• Stefan13_7
    Stefan13_7 (31)
    Ist noch neu hier
    6
    1
    0
    nicht angegeben
    5 Oktober 2020
    #1

    Gefühlschaos Wie würdet ihr euch Verhalten ?

    Hallo zusammen,
    ich komm direkt zur Sache , hier meine Geschichte:

    Der erste Blick, das erste Date, der erste Kontakt und hat es *pitch* gemacht....
    Aus tiefstem Herzen verliebt

    Sie zog bei mir ein, was das schönste für mich überhaupt war.
    Nach sehr sehr langer Zeit hatte ich endlich die richtige gefunden.
    Sie gab mir so viel Liebe und Zuneigung, was mir noch nie eine Frau bisher gegeben hatte.
    Dazu kam noch die Ehrlichkeit. Noch nie in meinem Leben habe ich eine Frau kennenglernt die so Ehrlich war.
    Sie war wie ein Engel.

    Nach einem Jahr entschloss ich die Sache abzuschließen und sie zu meiner Frau zu machen.

    Doch der Antrag blieb aus.
    Ich entschloss mein Studium zu schmeißen und mich Selbstständig zu machen.

    Ab dann hatte ich mich in ein Tunnel begeben, der immer tiefer und tiefer wurde.
    Alles um mich herum schloss ich nach und nach aus.
    Vieles was mich vorher interessiert hatte, war für mich nur Zeitverschwendung.
    Mein einziger Gedanke war die "Arbeit".
    Die Beziehung litt immer mehr und mehr.

    Öfters gab es Gespräche diesbezüglich.
    Doch ich harkte sie immer ab und arbeitete nicht mit den Problemen.

    Meine Liebe fraß alles in sich hinein aber sie stand immer hinter mir.

    Der Druck mir und anderen etwas beweisen zu müssen wurde immer größer und größer,
    bis ich mich völlig im Ego-Tunnel verloren habe.


    Nach 3 Jahren platze es und sie konnte nicht mehr die Maske halten.


    Wie aus dem Traum erwacht, sehe ich erst jetzt was ich zerstört habe.


    Den Tunnel habe ich mir zur liebe verlassen und führe mein Leben wie vor dem Versuch wieder fort.
    Glücklicher, entspannter, Augen für die schönen Sachen im Leben ...

    Einsicht ist gekommen, doch leider viel zu spät.



    Sie lebt zur Zeit noch bei mir, da Ihre Wohnung erst in einem Monat frei wird.
    Ich lasse sie so gut es geht in Ruhe, mache keine Szenen o.ä.
    Helfe ihr so weit es geht bei den neuen Möbeln, die erstmal bei mir untergebracht werden müssen.
    Sprechen ganz normal miteinander, ab und zu gibt es ein paar Tiefe Blicke und Berührungen aber mehr nicht. Schlafen natürlich getrennt, essen ab und zu am Tisch zusammen und trinken ein Bier.

    Gefühltechnisch kann ich sie momentan nicht einschätzen. Fragen wäre mir zu aufdringlich.
    Will ihr bis sie auszieht nicht damit belasten, da es für sie sowieso nicht schön ist.

    Gefühltechnisch sieht es bei mir ziemlich beschissen aus um ehrlich zu sein.
    Mir kommen tagtäglich Erinnerungen hoch in dem ich ein Arschloch war und mich selbst gar nicht wiedererkenne. Versteht mich nicht falsch, es gab auch viele schöne Zeiten.
    Aber das Hauptproblem bestand trotzdem.
    Am liebsten würde ich ihr sagen das ich sie aus tiefstem Herzen liebe und sie mir bitte eine Chance geben soll, doch weiß ich das sie erstmal in Ruhe gelassen will, da es für sie nicht einfach war die Beziehung aufzugeben.

    Es tut weh.....



    Falls jemand so ähnliche Erfahrungen hatte, bitte kommentiert :smile:
     
  • Sklaen
    Sklaen (39)
    Öfters im Forum
    287
    53
    98
    Verheiratet
    5 Oktober 2020
    #2
    Was war der Grund für diese "Egophase" deinerseits?

    Weiß und merkt sie das du dich wieder geändert hast?

    Und was spricht dagegen ihr gegenüber deine Gefühle offen zu legen? Nicht aufdringlich oder mit einer Erwartung verbunden.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • Stefan13_7
    Stefan13_7 (31)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    nicht angegeben
    5 Oktober 2020
    #3
    Erstmal Danke für dein Kommentar!

    Ich denke das ich Angst habe abgewiesen zu werden und die restliche Zeit, die sie "gezwungener Maßen" in der Wohnung verbringen muss als unwohl empfinden könnte.

    Ja, sie merkt das ich mich verändere und sie findet es auch toll, nur ist es völlig verständlich das sie mir nicht direkt an den Hals springt.

    In meiner "Egophase" steigerte ich mich immer mehr in die Arbeit hinein, dazu kam dann noch der Erfolgsdruck und der Wille sich selber und anderen es zu beweisen.
     
  • User 137391
    Beiträge füllen Bücher
    2.628
    248
    1.436
    Single
    5 Oktober 2020
    #4
    wenn du es ihr nicht sagst.. wird sie es nie erfahren... wird sich nie entscheiden können, was sie mit deiner Aussage macht..
    wirst du nie wissen, ob es ein zurück gegeben hätte..

    mit einer Ablehnung weißt du dann ganz sicher wie sie denkt.. so wirst du immer nur vermuten..
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  • User 174959
    Öfters im Forum
    501
    68
    158
    Verheiratet
    5 Oktober 2020
    #5
    Bin auch dafür du solltest ihr zumindest sagen wie deine Gefühlswelt momentan aussieht... Sag ihr auch ruhig das alles etwas wirr ist, aber eines ganz sicher... Sie hat dir die Augen geöffnet...

    :knuddel:alles gute...

    Und wir lesen auch immer gern Updates :rose:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  • _nachdenklich_
    Ist noch neu hier
    67
    8
    15
    vergeben und glücklich
    5 Oktober 2020
    #6
    Ja, wenn du ihr deine Gefühle sagst, kann sie dich ablehnen und du verlierst sie. Wenn du ihr deine Gefühle aber nicht sagst, dann hast du sie bereits verloren.

    Bedränge sie nicht und setze sie auch nicht unter Druck, aber wenn du sie wirklich liebst und sie dir was bedeutet, dann kämpfe um sie.
    Du kannst nichts falsch machen, solang du ihr gegenüber ehrlich bist, ohne sie ungerne Druck zu setzen
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Stefan13_7
    Stefan13_7 (31)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    nicht angegeben
    5 Oktober 2020
    #7
    Schonmal vielen Dank an die tollen Kommentare und Ratschläge!
    Werde ihr offen und ehrlich sagen wie es aussieht.

    Werde davon berichten .....
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Oktober 2020
    • Lieb Lieb x 2
  • EmiliaBellini
    Öfters im Forum
    179
    53
    61
    Verheiratet
    5 Oktober 2020
    #8
    Einsicht ist der erste Schritt zur Veränderung. :smile:

    Dir ist bewusst, was bei euch falsch gelaufen ist und ich denke, dass Du ihr sagen solltest, dass es Dir jetzt wie Schuppen von den Augen gefallen ist. Man darf im Leben dazu lernen und aus eigenen Fehlern sowieso.

    Warte nicht bis sie ausgezogen ist. Es wird nicht einfach werden, sie davon zu überzeugen, dass bei Dir der Groschen gefallen ist ... zumal sie ja wirklich eine ganze Weil - trotz allem - an Deiner Seite geblieben ist.

    Ich weiß aus dem eigenen Umfeld, wie schwer es sein kann, sich beruflich auf die eigenen Füße zu stellen und dass viele dafür einige Opfer bringen.

    Ich denke, dass Du Dich beruflich so ins Zeug gelegt hast, dass Du das auch mit für sie getan hast und das solltest Du nicht unter den Tisch fallen lassen.

    Wenn ihr versuchen würdet, eine Balance zu finden, zwischen Deinem beruflichen Engagement und der Beziehung ... dann könntet ihr zusammen alt werden. Ich drück euch die Daumen!
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Stefan13_7
    Stefan13_7 (31)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    nicht angegeben
    5 Oktober 2020
    #9
    Dankeschön für den tollen Kommentar :smile:
    Werde alle Tipps beherzigen.
     
  • User 174775
    Öfters im Forum
    349
    53
    60
    nicht angegeben
    5 Oktober 2020
    #10
    Off-Topic:
    Da bin ich ja mal gespannt, was so von dir kommt über deine und eure Weiterentwicklung.

    Ich hab sowas schon paar mal gelesen, - dass sich jemand meldet und das ankündigt, vielleicht bist du ja der, der es auch tut.

    Ich bin ja auch neugierig - wohl nicht der einzige hier. :grin
     
  • Stefan13_7
    Stefan13_7 (31)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    nicht angegeben
    5 Oktober 2020
    #11

    Ich denke das bin ich den Leuten hier dann aber auch schuldig.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lieb Lieb x 1
  • Stefan13_7
    Stefan13_7 (31)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    6
    1
    0
    nicht angegeben
    19 November 2020
    #12
    Also Liebe Leute.....

    kurz und knapp:

    Wir haben die restliche Zeit friedlich und ohne Streit in der Wohnung verbracht.
    Haben über alles offen geredet.
    Habe ihr beim Umzug mitgeholfen und alles nötige organisiert.

    Sie hatte schon einige Zeit bevor Sie "Schluss" gemacht hat mit der Beziehung schon abgeschlossen.
    Dementsprechend ist sie "weiter" mit der Verarbeitung.

    Ich brauche noch meine Zeit, dennoch treffe ich mich wieder mit anderen Frauen.
    Allerdings nicht als Ablenkung, das wäre das falsche Wort, sondern um nicht als Kartoffel deprimiert in der Ecke zu vergammeln.


    Die ganze Geschichte verbuche ich als Lektion.
     
    • Lieb Lieb x 2
  • ferdl
    ferdl (66)
    Öfters im Forum
    601
    68
    106
    in einer Beziehung
    23 November 2020 um 22:17
    #13
    Tut mir leid für dich.
    Hoffentlich konntest du dich noch bei ihr für deine nachteilige Veränderung und ihre Vernachlässigung entschuldigen und du deshalb schweren Herzens ihre Entscheidung verstehen und akzeptieren wirst.
    Lass sie eine Zeit in Ruhe und nehmt beide Abstand voneinander. Du hast ihr mit Sicherheit deine Hilfe für Notsituationen angeboten.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten