Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • ~Lady~
    ~Lady~ (33)
    Meistens hier zu finden
    2.062
    148
    163
    Verheiratet
    8 Juni 2006
    #21
    Hmm, ich hatte vor Jahren mal ne Blasenspiegelung.
    War doch recht unangenehm. Daher wäre diese Art der Befriedigung absolut nichts für mich.
     
  • Mysven
    Mysven (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    233
    101
    0
    in einer Beziehung
    8 Juni 2006
    #22
    Hört sich irgendwie interessant an.
    Mal kucken, vielleicht kann ich das mal ausprobieren. Gaaaanz vorsichtig natürlich.
    MySven
     
  • Barbette
    Gast
    0
    8 Juni 2006
    #23
    @Girl w86
    Ich hatte ja auch schon mehrmals Blasenspiegelungen, und die waren auch für mich recht unangenehm, direkt schon etwas schmerzhaft - schrieb ich allerdings im Beitrag schon.
     
  • DontSayYes
    DontSayYes (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    nicht angegeben
    8 Juni 2006
    #24
    Das ist ja auch ok - ich wollt's nur "richtigstellen", bzw mein Wissen dazu mal in den Raum werfen :zwinker:

    dont
     
  • Annony
    Verbringt hier viel Zeit
    788
    103
    1
    nicht angegeben
    8 Juni 2006
    #25
    Also nur damit ich das nun richtig verstanden hab.

    Du führst dir dinge in die harn röhre ein und behälst sie für tage drin?

    ansonsten wäre das nichts für mich und ich wäre auch nicht sehr angetan wenn es meine partnerin machen würde.

    Bzw wenn sie es nur für sich macht ist es mr soweit egal aber wenn ich da auch nur im entferntesten mitmachen soll, nein ich glaub das könnt ich nicht.
     
  • black butterfly
    Verbringt hier viel Zeit
    299
    103
    13
    vergeben und glücklich
    8 Juni 2006
    #26
    :kopfschue
    Sorry, aber für deine vorlieben hab ich echt kein verständnis. Ich bin nicht verklemmt oder so, aber ich hab vor kurzem ungefähr ein halbes jahr mit einer hartnäckigen blasenentzündung gekämpft. war immer wieder beim urologen, musste oft antibiotika nehmen, ne blasenspiegelung über mich ergehen lassen, konnte keinen sex mehr haben usw. :geknickt:
    du sagst zwar, dass du einiges dafür tust, das risiko einer infektion so gering wie möglich zu halten, aber anscheinend hattest du noch nie so ne richtige blasenentzündung und weißt nicht, wie sehr das weh tut. denn die schmerzen würden dich so sehr abtörnen, dass du gar nicht daran denken würdest, dich auf solche art und weise zu befriedigen!!!
     
  • koalase
    koalase (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    637
    101
    0
    Verlobt
    8 Juni 2006
    #27
    Was es nicht alles gibt :eek:
    Die ganze Sache hört sich interessant an...obwohl ich für's erste mal lieber beim bewährten bleibe. Aber man weiß ja nie!

    Hast du dazu irgendwelche Bilder gefunden (mein eher was graphisches als was pornographisches)? Kann mir das mit den ganzen Muskeln und Öffnungen gar nicht so richtig vorstellen?
     
  • Wattebausch
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    nicht angegeben
    8 Juni 2006
    #28
    wenn ich so an mir runter schaue, kann ich mich echt nicht vorstellen, wie da ein finger reinpassen soll.......:ratlos:

    aber aus dem sm-bereich (vor allem einschlägige shops) sind mir durchaus diese harnröhren-dehnungs-bestecke bekannt....hätte aber eher gedacht, dass das männer machen....
    aber mal interessant zu lesen, dass es auch frauen mit dieser vorliebe gibt!

    muss sagen, dass es schon interessant klingt, aber das schon angesprochene infektionsrisiko schrckt dann doch irgendwie ab..:zwinker: ...
     
  • Barbette
    Gast
    0
    8 Juni 2006
    #29
    @Annony
    Nee, nicht mehr.
    In der Harnröhre geht es übrigens natürlich nur mit paarstündlichen Unterbrechungen.
    Das habe ich zwar auch so einige male probiert was tagelang drinzulassen, aber habe festgestellt das erstens ich nicht so die Frau bin für eine dauerstimulation, da es mich im Alltag doch eher ablenkt, zweitens habe ich festgestellt dass so lange dauerstimulationen urethral auch nicht so gut gehen, ausser wen man was schwächer reizendes drin hat, drittens geht das mit der Dauerstimulation vaginal zumindest für mein empfinden besser und viertens mache ich aus ersterem Grund auch das eher äußerst selten.
    Also urethral befriedigen tue ich mich heutzutage eher so wie normal vaginal mit Vibrator was ich wie die meisten dann eben auch für den Moment mache.

    @Black Butterfly
    Nee, also wirklich, da hast du recht...so eine extreme Blasenentzündung wie du sie hattest hatte ich tatsächlich noch nie. Weder meine ca. 5r Blasenentzündungen waren derart stark noch die von anderen, die ich so kenne (und das mit dem urethralen nicht gemacht haben) noch die eine Freundin, die das auch macht.
    Ein halbes Jahr??? Nee, wirklich...außer dir kenne ich keine, die das derart extrem und sogar mit spiegelungen deswegen gehabt hat. Übrigens hatte ich - seit ich es seit ca. 5 Jahren richtig mache mit der Sterilität - auch keine mehr. Vorher unterliefen mir ab und an Fehler. Insgesamt habe ich damit bald 10 Jahre erfahrung.
    Die schlimmste Blasenentzündung, die ich mal hatte verursachte immerhin hohes Fieber aber war nach einer Woche auch wieder kuriert.
    Tja, Ausnahmen gibt es immer wieder. Eine Erkältung dauert normal ja auch eher 3 Tage und lässt sich mit Hausmitteln kurieren bzw. damit die Beschwerden mehr oder weniger ausreichend lindern.
    Meine letzte Erkältung dauerte über 2 Wochen und ich war nur noch dauerberdöhnt von diesem stärksten Hustenmittel der Husten war sogar da noch ziemlich unertrräglich), das es überhaupt gibt (Codein) und ich sollte mein Antibiotikum auch gleich 10 Tage nehmen.
    Zu einem Blaseninfekt kam es dabei nicht sogar obwohl ich mich während dieser Zeit auch 2 mal urethral befriedigte.
    Allerdings hatte ich da auch extra ganz besonders gründlich mit dem Desinfektionsspray gesprüht.

    @Koalase
    Für normale Anatomiebilder empfehle ich:
    "Ein bischen googeln, ein bischen klicken, schon hast du wieder eine Seite gefunden" - aber mal Spaß beiseite, ist wirklich nicht schwer zu finden.

    Für die weniger üblichen Bilder gibt es z.B. diesen Link::
    LINK AUS JUGENDSCHUTZGRÜNDEN ENTFERNT

    Ja, die gehen noch ein bischen weiter als ich.
    Außerdem haben die offenbar von Anfang an mehr nach Anleitung von Anderen gehandelt und offenbar noch nie Probleme gehabt.
    Ich wusste ja zunächst noch nicht ob und wer das auch macht.
    Die erwähnte Seite kenne ich übrigens noch nicht solange aber fand sie gut.
     
  • iquolores
    iquolores (41)
    Benutzer gesperrt
    116
    0
    0
    Single
    8 Juni 2006
    #30
    Muss man denn wirklich überall wo ein loch ist was reinstecken und es dann sexuell aufregend finden :ratlos:
     
  • darkages
    Benutzer gesperrt
    431
    0
    0
    Single
    8 Juni 2006
    #31
    Naja, so unnormal ist das ja jetzt nicht und soweit ich bescheid weiß, hat das nichts mit SM zu tun :zwinker:

    Also ich kenn diese urethrale Befriedigung nur von dieser "Abspritz-übung", also Ohrenstäbchen in Urinlöchlein schieben und sich NUR durch die Stäbchendrehbewegung zum orgasmus zu bringen,womit ja bekanntlich jede frau abspritzen kann.
    Aber ein ganzer Penis? Is ja irre, was es nicht alles gibt!:grin: Werd mir den Text gleich zu endee lesen...

    edit. ich glaube sogar, sehr viele Frauen hatten schonmal so einen Orgasmus wie du, nämlich wenn sie eben "abgespritzt" sind, vorwiegend also beim lecken durch den mann an der Stelle
     
  • cooky
    cooky (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    848
    101
    0
    vergeben und glücklich
    8 Juni 2006
    #32
    Ich weiß ja, dass es sowas gibt.
    Aber mir rollt es die Nägel auf, wenn ich sowas lese.
    Als jemand, der ewig mit Blasenentzündungen zu kämpfen hatte... und ich hab meine 2 Blasenspiegelungen als die beiden schlimmsten Erfahrungen meines Lebens verbucht.
    Trotzdem ist die Gegenperspektive interessant.
    Ich kann nur gar nichts damit anfangen, und werde das auch nie können.

    Ich weiß nur, sowas gehört mitunter zu den gefährlichsten Sexualpraktiken überhaupt. Da kann man/frau sich auch viel kaputtmachen.
     
  • Barbette
    Gast
    0
    9 Juni 2006
    #33
    @Darkages
    Hallo, das ist ja sehr interessant. Hast du diese "Abspritzübung" auch schon mal gemacht? Meinst du übrigens in die Harnröhre bis ungefähr zum Blasenschließmuskel?
    Scheint ja fast so als hättest du zumindest über die "Abspritzübung" auch schon ein wenig Erfahrung mit der urethralen Befriedigung.
    Wie und du meinst im Prinzip würde das bei so gut wie jeder Frau funktionieren? Ich dachte das wäre eher wie mit dem Analsex, dass manche einfach nicht drauf ansprechen und dass auf die urethrale Befriedigung noch weniger ansprechen.
    Du meinst das ist nicht so?
    Ja, wenn ich so genau überlege...deine Aussage das jeder Abspritzorgasmus im Prinzip so ein ähnlicher Orgasmus ist...das könnte vielleicht hinkommen nur dass man dann eben bei der richtigen urethralen Befriedigung eben da drin noch zusätzliche Reize hat.
    Hm, aber angenommen im Prinzip würde so gut wie jede auf die urethrale Befriedigung ansprechen wenn es nur richtig gemacht wird - wieso wird dann so verhältnismäßig wenig drüber gesprochen und warum machen das so viele anscheinend nicht? Aus Tradition? Konvention? Oder doch wegen vielleicht noch anderer Veranlagungen wie der Trieb das überhaupt entdecken zu wollen? Oder weil wegen älteren Vorstellungen sich das im Unterschied zu Analsex noch nicht so sehr durchgesetzt hat, warum auch immer? Oder einfach aus Unwissenheit, die ohne Erfahrung und ohne mehr als eine Freundin, die das gemacht hat, weiter bestehen bleibt?
    Oder weil die anfänglichen Hürden den meisten vorgaukeln, das wäre nichts für sie?
    Dabei ist es ja gerade hier noch wichtiger darüber zu sprechen da man z.B. auchmehr falsch machen könnte.

    Hm, da komme ich ja ins grübeln - vielleicht ist der wirkliche Unterschied zwischen mir und den anderen ja tatsächlich nur der größere, sonst ja eher fehlende Trieb sowas zu entdecken und der größere Ideenreichtum dahingehend - anfangs hatte ich mir das ja selber ausgedacht ohne zu wissen ob es andere auch machen, aus dem Gedanken heraus nach dem Analsex noch was weiteres ausprobieren zu wollen.
     
  • Barbette
    Gast
    0
    10 Juni 2006
    #34
    Hm, die Ohrenstäbchen habe ich vor langer Zeit auch mal ausprobieren wollen, aber da hatte ich den Dreh noch nicht so raus. Als ich es probierte merkte ich nur: zuviel Widerstand, geht so nicht. Darauf hin hatte ich sie aus den Augen verloren und es damit nicht wieder versucht. Dabei habe ich jetzt schon seit vielen Jahren das Wissen woran es lag: Das Ohrenstäbchen war einfach zu trocken! Muss also ordentlich durchnässt sein und ggf. noch Gleitgel verwenden wenn das nicht ganz ausreicht. Könnte ich ja mal doch mal so mit diesem Wissen probieren, die Ohrenstäbchen, allerdings glaube ich dass sie mir wohl inzwischen zu dünn und zu wenig intensiv sein werden, aber mal sehen.
    Woher kennst du eigentlich die "Abspritzübung", DarkAges? Davon hatte ich nämlich noch nichts gelesen.
     
  • Barbette
    Gast
    0
    10 Juni 2006
    #35
    Ich habe mal gegoogelt. Erstaunlich wenig zur "Abspritzübung" zu finden und trotzdem: Auch da meinen die Frauen die das gemacht haben, dass es wohl bei jeder Frau ginge.
    Mich würde mal interessieren ob das wirklich so ist oder die nicht nur von sich auf andere geschlossen haben.
    Ohrenstäbchen halb rein...das ist dann wohl so gerade etwas gegen den Blasenschließmuskel drückend wenn ich mich jetzt nicht um einen cm verschätze.
    Auf jeden Fall werde ich das dann doch mal damit ausprobieren um zu sehen wie das so im Vergleich zu den anderen Gegenständen ist, die ich da schon so drin gehabt habe.
    hm, aber wenn ich mir die Dünnheit der Dinger vorstelle...eigentlich mag ich ja sonst eher was mit mehr als 1 cm Durchmesser...aber mal sehen. Was mich halt daran so besonders interessiert: wie sich denn die Watte der Ohrenstäbchen dort anfühlt. Sonst könnte ich ja schon genauer sagen ob das eher zuwenig für mich ist.
     
  • Barbette
    Gast
    0
    10 Juni 2006
    #36
    also solche Beiträge braucht wirklich kein Mensch - wo kommen wir dahin über andere herzuziehen? Nächstens schreiben sie anderswo wahrscheinlich noch dass ihnen schon beim Begriff "anal " schon schlecht wird, sie schwule und Lesben eklig finden usw..
    Was ist denn das für ein Niveau?
    Das die einen die Praktiken und Vorlieben der anderen nicht mögen wissen wir schon lange und schrieb ich schon selbst!
    Aber ohne Gründe darüber trotzdem noch herzuziehen - wenn das jeder so machen würde alles was er nicht mag runterzumachen wäre das ein ziemlich unerfreuliches Forum z.B. könnte Jay-J ja auch vorschlagen das Thema über Spermaschlucken zu loschen und darüber auch herziehen nur weil er das selber NICHT mag. Die anderen, die sich dazu negativ geäussert haben, sagten ja wenigstens einen Grund und sagten nicht schwachsinnige dinge wie "bitte thread zumachen" oder äusserten sich wenigstens nicht in der Art und weise dass man das als uber jemand herziehen interpretieren könnte aber bei den Beiträgen von Anonymus 10 und Jay-J sehe ich die Akzeptanz anderer verletzt.
    Übrigens könnten Leute die das interessiert das Thema schwerer finden wenn es keinen aussagekräftigen Titel hätte - daran schon mal gedacht? Oder daran das diesesThema einigen Leuten auch sehr helfen könnte? Bestimmt nicht! Wike wäre es mal mit ein bischen mehr Toleranz?
    Wirklich: solche unqualifizierten Beiträge stören nur!

    An den Mod: Wäre lieb wenn dieses sinnlose gezanke hier gelöscht werden könnte zumal es - wie ich ebenfalls schon schrieb - diese Zankereien schon zugenüge in dem Thema "Peeholestretching schonmal versucht" gegeben hat und sowas bringt wirklich niemanden was und ärgert nur.
    Bzw. die Beiträge der Seite 3 von Jay-J und Anonymus10 bitte löschen. AnnonyKs Stellungnahme zu Jay-Js Beiträgen und meine Stellungnahme dazu können so stehen bleiben oder entscheidet selbst was mit unseren beiden Stellungnahmen zu Jay-Js und Anonymus10s Beiträgen passieren soll.
     
  • Wattebausch
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    nicht angegeben
    10 Juni 2006
    #37
    was ist denn nun mit dieser abspritzübung?!
    kann das mal jemand beschreiben, klingt echt interessant!!!:grin:
     
  • Anonymus10
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    vergeben und glücklich
    10 Juni 2006
    #38
    also nochmal, meine gründe(das kann auch alles gerne wieder gelöscht werden, soll aber bitte erst von barbette gelesen werden):
    - ich denke es ist nicht verletzungsfrei, du sagtest ja selber dass irgendwas steckengeblieben ist und du daher 3 tage derbe schmerzen hattest... ( einfach mal so formuliert)
    - von daher denke ich nicht dass dieser thread hier gut geeignet ist, da auch jüngere leute hier sind, die sich damit evtl schmerzen zuziehen könnten etc.

    aber diskutiert ruhig weiter ich belächle dies hier und werde mich nicht weiter beteiligen^^ :tongue:
     
  • Barbette
    Gast
    0
    11 Juni 2006
    #39
    Wenn man keine Fehler macht ist es schon verletzungsfrei - Diese Fehler sind nur in der ersten Zeit passiert. Übrigens warum überhaupt? Na, weil die richtige Anleitung fehlte...Manche andere finden daher so wie ich dass es gut ist daüber zu schreiben. Und was ich da sonst noch so gelesen hatte an Fällen wo was schief gegangen ist ist auch nur alles wegen fehlender Anleitung passiert. Man könnte auch sagen über Sex allgemein sollte nicht gesprochen werden weil sich ja Leute anstecken könnten (da gibt’s doch auch diese Kondomwerbung "gib Aids keine Chance"), nur dürfte es dann einige geben, die sich aus Unwissenheit angesteckt (oder verletzt haben denn schmerzhafte Fehler kann es manchmal auch z.B. anal oder vaginal geben) ich finde eher dass es klüger ist darüber zu sprechen.
     
  • Barbette
    Gast
    0
    11 Juni 2006
    #40
    @Wattebausch und andere
    So, hier nun mein Erfahrungsbericht zu dieser oben beschriebenen "Abspritzübung":
    Gleitgel hatte ich nicht zur Hand also habe ich es nur mit dem richtigen Durchnässen probiert.
    Ich habe das Ohrenstäbchen dann langsam eingeführt - fand die Reibung aber noch ein wenig zu stark am Anfang.
    Es ziepte etwas, tat aber nicht wirklich weh. Es war immerhin angenehm genug dass die Erregung dabei auch schon stieg.
    Wenn das Ohrenstäbchen halb drin ist, ist es bie mir vom Empfinden her übrigens doch eher schon vom Schließmuskel umgeben.
    Ich führte es ein bis ungefähr nur noch weniger als die Hälfte rausguckte.
    Den Reiz wenn es nur ein ganz klein wenig gegen den Blasenschließmuskel drückt fand ich übrigens noch etwas zu schwach, ist aber wohl auch so gedacht das es weiter rein soll, aber als es dann an der richtigen Stelle war wurde es richtig geil.
    Damit es auch so weiterging musste ich nun das Ohrenstäbchen mit der richtigen Bewegung bewegen - zunächst versuchte ich drehen, aber da fand ich die Reibung wieder etwas zu stark und es brannte ein wenig, dann probierte ich nur leichte, schnell wechselnde Drehbewegungen, da fand ich den Reiz zu schwach - also machte ich so eine Art Mischung aus drehen und weiter rein und raus, also abwechselnd wobei ich mehr das weiter rein und raus machte (natürlich nur so in Unterschieden von vielleicht 0,4 bis zu 1,5 cm) wie es in der anderen Anleitung stand, das brachte es dann.
    Was ich in der Tat etwas vermisste: etwas mehr dicke denn so war der Penetrationsdruck zur Seite hin etwas schwach, nach innen aber wegen der Reibung ähnlich stark, dafür kitzelte die Watte ein wenig da drin was natürlich sehr angenehm war.
    Ja, die Watte da drin fühlt sich etwas anders an.
    Irgendwie fühlte es sich so aber etwas punktueller an, aber immerhin: es reichte für einen Orgasmus aus. Das mit dem rausziehen wenn der Orgasmus kommt habe ich allerdings nicht probiert, daher kam natürlich kaum Flüssigkeit, aber es ist für mich halt wichtiger dass es sich auch richtig geil anfühlt


    .
    Ja, es war schon wunderbar - ich denke aber im wesentlichen werde ich bei meinen bewährten Mitteln wie Kerzen und dicken Stiften bleiben aber das vielleicht gelegentlich wieder machen.
    Was ich gut fände: wenn ich das etwas kitzelige Gefühl der Watte dort hin irgendwie mit übernehmen könnte, aber kitzelt ja auch so manchmal, nur etwas schwächer bzw. anders.
    Das mit den 2 Minuten kam allerdings nicht hin, muss allerdings auch sagen dass ich überhaupt noch nie im Leben einen derart schnellen Orgasmus hatte - es war eher normal schnell.
    Jedenfalls war es schon prima, wenn auch etwas Gleitgel doch schön gewesen wäre glaube ich, vielleicht wäre das dann alles noch lockerer von der Hand gegangen.
    Für Frauen, die das nicht gewöhnt sind ist die Ohrenstäbchendicke natürlich schon eher richtig.
    Naja, außerdem kann es wohl auch etwas Unterschiede in den Empfindungen geben, also muss jede, die das probieren will, dann selbst probieren wie sie das am erregendsten findet.

    Ach ja, zu der Frage ob es bei jeder funktioniert: weiß ich immer noch nicht genau. Jedenfalls habe ich noch keine richtig negative Meinung als Erfahrungsbericht dazu gefunden, habe aber wohl auch erst so 2, 3 andere Meinungen gesehen.
    Was mir auch mal auffiel (eigentlich schon vor langer Zeit aber dachte grade noch mal drüber nach): analer Orgasmus, vaginaler Orgasmus (wenn ich jetzt den vom g-punkt ausgehenden meine) und urethraler Orgasmus sind sich wohl deshalb auf gewisse Weise ähnlich wenn auch nicht gleich weil ja bei allen dreien der G-Punkt mit im Spiel ist.
    Ich halte es aber trotzdem für möglich dass vielleicht einige weder auf anal noch urethral ansprechen obwohl sie auf vaginal ansprechen. Interessant ist auch dass es anscheinend oder zumindest vielleicht auch welche gibt, die auf den G-Punkt nicht gut ansprechen.
    Ich könnte mir gut vorstellen dass gerade solche dann auch nicht gut auf anal oder urethral ansprechen.
    Sind aber alles Vermutungen, auf jeden Fall mag ich das alles und bin daher auch nicht sicher ob manche vielleicht z.B. irgendwelche Reize in der Harnröhre nicht viel unangenehmer finden oder so aber unzweifelhaft ist jedenfalls dass auf jeden Fall bei dieser Sache eben auch der G-Punkt mit im Spiel ist.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.