Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ColaBoy
    Gast
    0
    3 September 2009
    #1

    Wie gefällt euch der österreichische Dialekt?

    Würde mich mal interessieren, was Deutsche und Schweizer davon halten. :smile:
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    3 September 2009
    #2
    Ich halte allgemein absolut nichts von Dialekten, sie haben nur Nachteile und behindern nicht nur Leute von außerhalb sondern auch die Dialektsprecher selber.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    3 September 2009
    #3
    nee, den find ich seltsam. ich mag einige deutsche, aber das wars auch schon.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.247
    Verheiratet
    3 September 2009
    #4
    Gibt ja nicht nur den einen. Aber so einen leichten, wie in Wien oder Salzburg find ich süß.
     
  • Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    3 September 2009
    #5
    Quatsch. Dialekte sind prima! Schon Kinder können zwischen Dialekt und Hochdeutsch wechseln und kommen prima damit zurecht.
    Außerdem hat man herausgefunden, dass Dialekte die Kreativität beim Schreiben, Sprechen fördern.
    Außerdem: Zeitungsartikel


    Zur Umfrage:
    Ich mags
     
  • Amalia
    Amalia (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    122
    43
    11
    in einer Beziehung
    3 September 2009
    #6
    Ich mag ihn, auch wenn's blöd klingt, gar nicht. Der österreichische Dialekt wirkt extrem hart auf mich. Irgendwie fehlt mir da die Weichheit.
    Aber ich bin sicher, man kann sich daran gewöhnen und dann "tut er nicht mehr weh im Ohr".
     
  • User 40336
    Verbringt hier viel Zeit
    460
    103
    6
    nicht angegeben
    3 September 2009
    #7
    Ich höre eigentlich fast alle Dialekte ganz gerne, so lange ich noch einigermaßen verstehe, worüber geredet wird.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.028
    248
    672
    Single
    3 September 2009
    #8
    Ich akzeptiere alle auch noch so merkwürdigen Dialekte - Hauptsache, ich kann sie verstehen!
     
  • neverknow
    neverknow (29)
    Meistens hier zu finden
    1.096
    133
    27
    Single
    3 September 2009
    #9
    Ich kann die meisten Dialekte nicht sehr gut leiden. Ich komm auch nicht mit Menschen klar, die kein richtiges Hochdeutsch können. Hier in der Gegend gibt es erschreckend viele Leute, die kein "ch" sprechen können, das wird immer zum schmierigen "schhh". Selbst wenn sie sich richtig Mühe geben ... sorry, aber da krieg ich die Krise :confused:

    Wenn jemand perfektes Hochdeutsch spricht und aber als "Gag" auch einen Dialekt beherrscht, ist das natürlich kein Problem, je nach Dialekt kann das ja sogar ganz niedlich sein.

    Aber zum Thema:

    Österreichisch liegt leider gemeinsam mit Sächsisch bei mir auf Platz 1 der ungeliebten Dialekte. Im Gegensatz zu Amalia find ichs keinesfalls zu hart, im Gegenteil, ich finde das Österreichische viel zu weich! Das klingt irgendwie alles so "dahingeschmiert" ... naaaaäää! :grin:
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    3 September 2009
    #10
    Ich liebe Dialekte (den einen mehr, den anderen weniger) und finde es schön, wenn man in der Sprache erkennen (oder auch mal raten) kann, aus welchem Land(strich) die Person stammt.
    Es ist sehr sehr schade, dass Menschen, die diesen deutlich an sich haben, (oder sogar nur leicht angehaucht) manchmal als leicht "zurückgeblieben" und "hinterwäldnerisch" angesehen werden, weil viele Leute Vorurteile besitzen.
    Dialekte sind Kultur pur und ich hoffe, sie werden so schnell nicht aussterben, denn dann würde mir gehörig was fehlen.

    Die Österreicher bzw. Tiroler sind meine unmittelbaren Nachbarn und somit mag ich auch ihren Dialekt, der von Vorarlberg bis Wien/von Tal zu Tal dermaßen herrlich unterschiedlich ist, so dass man gar nicht von einem "typisch österreichischen" sprechen kann.
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    3 September 2009
    #12
    Es gibt einige Dialekte, die ich mag, und einige mag ich nciht so. Das salzburgerische mag ich sehr gerne (klingt für mich auch etwas nach "Heimat", meine Großmutter wohnt da in der Nähe), was wienerische ist auch schön. Das Steirische versteh ich oft nicht. *g* Jedenfalls, wenn da mal so richtig losgelegt wird. *g*

    Andere Dialekte find ich teilweise richtig toll (wenn ein Schweizer versucht, Deutsch zu sprechen, man seine Herkunft aber raushört - das lieb ich besonders!), andere mag ich nicht sooo sehr (sächsisch zB), aber insgesamt sind Dialekte ne gute Sache. *g*
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    3 September 2009
    #13
    Welchen Österreichischen Dialekt? Meinst du österreichisches Hochdeutsch oder einen Dialekt?
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    3 September 2009
    #14
    Das habe ich in Bayern gemerkt......nicht mal die Erwachsenen können es, wieso sollten es die Kinder dann schaffen?

    Dem patriotischem Käseblatt glaube ich nicht.

    Menschen, die nicht von Anfang an in der dialektlastigen Gegend leben haben es verdammt schwer und wenn sich sogar Deutsche untereinander nicht verstehen, wie sollen es dann Ausländer erst tun, die gerade dabei sind deutsch zu lernen?
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    3 September 2009
    #15
    Mag ich nicht. Das klingt immer so, als hätte jemand 20 Kaugummis im Mund, die ihn zwingen, alles so lang zu ziehen.

    Aber an sich sind Dialekte eine tolle Sache, ich finde es richtig schlimm, dass ich gar keinen Dialekt spreche. Dialekte verbinden ungemein.
     
  • ColaBoy
    Gast
    0
    3 September 2009
    #16
    Österreichischer Dialekt ist supperb. :grin:
    Na klar, muss ich ja auch sagen als Österreicher. :grin:

    Ich wehre mich auch dagegen hochdeutsch oder schriftdeutsch zu sprechen. Erst kürzlich wieder wurde ich von einer deutschen Frau gebittet "schriftdeutsch" zu sprechen...denkste...mach ich doch nicht. :zwinker:

    Außerdem selbst wenn ich es versuchen würde, würde ich immer in meinem Dialekt zurückfallen. :grin:

    Schade nur, dass es im Internet kaum geduldet ist österreichisch zu sprechen.

    Für mich wirkt eher die hochdeutsche oder auch schriftdeutsche Sprache sehr hart. Aber das ist jetzt wohl Ansichtssache.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    3 September 2009
    #17
    Klar, wir in Bayern bellen uns alle nur zu und können grundsätzlich kein Hochdeutsch. :rolleyes:


    Ich habe bisher noch jeden Deutschen verstanden...und wenn nicht, dann wird halt nachgefragt. Aber wenn das Bemühen nur so aussieht, dass es einseitig ist (nämlich erwartet wird, dass jeder lupenreines Hochdeutsch spricht), dann kann das natürlich nichts werden.

    Und jetzt auch noch die Ausländer ins Spiel zu bringen, halte ich für total überflüssig...die lernen ganz schnell, den Dialekt zu verstehen, der sich in ihrem Umkreis befindet.
    Oder erwartest du z. B. von einem unverständlich-kauderwelschigen Australier, dass er in seinem Heimatland dein Schulenglisch spricht, damit du ihn auch ja verstehst?
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    3 September 2009
    #18
    Ich glaube, ich find tatsächlich jeden Dialekt ziemlich scheiße :ratlos:
     
  • Bartimäus
    Bartimäus (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    103
    19
    Single
    3 September 2009
    #19
    Also, kommt ganz darauf an, welchen! Ein Wiener ganz schlimm bis grauenvoll sein. Wenn einer aus Kärnten loslegt versteht man auch nichts mehr. Is aber bei fast allen Dialekten der Österreicher so. Aber im Grunde mag ich die Art wie die Österreicher sprechen. Fahre auch gern in den Urlaub dort hin.
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    3 September 2009
    #20
    Deswegen habe ich das Wort "alle" benutzt :grin: Genau lesen.

    Wozu muss ich bei einem Deutschen nachfragen, wenn er normalerweise die gleiche Sprache haben müsste? Es gibt Dialekte da sind Wörter komplett anders, wie soll das bei der Kommunikation helfen?

    Da habe ich andere Erfahrungen und mein halber Freundeskreis ist aus dem Ausland.

    Wenn es nach mir gehen würde, würde die ganze Welt nur noch eine Sprache (ohne Dialekte) sprechen, das wäre mein Traum.

    Gerade Kindern tut man damit keinen Gefallen, wenn sie in der Ortschaft ihre Metzgerlehre machen ist das natürlich kein Problem, aber wenn sie studieren, irgendwo anders in Deutschland oder sogar international Fuß fassen wollen ist ein Dialekt einfach nur sowas von hinderlich. Es gibt viele, die von sich behaupten jederzeit auch hochdeutsch reden zu können, letztendlich wird es dann ein Dialekthochdeutsch, womit man nur -mit Recht- belächelt wird.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste