• schnucki2
    schnucki2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    165
    101
    0
    nicht angegeben
    30 September 2004
    #21
    ach herje. eben, so geht es mir nämlich auch. meine eltern sind auch konservativ und streng christlich. deswegen will ich sie ja net drauf ansprechen das ich die pille will
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (37)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    30 September 2004
    #22
    Naja, ich denk trotzdem irgendwie müssen Eltern lernen, dass ihre Kinder, insbesondere Töchter, erwachsen werden und ein Eigenleben haben. Und das müssen Eltern eben einfach akzeptieren. Ich würde es heute anders machen, wenn ich nochmal die Wahl hätte. Ich würd das meinen Eltern sagen, die Pille nehmen und sie rumtoben lassen... :tongue:
     
  • schnucki2
    schnucki2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    165
    101
    0
    nicht angegeben
    30 September 2004
    #23
    ich weiß. aber ich will eben nicht das meine eltern bzw hauptsächlich meine mum so rumtobt. außerdem dürfte ich 100 %ig meinen freund nichtmehr sehen.
    ausßerdem, ich kann mich mit meiner mutter zwar über vieles unterhalten, aber wenn es um das thema geht, kommt eben meistens: du bist noch so jung...bla, bla, bla
    sie ist ja schon nicht begeistert das ich nen freund hab
     
  • Skyhorse
    Gast
    0
    1 Oktober 2004
    #24
    Also wenn ich so Eltern hätte...

    ...Wär ich schon freiwillig ausgezogen...

    Wah ne... Wenn ich nur dran denk das mir z.B der umgang mit meiner Freundin verboten wird un so... würd ich ausrasten.
    Kla bin Männlich trotzdem...

    Aber ich würd genau so wie die anderen sagen, hin gehen und sagen das du Unterleibschmerzen hast...
    Ich vermute nämlich auch dass deine Eltern dir dann denn umgang mit deinem Freund verbieten...

    Viel Glück :smile2:))
    Sky
     
  • Engelchen1985
    0
    1 Oktober 2004
    #25
    Das koennte z.T. auch von mit stammen.
    Mein Dad (ueber den ich privat krankenversichert bin :rolleyes2 ) is auch so drauf... allein 'nen Brief vom FA wuerd fuer den wohl heißen, dass ich Sex hab bzw. haben werde/will.

    An deiner Stelle wuerd ich sagen, dass du mal hinwillst oder hingegangen bist wegen Problemen (Unregelmaeßigkeit & Schmerzen) und dann deswegen die Pille verschrieben bekommen hast... Ohne - also nur mit Komdom - waere mir persoenlich (auch) zu unsicher!

    MIR wuerde mein Dad das allerdings nicht abkaufen... Von daher ist's ja ganz gut, dass ich keinen Freund hab und nach'm Abi bzw. wegen Studieren kann's ja bei mir gut sein, dass sich da dann was aendert - so lange is das ja nimmer hin, bei mir. :smile:


    Freiwillig ausziehn... is so'ne Sache - hab mich erkundigt und wenn man das macht, muessen sdie Eltern einen nicht umbedingt unterstuetzen, waer jednefalls in meinem Fall so. Nur wenn sie mich rausschmeißen wuerden waer das anders, aber so dumm sind sie nicht...
     
  • schnucki2
    schnucki2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    165
    101
    0
    nicht angegeben
    1 Oktober 2004
    #26
    das ist bei meinen eltern auch so. sie würden sofort sowas wie pille vermuten. und die ganze zeit nurnoch dumme fragen stellen und kontrollieren.
    das mit dem ausziehen hab ich erlich gesagt nich wirklich bock zu und zu jung bin ich auch.
     
  • Nightbee_222
    Verbringt hier viel Zeit
    822
    101
    0
    nicht angegeben
    1 Oktober 2004
    #27
    hey!stelle mir das grad ziemlich dumm für dich vor...aber bei ner bekannten von mir war das genauso....erst hatte sie vom fa ne probepackung bekommen,ihre eltern wussten nix und dann als sie das nächste rezept hatte musste sie s ihren eltern ja danns agen...aber wäre auch besser gewesen,wenn sies ihnen schon früher gesgat hatte!ich würde es an deiner stelle echt mit sowas wie starken menstruationsbescherden probieren usw ...wenn du dir sicher bist,dass es mit der konfrontation der wahrheit keinen sinn hat!
    mir is grad was aufgefallen und zwar:es gibt ja ab 16 extra die ärztliche schweigepflicht,wo auch die eltern nichts vom fa erfahren dürfen,dann beißt sich das aber doch,mit ner privaten krankenkasse??!
     
  • schnucki2
    schnucki2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    165
    101
    0
    nicht angegeben
    1 Oktober 2004
    #28
    hab ich auch gedacht. aber mir wurde hier irgendwann mal gesagt das dass trotzdem rauskommt über die versicherung da ich über meine eltern privat versichert bin. aber ich weiß nicht ob das stimmt.
     
  • Engelchen1985
    0
    1 Oktober 2004
    #29
    Ja, das is es ja... :angryfire

    Zwar erfahren die Eltern nix vom Arzt (egal welcher) direkt, aber ne Rechnung bzw. erstrecht nen Rezept sagt doch so einiges und zwar mehr als genug aus... und beides bekommt ja dummer Weise die Person, ueber die man evrsichert ist. :rolleyes2
    Man kann natuerlich sagen, dass man selbst die Rechnung bekommen will etc., aber dann muesste man's auch selbst zahlen (teuer?!!) und einreichen usw-. (kenn mich damit aber auch net so genau aus)... und das Geld bekommt man dann ja nicht slebst wieder, sondern z.B. (wie in meinem Fall) der Vater - toll.

    Mich persoenlich kotzt diese Kontrolle ganz schoen an (tschuldigung fuer die Wortwahl, aber ist nicht anders auszudruecken) - bei der PIlle kann man noch andere Gruende vorschieben, aber waer waer (im Notfall) mit der "Pille danach"?

    Unsere Eltern sollten einfach froh sein, dass wir verantwortungsvoll genug sind und uns auch deswegen vertrauen (koennen). Aber statt dessen heißt das Motoo eher: "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!" :grrr:


    Koennt mich ueber das ganze gerade mal wieder so richtig aufregen...


    Btw.: Selbst WENN ich das alles (versicherunhgsmaeßig) regeln koennte ohne dass sie was mitbekommen... frueher oder spaeter, wuerden sie 'ne Packung entdecken (wie gesagt - Kontrolle). :frown:


    @ schnicki:
    Ja, es kommt raus... allein wegen der Rezepte die normalerweise auch eingereicht werden, dazu muessen deine Eltern diese bekommen bzw. die Person ueber die du versichert bist. Ist wegen der Kostenerstattung etc. soweit ich weiß...
    Daher seh ich das auch so (wie Nightbee), also dass sich die Private Krankenversicherung und die aerztl. Schwiegepflicht beißen. Aber was isll manmachen?
    :ratlos:
     
  • schnucki2
    schnucki2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    165
    101
    0
    nicht angegeben
    1 Oktober 2004
    #30
    du hast völlig recht.
    ich reg mich auch total auf.
    ok, ich mein, ich bin noch ziemlich jung für gv. aber ich liebe meinen freund nunmal.
    aber eines ist klar, ich will auch nicht schwanger werden. (ich will nicht wissen was dann los wäre)
    aber wie schon gesagt bzw geschrieben. würde ich mir die pille verschreiben lassen, bekommen es ja meine eltern irgendwie mit, und dann hab ich meinen freund die längste zeit gesehen.
     
  • Engelchen1985
    0
    1 Oktober 2004
    #31
    Es sei denn du spielst ihnen jetzt ertsmal glaubhaft vor welche Beschwerden du hast (natuerlich nicht uebertrieben, nur so dass sie's so gerade mitbekommen)... und vertraust ihnen diese an (wenn sie z.B. fragen wa slos ist...) und sagst ihnen dann ganz offen, du ueberlegstest deswegen mal zum Arzt zu gehen und zu schaun was der zu den Schmerzen sagt. Du haettest auch Bedneken, dass irgendwas nicht i.O. sein koennte (weil vorher alles ok war uns jetzt eben offenbar nicht mehr - kannst ja sagen du haettest deine Tage in letzter Zeit sehr unregelmaeßig)... Wolltest einfach Sicherheit haben und dich durchchecken lassen bzw. Hilfe was die Beschwerden angeht zu bekommen.

    Tja... Eltern sind natuerlich auch nicht auf den Kopf gefallen... muesstest das schon glaubhaft rueberbringen.

    Das ist:
    a) leider noch keine Garantie dafuer, dass sie dir dann abkaufen (wenn du ihnen dann nach dem Arztbesuch sagst, der Arzt haette gemeint du solltest mal die Pille nehmen, weil die die Scherzen lindert usw.)
    b) ziemlich schwierig, belastend und anstrengend (denen immer was vorzumachen und dabei glaubhaft zu bleiben etc.)
    c) natuerlich nicht die feine Art so unehrlich zu sein... aber mir faellt auhc nix anderes ein - ist eben ne verzwickte Lage (kenn das ja selbst und hab da shcon genug drueber nachgedacht).
     
  • schnucki2
    schnucki2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    165
    101
    0
    nicht angegeben
    2 Oktober 2004
    #32
    joa, hast schon recht. aber ich hoffe das hier jemand noch ne andere idee hat, denn meine eltern von sowas zu überzeugen wird nicht einfach.
     
  • Engelchen1985
    0
    2 Oktober 2004
    #33
    Ja, das ist mir schon klar... hoffe mit auf 'ne andere Moeglichkeit, aber scheint recht aussichtslos?!!
    :rolleyes2
     
  • schnucki2
    schnucki2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    165
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Oktober 2004
    #34
    ja, das hoffe ich auch das es noch ne andere möglichkeit gibt und irgendjemand ne andere idee hat. aber meine hoffnung schwindet
     
  • LiaCat
    LiaCat (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    461
    101
    0
    Verheiratet
    3 Oktober 2004
    #35
    Hey!

    Eigentlich bleibt dir nur die Möglichkeit - auch wenn ich dich verstehen kann, dass du diese lieber umgehen willst - mit deinen Eltern zu reden. Sag ihnen, dass sie sowieso nicht verhindern können, dass du mit deinem Freund eine Beziehung hast (nebenbei: falls sie dich einsperren, ist das wirklich Freiheitsberaubung - von daher, große Töne und nichts dahinter) und dann lieber mit Verhütung, als ohne. Somit zeigst du ihnen ja auch, dass du Verantwortungsbewusstsein hast - und bietest ihren Argumenten keine Angriffsfläche mehr.
    Zudm können deine Eltern ihren konservativ-christlichen Glauben dir nicht aufzwingen, sondern müssen akzeptieren, dass du nun mal erwachsen wirst und Sex für viele in deinem Alter einfach dazugehört - schließlich musst du dich auch frei entwickeln können und selbst Erfahrungen sammeln.

    Liebe Grüße und viel Glück,
    Lia
     
  • Engelchen1985
    0
    3 Oktober 2004
    #36
    Hmm... also mit meinen Eltern kann man nicht reden, vor allem nicht mit meinem Dad - der erlaubt mir doch nichtmal mich allein mit 'nem maennlichen Wesen zu treffen (Ausnahme: er selbst)... :cry:
    Es herrscht bei uns jetzt z.B. nur Smalltalk ueber was ernsthaftes reden ist irgendwie schier unmoeglich, wiel sie an ihrer Einstellung fetshalten und keine andere Meinugn akzeptieren koennen/wollen -> Konseqzuenzen fuer mich wie Autoverbot etc. was wiederrum heißt, dass ich noch wneiger Freiheit/en hab. :rolleyes2
    Nee, dann wuerd ich eher ihnen erstmal ueber'n halbes Jahr Theater vorspielen und dann zusehn, dass das deswegen mit der Pille kleppt - ist zwra nicht sonderlich toll, aber immernoch das beste?!! :ashamed:
     
  • Rasjell
    Gast
    0
    3 Oktober 2004
    #37
    ist ja echt schlimm wie krass manche eltern drauf sind, da merkt man erst mal wie gut man es mit den eigenen ellis hat. Besonder schlimm finde ich Engelchen's Eltern weil sie nun wirklich kein kind mehr ist sondern eine junge erwachsene Frau.

    meine mutter war mit 18 das erste mal mit meiner schwester schwanger von daher hätte sie wohl eh nen schlechten argumentationsstandpunkt :grin:
     
  • schnucki2
    schnucki2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    165
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Oktober 2004
    #38
    hab ich mir auch gedacht. das sie sie in dem alter nicht in ruhe lassen.
    ich meine, bei mir versteh ich das ja manchmal, bin ja noch jung, aber bei ihr
     
  • Engelchen1985
    0
    3 Oktober 2004
    #39
    Naja, meine Ma ist net so extrem... das ist eher mein Vater. :rolleyes2
    Wenn der wuesste, dass siene KLEINE Tocher shconmal 'n Kerl gekuesst hat - omg, holt einen priester um den Teufel auszutreiben... :schuechte :tongue:
     
  • Rasjell
    Gast
    0
    3 Oktober 2004
    #40
    [​IMG] nen kerl geküsst ? und du nennst dich hier Engelchen !? ts ts [​IMG]

    also ich wäre da schon längst mal richtig ausgetickt [​IMG]
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten