Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Werden Männer erst in der Bundeswehr zu richtigen Männern?

  1. bin m, bin/war schon beim Bund: Ja

    3 Stimme(n)
    6,0%
  2. bin m; bin/war schon beim Bund: Nein

    10 Stimme(n)
    20,0%
  3. bin m, bin noch nicht volljährig: Ja

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. bin m, bin noch nicht volljährig: Nein

    1 Stimme(n)
    2,0%
  5. bin m, bin/war Zivi: Ja

    3 Stimme(n)
    6,0%
  6. bin m, bin/war Zivi: Nein

    9 Stimme(n)
    18,0%
  7. bin w: Ja

    1 Stimme(n)
    2,0%
  8. bin w: Nein

    23 Stimme(n)
    46,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Kronos
    Kronos (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    2 Februar 2008
    #21
    Nein...und Nein.
     
  • Witwe
    Witwe (36)
    Benutzer gesperrt
    1.985
    0
    3
    nicht angegeben
    31 März 2008
    #22
    Ich muß mich outen. :grin:
    Ich glaube Männer, die nicht beim Bund waren, sind weniger rauh und wiederstandfähig.

    Ich hatte mal einen Freund der den ZIvildienst leistete, er trinkt kein Bier, er raucht nicht, er hat ein kleines Bübchengesicht und ist heute noch Single und rafft auch nix mit Frauen:grin:

    Dann hatte ich einen Freund, dem wurde es auch erspart, weil er dritter Sohn in der Familie war. Genau der gleiche Fall. Er ist zudem ein halbes Muttersöhnchen, bald 40 und hat immer noch keine Freundin.
    Beide zudem im körperlich sehr schlechtem untrainierten Zustand.

    Ob das jetzt was aussagt weiß ich auch nicht. Ich kenn mich mit dem Bund nicht so aus
     
  • Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    990
    103
    3
    nicht angegeben
    31 März 2008
    #23
    Totaler Unfug.....

    So ein Mist...

    Allein die Definition "Richtiger Mann" ist bei jedem unterschiedlich - und sollte es meiner Meinung nach gar nicht erst geben.
     
  • der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    265
    113
    43
    Single
    31 März 2008
    #24
    Nein, Männer werden beim Bund zu potentiellen Mördern.
     
  • ~Miako~
    ~Miako~ (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    101
    0
    in einer Beziehung
    31 März 2008
    #25
    Nein, mir ist es sogar Tausend mal lieber wenn die Männer Zivi machen.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.407
    348
    4.795
    nicht angegeben
    31 März 2008
    #26
    Also so prinzipiell ist Bundeswehr nicht nur scheisse, aber männlicher wird dort sicherlich keiner :grin:
    Gerade was Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein angeht, ist BW doch eine eher zweifelhafte Sache, zwar kommt man mal von Zuhause raus und muss sich um Sachen selbt kümmern, aber im Prinzip ist bei der Bundeswehr alles sehr eng geregelt, man bekommt seinen Tagesablauf schön vorgegeben.
     
  • Starla
    Gast
    0
    31 März 2008
    #27
    :jaa:
     
  • User 75021
    User 75021 (38)
    Beiträge füllen Bücher
    8.335
    298
    1.015
    Verheiratet
    31 März 2008
    #28
    Mir auch.
    Mein Ex Freund hat sich damals beim Bund zum totalen Ego-Arsch entwickelt!!:mad:
     
  • User 67627
    User 67627 (48)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    466
    vergeben und glücklich
    31 März 2008
    #29
    naja...war mit einem berufssoldaten verheiratet, hatte davor einen verweigerer als freund....und NEIN.. durch den bund werden sie ganz sicher nicht männlicher :zwinker:
     
  • 1 April 2008
    #30
    Hallo an alle,

    der richtige Ansatz scheint mir schon als erstes die Definition von männlicher.

    Wenn hier als Assoziation John Wayne als Vergleichsnormal dient, dann ist hier die Bundeswehr sicher eher förderlich.

    Wenn sich Männlichkeit über Muskeln und Fitness definiert, dann taugt auch hier der Wehrdienst, da einiges an Training stattfindet.

    Ich persönlich bin der Meinung, dass allerdings die alten Zöpfe der Geschlechterrollen langsam ausgedient haben sollten - oder sind die Frauen, die in den verschiedensten Armeen der Welt dienen männlich - Mannweiber?

    Es gibt heutzutage kaum bis keine Jobs, die nicht auch von Frauen ausgefüllt werden können oder könnten (siehe auch unsere Kaiserin äh - Kanzlerin).

    Ich selber war einige Jahre in einer Kampfkompanie tätig und muss sagen, dass es mir nicht geschadet hat. Zum einen für die persönliche Fitness (alle zwei Tage 3000 Meter in Kampfstiefeln laufen und die anderen Tage Krafttraining im Fitnessraum) als auch zur Persönlichkeitsbildung, da ich als Ausbilder mit vielen unterschiedlichen Charakteren zu tun hatte.

    So hat mich diese Zeit sicherlich geprägt, auch für mein weiteres Leben und möchte sie nicht missen.

    Aber ich bewundere z.B. Menschen, die, egal in welcher Funktion, in Krankenhäusern ihren Dienst verrichten. Bei den Schicksalen die man dort erlebt, würde ich mir warscheinlich lieber irgendwann den Strick nehmen.

    Also: wenn Frau den Mann als Krieger und rohen Vertreter seines Geschlechtes sucht, wird sie sicherlich eher bei den Wehrdienstleistenden (und Längerdienenden) fündig - allerdings finden sich dort sicherlich auch absonderliche Gesellen, wer den Nicht-Macho auch als Mann definiert, sollte diese Gemeinschaft nicht präferieren müssen.

    By the way - in finde auch Frauen interessant, die beim Bund, der Polizei oder Grenzschutz sind - bin vieles aber nicht schwul.

    Grüße,

    mm
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste