Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • snirg
    Gast
    0
    7 Januar 2005
    #1

    Wie entscheidet Ihr Euch?

    mich würde mal interessieren, wie ihr vorgeht, wenn ihr die wahl habt und euch zwischen zwei sachen oder tun/nichttun entscheinden müßt.
    hört ihr da auf euer bauchgefühl/intuition oderschlaft ihr eine nacht drüber oder geht logisch an die sache ran? oder macht ihr das gaaanz anders? erzählt dohc mal ein bißchen...
    lg, snirg.

    ^.^ bei mir is es so ne mischung zwischen intuition und logisch...
     
  • *DarkGirl*
    *DarkGirl* (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 Januar 2005
    #2
    hm, also eigentlich hör ich meistens auf meinen kopf... klar, ich hör auch, was mein bauch dazu meint, aber da ich eher der "vernünftige" typ bin, mache ich dann meistens doch das, was mein kopf bzw. mein verstand mir sagt.
     
  • User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    103
    6
    nicht angegeben
    7 Januar 2005
    #3
    Kommt auf die Entscheidung an, die ich zu treffen habe. Beide Parteien (Intution & logischer Verstand) haben gleich viele Stimmen. Um ein Patt zu vermeiden, gehen die beiden aber Kompromisse ein :zwinker:
     
  • Kleave
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    1
    nicht angegeben
    7 Januar 2005
    #4
    Also ich höre in erster linie auf meinen Kopf, hole mir dann aber noch eine bestätigung von meinem Bauch, die beiden können sehr gut mit einander...:zwinker:
    Aber wenn noch das Herz ins spiel kommt. Dann wird es kritisch, weil drei parteien auf einen Nenner zu bringen ist fast unmöglich. Und da mein Herz genauso viel stimm recht hat, wie kopf und Bauch zusammen...:smile: kann das manchmal in den Wahnsinn treiben... :grrr:

    Greez kleave
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    7 Januar 2005
    #5
    Bist du mein Zwillingsbruder ? :zwinker:

    Manchmal ist das Herz besser, als Bauch und Kopf zusammen.
    Man weiß nur nicht, wann ... :rolleyes2
     
  • Lautreamont
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Januar 2005
    #6
    Laut einiger Neuropsychologen hat der Verstand keinerlei Einfluss auf Handlungsentscheidungen, vielmehr bestimmt der Instinkt alles und der Verstand versucht im Nachhinein eine logische Erklärung dafür zu konstruieren.
    Das würde auch viel in meinem Verhalten erklären :smile:.

    Als, einfach aus dem Bauch heraus entscheiden, der Verstand wird dir schon eine anständige Entschuldigung für dein Handeln liefern! :zwinker:
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.120
    173
    2
    nicht angegeben
    7 Januar 2005
    #7
    Äh,ka.
    Entscheidungen werden bei mir in vielen Fällen durch die Zeit gefällt.
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.950
    121
    0
    nicht angegeben
    7 Januar 2005
    #8
    Oh, das ist ne gute Frage... Kommt extrem draufan. Meistens ist es ne Mischung aus Kopf und Bauch, wobei zweiteres meist zuerst zum Einsatz kommt und ich dann mit der Zeit den Kopf doch noch einschalte, um das Schlimmste zu verhindern :grin:

    Und wie Kleave gesagt hat: Kommt das Herz dazu, wirds problematisch... Obwohl ich auch darauf viel höre, Gefühl, Intuition... Nur setz ichs nicht immer um, weil dann wieder der Kopf einschaltet :rolleyes:
     
  • Nopsi
    Gast
    0
    7 Januar 2005
    #9
    Also ich höre meistens auf meinen Kopf! Eine Nacht drüber schlafen finde ich bringt nix, weil in der Zeit schlafe ich ja und denk sicher nicht darüber nach...

    In dem Moment in dem ich eine Entscheidung treffen muss entscheide ich dann sprichwörtlich aus dem Bauch raus, meine Entscheidung kommt aber aus dem Kopf....

    Grüße!
     
  • glashaus
    Gast
    0
    7 Januar 2005
    #10
    Bauch/Herzentscheidungen waren bei mir bislang die besten und daher werd ich das auch so weiter machen.
     
  • Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.715
    0
    1
    nicht angegeben
    7 Januar 2005
    #11
    Ich höre grundsätzlich zuerst auf meinen Bauch. Und schlafe meistend darüber eine Nacht, wenn ich die Möglichkeit dazu habe. Entscheidungen, die rasch getroffen werden müssen, sind besonders gefährlich. Das versuche ich möglichst zu vermeiden.

    Dann frage ich mich, wieso der Bauch auf so etwas kommt, und meistens mache ich eine kleine Aufstellung - was für die Entscheidung meines Bauches spricht, und was eher dagegen, wobei auch Erfahrungen aus der Vergangenheit eine Rolle spielen. Je nach Projekt, um das es geht, ist das eben ausführlicher oder kürzer.

    Rückblickend habe ich Entscheidungen gegen meinen Bauch viiiiiiiiiieeeel, viel öfter als falsche Entscheidung bedauert als Entscheidungen, wo ich trotz eines bangen Verstandes mit meinem Bauch voll dahinter stand.
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Januar 2005
    #12
    Ich versuche mir ein möglichst vollständiges Bild der möglichen Folgen dieser Entscheidung zu machen, vergebe eine Art Gewichtung für jedes Szenario (also wie "gut" oder wie "schlimm" die Folgen sind), multipliziere dies mit der Wahrscheinlichkeit des Einterten des Szenarios und entscheide mich so, dass das Endresultat möglichst gut wird. In großem Maße also rational. Problematisch wird es, wenn die Folgen der Entscheidung nicht absehbar werden, dann wird das ganze zu einer reinen Raterei und das Bauchgefühl bekommt mehr und mehr Einfluss.
     
  • Thomaxx
    Gast
    0
    7 Januar 2005
    #13
    wenn ich die Wahl habe, mach ich zuerst die Sache die mich mehr ankotzt (wenn es wirklich irrelevant ist, was als erstes)

    ich versuche Entscheidungen mit dem Kopf zu treffen, Herz und Bauch benutz ich fast nie, da diese Entscheidungen auf irgendwelche Emotionen (egal ob positiv wie Liebe oder negativ wie Hass) beruhen und fast nie zu einem unparteiischen Überblick beitragen.
     
  • Inchen
    Inchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    vergeben und glücklich
    7 Januar 2005
    #14
    mit ner freundin zuisammmen pro und contra liste erstellen.die freundin ist wichtig,weil wenn man die liste allein erstellt,man unbewusst zu sehr auf sein bauchgefühl hört und dann unobjektiv wird.
     
  • SüßeMaus
    SüßeMaus (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    410
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 Januar 2005
    #15
    Ich denke über mögliche Folgen, Vorteile, Nachteile, Sinn & Zweck, etc. nach ... Wenn ich mir dann immernoch nicht sicher bin, hol ich mir Ratschläge von meinen Eltern, Freunden usw. :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste