• designer496
    Ist noch neu hier
    6
    1
    0
    Single
    24 Januar 2020
    #1

    Wie gehe ich mit Sex um wenn ich noch nie welchen hatte mit 23 Jahre als Mann?

    Sex hat sich nicht wirklich ergeben in den letzten Jahren.

    Ich war eher ein Spätzünder und hatte nicht so eine typische Vaterfigur und musste viel auf die harte Tour lernen zum Thema Business, Frauen, usw. Dazu kommt noch das ich mit 18 nach USA ausgewandert bin um mich selbstständig zu machen.

    Jetzt hätte ich schon gerne in absehbarer Zeit eine Partnerin...

    Ich kenne natürlich das klassische Stigma das es doch egal ist, den irgendwo da draußen gibt es eine Frau der das egal ist und so weiter... Aber seien wir mal ehrlich, die wenigsten Frauen würden gerne in so eine Situation gebracht werden mit der Aussicht auf schlechten Sex?

    Ein denkbar schlechtes Verkaufsargument...

    Und deshalb war mein Plan sobald es zu diesem Akt kommt meine Unerfahrenheit zu verschweigen und einfach im Verlauf kleine Bestätigungen zu suchen ob alles so passt und dann würde ich nur als besonders intuitiv gelten... oder im Schlimmsten Fall bin ich einfach ein One-Time Guy und ich werde abgeschossen.

    Ich hab mich auf diesem Thema stark informiert, durch Bücher, Kurse,Interviews, mit meinem Therapeuten, einem Frauenarzt und einem Dating Coach gesprochen um die weiblich Anatomie zu verstehen..

    Der Grund warum ich glaube, ich sollte das einer Frau verschweigen, weil ich Sie erstens mit dem Druck und der Verantwortung nicht belasten will, für mich ist das schon ne große Nummer.... und klar Romantik wäre cool aber das kann ja auch später irgendwann in meinem Leben passieren oder?

    Ich sehe ein die wenigsten jungen Frauen sind bereit oder wollen Mentoren sein... sowas würde ich auch niemals jemanden aufbürden wollen, weil ich weiß wie viel Stress das ist.

    Ich komme immer öfters in ein Situation wo doch einige Frauen auf Dates mit mir gehen wollen und langfristig ist das eine Sorge für mich was danach kommen soll....?

    Ich war bislang noch nie in einer Beziehung, noch nie einen Kuss, Noch nie Sex und soo... Jetzt is es so das ich es seit Anfang des Jahres jeden Tag, 10 Frauen in der Stadt anspreche und Kontakt aufbaue und dadurch sind irgendwie ein paar Dates herausgekommen....

    -> Ich möchte dieses erste Mal einfach nur hinter mich bringen und so viel Erfahrung machen wie möglich und komm damit klar wenn es für mich die ersten Male nicht toll ist vll. faken muss oder so ... solang ich die Frau zufriedenstellen kann und besser werde ist das okay.

    Es hat mich auch 2 Jahre gedauert um als Designer zu sagen, das 100ste Stück gefällt mir erst und da hab ich den Prozess genossen...

    Was würdet ihr mir empfehlen? Irgendwie muss ich ja meinen Fuss in die Tür kriegen richtig? (Und mir haben Frauen persönlich gesagt sie finden sowas total unsexy)
     
  • User 169771
    Sorgt für Gesprächsstoff
    75
    33
    7
    Verheiratet
    24 Januar 2020
    #2
    Ääähh. Nein.
    Das einzige was ich da unsexy finde ist deine Herangehensweise... :kopfwand:

    Das erste mal ist etwas besonderes, was in der heutigen Zeit leider nicht mehr viele so sehen.

    Darum würde ich da mit offenen Karten spielen, bzw würde mir das von meinem gegenüber auch erwarten. Was ist wenn sie die eine ist/wäre und du sie mit dieser Lüge vergraulst?

    Besser mit 23 Jungfrau als schon duzente durchgenommen...
    Ist meine Meinung.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 8
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Lieb Lieb x 1
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • wild_rose
    Sehr bekannt hier
    2.839
    188
    1.096
    in einer Beziehung
    24 Januar 2020
    #3
    Ich sehe die Grundsätze anders als Miss_zitzibee, finde das erste mal nicht gerade besonders und mir ist es auch egal, ob jemand mit 20, 22 oder 23 schon hunderte Male Sex hatte.
    Wo ich ihr allerdings definitiv zustimmen muss, ist dass diese Herangehensweise absolut unsexy ist.
    Sex ist keine Wissenschaft, der wird nicht gut, wenn du mit dem 200. Coach sprichst. Du musst mit der Frau reden und interagieren, mit der du schlafen möchtest. Nur sie ist diejenige, die dir sagen kann, was ihr gerade in dem Moment gefällt.
    Es geht auch nicht darum "besser zu werden", es geht um ein gemeinsames Erlebnis. Stell dich jetzt schonmal drauf ein, dass du auch nach der fünfzigsten noch neues lernst, neue Vorlieben bedienst und jedes mal von vorne lernst.

    Was ist denn mit den Dates zu denen die Frauen gehen möchten, finden die alle statt?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 5
    • Lieb Lieb x 1
    • Interessant Interessant x 1
  • User 172636
    Sehr bekannt hier
    971
    168
    1.656
    nicht angegeben
    24 Januar 2020
    #4
    Guten Morgen,

    das klingt alles ganz schön verkrampft und unterschwellig nach Versagensangst und dem Wunsch nach Kontrolle.

    Weißt du, Verantwortung für etwas zu übernehmen, das jemandem, den ich mag, wichtig ist, ist eine andere Sache als Verantwortung für den guten Verlauf eines ONS nach einem Barbesuch oder ähnlichem zu haben. Viele Menschen würden für Ersteren wohl die Verantwortung übernehmen, wenn sie sich dir verbunden fühlen.

    Kommen wir zur möglicherweise (!) nicht ganz so tollen Performance: Es gibt viele Männer, die erst ein paar Mal mit einer Frau schlafen müssen, bevor es wirklich gut läuft und beiden gefällt. Das ist etwas, das recht „normal“ ist. Andere wiederum verstehen sehr schnell die Bedürfnisse des Gegenübers und können sich direkt darauf einstellen. Auch das gibt’s. Niemand erwartet also, dass das erste Mal gemeinsam (!) direkt perfekt wird. Man kann es aber schön gestalten und dafür tust du bereits einiges (Ambiente, Wissen um die Biologie). Auch hier ist zuhören und Verbindung schaffen wichtig, denn so kannst du zum Beispiel fragen, ob ihr das, was du gerade tust, gefällt, ob du Bewegungen intensivieren soll. Außerdem gibt es neben dem rein penetrativen Part auch noch die Möglichkeit von Oralsex oder den Einsatz deiner Finger oder ihrer Toys. Versuche, die Sache etwas entspannter zu sehen. Die Flirtcoaches mögen das etwas anders sehen, aber die wenigsten Frauen erwarten von 0 auf 100 den perfekten Liebhaber, zumindest wenn es nicht nur ein ONS bleiben soll.
    Ich würde es vorab auch offenlegen, z.B. beim Vorspiel oder wenn es passt auch schon beim fortgeschrittenen Dating.

    Noch etwas: Im allgemeinen „lernt“ man Sex recht schnell, wenn man auf die Reaktionen des Partners achtet, gegebenenfalls auch mal nachfragt, wie er oder sie es bei sich macht. Du wärst also nicht lange Mentee (wenn man es überhaupt so sehen will). Einfach ein Programm abzuspielen ist eher schwierig... dafür sind die Vorlieben und individuellen Präferenzen etwas zu vielseitig.

    Deswegen mein Tipp: Versuche deine Ansprüche an dich selbst für dein erstes Mal etwas zu reduzieren. Entspann dich, auch das gehört zum Sex und ist wichtig. Wenn du ein Date vertiefen willst, dann triff sie öfters und lade sie irgendwann nach Hause ein, kocht etwas und schaut, wie der Abend sich entwickelt. Beginnt zu kuscheln und vielleicht läuft dann beim nächsten Mal mehr. Achja: Falls du die „Sex beim dritten Date“ Regel umsetzen willst - würde das lassen. Es muss für dich und für sie passen und wenn du dich erst nach 7 oder 20 Dates wohl genug fühlst, dann ist es so. Sie ist genauso Mensch wie du und auch Frauen brauchen manchmal Zeit, um sich auf jemanden einlassen zu können.

    Tu also das, was sich richtig und gut anfühlt und versuche, die Anspannung und die Zweifel etwas zurückzuschrauben.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.943
    598
    8.069
    in einer Beziehung
    24 Januar 2020
    #5
    Mach dir nicht so einen Stress :smile:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Januar 2020
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.409
    248
    1.477
    Verheiratet
    24 Januar 2020
    #6
    Ei ei ei, in deinem Kopf ist das Problem zehntausend Mal größer als in der Realität.
    Fakt ist: Es WIRD Frauen geben, die das abturnend finden und sich nicht auf dich einlassen möchten.
    Fakt ist aber auch: Es gibt vermutlich viel mehr Frauen, denen das egal ist. Ich hab mir sagen lassen, dass Sex mit einem neuen Partner ohnehin manchmal etwas Einspielungszeit braucht, und ich glaube nicht, dass man guten Sex theoretisch lernen kann. Klar, Grundkenntnisse über Anatomie etc sind gut, aber das wars dann auch. Der Rest ist Spaß haben und, ganz wichtig, Eingehen auf den Partner.

    Mein Mann war, lass mich rechnen... 26 oder 27 als wir zusammenkamen. Ich war seine erste Partnerin. Und hatte selber Vaginismus. Himmel hatte ich Angst, dass er mich deshalb gleich wieder verlassen würde! Nö, seine Reaktion war eher Erleichterung - darüber, dass es mir egal war, dass er noch Jungmann war, und darüber, dass wir es dadurch auch einfach langsam angehen lassen würden.
    Weißt du, Sex ist so individuell wie es jeder Mensch ist. Versuch, dir da keinen allzugroßen Kopf drum zu machen. Wichtig ist, dass du eine Partnerin findest, die dir etwas bedeutet, in die du dich verliebst - und wenn sie zu dir passt, dann wird es sie auch nicht stören.


    /edit Ach ja, weil es nicht so deutlich rüberkam: Wenn mein Mann mich damals angelogen hätte wäre das ein echt übler Vertrauensmissbrauch gewesen. Wäre das mal rausgekommen, das hätte für einen riesigen Bruch gesorgt. Die Wahrheit ist zwar nicht so angenehm für dich, aber eine Beziehung auf Lügen aufzubauen hat noch nie funktioniert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Januar 2020
    • Hilfreich Hilfreich x 4
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Mr. Anonymus
    Meistens hier zu finden
    609
    128
    174
    vergeben und glücklich
    24 Januar 2020
    #7
    Ach herrje, mach Dich mal locker.
    So wird das nix, wenn Du Dich schon so verbiegst und eine Rolle spielen möchtest, bevor da was in Aussicht ist, kannst Du's gleich bleiben lassen. Dein Verhalten fände ich abstossend, nicht die Tatsache, dass Du noch nie Sex hattest.
    Das kann nämlich auch ein ganz schönes Gefühl sein für die Frau, zu wissen, dass sie die erste ist und Du keiner bist, der von einem Bett zum nächsten hüpft.

    Du musst es der Frauenwelt ja nicht gerade unter die Nase binden, dass Du noch Jungfrau bist.
    Aber wenn die Frage aufkommt, ist die Wahrheit immer noch der Weg zum Ziel.

    PS: ich hatte mein erstes Mal übrigens mit 27 und die Frau wusste es schon ca. 3 Tage nach dem Kennenlernen (also lange bevor wir uns geküsst haben oder in Richtung Beziehung schlitterten), dass ich noch nie eine Freundin und noch keinen Sex hatte. Und oh Wunder: fand sie überhaupt nicht schlimm, im Gegenteil. Sie hatte sich vor dem ersten Mal dann viel mehr Gedanken gemacht als ich, weil sie "nichts falsch machen" wollte... ich hatte diese Befürchtung überhaupt nie. Sex ist ein Natur-Trieb, den kann man instinktiv und am Anfang einer neuen Beziehung ist der Sex wahrscheinlich immer ungewohnt. Der Hormon-Cocktail hilft aber, etwaige "Pannen" zu übertönen :zwinker:
     
    • Hilfreich Hilfreich x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 169771
    Sorgt für Gesprächsstoff
    75
    33
    7
    Verheiratet
    24 Januar 2020
    #8
    wild_rose:
    Naja, besonders im Sinne vom Menschen schon.
    Der Sex an sich ist das erste mal eher nicht so besonders :ninja:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Januar 2020
  • wild_rose
    Sehr bekannt hier
    2.839
    188
    1.096
    in einer Beziehung
    24 Januar 2020
    #9
    Miss_zitzibee ich hatte mein erstes Mal mit nem Typen mit dem ich nicht zusammen war, in den ich nicht verliebt war und den ich nach dem Abschied nie wieder gesehen habe.
    Die Person muss also auch nicht besodnee sein, finde ich.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • Reaper0309
    Reaper0309 (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    119
    28
    29
    Single
    24 Januar 2020
    #10
    Bevor du dir Gedanken über den Sex machst, finde erstmal eine Partnerin.

    Wenn du nur vögeln willst, ist das relativ egal. Wenn du eine richtige Partnerin willst, könnte das mit dem Sex auch dauern.

    Sei aber in jedem Fall ehrlich bei dem was du suchst.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • User 163532
    Verbringt hier viel Zeit
    506
    118
    839
    vergeben und glücklich
    24 Januar 2020
    #11
    Mein Mann war bei seinem ersten Mal noch 22. Ich habe unser erstes Mal als sehr schön in Erinnerung und hätte es traurig gefunden, wenn er mir seine fehlende Erfahrung verschwiegen hätte. Er hätte mich dann nämlich belügen müssen, ich hatte ihn explizit danach gefragt.

    Ich fand ihn übrigens überraschend selbstsicher, ich hätte wohl nicht gemerkt, dass es sein erstes Mal war. Aber es war auch so kein Ausschlusskriterium.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 4
    • Lieb Lieb x 1
  • User 161456
    Meistens hier zu finden
    User des Monats
    1.862
    138
    548
    in einer Beziehung
    24 Januar 2020
    #12
    Genau so ist es.
    Und ich bezweifele stark, dass diese Art von Frauen eh etwas für dich wären.
    Diese Frauen sieben quasi vorab schon mal aus.
    Und das ist auch gut so.

    Mein Tipp an dich:
    Sei klug und fisch im richtigen Becken.
    Dann beißt auch irgendwann mal eine an, wenn du's richtig anstellst und den richtigen Köder benutzt .
    Dazu gehört mMn. auch unbedingt Ehrlichkeit und Verlässlichkeit.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Witzig Witzig x 1
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • User 169771
    Sorgt für Gesprächsstoff
    75
    33
    7
    Verheiratet
    24 Januar 2020
    #13
    Jeder wie er möchte.
    Für mich wäre es so nichts gewesen.
     
  • Nacktschneckchen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    204
    43
    19
    nicht angegeben
    24 Januar 2020
    #14
    Am besten so wie einer mit 17 der noch nie Sex hatte.
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • Reaper0309
    Reaper0309 (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    119
    28
    29
    Single
    24 Januar 2020
    #15
    No more words needed ^^
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • Menas295
    Menas295 (47)
    Ist noch neu hier
    32
    8
    19
    in einer Beziehung
    24 Januar 2020
    #16
    designer496, Deine Anfrage an das Forum habe ich mindestens dreimal gelesen. In einem Punkt habe ich Zugang zu ihr: Das ist die Sorge dieses ersten Mal, in dem Du gleich mit so viel Unwägbarkeiten auf einmal konfrontiert werden wirst, gut zu bestehen. Wenn es nur das ist, lassen sich leicht gemeinsam ein paar Vorgehensweisen ausarbeiten, wie Du Dich an dieses erste Mal "heranrobben" kannst. Wie ich lese, gibt es in Deinem Leben aber schon einige (ausgebildete) Fachleute, die mit Dir vermutlich etwas in dieser Art tun.

    Mir ist jedoch in Deiner Anfrage einiges auch sehr unklar. Und das lässt sich vielleicht am besten in die Frage kondensieren: Was ist es, was Du wirklich suchst? Wenn sich diese Frage für Dich für den Anfang etwas zu grundsätzlich oder zu groß anfühlt, hätte ich noch ein paar zumindest scheinbar "kleinere": Fühlst Du Dich eigentlich wohl in Dir selbst? Gibt es etwas in Deinem Leben, dass Du Dir "einfach nur so" zum Genuss gönnen kannst? Was machst Du in anderen Fällen, um Dich wieder ins so genannte seelische Gleichgewicht zu bringen?

    Bisschen viel auf einmal, aber vielleicht ist ja eine Frage darunter, die in Dir etwas in Schwingung bringt ...
     
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • Souvereign
    Souvereign (42)
    Meistens hier zu finden
    1.509
    148
    179
    Single
    25 Januar 2020
    #17
    Aha ... und warum jetzt genau? Feierst Du auch den ersten Bissen "Essen"? Das erste mal Schlafen in einem Wasserbett oder das erst mal so richtig fies auf die Fresse fliegen?

    Ich hatte mein erstes Mal mit einer Frau, die ich wirklich geliebt habe. Aber es war ziemlich grottig und deswegen wäre es auch überhaupt kein Problem gewesen, wenn ich es mit einer x-beliebigen Frau gehabt hätte.

    designer496

    Du kannst zwar versuchen es zu verschweigen ... aber wenn die Lady nicht selbst totale Anfängerin ist, wird Sie es merken.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 169771
    Sorgt für Gesprächsstoff
    75
    33
    7
    Verheiratet
    25 Januar 2020
    #18
    Souvereign guckst du. Habe ich weiter unten geschrieben.
    Besser? DAS besondere kommt erst später...
     
  • Anila23123
    Anila23123 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.184
    108
    317
    nicht angegeben
    28 Januar 2020
    #19
    Ich finde deine Herangehensweise bescheuert. Klar, ihr müsst das gar nicht weiter besprechen vorher. Hab ich auch nie gemacht, außer beim ersten Freund. Aber du solltest auch nicht so tun, als ob du schon Erfahrung hättest. Möglicherweise wird sie es sowieso merken. Und wenn das ein echtes Problem für die ist, ist sie nicht die richtige. Gut, dann hattest du endlich Sex, aber da da für dich eine "große Nummer" ist, solltest du es so nicht in Erinnerung behalten.
    Wenn es dir nur darum geht Sex zu haben, ist es egal. Du bist aber ja offensichtlich auf der Suche nach einer Beziehung und da solltest du auf jeden Fall ehrlich sein. Wenn da ernsthaft Gefühle - welcher Art auch immer - im Spiel sind wird sie dich nicht sofort in den Wind schießen, weil ihr einmal keinen besonders tollen Sex hattet. In dem Fall ist es sogar besser es ihr zu sagen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und das wird ihr auch klar sein.

    Ernsthaft? Du denkst du hast jetzt mehr Ahnung durch Bücher und Gespräche? Erstmal sind alle Frauen verschieden und die Anatomie der Frau grob zu kennen, ist gut, wird dir aber beim Sex kaum helfen.

    Insgesamt gehst du an die ganze Sache viel zu geplant ran. Sex funktioniert aber nicht nach Anleitung. Mach dich davon frei. Das ist glaube ich eher hinderlich als förderlich.

    Ach du weißt wie viel Stress das ist? Interessant! Woher denn?
    Völliger Humbug! Die Frau hat weder irgendeine Verantwortung, noch ist es eine Bürde für sie. Der einzige Druck der da ist, ist der, den du dir selber machst.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  • jintek98
    jintek98 (23)
    Ist noch neu hier
    86
    8
    3
    Single
    1 Februar 2020
    #20
    Hey man !

    Also erstmal muss ich dir meinen größten Respekt aussprechen dass du in deinen jungen 20ern beruflich schon so erfolgreich bist ! Probs !

    Kommen wir zur Sache, ich hatte nämlich damals genau dasselbe Problem und kann dir aus Erfahrung sagen dass deine Jungfräulichkeit nur ein Problem ist ...weil du es zum Problem macht. !

    Finds schon mal echt nice dass du auf Frauen zugehst und sie ansprichst und auf Dates gehst, somit sind die ersten Schritte schon mal getan :zwinker:
    Wichtig ist erstmal dass du erkennen musst dass du kein "krasser Ficker" sein musst um als Kerl "begehrenswert" oder attraktiv zu sein. Du hast da zu krasse Performance-Ängste.

    Zweitens, Sex ist kein Wettbewerb ! Löse dich von dieser Einstellung dass du immer eine gute "Performance" abliefern musst. Sex soll etwas sein was du mit einem Mädl teilst und genießen sollst, unabhängig davon ob du einen ONS, Affäre, F+ oder es in einer Beziehung hast.
    Remember: "Sex is Emotion in Motion"

    Drittens musst nicht immer alles direkt kommunizieren wenn du dich dabei unwohl fühlst. Sag ihr ruhig dass du einfach noch nicht so viele Erfahrungen sammeln konntest. Und glaub mir, wenn ein Mädl wirklich auf dich steht, dann ist es ihr in erster Line egal ob du noch Jungfrau bist oder nicht. Sie wird dich nicht nach deinen "Laycounts" bewerten.

    4tens, wenn es mal zu einem peinlichen Moment im Bett kommen sollte dann nimm die Situation locker und mit Humor, sag sowas wie "Also in den Filmen sieht das alles so einfach aus" :grin: oder so ähnlich, hauptsache du lässt dich nicht unter Druck setzten.
    Und wie oben schon beschrieben ist es immer gut wenn du einfach auch auf ihre Bedürfnisse eingehst, dabei aber deine auch nicht über Bord werfen solltest und auch kommunizieren sollst was dir gefällt und was nicht.

    So ich hoffe ich konnte dir helfen :zwinker:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten