Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • alina123
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    nicht angegeben
    3 Juni 2012
    #1

    wie kann ich es ihm richtig besorgen?

    Mein Freund und ich wollen bald miteinander schlafen. Um Verhütung haben wir uns auch schon gekümmert. Allerdings wünscht er sich auch einen Blowjob von mir und ich will ihm diesen Wunsch auch echt gern erfüllen, weil ich auch neugierig bin, wie das ist.
    Allerdings ist das alles absolutes Neuland für mich.
    Ich meine, ich kann ihm ja nicht einfach an die Hose springen. Ich will das alles auch so in einer schönen Atmosphäre haben und nicht nur auf's Bett und zack los.
    Dann möchte ich gern wissen, wie Sperma schmeckt& ob wir, nach seinem Orgasmus beim blasen, nach einer kurzen Pause, vielleicht auch Sex haben können? Oder ist er dann zu erschöpft?

    Und naja, wie fang ich das an? Er meinte, es käme schon. Erstmal küssen und so, und dass er mir zeigen will, was ihm gefällt.
    Aber ich will halt, dass er das alles richtig unvergesslich findet!
    Was mache ich nur?
    Und gibt es Tipps, wie ich ihn schneller zum Orgasmus bekomme und kann ich erkennen, wann er kurz davor ist, 'zu kommen' ?

    Ich weiß, bisschen viele Fragen :grin: Aber ich will es halt unvergesslich machen. Er selbst ist auch noch Jungfrau, hat aber schon ein Paar Mal einen Blowjob früher von anderen Mädchen bekommen.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    3 Juni 2012
    #2
    Hallo und herzlich Willkommen im Forum,

    Mensch, du stellst ja wirklich gleich einen Haufen von Fragen - würde man diese ausführlich beantworten, dann säße man ja noch morgen Abend vorm Computer. :zwinker:
    Aber ich drehe gleich mal den Spieß um und stelle dir ein paar davon - einfach, um dich/euch besser kennenzulernen. Das ist eigentlich hier so üblich und für alle Seiten hilfreich.
    Also:

    - Wie alt bist du und dein Partner?
    - Wie lange führt ihr eure Beziehung?
    - Was an Petting hattet ihr schon genau?
    - Wie sehen deine Vorerfahrungen in Sachen Sex aus? (wie du an deinem Freund siehst, kann man auch als Jungfrau schon ein "Vorleben" besitzen)
    - Habt ihr euch schon mal nackt gesehen/gestreichelt/liebkost etc. (auch die Geschlechtsteile)?
    - Welche Verhütungsmethode habt ihr gewählt?
    - Wo soll denn euer gemeinsames Erstes Mal stattfinden?
    - Hat dein Partner erwähnt, wieviele Mädchen ihm schon einen geblasen haben und wie sehr ging er dabei ins Detail?


    Als erstes muss ich dir schreiben, dass du ja nicht den Fehler begehen darfst alles wirklich generalstabsmäßig zu planen (Verhütung ausgenommen) bzw. sich einen kompletten Schlachtplan zurechtzulegen.
    Beim Sex passieren oftmals ungeahnte Dinge - selbst bei erfahrenen "alten Hasen", die ihr Erstes Mal schon längst hinter sich haben.
    Ich kann dich verstehen, dass du dir so deine Gedanken machst und gerne perfekt sein willst, weil das oft in der Natur des Menschen liegt - aber begehe bitte nicht den Fehler einen übertriebenen Ehrgeiz an den Tag zu legen, weil du unbedingt die Beste sein und die Vorgängerinnen ausstechen willst.
    Das geht meistens in die Hose, denn man verkrampft und ist hinterher womöglich total enttäuscht, wenn sich die Vorstellungen nicht erfüllen.
    Besinne dich lieber, warum ihr beide eigentlich "richtig" Sex haben wollt. Ihr habt euch gerne, wollt euch nah und zärtlich miteinander sein, euer Zusammengehörigkeitsgefühl dokumentieren und die Lust ausleben, die (hoffentlich) auch vorhanden ist.

    Man muss beim Ersten Mal nicht gleich das volle Programm durchziehen...ihr habt doch Zeit und euch läuft auch nix davon. Man kann fast meinen, ihr wollt gemeinsam nur 1x Sex haben und dann wars das auch schon.
    Erfahrungen sammelt man nach und nach - durchs Experimentieren, sich gegenseitig zentimeterweise Erkunden und durch die Praxis. Dadurch erlangt man euch Sicherheit und weiß eher, was den Partner heiß macht und wie/was er es gerne hat.
    Es gibt einfach keine Gebrauchsanweisung für den perfekten Sex und keine Gebrauchsanweisung, was ein Mann gerne hat, weil jeder Kerl individuell ist.
    Das betrifft seine Vorlieben genauso wie den Geschmack seines Spermas und da sind wir schon bei einem anderen Thema von dir.

    Ich finde, man kann den Geschmack einfach nicht beschreiben. Das ist ungefähr das Gleiche wenn ich dich fragen würde, wie ein Apfel schmeckt.
    Jede Frau wird dir etwas anderes schreiben und viele mögen Sperma auch nicht, weil es ihnen nicht schmeckt oder weil die Konsistenz alles andere als ein Wohlgefühl auslöst.
    Viele beschreiben es als würzig, bitter, salzig mit einem metallischen Nachgeschmack, aber nur wenige empfinden es als wirklich neutral und absolut lecker.
    Also stell dich mal darauf ein, dass es nicht nach Gummibärchen schmeckt, wobei es eben auch nicht gerade zu einem geringen Anteil auf die Ess- und Lebensweise des Mannes ankommt, zu welcher "Geschmacksrichtung" er tendiert.

    Ich will dir jetzt keine Angst machen, aber wenn du es ganz genau wissen möchtest, musst du es einfach probieren. (und nie vergessen: Was man vielleicht heute nicht so mag, kann morgen schon wieder anders aussehen, weil sich Vorlieben oder die Einstellung ändert)
    Du lässt dich entweder überraschen oder nimmst vorher eine kleine Kostprobe, in dem du ihm z. B. einen Handjob verpasst und dann das Sperma mit dem Finger vom Bauch streichst und diesen ableckst. (aber mache das schnell, denn kaltes Sperma schmeckt wieder anderes wie warmes)
    Das ist natürlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, denn kommt ein Mann im Mund einer Frau, dann ist dieser meistens auch voll. :zwinker: (Tipp: Ein Glas Wasser bereitstellen. Viele Frauen bekommen hinterher so ein Kratzen und Brennen im Hals wenn sie schlucken, wobei das Schlucken kein Muss ist. Aber wenn es geht, solltest du seinen Saft jetzt nicht angewidert im hohen Bogen ausspucken oder wie von der Tarantel gestochen zum Klo rennen um es loszuwerden. Es gibt auch schmeichelhaftere und elegantere Lösungen)
    Oftmals kann man als Frau gar nicht erkennen, ob der Mann jetzt kurz vorm Orgasmus steht und/oder es braucht dafür Erfahrungswerte.
    Wenn du "vorgewarnt" werden möchtest, dann bitte deinen Freund, dass er dir ein Zeichen gibt...musst halt darauf gefasst sein, dass seine Worte irgendwie gepresst, gestöhnt, gestammelt oder verzehrt klingen. :zwinker:

    Viele Infos zum Blowjob findest du unter der Suchfunktion oder du schaust hier:
    (Fellatio - Planet-Liebe | Blasen | Oralsex | Oralverkehr
    )
    So lange dein Freund dich nicht dazu drängt und du ihm wirklich aus tiefer Überzeugung diesen Liebesdienst am Manne schenkst, gibt es auch keinen Grund Angst zu haben.
    Klar, bisschen Aufregung darf schon sein, aber die Vorfreude und Neugier sollte doch überwiegen und er will dir ja auch ein wenig Hilfestellung geben und leiten, was ich schon als positiv und hilfreich einstufe.
    Aber gehe das Ganze bitte spielerischer an. Man muss einen Blowjob weder bis zum Schluss durchführen oder ihn nur als Vorspiel ansehen.
    Und das Ziel ist normalerweise auch nicht, dass frau einen Mann schnellstmöglich zum Orgasmus bringt, wobei es durchaus sein kann, dass du es eben nicht beim Ersten Mal "schaffst".
    Das muss aber nicht unbedingt an deinen "Künsten" liegen, sondern an der Aufregung des Mannes, denn auch für ihn ist jede neue Partnerin etwas Besonderes und gepoppt hat er bisher genauso wenig wie du, so dass der Freudenspender womöglich gar nicht so will wie sein Besitzer es gerne hätte, wenn es zur Sache geht bzw. ein ultraschneller Samenerguss erfolgt.

    Ferner lässt sich auch nicht vorhersagen, ob dein Freund nach einer kleinen Pause auch sofort wieder einsatzbereit ist.
    Für manche Männer ist nach 1x Schluss oder benötigen zum Regenieren bisschen mehr als 5 - 10 Minuten - auch wenn sie jung sind und noch voller Kraft und Saft stecken.
    Auch kann es sein, dass der Penis nach dem ersten Orgasmus nicht mehr so richtig steif wird, (ganz egal, was die Frau alles so anstellt, wobei Verbissenheit und falscher Ehrgeiz in den meisten Fällen kontraproduktiv sind) was den Geschlechtsverkehr bzw. das Durchstoßen eines noch vorhandenen Jungfernhäutchens nicht gerade erleichtert.

    Mach dir also nicht einen zu großen Kopf - unvergesslich wird man nicht dadurch, dass man sofort die perfekte Liebhaberin sein will, was nach 1x Sex sowieso nahezu unmöglich ist oder irgendwie die Sexbombe spielen möchte.
    Viel wichtiger ist, dass der Mann spürt, wie gerne die Partnerin mit ihm intim wird, die sich nicht verstellt und dass sie auch künftig von sich aus signalisiert, wenn sie Lust auf ihn hat.
    Und nicht vergessen: Unvergesslich wird man erst einmal vorrangig als Mensch.
    Nimm mögliche Pannen mit ein wenig Humor (nur auslachen sollte man seinen Partner beim Sex nicht) und Gelassenheit.
    Und wenn man es genau nimmt ist das Erste Mal ist doch für die meisten Menschen immer irgendwie unvergesslich.
    So oder so - auch wenn die Erinnerungen irgendwann meistens verblassen oder gar in Vergessenheit geraten!

    Viel Spaß beim zukünftigen Sexeln.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 5
  • erdweibchen
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.906
    338
    2.365
    nicht angegeben
    3 Juni 2012
    #3
    Off-Topic:
    Da die Löwin wieder da ist, können die anderen ja jetzt alle Urlaub machen. :tongue: :zwinker:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste