?

Werden wir langsam wie die Amis?

  1. Ja

    19 Stimme(n)
    38,8%
  2. Nein

    13 Stimme(n)
    26,5%
  3. Ich gebe Deutschland noch 3 Jahre...

    17 Stimme(n)
    34,7%
  • 1time2
    Gast
    0
    31 Oktober 2004
    #21
    niemand hat hier was gegen Amerikaner.
    Nur gegen die typisch amerikanische Lebenseinstellung.
    Natürlich vertreten nicht alle Amerikaner diese Einstellung.

    /edit ich meine die USAler nicht Amerikaner:smile:

    die Amerikaner haben die größte Verschuldung der Welt, höher als jedes Entwicklungsland
    lol
    das ist auch so eine Sache
     
  • whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    31 Oktober 2004
    #22
    LOL

    Ich nehme an, Du kannst saemtliche Staatsoberhaeupter der deutschen Anrainerstaaten aufzaehlen.

    Was aktuell in Europa oder sonstwo abgeht, ist fuer einen Ami ungefaehr so interessant, wie es fuer einen Deutschen die aktuellen Probleme der albanischen Innenpolitik sind. Und da ist noch nicht mal ein grosser Teich dazwischen!!!

    Was ich damit sagen will: Man sollte sich auch mal an die eigene Nase fassen.
     
  • Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.245
    123
    2
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2004
    #23
    Grundsätzlich hast du Recht. Allerdings geht es darum, was ist, wenn in einem Land gerade ein aktuelles Problem ist, das einen Großteil der Bevölkerung betrifft, z.B. eine Naturkatastrophe o.ä. Das kriegt man in Deutschland nämlich mit, egal in welchem Land.

    Vor zwei Jahren als Osteuropa überschwemmt war, war ich gerade in den USA. Und kein Mensch wusste was davon. Dabei war das wohl keine "kleine innenpolitische" Angelegenheit.
     
  • 1time2
    Gast
    0
    31 Oktober 2004
    #24
    Habt ihr was von dieser neuen Pressezensur gehört (wahrscheinlich nicht, wen wunderts)
    Ein Person, zB ein Politiker, kann verhindern, dass Storys über ihn (zB Bestechungaaffairen)
    in die Medien kommen, in dem er einfach sagt :" Das ist privat, das dürt ihr nicht verröffentlichen!" Das heisst, in der Regel bestimmt diejenige Person selber, ob es privat ist oder nicht!
    Man muss sich nun fragen, warum die USA anscheinend so wenig von außerhalb in ihrem Land verröffentlichen. Das liegt meiner Meinung nicht daran, das es dort keiner wissen will,
    sondern das die Regierung kein Interresse daran hat, das es dort jemand erfährt!
    Wenn das hier in Deutschland noch ein paar Schritte weiter geht, herrschen hier evt. bald ähnliche Verhältnise.
     
  • 31 Oktober 2004
    #25
    Einen Anglizismus gibt es da aber zumindest: "Kindergarden"
     
  • 31 Oktober 2004
    #26
    Wenn die USA nicht so ein Militärstaat wäre, der die grösste Armee und die meisten Nuklearwaffen der Welt hätte, würde nicht mal ein Politiker aus irgendeinen Land denen so in den Arsch kriechen.
    Selbst die Wirtschaft der USA ist abhängig von ihren militärischen Handlungen.
    Nehmen wir mal an, die Streitkräfte der USA würden von einen auf den anderen Tag einfach verschwinden. Wenn die USA nicht von einen ihrer "Verbündeten" sofort überrannt würde, bricht die Wirtschaft innerhalb von einer Woche so zusammen, dass in kürzester Zeit die USA selbst das Entwicklungsland Nummer 1 auf diesen Planeten ist.

    Eine Regierung, die mit jedem anderen Staat einen Krieg anfängt, der ihnen nur mal widersprochen hat oder einfach nicht ins Bild der "grossartigsten Nation der Welt" passt, oder die sich an kein Umweltabkommen halten können und vorallem wollen, ist für mich einfach nur Müll.

    Die USA weis nicht was Politik ist und sie wissen auch nicht was Demokratie ist! Sicherlich würde in Europa viel scheisse gebaut, aber das war mal. Die USA leistet sich viel zu viel scheisse in einer modernen Zeit, dass ist viel schlimmer!

    Die amerikanisierung im guten alten Europa immer mehr fortschreitet, sehe ich schwarz für diesen schönen Kontinent!
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    31 Oktober 2004
    #27
    :bandit:
     
  • Trogdor
    Trogdor (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    31 Oktober 2004
    #28
    Auch da gilt es, dass je näher etwas passiert, desto mehr höhrt man davon. Zur gleichen Zeit gab es in China auch eine Riesenüberschwemmung, und im Gegensatz zu der in Europa gab es da auch recht viele Tote. Denke mal die weltweite Aufmerksamkeit lag eher darauf.
    Ich stimme dem schon zu, dass US-Medien nicht so global berichten, wie unsere. Aber die Unterschiede sind nicht so dramatisch, wie oft behauptet.

    Das halte ich jetzt für Bullshit. Hast Du irgndwelche Quellen dazu? Von den USA habe ich sowas jedenfalls noch nicht gehört, kann mir nur vorstellen, DU meinst das Caroline-Urteil.
    Eine sehr fundierte Meinung. Wie erklärst Du Dir, dass an dort auch BBC empfangen kann?

    Echt wahr. Solche threads zeigen doch recht deutlich, dass Dummheit und Arroganz nicht auf die USA beschränkt sind. Ne Horde besoffener Frat-Boys ist auch nicht peinlicher als dieser Thread.
     
  • bmw-power
    Gast
    0
    31 Oktober 2004
    #29
    ich empfehl dir mal den stern zu lesen, da ist ne story drin weil bei uns auch paar bunderwehrstätten geschlossen werden sollen. die ganzen städte drumherum leben auch von der bundeswehr und sind schon am jammern wegen arbeitslosigkeit usw.

    die us wirtschaft wird sicherlich deswegen nicht zusammenbrechen, die haben genug andere sparten die riesengross sind und genug umsatz machen. ohne die milliarden ausgaben fürs militär würds den usa sicherlich bessergehen. auch wenn die grossen rüstungskonzerne dann schlucken müssten.


    wieso sollten die auch nachrichten aus jeden kleinen furzstaat anschauen? nur weil hier in der tagesschau irak und erdbeben in japan kommen sind wir interessierter an "der welt"? es gibt noch 100 andere nachrichten aus anderen ländern die sicherlich die gleiche kragenweite haben aber wir sehen sie nicht.
     
  • columbus
    columbus (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    103
    5
    vergeben und glücklich
    31 Oktober 2004
    #30
    Also ich würde das mal locker sehen.

    Eines darf man nicht vergessen: nicht nur die USA wirken auf unsere Gesellschftaen ein. ie wirken wohl am stärksten ein. Aber in Europa sind die Gesellschaften allen möglichen Einflüssen ausgesetzt-der französiche Film, das italienische Essen usw usw.

    meine Meinung ist: geil ist was gefällt-egal woher es kommt. zB die Möbel die zur Zeit en vogue sind sind total japanisch angehaucht. Also....ist doch egal wer das erfunden hat oder wo...wenns cool ist, ists cool.

    und wenn irgendein Käse sich breitmacht in der gesellschaft-dann gehören beide Seiten dazu: die dies importieren und die dies da "annehmen". Wenn die Leute es nicht wollen würden, nähmen sies auch nicht an. grosse Kühlschränke sind GEIL-talkshows sind :kotz.

    Nun, vielen Leuten ist jedoch nichts blöd genug. und so kommts dass auch viel Müll "herinkommt". Der aber auch bald wieder die Toilette runter geht.

    Man darfs nicht so eng sehen. Die Menschen sind ja neugierig was es in anderen Ländern so alles gibt was es zuhause nicht gibt.

    Das war vor 2.000 jahren schon so als die Römer Seiden und Gewürze aus China holten. und das hat sich seitdem nie geändert. und wird sich nie ändern, weil nun mal auf dem Globus alle Rohstoffe ganz unterschiedlich verteilt sind.
     
  • Quentin Crisp
    0
    31 Oktober 2004
    #31
    Mit Deutschland geht es definitiv stark bergab.....diese geistreiche Umfrage und die Objektivität des Threadstarters sollten das eigentlich deutlich genug machen.

    Merkt ihr eigentlich nicht, dass ihr genauso wenig Fakten (!) über die USA wisst wie US-Amerikaner über uns???
    Jetzt sagt bloß, ihr bildet euch eure Meinung nicht ausschliesslich aus den Meeeedien.....
     
  • Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    31 Oktober 2004
    #32
    :bandit:
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    717
    Single
    31 Oktober 2004
    #33
    Das Problem ist nicht die USA, sondern die Leute hier in Deutschland, vor allem Kids und Jugend, die ohne Nachdenken alles was aus den Staaten kommt nachäfft! Beispiele: McDonalds, bescheuerte Modetrends, schwachsinnige Ami-Filme im Kino und TV, Schußwaffenbesitz, Prüderie (z.B. gegen FKK) usw. :wuerg:
     
  • sunjenny
    Gast
    0
    31 Oktober 2004
    #34
    Ich fürchte leider auch, dass wir auf dem weg dahin sind ;- (
    eigentlich erschreckend
     
  • Serenity_22
    0
    2 November 2004
    #35
    Also ich lebe jetzt seit 2 Jahren in den Staaten und ich kann euch sagen, dass die Deutschen noch lange nicht so sind, wie die Amis.
    Zum einen ist die deutsche Bildung viel besser, als die der Amerikaner.
    Die Ausbildung ist auch um einiges besser.
    Die geistige Staerke der Deutschen ( Europaer ) ist weiter ausgepraegt.
    Die Politik ist meiner Meinung nach sogar in Deutschland besser.
    Die Ernaehrung ist gesuender.
    Das Problem vieler Deutscher ( vorallem die Teens ) ist meiner Meinung nach, dass sie nicht stolz darauf sind, Deutsch zu sein.
    Sie versuchen, die Amis zu imitieren ( z.B. Kleidung ), sie hoeren sich lieber amerikanische Musik an ( wobei die meisten noch nicht mal verstehen, was sie sich da anhoeren ).
    Und um ehrlich zu sein ist das amerikanische Volk, das duemmste, was mir je begegnet ist.
    Und viele Amis sind total scheinheilig.
    Stimmt schon, dass die Deutschen nicht gerade die freundlichsten sind, das meiner Meinung nach aber mit gutem Grund.
    Wir sollen zu jedem lieb und nett sein, nur weil Hitler damals so einen scheiss gebaut hat.
    Unsere Generation ist dafuer nicht verantwortlich, und meiner Meinung nach, sollten wir nicht darunter zu leiden haben.
    Die amerikaner werden leider auch viel zu sehr von ihrer Regierung beeinflusst.
    Wenn du dir hier in den Staaten, die Nachrichten anschaust, siehst du zu 99.9% nur Themen, die sich mit der USA befassen.
    Denen wird gar nicht mitgeteilt, was in der ganzen Welt passiert.
    Die Amis ( sogar wenn sie von Krieg berichten ) werden immer als die guten, unschuldigen dagestellt.
    Wisst ihr eigentlich das ueber 35% der Amis weder lesen noch schreiben koennen?
    Ist schon traurig!
    Also ich muss sagen, dass ich verdammt stolz bin, deutsch zu sein!
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    2 November 2004
    #36
    Was ich am Sonntag gesehen habe, hat mir schon gereicht.

    Gegen Halloween-Parties sag ich noch nicht mal was. Weil ob ich jetzt "Morgen ist Allerheiligen" oder "Halloween" feiere, ist egal. Party wär ja sowieso eine.

    Aber dass kleine Kinder auf der Straße rumlaufen und Süßigkeiten sammeln, finde ich schlimm... Von mir bekämen sie nichts. Ich würde ihnen sagen, dass sie gern an Fasching wiederkommen können... :eek4:
     
  • letshavefun
    0
    2 November 2004
    #37
    amis sind böse blaschwall. dabei isses echt so, dass man hier oft eine stark einseitige meinung über die amis hat (keine vollständigen infos). vieles ist schlecht, aber hier löäuft auch einiges schief. so viele in deutschland regen sich über amerika auf und vergessen dabei, dass man hier auch einiges verbockt hat. aber davon kann man sich ja ablenken.
    andererseits ist eine emanzipation europas von amerika eben durch diese aufregung teilweise auch vorteilhaft.
    und: würde sich diese gameshows keiner angucken, würden sie nicht kommen. aber irgenwer (bzw genug leute, um die quoten zu erhalten) muss sie sich ja ansehen. unser staatsfeind amerika zwingt ja keinen dazu!
     
  • Quentin Crisp
    0
    2 November 2004
    #38
    Hi Serenity! Für diese Zahl hast du sicherlich Quellenangaben, oder?
    Da die Analphabetenrate nur die über 15-jährige Bevölkerung betrifft erscheint mir deine genannte Zahl eher typisch für ein abgeschlagenes Entwicklungsland. Oder glaubst du wirklich, dass mehr als jeder dritte erwachsene Amerikaner nicht mal seinen Namen schreiben kann?
    Also, zeig mir eine seriöse Quelle und ich bin ruhig ;-)
     
  • ALT-F4
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 November 2004
    #39
    kirchmedia ist auf dem besten Wege die Volksverdummung weiter nach oben zu schrauben. Die NAchrichten auf fast allen Privatsendern sind nur müll. Weder politik noch diskussionen und teilweise sehr parteiisch....

    Spitzenreiter ist RTL2: da läuft nur müll...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten