Vergleich mal das Einkommen von einem Kai-Uwe Ricke oder gar Michael Schumacher mit dem von Gerhard Schröder ...
    Wer rägt davon höhere Verantwortung?

    @Honeybee
    Zum Teil ist sie das auch. Rein wirtschaftlich gesehen war die Übernahme der DDR eine Katastrophe.
    Der zu schnelle Angleich der Ost- und Westlöhne hat da nicht unerheblich beigetragen, mit dem Effekt dass diejenigen die Arbeit haben zwar annähernd soviel verdienen wie im Westen, die Arbeitslosenrate dafür erheblich höher ist.

    Wie wahr, wie wahr. Aber statt dessen wird gekürzt - in Bayern z.B. 30 Millionen.
    Oder wie in vielen Bundesländern Studiengebühren eingeführt (Hessen z.B. 500-1.500 €/Semester), gleichzeitig wird der Haushalt der Universitäten gekürzt - lol.
    Wenn die Gelder wenigstens den Hochschulen zugute käme fände ich das sogar OK, aber nein - sie fließen in den Landeshaushalt (zum stopfen der Löcher).
    So kann man zwar kurzfristig Geld einsparen, mittel- und langfristig ist das allerdings sehr gefährlich. Deutschlands Kapital sind Bildung und Forschung - produzieren kann man woanders günstiger.
     
  • Thomaxx
    Gast
    0
    22 März 2004
    #24
    der zu schnelle Angleich - lol

    als Soldat hab ich 87,5% des Gehaltes meiner Westkameraden bekommen und das auch noch 2003 - das ist ne Schweinerei ist das :mad:

    nichts destotrotz geb ich Dir recht, das die Wiedervereinigung zu schnell ging, da wurde einfach nicht wirklich voraus gedacht - von beiden Seiten.
     
  • Will
    Gast
    0
    24 März 2004
    #25
    Unfähige Politiker.nix kriegt deutschland auf die reihe.was ist mit das Autobahn-maut?!was ist mit dem Speed Limit auf Autobahnen?! Nichts wurde umgesetzt.Der Grund dass es so viele arbeitslose gibt ist, dass man mit 40 schon garkeinen job mehr bekommt.man sei "zu alt" aber die rente wollense mit 70 machen wa? deutschland ist es schon garnicht mehr würdig zur EU zu gehören.Früher sind viele leute aus dem Ausland nach deutschland gekommen um arbeiten zu können.Heute ist es Umgekehrt.In einer Zeitung hab ich gelesen: "Viele Deutsche wandern nach Italien aus,um arbeit zu finden" es ist fast schon peinlich in deutschland zu leben. :rolleyes2
     
  • Wolfsgirl
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    101
    0
    nicht angegeben
    24 März 2004
    #26
    die 'problemzonen' resultieren doch letzendlich auf einen punkt.
    den staat!
    dann folgt seine politik, in der politiker mitmischen. und dann kommen erst vereinzelt aufgeführte punkte, zum hier anklicken, auf. wie euro, steuern oder was weiß ich alles. das eine beruht doch teilweise auf dem anderen, oder net?

    ich finds schwachsinnig sich auf einen punkt festzulegen.

    vor allem.
    deutsche wiedervereinigung? wer hat das bitte mit welcher meinung angeklickt? wiedervereinigung war eigentlich ein positiver schritt in die zukunft! oder sollte man mancher meinungen hier nach wieder alles aufteilen und differenzieren?


    und man wird NIE ein system aufbauen können, was wirklich vollkommen für jeden einzelnen darstellt. was mich grad irgendwie an den kommunismus denken lässt. jeder gleich gestellt. nur das ist auf dauer nie möglich! jeder hat seine eigenen ansprüche.
    der staat kann sich nicht auf jeden individuell einstellen.

    ich find die umfrage in der hinsicht recht schwachsinnig.
    schuld in die schuhe schieben.
    negativ auslassen.
    das können wir (menschen) doch am besten.
     
  • Mr. Poldi
    Meistens hier zu finden
    3.795
    148
    228
    vergeben und glücklich
    24 März 2004
    #27
    LKW-Maut gab es (allerdings "pauschal") bis August letzten Jahres -> Eurovignette.
    Diese abzuschaffen bevor der Probebetrieb von TollCollect erfolgreich verlaufen ist war selten dämlich. Ebenso dämlich war es TollCollect den Auftrag zu erteilen - jedem der für 5 Cent Ahnung von IT hat müsste klar gewesen sein dass ein Projekt dieser Komplexität und Größenordnung nicht in 11 Monaten (!) projektiert, implementiert, getestet, freigegeben und in Produktion gehen kann.
    Mindestens genausoviel Schuld haben aber die Manager von TollCollect. Denen war klar dass der vertraglich vereinbarte Zeitrahmen nicht zu halten war.
    In diesem Fall hätte man den Vertrag gar nicht erst unterzeichnen dürfen, denn das ist vorsätzlicher Betrug! Aber die 8 Mrd. € waren halt zu verlockend ... der Steuerzahler wird's schon richten.
    Eigentlich müssten dafür auf beiden Seiten - Politik und Wirtschaft - Köpfe rollen und einige Herren finanziell mächtig bluten.
    Nur wir üblich geschieht ... nichts. Soviel auch auf Stolpe rumgehackt wurde, große Verantwortung an dem Schlamassel kann man ihm nicht zusprechen.
    Die Verträge stemmen noch von Kurt Bodewig. Das einzige was man ihm vorwerfen kann ist zu lange gute Miene zum bösen Spiel gemacht zu haben.

    Tempolimit ist so eine Sache wo ich mir nicht sicher bin ob das wirklich was bringt (mal abgesehen davon dass es nicht durchsetzbar ist, ebenso wie z.B. das Waffenverbot in den USA). Frankreich z.B. hat ein generelles Tempolimit von 130 km/h, jedoch AFAIK prozentual kaum weniger Unfälle als wir.
     
  • 25 März 2004
    #28
    Zugegeben....Deutschland ist ein langsames Land. Das liegt zum Großteil an der Bürokratie...ABER um mal auf das Thema zu kommen, warum es "Deutschland so schlecht geht":

    Leute...mal ehrlich...geht es Euch wirklich SCHLECHT? Ich denke, es ist...und damit meine ich jetzt die GESAMTE deutsche Bevölkerung, viel zu viel Jammerei dabei. Viele wollen alles vorgesetzt bekommen und bekommen den Arsch nicht mal selber hoch. Und ja, die Politiker kommen auch nicht so ganz in'n Knick, aber WENN etwas geändert wird, heult die eine Seite wieder rum "Alles ist ja so scheiße...mit fehlen ein paar Euro", und wenn nichts geändert wird sind auch alle am flennen.

    Ja, vieles läuft auch in der Wirtschaft falsch, aber es gehören eine MENGE Faktoren dazu, warum es mit der Wirtschaft nicht so recht bergauf geht. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die wirtschaftliche Entwicjklung in einem 7-Jahres-Rhytmus auf und ab geht...tja...wir sind grad in einer, in der es LANGSAM wieder bergauf geht. Die Regierung hat bestimmt einiges verpasst, aber sie ist nicht alleine Schuld. Und ich bin der festen Überzeugung, dass es eine andere auch nicht besser gemacht hätte.

    Viele Grüße!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten