Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    101
    0
    nicht angegeben
    30 Januar 2007
    #1

    Wie würdet ihr als Vermieter reagieren,

    wenn ihr ein Haus mit lauter Studenten-WGs besitzt und am 31.01. nun ein Mieter auf die Idee kommt, nach nur 6 Monaten Mietdauer zu kündigen. Ich würde schon mit den 3 Monaten Kündigungsfrist kündigen. Allerdings hätte ich einen Nachmieter (netten Studenten), der mein Zimmer ab Mitte Februar oder März übernehmen würde.
    Wäre es für euch als Vermieter in Ordnung, wenn der Mieter seinen Nachmieter sucht?
    (Irgendwie habe ich etwas Bammel, dass er damit nicht einverstanden ist)
     
  • Chabibi
    Chabibi (43)
    Sehr bekannt hier
    2.338
    168
    273
    in einer Beziehung
    30 Januar 2007
    #2
    Klar, wieso nicht ? Aber das heißt ja nicht das ich ihn dann auch als Nachmieter akzeptieren müsste... :zwinker:
     
  • sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    293
    101
    0
    nicht angegeben
    30 Januar 2007
    #3
    Naja, wenn ich den Aussagen meines Vermieters glauben kann, dann ist es ihm ziemlich wurscht, wer im Haus wohnt. Hauptsache er hält beim Erstkontakt ein Schwätzchen mit ihm. Dass er einen neuen Mieter ablehnt, kann ich mir jetzt eigentlich nicht vorstellen.
     
  • *PennyLane*
    0
    30 Januar 2007
    #4
    Klar, ist es nicht meistens so, dass man die Kündigungsfrist umgehen kann, indem man selber einen neuen Nachmieter findet?
    Der Vermieter will ja nur keinen Mietausfall haben. Wüsste nicht, warum er da was gegen haben sollte.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste