Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    9 Juli 2007
    #1

    Wie würdet ihr reagieren wenn ihr für homosexuell oder heterosexuell gehalten würdet?

    Angenommen ihr seid Singles (wenn ihr es nicht seid, hypothetisch) und ihr werdet von jemanden für homosexuell oder heterosexuell gehalten, obwohl ihr genau das Gegenteil seid. Egal wierum. Wie würdet ihr reagieren? Sagen, dass ihr es nicht seid, oder einfach darüber lachen oder nichts weiter unternehmen um nicht als schwulenfeindlich bzw. heterofeindlich zu gelten? :schuechte
     
  • Knalltüte
    Knalltüte (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    0
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2007
    #2
    Ich lache oder schmunzel darüber. Da ich meine Freundin aber öfters mal küsse, kommt das sogar gar nicht mal so selten vor.
     
  • heidii
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    Single
    9 Juli 2007
    #3
    Aufgrund meiner fröhlichen Art und meines Aussehens (?), scheinen das viele wirklich zu glaube und ich wurde schon oft darauf angesprochen..
    Leute, die mich kennen, wissen aber, dass ich durch und durch hetero bin :grin:
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.909
    398
    2.200
    Verheiratet
    9 Juli 2007
    #4
    Je nachdem. Es gibt Menschen, die geht meine sexuelle Orientierung im Voraus nichts an.

    Wenn mich Jungen oder Männer an gehen (kommt immer noch vor) dann sag ich, dass ich eigentlich nicht Männer liebe. Oder kein Interesse habe. So als Info. Das gehört sich, denke ich.
     
  • kagome
    Verbringt hier viel Zeit
    2.271
    123
    6
    Verheiratet
    9 Juli 2007
    #5
    würde schmunzelnd drüber lachen und sagen das ich nicht homosexuell bin.
     
  • Ruthven
    Gast
    0
    9 Juli 2007
    #6
    Ich würde natürlich auch schmunzeln und sagen, dass ich mich für Mädels leider nicht interessiere :ichstehi_alt:
     
  • snoopy_sp
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    1
    Single
    9 Juli 2007
    #7
    Ich wurde bereits öfter dafür gehalten. Anfangs habe ich auch immer gegrinst oder mir sogar einen kleinen Scherz damit erlaubt. Aber als das immer mehr gemeint haben, bin ich irgendwann mal ausgerastet, weil die Leute das auch einfach so ausm heiteren Himmel gefragt haben. Irgendwann wusste ich sogar selbst deshalb nicht mehr, ob ich jetzt schwul sei oder nicht :ratlos:

    Mittlerweile bin ich mir aber sicher dass ich es nicht bin. Und wenn mich heute fragen würden, käme es auf die Situaion drauf an, wie ich reagiere. Kann mir alles vorstellen von scherzhaft drauf eingehen bis sauer werden. Auch wenn ich mit einigen schwulen Männern gut befreundet bin!
     
  • Soraya85
    Soraya85 (32)
    Meistens hier zu finden
    1.960
    133
    52
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2007
    #8
    Ich würde erst drüber lachen und dann erklären dass es nicht so ist..............und anschließend natürlich wissen wollen warum der/die angenommen hat dass ich lesbisch bin:cool1:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    9 Juli 2007
    #9
    is mir relativ. ich klär halt denjenigen dann auf.
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    9 Juli 2007
    #10
    Naja, ich kann da meist nicht anders und spiele das Spiel relativ weit mit, sollte ein Mädel mehr wollen. Und irgendwann sage ich dann, dass sie mir ein paar Zentimeter zu wenig hat... :schuechte
     
  • *PennyLane*
    0
    9 Juli 2007
    #11
    Ich würd drüber lachen und die Person darüber aufklären, dass es definitiv nicht so ist. Oder - je nach Person - "Interesse??" fragen :zwinker:.
     
  • Zuckerpuppe89
    Verbringt hier viel Zeit
    598
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Juli 2007
    #12
    Ich würds irgendwie lustig finden, vllt. auch verrucht? sollen die denken was die wollen, ich werd denen dazu nix sagen
     
  • Hetzer
    Hetzer (50)
    Benutzer gesperrt
    77
    0
    0
    Single
    9 Juli 2007
    #13
    "Ein bißchen bi schadet nie" würde ich sagen.

    Denn jeder Mensch ist latent bisexuell,
    aber nur wenige leben es irgendwann mal aus
    - und es gibt fast garkeine Homosexuellen.
    Die Leute in der Schwulen- oder Lesbenszene
    verkehren meistens nur zeitweilig dort und
    hatten entweder bereits vorher heterosexuelle Kontakte
    oder sie können nicht ausschließen, daß sie in Zukunft
    nochmal heterosexuelle Kontakte haben könnten.
    Deshalb sind solche Leute bisexuell.
     
  • User 71015
    User 71015 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.878
    348
    4.744
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2007
    #14
    Och, ich schätze das ist schonmal vorgekommen. Ich such mir ganz gern Themen für Uni-Referate, in denen irgendwas thematisiert wird, worüber einige lieber schweigen, und da gehört z.B. Homosexualität an der Schule dazu (ich sag nur: "Sowas haben wir hier nicht." - joa, is klar^^). Da wird man schnell mal in die Schublade: "Betroffener" gesteckt. Klären tu ich das nur, wenn's zur Debatte steht. Ansonsten sollen die denken, was sie wollen. Von mir aus auch, dass ich ne lesbische Linkshänderin aus ner Patchworkfamilie bin. Ich weiß es halt besser und wen es interessiert, der ebenso.
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    9 Juli 2007
    #15
    Off-Topic:
    Wer hat sich denn das schon wieder ausgedacht? :engel:
     
  • hatschii
    hatschii (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet
    9 Juli 2007
    #16
    Mein Schwager wurde früher öfter für schwul gehalten, obwohl ers nicht ist. Ich fands irgendwie witzig, er nicht so.... wo er doch eine freundin suchte. Er ließ sich halbwegs damit trösten "naja du hast style, bist modebewußt, gepflegt und umgänglich... klar hält ma dich für schwul" Dann musste er auch schon wieder grinsen und gut wars.:cool1:
    Wenn man mich für lesbisch hält (was sicher mal vorgekommen ist aber ich kamel merk sowas eher nicht so, nichtmal wenn ich in ner bar von ner frau angebaggert werde wo ca. 70% homosexuell ist.. hm:schuechte ) ist es mir eigentlich egal, wenn jemand richtig echtes interesse hätte dann müsst ich wohl sagen dass es mir leid täte und es nie was werden würd und damit hätts sich für mich erledigt
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2007
    #17
    Solange mich nicht der Mann meiner Träume für lesbisch hält, wärs nicht weiter schlimm, ich würds locker nehmen. Die Sache kurz klarstellen und das wars dann. Eine lesbische Freundin von mir hat früher zumindest (irrtümlich) gedacht, dass ich Tendenzen in die Richtung haben könnte - weil ich mich noch nicht für Männer interessierte und sehr locker mit dem Thema Homosexualität umging.
     
  • SilentBob81
    Verbringt hier viel Zeit
    517
    113
    42
    Verheiratet
    9 Juli 2007
    #18
    Ist mir auch schon passiert, aber dann ziehe ich eine Augenbraune hoch und frage, wie der/diejenige darauf käme, bzw. erklären soll, warum ich den Homo sei. Allein die verzweifelten Versuche das zu erklären oder auszuweichen sind recht amüsant:cool1: .
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    9 Juli 2007
    #19
    Wird man häufiger von Heterosexuellen fälschlicherweise für homosexuell gehalten als von Homosexuellen, die ein feines Gespür haben? Oder kann man das so nicht sagen?
     
  • Feuer & Wasser
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    vergeben und glücklich
    9 Juli 2007
    #20
    Ich sag' den Leuten einfach frei heraus, wie meine Neigungen sind... und gut ist...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste